Konzernabschluss IFRS

  1. Theorien des Konzernabschlusses
    Konzernabschluss nach IFRS > Einführung in die Konzernthematik > Theorien des Konzernabschlusses
    ... findet ihre Ausprägung in einer Quotenkonsolidierung, Nettokonsolidierung oder anteilmäßigen Konsolidierung, das Vermögen und das Kapital der Tochter werden also entsprechend dem Beteiligungsgrad ausgewiesen.Nachteilig ist, dass der Konzernabschluss nach der Interessentheorie keinen Einblick in die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Konzerns als wirtschaftliche Einheit geben kann.
  2. Vollkonsolidierung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Vollkonsolidierung
    ... TochterunternehmenNeubewertungsmethodeQuotenkonsolidierungbei gemeinschaftlichen TätigkeitenEquity-Methodebei Gemeinschaftsunternehmenbei assoziierten UnternehmenDie Vollkonsolidierung funktioniert wiederum nach der Neubewertungsmethode. Dies ist jener Betrag, der dem tatsächlichen Wert der in den Konzernabschluss aufzunehmenden Posten der Tochterunternehmung entspricht (= Buchwerte + stille Reserven).Die Idee hinter der Annahme ist folgende, als würde die Mutter nicht ...
  3. Gemeinschaftsunternehmen
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Quotenkonsolidierung > Gemeinschaftsunternehmen
    ... auch von der B-GmbH bilanziert, daher der Name "Quotenkonsolidierung".Ein Gemeinschaftsunternehmen hat folgende Eigenschaften:gemeinschaftliche Führung durch zwei bzw. mehrere sog. "Partnerunternehmen",die Partnerunternehmen gehören zu Konzernenals Mutter oder Tochterdie Partnerunternehmen sind unabhängig voneinander. Man spricht von einem engen und einem weiten Konsolidierungskreis:KonsolidierungskreiseKonsolidierungsmethodeeinbezogene Unternehmen enger Konsolidierungskreis:VollkonsolidierungMutter ...
  4. Vorgehensweise bei der Equity-Methode
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Equity-Methode > Vorgehensweise bei der Equity-Methode
    ... gerechnet als die Vollkonsolidierung oder die Quotenkonsolidierung. Man rechnet nämlich nicht die einzelnen Positionen der Bilanz des assoziierten Unternehmens ein, sondern vielmehr besteht die Konzernbilanz ausden einzelnen Positionen des beteiligten Unternehmens(wir wollen den Ausdruck „Mutter“ hier streng vermeiden) unddem Beteiligungsbuchwertdieser subsumiert die Beteiligung, den Anteil an den stillen Reserven und stillen Lasten, den Anteil am Gewinn und den Geschäfts- ...
  5. Quotenkonsolidierung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Quotenkonsolidierung
    Die Quotenkonsolidierung wird ausschließlich bei gemeinschaftlichen Tätigkeiten (= Joint Operations) durchgeführt.Hingegen wird die Equity-Methode, auf die wir noch zu sprechen kommen werden, pflichtmäßig angewendetbei assoziierten Unternehmen undbei Gemeinschaftsunternehmen (= Joint Ventures). 
  6. Aufgabe: Equity-Methode / Quotenkonsolidierung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Selbstkontrollaufgaben zu Kapitalkonsolidierung > Aufgabe: Equity-Methode / Quotenkonsolidierung
    ... die Töchter A und C allerdings nach der Quotenkonsolidierung in den Konzernabschluss einbeziehen. Ist dieses Vorgehen zulässig? 
  7. Lösung: Equity-Methode / Quotenkonsolidierung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Selbstkontrollaufgaben zu Kapitalkonsolidierung > Aufgabe: Equity-Methode / Quotenkonsolidierung > Lösung: Equity-Methode / Quotenkonsolidierung
    ... "Mutter") ein Wahlrecht, ob sie diese nach der Quotenkonsolidierung oder nach der Equity-Methode einbezieht. 
  8. Aufgabe: Quotenkonsolidierung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Selbstkontrollaufgaben zu Kapitalkonsolidierung > Aufgabe: Quotenkonsolidierung
    ... liegen jeweils bei 550.000 €. Es soll die Quotenkonsolidierung angewendet werden. Welche Posten werden von der Matka-AG in welcher Höhe übernommen?
  9. Lösung: Quotenkonsolidierung
    Konsolidierung > Kapitalkonsolidierung > Selbstkontrollaufgaben zu Kapitalkonsolidierung > Aufgabe: Quotenkonsolidierung > Lösung: Quotenkonsolidierung
    Bei der Quotenkonsolidierung werden die Vermögenswerte und die Schulden anteilig (!) in die Konzernbilanz übernommen. Maßgeblich sind jeweils die Zeitwerte, nicht die Buchwerte. Die stillen Reserven müssen also zunächst aufgelöst werden. Daher werden vom Werksgelände0,5·(500.000 + 50.000) = 0,5·550.000 = 275.000 €,von der Fabrikhalle0,5·250.000 = 125.000 €,von den sonstigen Vermögenswerten0,5·350.000 = 175.000 € undvon ...
Konzernabschluss IFRS
  • 181 Texte mit 50 Bildern
  • 216 Übungsaufgaben
  • und 33 Videos



einmalig 129,00 Euro / kein Abo
inkl. 19% Mehrwertsteuer