ZU DEN KURSEN!

Konzernabschluss nach IFRS - Sachanlagen

Kursangebot | Konzernabschluss nach IFRS | Sachanlagen

Konzernabschluss nach IFRS

Sachanlagen

Wir unterscheiden, auch bei Sachanlagen (= Property, Plant and Equipment) in

Die Erstbewertung umfasst die Einbuchung des Assets, die Folgebewertung hingegen beschreibt die Höhe des Ansatzes in den Folgejahren, d.h. es geht um planmäßige und außerplanmäßige Abschreibungen als auch um Zuschreibungen im Rahmen der Wertaufholung.

Erstbewertung

Wichtig ist der sog. Komponentenansatz. Hiernach wird ein (großer) Vermögenswert aufgeteilt in mehrere kleine. Diese werden getrennt voneinander einer (unterschiedlichen) Folgebewertung unterzogen, d.h. insb. getrennt voneinander abgeschrieben.

Beispiel

Ein Flugzeug wird im Januar 2009 für 1.000.000 € erworben. Hiervon lassen sich dem Rumpf 2/3 zurechnen, den Flügeln 1/3. Der Rumpf hat eine Nutzungsdauer von 20 Jahren, die Flügel von zehn Jahren. Beide Teile werden linear abgeschrieben.

Es ergibt sich damit für das Jahr 2009 eine Abschreibung auf den Rumpf von 1.000.000∙(2/3)∙(1/20) = 33.333,33 €, für die Flügel entsprechend von 1.000.000∙(1/3)∙(1/10) = 33.333,33 €, und damit eine Abschreibung von 2∙33.333,33 = 66.666,67 € auf das Flugzeug insgesamt und also ein Restbuchwert am Ende des Jahres 2009 von 1.000.000 – 66.666,67 = 933.333,33 €.

Folgebewertung

Wir unterscheiden

  • planmäßige und
  • außerplanmäßige

Abschreibungen.

Schließlich besteht noch in gewissen Fällen die Möglichkeit (genauer gesagt, die Pflicht) zur Wertaufholung, d.h. zur Zuschreibung.