ZU DEN KURSEN!

Konzernabschluss nach IFRS - Anschaffungskostenmodell

Kursangebot | Konzernabschluss nach IFRS | Anschaffungskostenmodell

Konzernabschluss nach IFRS

Anschaffungskostenmodell

Methode

Es wird im Anschaffungskostenmodell zugeschrieben auf den

Beispiel

Eine Maschine wird angeschafft und außerplanmäßig abgeschrieben. Später möge der Grund, welcher zu der außerplanmäßigen Abschreibung geführt hat, wieder entfallen. Der Buchwert nach der außerplanmäßigen Abschreibung am 31.12.2009 liegt bei 180.000 €. Der Recoverable Amount ist nun auf 220.000 € angestiegen. Die fortgeführten Anschaffungskosten betragen

a) 230.000 € und

b) 210.000 €.

Auf welchen Betrag muss zugeschrieben werden? 

 Maximal darf auf die Höhe der fortgeführten Anschaffungs- oder Herstellungskosten zugeschrieben werden.

a) Es erfolgt eine Zuschreibung auf den

  • recoverable amount = max(Fair Value less Cost to sell; Value in Use),
  • maximal aber auf die fortgeführten Anschaffung- oder Herstellungskosten,

konkret auf recoverable amount = 220.000 €, maximal aber auf fortgeführte Anschaffungskosten in Höhe von 230.000 €, d.h. also auf insgesamt 220.000 €.

b) Es kommt zu einer Zuschreibung auf den

  • recoverable amount = max(Fair Value less Cost to sell; Value in Use),
  • maximal aber auf die fortgeführten Anschaffung- oder Herstellungskosten,

konkret auf recoverable amount = 220.000 €, maximal aber auf fortgeführte Anschaffungskosten in Höhe von 210.000 €, d.h. also auf 210.000€.