wiwiweb
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Den Kurs kaufen für:
einmalig €
Zur Kasse
Rechtliche Zusammenhänge > Handelsgesetzbuch:

Handelsregister

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Deskriptive Statistik:
 Am 26.01.2017 (ab 18:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar Deskriptive Statistik: Lage- und Streuungsmaße
- In diesem 60-minütigen Gratis-Webinar gibt Daniel Lambert einen Überblick über arithmetische Mittel und Standardabweichung, Modus, Median und die Spannweite
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

01. Was ist das Handelsregister?

Das Handelsregister (HR; § 8 HGB) ist ein öffentliches Verzeichnis beim Amtsgericht, in das alle Kaufleute des betreffenden Bezirks einzutragen sind. Jeder Kaufmann ist zur Eintragung verpflichtet.

Anmeldungen (Neueintragung, Veränderung, Löschung) müssen in öffentlich beglaubigter Form erfolgen. Das Amtsgericht führt vor jeder Eintragung eine firmenrechtliche Prüfung durch und holt die Stellungnahme der zuständigen IHK ein.

(Fiktives) Beispiel eines Blattes aus dem Handelsregister:

Amtsgericht Neustrelitz HRA 3 Blatt
Nr. der Eintragung
  • Firma
  • Ort der Niederlassung
  • Gegenstand des Unternehmens
Geschäftsinhaber persönlich haftender Gesellschafter Prokura Rechtsverhältnisse
  • Tag der Eintragung und Unterschrift
  • Bemerkungen
1 2 3 4 5 6
1
  • Gerd Grigoleit e. K.
  • Neustrelitz
  • Fachgeschäft für Eisenwaren
Handwerksmeister Gerd Grigoleit Neustrelitz   Einzelkaufmann
  • 14. Sept. 20..
    Luise Selig
    (Justizinspektorin)
2   Günter Krause Kaufmann Neustrelitz   Geschäftsübergang auf Kaufmann Günter Krause Firmenfortführung
  • 20. Okt. 20..
    Luise Selig
    (Justizinspektorin)
3          

Neben dem Handelsregister gibt es das Vereinsregister (für Vereine) und das Genossenschaftsregister (für Genossenschaften).

Das Handelsregister hat zwei Abteilungen:

Anmeldung zur Eintragung über einen Notar → Amtsgericht → Handelsregister

Handelsregister
Abteilung A Abteilung B
  • eingetragene Kaufleute
    (e. K., e. Kfm., e. Kfr.)
  • Personengesellschaften
    (OHG, KG)
  • Kapitalgesellschaften
    (GmbH, KGaA, AG)

Die Wirkung der Eintragung hat unterschiedlichen Charakter:

  • Konstitutive (rechts er zeugende) Wirkung: Land- und Forstwirte, Kleingewerbetreibende (Kannkaufleute) sowie Formkaufleute (GmbH, AG)

  • Deklaratorische (rechts be zeugende) Wirkung: Istkaufleute.

Das gesamte Verfahren von der Anmeldung bis zur Veröffentlichung ist rein elektronisch (Beurkundung nach wie vor beim Notar; dieser reicht die Daten in elektronischer Form beim Registergericht ein).

  • Vorteil des Online-Dienstes sind schnelle und einfache Eintragungsverfahren.

  • Nachteil ist die erhöhte Transparenz der Unternehmensdaten: Künftig müssen Jahres- und Konzernabschlüsse im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht werden. Jeder – auch die Konkurrenz – kann sich somit über die wirtschaftliche Lage einer Firma informieren.

Unternehmensdaten können kostenlos unter www.unternehmensregister.de und www.handelsregister.de abgerufen werden.

Das Handelsregister genießt öffentlichen Glauben . Dies bedeutet:

  • Jede Eintragung gilt als bekannt.

  • Jeder kann auf die Richtigkeit der Eintragung vertrauen.

  • Nicht eingetragene Tatsachen gelten als nicht bekannt („Auf das Schweigen des Registers kann man vertrauen“).

Eintragungspflichtige Vorgänge im Handelsregister sind z. B. Firma, Prokura, Vertretungsmacht und Insolvenzeröffnung.

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen