ZU DEN KURSEN!

- Informationen aus verknüpften, rechnergestützten Systemen

Kursangebot | | Informationen aus verknüpften, rechnergestützten Systemen

Informationen aus verknüpften, rechnergestützten Systemen

01. Welche Aufgaben kann ein CAM-System übernehmen?

CAM (Computer Aided Manufacturing = Computergestützte Fertigungsdurchführung) bedeutet computerunterstützte Fertigung durch CNC-Maschinen, Handhabungssysteme, Industrieroboter, automatisierte Lagersysteme und Montagesysteme. Im Gegensatz zum CAP-System (Unterstützung der Fertigungsplanung) wird CAM zur Durchführung der Fertigung eingesetzt.

Mit CAM können viele Funktionen der Fertigung automatisiert werden. Dazu zählen u. a. die Werkstückbearbeitung, die Maschinenbe- und -entstückung, die Teile- und Baugruppenmontage, der Transport und die Fertigungszwischenlagerung. Es werden Daten benötigt über die Konstruktionsmerkmale, den Bedarf an Material, Betriebsmitteln und Personal, den Arbeitsablauf, die Termine, die Maschinenbelegung und die Fertigungsmenge.

Im CAM-System werden die Geometriedaten des CAD-Systems, die Technologiedaten aus dem CAP-System und die betriebswirtschaftlichen Informationen aus dem PPS-System zusammengefasst.

02. Welche Aufgaben kann ein CAQ-System übernehmen?

CAQ (= Computer Aided Quality Assurance) ist die computergestützte Qualitätssicherung. CAQ-Systeme haben folgende Aufgaben:

  • Festlegen der Qualitätsstandards

  • Erstellen von Prüfplänen/Prüfprogrammen unter Verwendung der Konstruktionsdaten

    (Verknüpfung mit CAE/CAD)

  • Prüfprogrammierung

  • Durchführung rechnergestützter Mess- und Prüfverfahren

  • Qualitätsanalyse

  • Speicherung von Qualitätsdaten zur Förderung der Qualität.