wiwiweb
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Externes Rechnungswesen
Den Kurs kaufen für:
einmalig 29,00 €
Zur Kasse
Bewertung der Aktiva > Umlaufvermögen > Gliederung des Umlaufvermögens > Vorräte:

Durchschnittsbewertung

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Abgabenordnung:
 Am 08.12.2016 (ab 18:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar Diskrete und stetige Verteilungen in der Wahrscheinlichkeitsrechnung
- In diesem 60-minütigen Gratis-Webinar gehen wir darauf ein, welche diskreten und stetigen Verteilungen Sie in der Prüfung beherrschen müssen.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Nach § 240 Abs. 4 HGB dürfen gleichartige Vermögensgegenstände des Vorratsvermögens zu einer Gruppe zusammengefaßt und mit dem gewogenen Durchschnittswert angesetzt werden. Bei der Durchschnittsbewertung wird aus dem Anfangsbestand (AB) und den Zugängen der Periode ein Durchschnittswert gebildet. 

Methode

Es gibt zwei Möglichkeiten den Durchschnittswert zu ermitteln:

  • Die gewogene Durchschnittsmethode;
  • Die gleitende Durchschnittsmethode.

Merke

Wichtig!  Die beim Verkauf der Vorräte erzielbaren Erlöse haben nichts mit der Bilanzierung des verbliebenen Lagerbestandes zu tun. Wichtig ist bei der Bilanzierung von Vorräten, mit welchem Wert diese am Ende des Geschäftsjahres in der Bilanz angesetzt werden.

Die gewogene Durchschnittsmethode

Bei der gewogenen Durchschnittsmethode wird der Anfangsbestand und die gesamten Zugänge der Periode mit ihren Anschaffungskosten (AK) erfasst und daraus ein Durchschnittswert gebildet. Dieser wird dann zur Bewertung der Abgänge innerhalb der Periode und zur Bewertung des Schlussbestandes gewählt.

Beispiel

Das Unternehmen XY tätigt im Laufe des Geschäftsjahres folgende Materialeinkäufe:

Datum Menge    AK (€/Stk.)   
AB 500 10 €
Zugänge
05.03.2012 600 8 €
10.05.2012 150 12 €
22.07.2012 900 7 €
20.12.2012 100 10 €
Abgänge
10.03.2012 300
15.05.2012 200
29.07.2012 800

Wie hoch ist der Schlussbestand und wie ist dieser zu bewerten? Wie sind die Abgänge zu bewerten?

Der Anfangsbestand (AB) und die Zugänge im Laufe des Geschäftsjahres werden mit ihren Anschaffungskosten bewertet und aufaddiert. 

Datum Menge    AK (€/Stk.)    Gesamte AK
AB 500 10 € 5.000 €
05.03.2012 600 8 € 4.800 €
10.05.2012 150 12 € 1.800 €
22.07.2012 900 7 € 6.300 €
20.12.2012 100 10 € 1.000 €
2.250 18.900 €

Die errechneten gesamt angefallenen Anschaffungskosten in Höhe von 18.900 € werden durch die gesamt eingekaufte Menge geteilt. 

Durchschnittswert = 18.900 € / 2.250 Stk = 8,40 €/Stk.

Der Endbestand in Höhe von 950 Stück wird mit 7.980 € (= 950 * 8,40) in der Bilanz angesetzt. Die Abgänge werden ebenfalls zu diesem Durschschnittspreis bewertet. 

Die gleitende Durchschnittsmethode

Bei der gleitenden Durchschnittsmethode wird nach jedem neuen Zugang ein neuer Durchschnittspreis errechnet. Sobald ein neuer Zugang eingeht, wird wieder ein neuer Durchschnittspreis errechnet. Der Unterschied zur gewogenen Durchschnittsmethode ist, dass hier die Abgänge im Laufe des Geschäftsjahres keinen einheitlichen Preis besitzen, sondern der Durchschnittepreis bei jedem Zugang neu berechnet wird.

Bei dem obigen Beispiel würde die Berechnung dann folgendermaßen aussehen: 

Datum Menge    AK (€/Stk.)    Gesamte AK
AB 500 10 € 5.000 €
+ Zugang 05.03. 600 8 € 4.800 €
1.100 9.800 €
= Durschnittspreis    8,91 € / Stk
- Abgang 10.03. 300 8,91 € 2.673 €
+ Zugang 10.05. 150 12 € 1.800 €
950 8.927
= Durschnittspreis 9,40 € / Stk
- Abgang 15.05. 200 9,40 € / Stk 1.880 €
+ Zugang 22.07. 900 7 € 6.300 €
1.650 13.347 €
= Durchschnittspreis 8,09 € / Stk
- Abgang 29.07. 800 8,09 € 6.472 €
+ Zugang 20.12. 100 10 € 1.000 €
950 7.875 €
Durschnittspreis =  8,29 € / Stk

Der Endbestand in Höhe von 950 € wird mit 7,68 € bewertet. Dies ergibt einen Bilanzansatz i.H.v. 7.296 €.

Multiple-Choice
Welche Möglichkeiten gibt es den Durchschnittswert zu ermitteln?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Kommentare zum Thema: Durchschnittsbewertung

  • Sven Hoberock schrieb am 05.06.2015 um 13:10 Uhr
    Lieber Herr Ott, vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir haben die Tabelle sofort verbessert. Das von Ihnen vorgeschlagene Ergebnis war richtig!
  • Markus Ott schrieb am 05.06.2015 um 12:47 Uhr
    Die Rechnung der gleitenden Durchschnitte ist falsch. Fehler bei Abgang 15.5. 200*9,4=1880 und nicht 3000. Endergebnis ist bei richtiger Berechnung (31.12.) Menge 650, Durchschnittspreis 8,29 Wert 7875.
Vorstellung des Online-Kurses Externes RechnungswesenExternes Rechnungswesen
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Externes Rechnungswesen

wiwiweb - Interaktive Online-Kurse (wiwiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Einführung
    • Externes vs. internes Rechnungswesen
    • Funktionen des externen Rechnungswesens
  • Organisation des Rechnungswesens
    • Handelsrechtliche Vorschriften
    • Steuerrechtliche Vorschriften
    • DRS Vorschriften
    • Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB)
      • Einleitung zu Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB)
      • Rahmengrundsätze
      • Abgrenzungsgrundsätze
      • Ergänzende Grundsätze
    • Exkurs: Branchenspezifische Regelungen
  • Buchführung
    • Buchführungspflicht
      • Buchführungspflicht nach Handelsrecht
      • Buchführungspflicht nach Steuerrecht
    • Inventar
    • Bilanz
      • Gliederung der Bilanz
      • Bestandskonten
        • Einleitung zu Bestandskonten
        • Buchungssystematik
        • Die vier Grundfälle
          • Aktiv- und Passiv-Tausch
          • Aktiv-Passiv-Mehrung / -Minderung
      • Eröffnung der Bestandskonten
      • Abschluss der Bestandskonten
    • GuV
      • Gliederung der GuV
      • Erfolgskonten
        • Einleitung zu Erfolgskonten
        • Buchungssystematik
        • Abschluss der Erfolgskonten
    • Umsatzsteuer
      • Einleitung zu Umsatzsteuer
      • Buchungssystematik
      • Ermittlung der Zahllast
  • Ansatz, Bewertung, Ausweis
    • Einleitung zu Ansatz, Bewertung, Ausweis
    • Bilanzansatz (Bilanzierung dem Grunde nach)
    • Bewertung (Bilanzierung der Höhe nach)
    • Bilanzausweis
  • Bewertung der Aktiva
    • Anlagevermögen
      • Bewertung des Anlagevermögens
        • Zugangsbewertung
          • Einleitung zu Zugangsbewertung
          • Anschaffungskosten
          • Herstellungskosten
        • Folgebewertung
          • Einleitung zu Folgebewertung
          • Planmäßige Abschreibung
          • Außerplanmäßige Abschreibung
          • Wertaufholung
      • Gliederung des Anlagevermögens
        • Einleitung zu Gliederung des Anlagevermögens
        • Immaterielle Vermögensgegenstände
        • Geschäfts- oder Firmenwert (GoF)
        • Geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG)
        • Sachanlagen
          • Einleitung zu Sachanlagen
          • Grundstücke und Gebäude
          • Technische Anlagen und Maschinen
          • Betriebs- und Geschäftsausstattung
          • Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau
        • Finanzanlagen
        • Anlagespiegel
    • Umlaufvermögen
      • Bewertung des Umlaufvermögens
      • Gliederung des Umlaufvermögens
        • Einleitung zu Gliederung des Umlaufvermögens
        • Vorräte
          • Einleitung zu Vorräte
          • Festbewertung
          • Durchschnittsbewertung
          • Verbrauchsfolgebewertung
        • Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
        • Wertpapiere
        • Bank / Kasse
    • Aktiver Rechnungsabgrenzungsposten
    • Aktive Latente Steuern
  • Bewertung der Passiva
    • Einleitung zu Bewertung der Passiva
    • Eigenkapital
    • Rückstellungen
    • Verbindlichkeiten
    • Passiver Rechnungsabgrenzungsposten
    • Passive latente Steuern
  • Der Jahresabschluss
    • Adressaten des Jahresabschlusses
    • Pflichtbestandteile des Jahresabschlusses
      • Einleitung zu Pflichtbestandteile des Jahresabschlusses
      • Anhang
      • Lagebericht
      • Kapitalflussrechnung
      • Weitere Elemente des Jahresabschlusses
    • Verwendung des Jahresergebnisses
  • Die Strukturbilanz
    • Einleitung zu Die Strukturbilanz
    • Vorüberlegungen
    • Aufgabe
    • Grundsätzliche Struktur
    • Herleitung der Aktivseite
    • Herleitung der Passivseite
    • Lösung der Aufgabe
  • Exkurs
    • Exkurs: IFRS
    • Exkurs: Konzernabschluss
    • Exkurs: Steuern
    • Exkurs: Kennzahlen
      • Einleitung zu Exkurs: Kennzahlen
      • Cash-Flow und Innenfinanzierung
        • Einleitung zu Cash-Flow und Innenfinanzierung
        • Was ist der Cash-Flow?
        • Zusammenhänge von Zahlungen, Erfolg und Innenfinanzierung
        • Berechnung des Cash-Flow
        • Innenfinanzierung
  • 89
  • 17
  • 220
  • 45
einmalig 29,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Externes Rechnungswesen

    Ein Kursnutzer am 19.07.2015:
    "übersichtlich, gut erklärt, einfach, super der Fragen"

  • Gute Bewertung für Externes Rechnungswesen

    Ein Kursnutzer am 02.04.2015:
    "Alles sehr gut und strukturiert erläutert"

  • Gute Bewertung für Externes Rechnungswesen

    Ein Kursnutzer am 18.09.2014:
    "es wird alles sehr gut erklär "

  • Gute Bewertung für Externes Rechnungswesen

    Ein Kursnutzer am 23.04.2014:
    "Prima"

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen