Bilanz nach Steuerrecht

  1. Lernziele
    Betriebsvermögen > Betriebsvermögen bei Einzelunternehmen > Lernziele
    ... Schließlich ist die Kenntnis des Leasing (Bilanzierung und Bewertung) sowie von Mietereinbauten wichtig.
  2. Arten von Leasing
    Betriebsvermögen > Zurechnung von Wirtschaftsgütern > Arten von Leasing
    Leasing sieht auf den ersten Blick wie eine gewöhnliche Miete aus, hat aber jedoch einige Besonderheiten, die es von einer Miete unterscheiden. Man unterscheidetOperating-Leasing undFinanzierungsleasing (= Financial-Leasing).Beim Operating-Leasing handelt sich um ein jederzeit kündbares Mietverhältnis, bei dem der Leasinggeber die Verpflichtung übernimmt, den Leasinggegenstand zu pflegen, zu reparieren und sonstige hiermit zusammenhängende Arbeiten zu übernehmen.Beim ...
  3. Zuordnung des Leasinggegenstands
    Betriebsvermögen > Zurechnung von Wirtschaftsgütern > Zuordnung des Leasinggegenstands
    Fraglich ist nun, ob der Leasinggeber oder der Leasingnehmer den Leasinggegenstand zu bilanzieren hat.Lies für die folgenden Ausführungen unbedingt den Leasing-Erlass vom 19. April 1971.Bilanzierung beim LeasingnehmerBei Finanzierungsleasingverträgen wird regelmäßig der Leasingnehmer den Gegenstand zu aktivieren haben, wenn dieser voraussichtlich (annähernd) über die gesamte Nutzungsdauer hinweg den Leasinggegenstand nutzen wird. Der nach dem Ende der Leasingzeit ...
  4. Bilanzierung des Leasinggegenstands beim Leasinggeber und Leasingnehmer
    Betriebsvermögen > Zurechnung von Wirtschaftsgütern > Bilanzierung des Leasinggegenstands beim Leasinggeber und Leasingnehmer
    Nachdem man die Frage geklärt hat, ob der Leasinggegenstand beim Leasinggeber oder beim Leasingnehmer zu aktivieren ist, geht es nun um die Frage, wie die Bilanzierung konkret erfolgt. Wenn der Leasingnehmer bilanzieren muss, so hat er den Leasinggegenstand mit den Anschaffungskosten, welche der Leasinggeber dem Leasingvertrag zugrunde legt, zzgl. den eigenen Anschaffungsnebenkosten zu aktivieren. Darüber hinaus muss er den aktivierten Leasinggegenstand über die betriebsgewöhnliche ...
Steuerrechtliche Grundlagen
  • 153 Texte mit 48 Bildern
  • 269 Übungsaufgaben
  • und 34 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Buchführung

  1. Formen des Leasings
    Geldverkehr > Leasing > Formen des Leasings
    Beim Leasing zahlt der Leasingnehmer (LN) dem Leasinggeber (LG) ein Entgelt für die Benutzung eines Leasingobjektes (LO) für einen begrenzten Zeitraum. Dieses Geschäft wird in einem Leasingvertrag festgehalten. Nicht allzu schwer bis hierher... Es gibt jedoch verschiedene Formen des Leasings, die man unterscheiden muss: Finanzierungsleasing - feste Grundmietzeit - unkündbar während dieser Grundmietzeit - bei Vollamortisation decken Leasingraten die gesamten Kosten ...
  2. Verbuchung
    Geldverkehr > Leasing > Verbuchung
    Betrachten wir im Folgenden die Verbuchung des Leasings anhand von Beispielen: Beispiel mit Zurechnung beim LeasinggeberVerbuchung beim LeasinggeberKauf des LO 10.000 € netto per Banküberweisung:Maschinen10.000anBank11.900Vorsteuer1.900anLeasingrate des LN in Höhe von 600€ netto:Der LG erhält die Leasingrate vom LN in Höhe von 600€ zzgl. Mwst (19%). Diese wird auf dem Erlöskonto "Leasingerträge" als Zugang gebucht (Ertragskonten: Zugang im Haben) Bank714anLeasingerträge600MwSt114Abschreibung ...
  3. Darlehensarten
    Geldverkehr > Darlehen > Darlehensarten
    ... Zins- und einem Tilgungsanteil besteht (siehe Leasing). Da sich die Zinsen auf die Restverbindlichkeit beziehen und diese jährlich sinkt, steigt der Tilgungsanteil immer weiter und am Ende der Laufzeit ist das Darlehen komplett getilgt. FälligkeitsdarlehenJahrDarlehen am Jahresanfang in €Zinsen in €/JahrTilgung in €/JahrDarlehen am Jahresende in € 12 = 1 * 0,07534 = 1 - 312345690.00090.00090.00090.00090.00090.0006.7506.7506.7506.7506.7506.7500000090.00090.00090.00090.00090.00090.0000Summe 40.50090.000 RatendarlehenJahrDarlehen ...
  4. Auf- und Abgeld
    Geldverkehr > Darlehen > Auf- und Abgeld
    ... der Zinsstaffelmethode, die auch schon beim Leasing benutzt wurde (--> Bildung der Summe der Jahre, Anteile ausrechnen).
Buchfhrung
  • 112 Texte mit 36 Bildern
  • 381 Übungsaufgaben
  • und 18 Videos



einmalig 19,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Recht und Steuern

  1. Weitere Vertragsarten
    Rechtliche Zusammenhänge > BGB Schuldrecht > Weitere Vertragsarten
    ... Pachtzinszahlt Pachtzins Leasingvertragentgeltliche Nutzungsüberlassung einer Sache Leasinggeber: Leasingnehmer:Leasingnehmer wird Besitzerüberträgt Nutzungsrechterhält Nutzungsrecht; trägt Gefahr für den Untergang der Sache und Kosten der InstandhaltungZiel: Entgeltliche Nutzungsüberlassungerhält Leasingraten (ggf. Sonderzahlung)zahlt Leasingraten LizenzvertragNutzungsrechte Lizenzgeber: Lizenznehmer:Patente, Muster, Marken, Software ...
  2. Arbeitsvertragsrecht
    Rechtliche Zusammenhänge > Arbeitsrecht > Arbeitsvertragsrecht
    imported
    ... ist ein Leiharbeitsverhältnis (Arbeitnehmerleasing)?Beim Personalleasing stellt ein Zeitarbeitsunternehmen (Verleiher) dem Auftraggeber (Entleiher) Mitarbeiter gegen Entgelt als Arbeitskräfte für eine begrenzte Zeit zur Verfügung. Diese Mitarbeiter sind beim Leasingunternehmen fest angestellt. Neben einigen Besonderheiten gelten für dieses Arbeitsverhältnis die im Arbeitsrecht gültigen Grundsätze. Der Arbeitsvertrag besteht zwischen den Mitarbeitern und dem ...
  3. Gewerbesteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Gewerbesteuer
    Gewerbesteuer
    ... bei Mieten, Pachten und Leasingraten bei beweglichen Wirtschaftsgütern,50 % bei Mieten, Pachten und Leasingraten bei unbeweglichen Wirtschaftsgütern,25 % bei Lizenzen und Konzessionenabzüglich eines Freibetrages von 100.000 € für die Summe der Finanzierungsanteile.Die wichtigste Kürzung ist bei Grundstücken:1,2 % des Einheitswertes von Grundstücken des Betriebsvermögens, soweit der Grundbesitz nicht von der ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 28 Texte mit 43 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 12 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Investition, Finanzierung, betr. RW, Controlling

  1. Innenfinanzierung
    Finanzierungsarten > Innenfinanzierung
    imported
    ... (i. d. R. Anlagen) an eine Leasinggesellschaft und least diese Gegenstände (Desinvestition + Leasing). Vorteile : Kapitalfreisetzung durch Verkauf; Verbesserung der aktuellen Liquiditätslage. Risiken : Längerfristige Bindung an die Leasinggesellschaft; Belastung der Liquidität durch laufende Leasingraten; ggf. Auflösung stiller Reserven (→ Buchwert/Verkaufspreis); Veränderung der Bilanzstruktur (→ Rating). 07. Welcher ...
  2. Langfristige Fremdfinanzierung
    Finanzierungsarten > Außenfinanzierung > Langfristige Fremdfinanzierung
    ... im Rahmenplan genannt.SonderformenLeasingFactoring 02. Welche Besonderheiten hat das langfristige Bankdarlehen (Investitionskredit)?Langfristige Bankdarlehen dienen der Finanzierung größerer Investitionsvorhaben. Die Laufzeit beträgt mehr als vier Jahre und kann frei vereinbart werden – bis zu 20 Jahren und mehr. Kreditgebende Banken sind z. B. Hausbank, KfW-Bankengruppe, regionale Banken zu Förderung des Mittelstandes in den jeweiligen ...
  3. Sonderformen der Finanzierung
    Finanzierungsarten > Außenfinanzierung > Sonderformen der Finanzierung
    imported
    01. Was ist Leasing?Leasing (engl.: mieten, pachten) ist die Vermietung bzw. Verpachtung von Anlagen oder Gütern durch Hersteller oder Leasinggesellschaften für eine vereinbarte Zeit gegen Entgelt. Der Leasingnehmer wird Besitzer, aber nicht Eigentümer. Hersteller oder Leasinggesellschaft bleiben Eigentümer. 02. Welche Leasingarten unterscheidet man?LeasingartenUnterscheidungsmerkmalBezeichnungMerkmaleWer ist Leasinggeber? Direktes LeasingIndirektes LeasingHersteller ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 34 Texte mit 62 Bildern
  • 70 Übungsaufgaben
  • und 18 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Konzernabschluss IFRS

  1. Ermessensspielräume
    Vorbereitung der Konsolidierung > Vereinheitlichung von Ansatz, Ausweis und Bewertung > Bewertung > Ermessensspielräume
    ... der Abschreibung- Methode- DauerAbgrenzung der Leasing-Methoden- Operate-Leasing- Finance-LeasingLangfristfertigung- Bestimmung des FertigstellungsgradesBewertung von Rückstellungen (IAS 37)Wertminderungen- Beurteilung- Ermittlung des erzielbaren BetragsAuch für Gemeinschaftsunternehmen und assoziierte Unternehmen ist eine Vereinheitlichung von Ansatz und Bewertung vonnöten.
Konzernabschluss IFRS
  • 188 Texte mit 42 Bildern
  • 228 Übungsaufgaben
  • und 36 Videos



einmalig 129,00 Euro / kein Abo
inkl. 19% Mehrwertsteuer


Volks- und Betriebswirtschaft

  1. Voraussetzungen der Existenzgründung
    Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen > Voraussetzungen der Existenzgründung
    ... (Entwurf)Kooperationsverträge (Entwurf)Leasingvertrag (Entwurf)Marktanalysen (Branchenkennzahlen, Gutachten)SchutzrechteÜbersicht der SicherheitenGegebenenfalls Organigramm des Unternehmens (mit Angaben zu den einzelnen Mitarbeitern: Alter, Qualifikation, Ausbildung, besondere Fähigkeiten). 09. Was sind qualitative Bestandteile eines Businessplanes?Jeder Businessplan enthält qualitative Elemente. Es sind die „Soft facts“ (weiche Fakten), die schwer ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 19 Texte mit 57 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 8 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Externes Rechnungswesen

  1. Ansatz, Bewertung, Ausweis
    Ansatz, Bewertung, Ausweis
    ... dieses Auto in meiner Bilanz oder in der des Leasinggebers?Ich kaufe Aktien und möchte diese langfristig halten. Muss ich diese Aktien im Sachanlagevermögen oder im Umlaufvermögen ausweisen?Bei z.B. dem Kauf einer Maschine lassen sich diese Fragen recht einfach beantworten. Wenn allerdings Forschungs- und Entwicklungskosten nicht mehr als Aufwand in der GuV erfasst werden sollen, sondern als Vermögensgegenstand in der Bilanz aktiviert werden, muss dies genauer überprüft ...
Externes Rechnungswesen
  • 89 Texte mit 76 Bildern
  • 260 Übungsaufgaben
  • und 17 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Unternehmensführung

  1. Personalbeschaffung
    Personalführung > Personalbeschaffung
    imported
    ... kommerzielle JobbörsenPersonalleasing (Zeitarbeit)private ArbeitsvermittlerPersonalberaterAnschlag am WerkstorAuswertung von Stellengesuchen in TageszeitungenAuswertung unaufgeforderter („freier“) BewerbungenAgenturen für ArbeitMessenüber Mitarbeiter (Bekannte, Freunde, Angehörige usw.)Kontaktpflege zu Schulen, Bildungseinrichtungen, HochschulenAbwerbungsmaßnahmen (ggf. unzulässig mit der Folge von Schadensersatz und Unterlassung). 05. Welche ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 24 Texte mit 79 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 12 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG