Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
ZU DEN KURSEN!

Kosten- und Leistungsrechnung - Arten von Gesamtkosten

Kursangebot | Kosten- und Leistungsrechnung | Arten von Gesamtkosten

Kosten- und Leistungsrechnung

Arten von Gesamtkosten

Nachfolgend schauen wir uns die Unterscheidung von 

  • fixen
  • degressiven
  • progressiven
  • regressiven und
  • intervallfixen (sprungfixen)

Kosten an.

Fixe Kosten

Fixe Kosten haben in Abhängigkeit von der Beschäftigungsmenge (=x) den folgenden Verlauf:

Verlauf fixer Kosten
Abb. 4: Verlauf fixer Kosten

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Bei fixen Kosten (Kf) ändert sich der Kostenverlauf nicht, wenn die Beschäftigungsmenge ansteigt. Die Gesamtkosten bleiben also auf der Höhe der fixen Kosten konstant.

Degressive Kosten

Degressive Kosten haben in Abhängigkeit von der Beschäftigungsmenge (= x) den folgenden Verlauf:

Verlauf degressiver Kosten
Abb. 5: Verlauf degressiver Kosten

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Im falle von degressiven Kosten steigen die Gesamtkosten also degressiv (= unterproportional zur Beschäftigungsmenge). Die Kurve, die den Kostenverlauf abbildet, flacht sich mit zunehmender Beschäftigungsmenge (ab einem bestimmten Punkt) ab. Es kommt also lediglich zu einem unterproportionalen Anstieg. Die Kosten steigen langsamer an als die Ausbringung.

Progressive Kosten

Umgekehrt verhält es sich bei porgressiven Kosten. Hier steigen die Gesamtkosten bei zunehmender Beschäftigungsmenge überproportional.

Verlauf progressiver Kosten
Abb. 6: Verlauf progressiver Kosten

 

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Progressive Kosten liegen vor, wenn es bei zunehmender Ausbringungsmenge zu einem überproportionalen Anstieg der Gesamtkosten kommt.

Regressive Kosten

Im Falle von regressiven Kosten fallen die Kosten mit zunehmender Ausbringungsmenge. Hier handelt es sich um einen Spezialfall. 

Beispiel

Hier klicken zum AusklappenEin Beispiel könnte aber bei dem Betrieb eines Kinos denktheoretisch vorkommen: Denn wenn in einem Kinosaal die Auslastung der Sitzplätze von 90 % auf 100 % steigt, so könnte man weniger heizen müssen, weil es mit zunehmender Besucherzahl ohnehin wärmer wird.

 

Verlauf regressiver Kosten
Abb. 7: Verlauf regressiver Kosten

Intervallfixe (sprungfixe) Kosten

Die Eigenart von sprungfixen Kosten ist, dass sie an bestimmten Sprungstellen steigen - also eine "Treppenfunktion" gegeben ist. Denkbar ist dies, wenn bei einer Mengenausweitung neue Komponenten zur Erbringung einer Leistung notwendig sind. Sprungfixe Kosten haben demnach den folgenden Verlauf:

Abb. 8 : Sprungfixe Kosten
Abb. 8 : Sprungfixe Kosten

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Ein klassisches Beispiel für Sprungfixe kosten sei ein Maschinenbauunternehmen, in dem mit zunehmender Ausbrinngungsmenge Maschinen hinzugekauft werden müssen. Mit jeweils neuem Zukauf einer weiteren Maschine müssen diese abgeschrieben werden. Mit jedem weiteren Zukauf steigen die Abschreibungen und damit die sprungfixen Kosten.

Neben den Gesamtkosten und ihrem Verlauf lassen sich

  • Durchschnittskosten und
  • Grenzkosten

darstellen.