Kursangebot | | Maßnahmen zur Arbeitsplanung und Arbeitssteuerung → A 2.2.4 ff.

Maßnahmen zur Arbeitsplanung und Arbeitssteuerung → A 2.2.4 ff.

01. Wie ist der Zusammenhang zwischen der Fertigungsablaufplanung und der Arbeitsplanung?

Man unterteilt die Fertigungsablaufplanung in die strategische und die operative Fertigungsablaufplanung.

  • Gegenstand der strategischen Fertigungsablaufplanung

    • ist die Wahl geeigneter Fertigungsverfahren und

    • die Planung zur Bereitstellung der benötigten Produktionsmittel.

  • Gegenstand der operativen Fertigungsablaufplanung ist die konkrete, kurzfristige und auf einen Werkauftrag bezogene Planung und Steuerung

    • der Arbeitsabläufe

    • der Arbeitsinhalte

    • der Transporte

    • des Belegwesens.

Für die kurzfristige Fertigungsablaufplanung verwendet man in der Praxis auch den Begriff „Arbeitsplanung“.

  • Planung ist zukunftsorientiert; sie ist die gedankliche Vorwegnahme von zukünftigen Handlungen und Entscheidungen.

  • Steuerung ist das Planen, Veranlassen und Überwachen von Vorgängen.

  • Inhalt der Arbeitsplanung und -steuerung ist die mengen- und termingemäße Planung, Veranlassung und Überwachung der Fertigungsdurchführung.

02. Was sind die Ziele der Arbeitsplanung und -steuerung?

Oberziel ist die Minimierung der Fertigungskosten durch die Realisierung folgender Unterziele:

  • kurze Durchlaufzeiten

  • exakte Termineinhaltung

  • wirtschaftliche Nutzung der Fertigungskapazitäten

  • optimale Lagerbestände

  • bestmögliches Zusammenwirken von Mensch, Betriebsmittel und Werkstoff

  • Einsatz der wirtschaftlichsten Betriebsmittel

  • geringe Fehleranfälligkeit.

03. Was sind die Aufgaben der Arbeitsplanung und -steuerung?

  • Bearbeitung der einzelnen Aufträge

  • Festlegung der Durchlaufzeiten einschließlich der Ermittlung der Start- und Endtermine

  • Planung und Auslastung der Kapazitäten

  • Steuerung der Fertigungsaufträge durch die einzelnen Werkstätten.

04. Welche Elemente enthält der Arbeitsplan?
→ A 2.2.4 ff.

Das Ergebnis der Arbeitsplanung mündet in den Arbeitsplan, der gemeinsam mit den Zeichnungen und Stücklisten die Grundlage der Fertigung bildet. Die Abbildung auf der nächsten Seite zeigt schematisch den Ablauf der Arbeitsplanung bzw. die Erstellung des Arbeitsplanes.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Arbeitsplan:

imported

Vgl. Musterklausuren, S. 1283

05. Welche Informationen können aus Arbeitsplänen gewonnen werden (Aufgaben der Arbeitspläne)?

  • Aus den Arbeitsplänen können die Bearbeitungszeiten entnommen werden (= Terminplanung).

  • Die Arbeitspläne dienen der verantwortlichen Produktionsstelle als Vorlage für die Produktion und die Montage.

  • Die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) kann den Arbeitsplänen Angaben zur Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung entnehmen – u. a. für die Vor- und Nachkalkulation.

imported