Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!

Investitionsrechnung

  1. Kostenvergleichsrechnung
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Investitionsrechenverfahren > Statische Investitionsrechenverfahren > Kostenvergleichsrechnung
    ... der pagatorischen Kosten:Kostenarten $\ k_v $ entstehen: $$\ K = \sum k_v^i \cdot x_i $$ hierbei wird über alle Kostenarten (i) aufsummiert.Berechnung der kalkulatorischen Zinsen kZ:Formel kalkulatorischer Zinsenkalkulatorische Zinsen: $$\ kZ = {AK+RBW_n \over 2} \cdot i $$Glossar:$\begin{align} AK & : \text{Anschaffungskosten }\\ RBW_n & : \text{Restbuchwert}\\ i & : \text{Kalkulationszins}\\ {AK+RBW_n \over 2} & : ...
  2. Einführung in die Portefeuilletheorie
    Die Portefeuille-Theorie > Portefeuille-Bildung und Parameter > Einführung in die Portefeuilletheorie
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... die Wertentwicklungen zusammen?  Berechnung des ErwartungswertsDie Formel zur Berechnung des Erwartungswert μ der Rendite eines Wertpapiers lautet:$\mu={1 \over n} \cdot \sum_{i=1}^n r $,wenn die Umweltzustände alle gleich wahrscheinlich sind, d.h. die Wahrscheinlichkeit $\ {1 \over n} $ aufweisen, bzw.$\mu= \sum_{i=1}^n w_i \cdot r_i $,wenn der i. Umweltzustand mit Wahrscheinlichkeit $\ w_i $ eintritt. Hierbei bezeichnet $\ r_i $ die Rendite im i. Umweltzustand.Die ...
  3. Capital Asset Pricing Modell: Die Wertpapierlinie
    Capital Asset Pricing Model (CAPM) > Anwendung des CAPM > Capital Asset Pricing Modell: Die Wertpapierlinie
    Aufwendungen und Grundkosten
    ... 4 %. Berechne die Gleichung der Wertpapierlinie!Berechnung der RenditenZunächst berechnet man die Renditen des Investitionsprojekts und des Marktportefeuilles:Umwelt-zuständeEinsatz InvestitionRückfluss InvestitionRendite InvestitionRückfluss MarktportefeuilleRendite Marktportfefeuille12.5003.0000,22.6250,0522.5002.8750,153.1250,2532.5002.000-0,22.7500,142.5003.7500,52.8750,15 Dann ermittelt man die erwarteten Renditen $\ E(R_j) $ $\begin{align} E(R_j)& = \sum_{i=1}^4 ...
  4. Rentabilitätsrechnung
    Investitionsrechenverfahren > Statische Investitionsrechenverfahren > Rentabilitätsrechnung
    ... \over 50.000} =0,15= 15\ \% $Anlage 2Berechnung des Gewinns für Anlage 2:$ \begin{align} G_B & = \text{Erlöse - Kosten}\\ & = \text{Erlöse - (pagatorische Kosten + kalkulatorische Kosten)}\\ & = \text{Preis} \cdot \text{Menge} - ( \text{variable Stückkosten} \cdot \text{Menge + pagatorische Fixkosten + kalkulatorische Abschreibungen + kalkulatorische Zinsen})\\ & = 14 \cdot 5.000 - (6 \cdot 5.000 + 17.500 + {\text{Anschaffungskosten - Restwert am Ende} ...
  5. Dean-Modell bei beliebiger Teilbarkeit der Investition
    Investitions- und Finanzierungsprogrammplanung > Verfahren > Bei relativer Budgetgrenze > Dean-Modell bei beliebiger Teilbarkeit der Investition
    Kapitalangebots- und Kapitalnachfragekurve im Dean-Modell
    Auch im Dean-Modell ist das Kapital knapp, jedoch lediglich relativ und nicht absolut. Das Modell macht die Annahme, dass zusätzlich aufgenommenes Fremdkaptal immer teurer wird aufzunehmen.Das Modell soll durch ein Beispiel erläutert werden:Beispiel 34:Der Investor Robby Rich möchte in verschiedene Projekte investieren, die ihm zur Auswahl stehen. Die zweiperiodigen Zahlungsreihen sehen wie folgt aus: InvestitionenA0E1A0I135044055I2 40046535I3 10012011I4 25028217Außerdem ...
  6. Dean-Modell bei Unteilbarkeit der Investition
    Investitions- und Finanzierungsprogrammplanung > Verfahren > Bei relativer Budgetgrenze > Dean-Modell bei Unteilbarkeit der Investition
    Dean-Modell bei Unteilbarkeiten
    ... 24: Dean-Modell bei Unteilbarkeiten Berechnung des Programms nach dem Dean-ModellZusammenfassend die Berechnung des optimalen Investitions- und Finanzierungsprogramms nach dem Dean-Modell im nachfolgenden Lernvideo:Das Video wird geladen...(kapitel-6-dean-modell)
  7. Marktzinsmethode
    Die Marktzinsmethode > Berechnung des Kapitalwerts nach der Marktzinsmethode > Marktzinsmethode
    ... drei verschiedene Arten berechnen:Kapitalwertberechnung mit der Marktzinsmethoderetrograde BerechnungZerobondabzinsfaktoreneinperiodigen EffektivzinsenDas Video wird geladen...(kapitel-7-die-marktzinsmethode)
  8. Retrograde Berechnung des Kapitalwerts im Marktzinsmodell
    Die Marktzinsmethode > Berechnung des Kapitalwerts nach der Marktzinsmethode > Retrograde Berechnung des Kapitalwerts im Marktzinsmodell
    Im Vergleich zur Berechnung des Kapitalwerts nach dynamischer Investitionsrechnung handelt es sich beim Kapitalwert nach der Marktzinsmethode um echte Liquidität. Er gibt Auskunft darüber, wie viel Geld in der 0. Periode übrigbleibt, welches durch Aufnahme von Kredite in einer zu großen Höhe zustande kommt (bei positivem Kapitalwert).Den Kapitalwert kann man retrograd (=rückläufig) nach der Marktzinsmethode mit folgendem Schema bestimmen:Retrograde Berechnung des ...
  9. Berechnung des Kapitalwerts mit Zerobondabzinsfaktoren
    Die Marktzinsmethode > Berechnung des Kapitalwerts nach der Marktzinsmethode > Berechnung des Kapitalwerts mit Zerobondabzinsfaktoren
    ... über formelmäßige Berechnung.Berechnung der Zerobondabzinsfaktoren Wenden wir uns zunächst der retrograden Methode zu, wir berechnen z.B. den dreijährigen Zerobondabzinsfaktor ZBAF0,3.$\\$Jahr0123dreijähriger Kredit0,9009- 0,0991- 0,0991- 1zweijährige Geldanlage- 0,09010,00900,0991 einjährige Geldanlage- 0,08270,09010 ZBAF0,72820  Tab. 40: Retrograde Berechnung des dreijährigen ZBAFs Hier stelt sich nun die ...
  10. Berechnung des Kapitalwerts mit Effektivrenditen
    Die Marktzinsmethode > Berechnung des Kapitalwerts nach der Marktzinsmethode > Berechnung des Kapitalwerts mit Effektivrenditen
    ... man dann nach vn auf ergibt sich obige Formel.Berechnung des Kapitalwerts mit EffektivrenditenBeispiel 37:Gegeben sei wieder eine bereits erweiterte Zinsstruktur:Laufzeit der GeschäfteGeld-, Kapitalmarktzinseneinjährige Geldanlage / Kredite0,09zweijährige Geldanlage / Kredite0,10dreijährige Geldanlage / Kredite0,11vierjährige Geldanlage / Kredite0,12Berechne für die damit angebbaren Zerobondabzinsfaktoren die einperiodigen Effektivzinsen. Rechne damit auch den Kapitalwert ...
  11. Forward Rates nach der Marktzinsmethode
    Die Marktzinsmethode > Margenkalkül und Forward Rates nach der Marktzinsmethode > Forward Rates nach der Marktzinsmethode
    ... Rate von der Periode 1 zur Periode 2.Retrograde Berechnung der Forward RateDie nächste Tabelle zeigt die retrograde Berechnung der Forward Rate FR1,2 zweier Finanzgeschäfte  mit ein- und zweijähriger Laufzeit.$\\$ Jahr 0 1 2Kredit, mit dem am Ende 1 € abbezahlt wird0,9091- 0,0909-1Geldanlage und ihre Rückführung- 0,90910,9909 Positiver Saldo in t = 100,9000 Tab. 52: Retrograde Berechnung Forward Rate$\\$1€ ist bspw. in der 2. Periode bei der heutigen ...
  12. Ermittlung der Eigenkapital- und Gesamtkapitalrendite
    Vollständige Finanzpläne > Rentabilitätsberechnung mit vollständigen Finanzplänen > Ermittlung der Eigenkapital- und Gesamtkapitalrendite
    Außer der Berechnung des Vermögensendwerts kann man mit Hilfe von vollständigen Finanzplänen auch die Rentabilitäten der zu bestimmen.Hierbei können sowohl die Eigenkapitalrendite, als auch die Gesamtkapitalrendite ermittelt werden.Formel zur Berechnung der EigenkapitalrenditeWird in der nullten Periode das Eigenkapital EK0 für eine Investition eingesetzt, dann wird die Eigenkapitalrendite folgendermaßen berechnet:$\ r_{EK} = {\sqrt[n] {{V_n \over EK_0}} ...
  13. Steuern in der Investitionsrechnung
    Steuern in der Investitionsrechnung > Einführung > Steuern in der Investitionsrechnung
    ... Sonderabschreibungen betrachtenBerechnung des Kalkulationszins nach SteuernDie Zahlungen nach Steuern werden i.A. mit dem so genannten Kalkulationszins nach Steuern is abgezinst.Dieser errechnet sich als:Kalkulationszins nach Steuern:$\ i_s = {i \cdot (1 - s)} $Warum ist diese Formel korrekt?Der Kalkulationszins ist als Habenzins zu verstehen, welche als Einkünfte zu versteuern sind. is = i · (1 - s) = i – (i · s) sagt aus, was nach der Versteuerung der ...
  14. Steuern in der Investitionsrechnung - Beispiel und Berechnung
    Steuern in der Investitionsrechnung > Modelle zur Berücksichtigung von Steuern > Steuern in der Investitionsrechnung - Beispiel und Berechnung
    ... EZÜden Kapitalwert nach Steuern CSt0. BerechnungDie Abschreibungen ist ABt = ${3.000€ \over 4}$ = 750 €, denn die Anschaffungsauszahlung, geteilt durch die Nutzungsdauer n = 4. Diese Abschreibung führt im Jahr t=1 zu einer steuerlichen Bemessungsgrundlage von B1 = E1 - A1 - AB1 = 1.500€ – 300€ – 750€ = 450 €.Somit ist die Steuerzahlung i.H.v. S1 = B1 · s = 450€ · 0,5 = 225€ zu zahlen.Der Einzahlungsüberschuss ...
  15. Steuern in der Investitionsrechnung - Standardmodell
    Steuern in der Investitionsrechnung > Modelle zur Berücksichtigung von Steuern > Steuern in der Investitionsrechnung - Standardmodell
    ... EZÜnachST 9751.050750825Berechnung des Kapitalwerts nach SteuernDer Kapitalwert nach Steuern lautet dann:$ C^{Standard}_0 = - 3.000 + {975\over 1,075^1} + {1.050\over 1,075^2} + {750\over 1,075^3} + {825\over 1,075^4} = 37,06€$.
  16. Steuern in der Investitionsrechnung - Zinsmodell
    Steuern in der Investitionsrechnung > Modelle zur Berücksichtigung von Steuern > Steuern in der Investitionsrechnung - Zinsmodell
    ... + {599,59 \over 1,15^4} = - 681,03€ $ .Berechnung des EndwertsIm StandardmodellMan sieht anhand der vollständigen Finanzpläne, dass die Endwerte jeweils gleich sind.Als Endwert im Standardmodell erhält man bei Fremdfinanzierung die Formel:Endwert im Standardmodell:$ EV^{Standard/FF}_n = {C^{Standard}_0 \cdot (1+i_s)^n}$$ EV^{Standard/FF}_n = {37,06€ \cdot (1,075)^4} = 49,49€ $ .Im ZinsmodellDer Endwert im Zinsmodell bei Fremdfinanzierung ist erhältlich durch ...
  17. Die Gewerbesteuer
    Steuern in der Investitionsrechnung > Das Steuersystem in Deutschland > Die Gewerbesteuer
    ... dem Gewerbesteuermessbetrag i.H.v. 3,5 % .Berechnung des effektiven GewerbesteuersatzesDer Hebesatz h wird von den jeweiligen Gemeinden in Deutschland selber festgesetzt. Der Gewerbesteuermessbetrag liegt bei 3,5%. Der effektive Gewerbesteuersatz ergibt sich aus dem Produkt der beiden Werte. effektiver Gewerbesteuersatz:$ s_G = m \cdot h = 0,035 \cdot h$Der effektive Gewerbesteuersatz wird dann mit der Bemessungsgrundlage der Gewerbesteuer multipliziert.Berechnung der GewerbesteuerMit einem ...
  18. Die Körperschaftssteuer
    Steuern in der Investitionsrechnung > Das Steuersystem in Deutschland > Die Körperschaftssteuer
    ... der Körperschaft- und Einkommensteuer.Berechnung der KörperschaftsteuerDie Berechnung der Körperschaftsteuer soll anhand des vorliegenden Beispiels dargestellt werden, in der die oben diskutierte Gewerbesteuer mit einfließt.Beispiel 50:Berechne für die einzelnen Jahre die Körperschaftsteuer der Heinrich AG aus Hagen. Berücksichtige dabei die Abzugsfähigkeit der Gewerbesteuer von der Bemessungsgrundlage der Körperschaftsteuer und die vollkommene ...
Investitionsrechnung
  • 67 Texte mit 92 Bildern
  • 312 Übungsaufgaben
  • und 35 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Mikroökonomie

  1. Elastizität des Angebots
    Grundlagen und Begriffe der Mikroökonomie > Elastizität > Elastizität des Angebots
    Formel der Elastizitt des Angebots
    ... ähneln, beschränken wir uns bei der Berechnung allein auf die Elastizität der Nachfrage.
  2. Berechnung der Elastizität der Nachfrage
    Grundlagen und Begriffe der Mikroökonomie > Elastizität > Berechnung der Elastizität der Nachfrage
    Marginale Betrachtung
    Für die folgende Berechnung der Elastizität der Nachfrage halten wir uns an folgende Nachfragefunktion : D(p) = max{50-p; 0} Die Funktion gibt die Nachfrage (Englisch "Demand", also D), in Abhängigkeit vom Preis (p) an. Für einen Preis von über 50, würde die Nachfrage jedoch negativ werden, was natürlich nicht logisch ist. Dann greift das "max" vor der Klammer. Es wird nur der Wert von den beiden betrachtet, der am größten ist. Bei einem Preis von über ...
  3. Staatliche Eingriffe und die Budgetgerade
    Theorie der Haushaltsnachfrage > Preis- und Einkommensänderungen > Staatliche Eingriffe und die Budgetgerade
    Rationierung des Staates
    ... sieht die Schreibweise so aus:  Berechnung der Budgetgeraden bei Rabatt
  4. Die mathematische Bestimmung bei perfekten Substituten
    Die optimale Entscheidung > Das Haushaltsoptimum > Die mathematische Bestimmung bei perfekten Substituten
    Optimale Entscheidung bei perfekten Substituten (Randlsung)
    ... stellt das schon bald kein Problem mehr da. Die Berechnung des optimalen Güterbündels betrachten wir hier beiperfekten Substituten,perfekten Komplementen,einer Cobb-Douglas-Nutzenfunktion.Optimales Güterbündel bei perfekten SubstitutenBeginnen wir mit den perfekten Substituten:Beispiel: $\ m = 100 $, $\ p_1 = 2 $, $\ p_2 = 5 $, Nutzenfunktion: $\ u(x_1; x_2)=3x_1 + 1x_2 $Wir hatten vorher gesagt, dass im Optimum die Steigung der Budgetgeraden und der Indifferenzkurve gleich ...
  5. Die mathematische Bestimmung bei perfekten Komplementen
    Die optimale Entscheidung > Das Haushaltsoptimum > Die mathematische Bestimmung bei perfekten Komplementen
    ... das Müsli begrenzt.Fahren wir mit der Berechnung von ganz oben fort. $\ {1 \over 2} x_1 = {1 \over 4} x_2 $ wird nach $\ x_1 $ oder $\ x_2 $ umgeformt, $\ x_1={1 \over 2} x_2 $ oder $\ x_2=2x_1 $. Die Umformung sagt aus, wieviele $\ x_1 $, bzw. $\ x_2 $ auf eine Einheit des anderen Faktors kommen. So wird für eine Einheit von $\ x_1 $ eine halbe Einheit $\ x_2 $ benötigt. Eines dieser Verhältnisse setzen wir nun in die Budgetgerade ein. (Hier ersetzten wir $\ x_1 $; es ...
  6. Die mathematische Bestimmung bei einer Cobb-Douglas-Nutzenfunktion
    Die optimale Entscheidung > Das Haushaltsoptimum > Die mathematische Bestimmung bei einer Cobb-Douglas-Nutzenfunktion
    ... um $\ x_2 $ zu errechnen, $\ x_2=6 $.Die Berechnung des Haushaltsoptimums bei einer Cobb-Douglas-Nutzenfunktion wird in diesem Video nochmals zur Verdeutlichung vorgerechnet.Lernvideo - Berechnung des HaushaltsoptimumsDas Video wird geladen...(cobb-douglas-nutzenfunktion)Es gibt noch einen weiteren, etwas informelleren, Weg zur Bestimmung der Gütermengen. Dazu werfen wir einen Blick auf die Exponenten, in unserem Fall "2" (für $\ x_1 $) und "1" (für $\ x_2 $). Sie werden ...
  7. Die Berechnung von Einkommens- und Substitutionseffekt
    Die optimale Entscheidung > Slutsky-Zerlegung > Die Berechnung von Einkommens- und Substitutionseffekt
    ... wurde, geht es hier um die praktische Berechnung. Substitutionseffekt, Einkommenseffekt sowie der Gesamteffekt werden in den folgenden fünf Rechenschritten anhand eines Beispiels bestimmt.In diesem Beispiel gehen wir von der folgenden Aufgabe aus: $\ u(x_1; x_2)=x_1 \cdot x_2;\ m=40;\ p_1=1;\ p_2=2 $; der Preis von Gut 1 steigt auf $\ p´_1=2 $Berechnen des ursprünglich optimalen Güterbündels - 1. Schritt Dies überspringen wir hier mal, denn der Weg ...
  8. Beispiele für Einkommenskonsumkurven
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Individuelle Nachfrageänderung > Beispiele für Einkommenskonsumkurven
    Einkommenskonsumkurve bei perfekten Substituten
    ... bei perfekten KomplementenBerechnung der EinkommenskonsumkurveDie Berechnung der Kurve ist sehr einfach. Dazu folgendes Beispiel: $\ u(x_1;\ x_2)=\min \{ ax_1;\ bx_2 \} $ Beide Güter gleichsetzen $\ (ax_1=bx_2) $, nach $\ x_2 $ umformen, also nur beide Seiten durch "b" teilen und wir erhalten: $\ \frac {ax_1}{b}=x_2 $. Dies ist die EKK für den Fall der perfekten Komplemente. Wie erfolgt die Berechnung bei Cobb-Douglas-Präferenzen ? Hier wird die MRS gleich ...
  9. Die Engel-Kurve
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Individuelle Nachfrageänderung > Die Engel-Kurve
    Engel-Kurve fr Luxusgter
    ... sondern als Variable angeben.Beispiel und BerechnungDazu folgendes allgemeines Beispiel für die Engel-Kurve $\ x_1: u(x_1;\ x_2)=min (ax_1;\ bx_2);\ m=p_1x_1+p_2x_2 $. Das Einsatzverhältnis beträgt: $\ x_2={a \over b} \cdot x_1 $. Dies setzen wir in die Budgetgerade ein:$\ m=p_1x_1+p_2 \cdot {a \over b} \cdot x_1 \Leftrightarrow m=x_1(p_1+p_2 \cdot {a \over b}) $ Und schon haben wir die erste der beiden Engel-Kurven. Für $\ x_2 $ sähe die Funktion parallel so aus: ...
  10. Preisänderung
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Individuelle Nachfrageänderung > Preisänderung
    Nachfragekurve bei perfekten Substituten
    ... bei Cobb-Douglas und perfekten KomplementenDie Berechnungen dazu folgen im nächsten Teil.
  11. Berechnung der Nachfragekurven
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Individuelle Nachfrageänderung > Berechnung der Nachfragekurven
    ... für perfekte Komplemente werden die ersten Berechnungen direkt übersprungen, da sie genau die gleichen sind, wie bei der Engel-Kurve. Stattdessen beginnen wir direkt mit der Formel für die Engel-Kurve: $$\ m=x_1(p_1+p_2 \cdot \frac {a}{b}) $$ Zuerst wird nun die Klammer ausmultipliziert: $$\ m=x_1 \cdot p_1+p_2 \cdot \frac {a}{b} \cdot x_1 $$ Nun teilen wir durch $\ x_1 $: $$\ \frac {m}{x_1}=p_1+p_2 \cdot \frac {a}{b} $$ Den Term "$\ p_2 \cdot \frac {a}{b} $" durch Subtrahieren auf ...
  12. Die Preiselastizität der Nachfrage
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Die Marktnachfrage > Die Preiselastizität der Nachfrage
    Marginale Betrachtung
    ... Deshalb halten wir uns für die praktischen Berechnungen an folgende Nachfragefunktion:D(p) = max {50-p; 0}Um die Elastizität zu berechnen, nutzen wir die Formel zur marginalen Betrachtung aus dem ersten Kapitel: Zuerst brauchen wir die Ableitung der Nachfragefunktion. q = 50 - p muss nach p abgeleitet werden. Das Ergebnis ist leicht ersichtlich: -1 Dies ist der erste Teil der Funktion, tragen wir noch den zweiten Teil ein, erhalten wir: Nun kann für jeden Preis die ...
  13. Berechnung der Elastizität ohne Nachfragefunktion
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Die Marktnachfrage > Berechnung der Elastizität ohne Nachfragefunktion
    ... die Erlöse am Markt maximal sind. Die Berechnung der Elastizität der Nachfrage ohne entsprechende Kurve benötigt als Ausgangslage Menge und Preis vor der Preisänderung und die jeweilige Veränderung nach einer Preissenkung oder -steigerung. Gehen wir dazu von folgendem Beispiel aus.Beispiel Preis und Menge vor sind ursprünglich p=16 und q=40. Nun steigt der Preis um 2 auf 18 an. Die Menge sinkt um 10 Einheiten auf 30.Mit folgender Formel können wir die Elastizität ...
  14. Berechnung des Gewinnmaximums im Monopol
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Monopol und Oligopol > Monopol > Berechnung des Gewinnmaximums im Monopol
    ... Kostenfunktion kann so übernommen werden.Berechnung der optimalen MengeDie gesamte Zielfunktion lautet nun: $\ maxG = 300y - 2y^2 - (10y+50) $ Ein kurze Umformung ergibt: $\ maxG = 300y - 2y^2 - 10y - 50 = 290y - 2y^2 - 50 $ Um das Maximum dieser Formel zu errechnen, muss sie wieder nach y abgeleitet und gleich Null gesetzt werden. $\ {dG \over dy} = -4y + 290 = 0 $Die Fixkosten in Höhe von 50 fallen hier weg; für die Entscheidung der optimalen Produktionsmenge sind sie nicht ...
  15. Das Kartell
    Monopol und Oligopol > Oligopol > Das Kartell
    ... ihre eigene Menge $\ y_1 $ bzw. $\ y_2 $.Berechnung des Gewinns im KartellWir erhalten dann: $\ G = (500-2[y_1+y_2]) \cdot (y_1+y_2)-25y_1 - y_2^2 $Die erste Klammer gibt uns den Preis in Abhängigkeit von der gesamten Marktmenge an. Der Preis multipliziert mit der Marktmenge ergibt den Umsatz. Davon werden schließlich noch die Kosten der jeweils produzierten Menge abgezogen. Der rechnerische Weg sieht nun so aus:Gewinnfunktion soweit wie möglich ausmultiplizierenEinmal nach ...
  16. Stackelberg-Führerschaft
    Monopol und Oligopol > Oligopol > Stackelberg-Führerschaft
    Stackelberg-Fhrerschaft
    ... oder die Konkurrenten darauf antworten werden.Berechnung der Stackelberg-FührerschaftBeim mathematischen Beispiel nehmen wir wieder das bekannte Beispiel: $\ P = 500-2y $ Kostenfunktion Unternehmen 1: $\ K1 = 25y_1 $ Kostenfunktion Unternehmen 2: $\ K2 = y_2^2 $ Unternehmen 1 soll der Stackelberg-Führer sein.Um das Angebot des Stackelberg-Führers angeben zu können, muss dieser die Reaktionsfunktion des anderen Unternehmens kennen. Der erste Schritt ist also die Bestimmung ...
Mikrokonomie
  • 93 Texte mit 153 Bildern
  • 206 Übungsaufgaben
  • und 23 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Externes Rechnungswesen

  1. Anschaffungskosten
    Bewertung der Aktiva > Anlagevermögen > Bewertung des Anlagevermögens > Zugangsbewertung > Anschaffungskosten
    Berechnung der AnschaffungskostenNach § 255 Abs. 1 HGB sind das diejenigen Kosten die geleistet werden "um einen Vermögensgegenstand zu erwerben und in einen betriebsbereiten Zustand zu versetzen, soweit sie dem Vermögensgegenstand einzeln zugeordnet werden können." Die Anschaffungskosten werden wie folgt berechnet:§ 255 Abs. 1 HGB Kaufpreis+    Anschaffungsnebenkosten+   nachträgliche Anschaffungskosten-   Anschaffungspreisminderungen= ...
  2. Herstellungskosten
    Bewertung der Aktiva > Anlagevermögen > Bewertung des Anlagevermögens > Zugangsbewertung > Herstellungskosten
    Berechnung der HerstellungskostenSind diejenigen Kosten für die im eigenen Betrieb erstellten Vermögensgegenstände (z.B. fertige Erzeugnisse, selbst erstellte Anlagen). Im Handelsrecht besteht ein Wahlrecht zwischen dem Ansatz von Mindest- und Höchst-Herstellungskosten. Gemäß § 255 Abs. 2 und 3 HGB gilt: § 255 Abs. 2, 3 HGB (neues Recht)Fertigungsmaterial (Materialeinzelkosten)+   Fertigungslöhne (Fertigungseinzelkosten)+   Sondereinzelkosten ...
  3. Durchschnittsbewertung
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Bewertung der Aktiva > Umlaufvermögen > Gliederung des Umlaufvermögens > Vorräte > Durchschnittsbewertung
    ... wird.Bei dem obigen Beispiel würde die Berechnung dann folgendermaßen aussehen: DatumMenge   AK (€/Stk.)   Gesamte AKAB50010 €5.000 €+ Zugang 05.03.6008 €4.800 € 1.100 9.800 €= Durschnittspreis   8,91 € / Stk- Abgang 10.03.3008,91 €2.673 €+ Zugang 10.05.15012 €1.800 € 950 8.927= Durschnittspreis9,40 € / Stk- Abgang 15.05.2009,40 € / Stk1.880 €+ Zugang 22.07.9007 ...
  4. Eigenkapital
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Bewertung der Passiva > Eigenkapital
    ... abzüglich aller Schuldpositionen zur Berechnung verwendet. Das bilanzielle Eigenkapital enthält häufig stille Rücklagen. Soweit diese bekannt sind und zu dem bilanziellen Eigenkapital hinzugerechnet werden, erhält man das effektive Eigenkapital.Das Unternehmen XY verfügt über ein Anlagevermögen in Höhe von 150.000 €, ein Umlaufvermögen in Höhe von 80.000 €, Rückstellungen in Höhe von 15.000 € und Verbindlichkeiten ...
  5. Kapitalflussrechnung
    Der Jahresabschluss > Pflichtbestandteile des Jahresabschlusses > Kapitalflussrechnung
    ... auch vergleichbare Geldflüsse mit in die Berechnung einbezogen (u.a. Schecks und Überweisungen).Die Herleitung der Kapitalflussrechnung für einen außenstehenden Dritten ist nur schwer aus der Bilanz und GuV möglich.Bei der Erstellung der Kapitalflussrechnung kann zwischen der direkten und der indirekten Methode unterschieden werden. Beide Methoden führen zum gleichen Ergebnis.Die direkte Methode benötigt eine separate Erfassung aller liquiditätswirksamen ...
  6. Cash-Flow und Innenfinanzierung
    Exkurs > Exkurs: Kennzahlen > Cash-Flow und Innenfinanzierung
    ... von Zahlungen, Erfolg und InnenfinanzierungBerechnung des Cash-FlowInnenfinanzierung
  7. Was ist der Cash-Flow?
    Exkurs > Exkurs: Kennzahlen > Cash-Flow und Innenfinanzierung > Was ist der Cash-Flow?
    ... im nächsten Kapitel befassen, da derartige Berechnungsmöglichkeiten einem externen Analysten die Möglichkeit geben, die Finanzierungssituation des Unternehmens zu approximieren.
  8. Zusammenhänge von Zahlungen, Erfolg und Innenfinanzierung
    Exkurs > Exkurs: Kennzahlen > Cash-Flow und Innenfinanzierung > Zusammenhänge von Zahlungen, Erfolg und Innenfinanzierung
    Innenfinanzierung
    ... Abschnitt beschäftigen wir uns mit der Berechnung des Cash-Flows! Die folgende Grafik zeigt, wie Innenfinanzierung und Zahlungsgrößen zusammenhängen.  InnenfinanzierungHierbei ist die Innenfinanzierung eine echte Teilmenge der Zahlungsgrößen! Wenn man das Schema um Erfolgsgrößen erweitert, entsteht folgende Abbildung: Innenfinanzierung erweitertFläche 1 stellt alle zahlungswirksamen Vorgänge dar, die erfolgsunwirksam sind und ...
  9. Berechnung des Cash-Flow
    Exkurs > Exkurs: Kennzahlen > Cash-Flow und Innenfinanzierung > Berechnung des Cash-Flow
    Berechnung der Cash-FlowVom Jahresüberschuss ausgehend müssen anhand dieses Schemas zwei Korrekturschritte vorgenommen werden.Da für den Jahresüberschuss die Erfolgsgrößen maßgeblich sind, der Cash-Flow aber eine Zahlungsgröße ist, müssen die erfolgswirksamen, aber zahlungsunwirksamen Zahlungen eliminiert werden (Fläche 4). (Eliminierung)Der Jahresüberschuss ist um alle erfolgsunwirksamen zu kürzen, aber um zahlungswirksamen Vorgänge ...
Externes Rechnungswesen
  • 89 Texte mit 76 Bildern
  • 260 Übungsaufgaben
  • und 17 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Makroökonomie

  1. Methode für Multiplikatoren
    Multiplikatoren > Methode für Multiplikatoren
    ... Methode, die jedoch häufig einfache Berechnungen von Multiplikatoren ermöglicht.Multiplikator-Berechnung: 1. Die relevante Gleichung wird abgeschrieben.2. Bestimmung, welcher Multiplikator auszurechnen ist.3. Vor jeden einzelnen Summanden der Gleichung wird ein „d“ geschrieben.4. Mögliche Vorfaktoren werden vor das „d“ geschrieben.5. Zu ermitteln ist, was = 0 ist. Dabei ist das, wonach der Multiplikator zu ...
  2. Staatsausgabenmultiplikator bei endogener Steuer
    Multiplikatoren > Staatsausgabenmultiplikator bei endogener Steuer
    ... t * Y$, endogen ist.Staatsausgabenmultiplikator BerechnungZu rechnen sei daher:$dY = dC_a+ d(c(Y - t * Y)) + dĪ + dG $$     = dC_a+ d(c * Y - c * t *Y) + dĪ + dG$Vereinfachung der GleichungZu entscheiden ist nun, welche Größen gleich null sind. Unverändert bleiben hier die Investitionen und der autonome Konsum. Demnach ist es $dC_a= dĪ = 0$. Da hier die Wirkung der Staatsausgaben G zu analysieren sind, ist dG ≠ 0. Aus diesem Grund kommt es zur ...
  3. Staatsausgabenmultiplikator bei exogener Steuer
    Multiplikatoren > Staatsausgabenmultiplikator bei exogener Steuer
    ... = C + Ī + G$$= C_a+ c(Y - T) + Ī + G$.Berechnung des StaatsausgabenmultiplikatorsDer Faktor d wird dabei vor jeden Ausdruck geschrieben, um festzustellen, was dabei gleich null ist und was nicht.$dY = dC_a+ d(c(Y - T)) + dĪ + dG$.Vereinfachung der GleichungDie Veränderung des autonomen Konsums ist gleich null, genauso die Veränderung der Investitionen, d.h. $dC_a = dĪ = 0$.Die Veränderung der Staatsausgaben ist nicht null, da nach $\frac{dY}{dG}$ gefragt ...
  4. Investitionsmultiplikator
    Multiplikatoren > Investitionsmultiplikator
    Abb. 5: Multiplikatoreffekt einer Investitionserhhung
    ... neben dem Staatsausgabenmultiplikator gibt.Berechnung InvestitionsmultiplikatorWiederholt wird ausgegangen von:$Y = C_a + c*Y + Ī + G$.Zu rechnen ist:$dY = d* C_a + dc*Y + d Ī + dG$$= 0 + cdY + dĪ + 0$$= cd * Y + dĪ$.Nachdem aufgelöst wurde, erhält man: $dY – c * dY = d Ī$. Nach dem Ausklammern erhalten wir: $dY · (1 - c) = d Ī$. Im Anschluss wird durch den Klammerausdruck dividiert, woraus schlussendlich der Investitionsmultiplikator ...
  5. Staatsausgabenmultiplikator im IS-LM-Modell
    Das IS-LM-Modell > Wirkungen einer expansiven Fiskalpolitik im IS-LM-Modell > Staatsausgabenmultiplikator im IS-LM-Modell
    Abb. 29: Expansive Fiskalpolitik in der Investitionsfalle
    ... (für den Geldmarkt).Berechnung des StaatsausgabenmultiplikatorsAls erstes ist der Staatsausgabenmultiplikator $\frac {dY}{dG}$ zu berechnen. Dieses Vorgehen unterscheidet sich etwas zum oberen.Das totale DifferentialBerechnet wird das totale Differential aus den beiden obigen Gleichungen:(1)       $dY = dC_a+ dc · (Y-T) + I_i* di + dG$,(2)       $\frac{dM^S}{P} = L_Y* dY + L_i * di$.Veränderung ...
  6. Herleitung der ZZ-Kurve im Mundell-Fleming-Modell
    Mundell-Fleming-Modelle > Herleitung der ZZ-Kurve im Mundell-Fleming-Modell
    Abb. 40: IS-, LM-, ZZ-Kurve
    ... Saldo = HB Saldo + Kap.bil. Saldo + DB Saldo$.Berechnung des DevisenbilanzsaldosBei der Umrechnung des Devisenbilanzsaldo erhält man:$ DB Saldo = Ex(Y*, e) – Im(Y , e) + Kap.imp.(i , i*, e) – Kap.exp.(i , i*, e)$.Endogene und exogene Größen des ModellsDas Volkseinkommen Y und der Inlandszins i sind in der vorliegenden Gleichung (und im vorliegenden Modell) endogen. Dahingegen sind die anderen Größen, wozu das ausländische Volkseinkommen Y*, ...
  7. Produktionselastizität im Totalmodell
    Totalmodelle > Märkte im Totalmodell > Produktionsfunktion der Märkte im Totalmodell > Partielle Faktorvariation im Totalmodell > Produktionselastizität im Totalmodell
    ... um eine marginale (unendlich kleine) Einheit.Berechnung der ElastizitätenZu berechnen ist die Elastizität der Arbeit EN  als:$E_N= \frac {dY}{dN}* \frac {N}{Y}$ ,..die des Kapitals verständlicherweise dann als:$E_K= \frac {dY}{dK}* \frac {K}{Y} $.SCHEMA ELASTIZITÄTEN:1. Zu berechnen ist vorerst die partielle Ableitung, d.h. die Grenzproduktivität $\frac {dY}{dN}$.2. Diese ist dann mit N zu multiplizieren.3. Im Nenner soll nicht nur „Y“ ...
Makrokonomie
  • 104 Texte mit 122 Bildern
  • 284 Übungsaufgaben
  • und 41 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Webinare

  1. Prüfungsthema: Einspruchsverfahren in der AO
    ...">Berechnung. Diese kann natürlich Fehler enthalten, sowohl vom Finanzamt gemacht, wie auch vom Steuerpflichtigen. Um diese zu korrigieren, kann der Steuerpflichtige innerhalb der Rechtsbehelfsfrist einen Einspruch einlegen. Aber was ist ein Einspruch, was ist diese Rechtsbehelfsfrist? Diesen Fragen und wie lang man Einspruch einlegen kann, werden wir in diesem Webinar nachgehen. An wen richtet sich das Webinar? Das Webinar dient dem Aufbau des prüfungsrelevanten Wissens im Bereich "...
  2. Crashkurs KLR (1/8): Begriffe aus KLR und FiBu
    ...FF66; color:#FF0000;">Berechnung der Anderskosten darf natürlich nicht fehlen. Nach einem Anwendungsbeispiel der Abgrenzungsrechnung üben wir die Zuordnung der Begriffe Auszahlung/Einzahlung Ausgabe/Einnahme Aufwand/Ertrag Kosten/Leistung anhand verschiedener Geschäftsvorfälle.   Ihre Referentin Sonja Kaup, Technische Betriebswirtin IHK, ist seit 10 Jahren Dozentin, Fachbuchautorin und Mitglied in mehreren Prüfungsausschüssen der IHK Mittelfranken (Nürnberg). Aufg...
  3. Überblick über die Gewerbe- und Körperschaftsteuer
    ...chtet sich das Webinar? Das Webinar dient dem Aufbau des prüfungsrelevanten Wissens im Bereich "Recht" für angehende Wirtschaftsfachwirte (IHK), Handelsfachwirte (IHK), Industriemeister (IHK), BWL-Studenten, Bilanzbuchhalter (IHK) ...
  4. Break-even-Point
    ...;Themen ein: die Berechnung die Ziele dieser Berechnung die Aussagekraft des Break-even-Points Zusätzlich erhalten Sie Materialien zur Vertiefung des Themas. Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die ihr Wissen rund um den Break-even-Point aufbauen wollen. Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die...
  5. Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten: Kennzahlen der Jahresabschlussanalyse
    ...len beispielhafte Berechnung Das Webinar dient dem Aufbau Ihres Wissens im Bereich der Jahresabschlussanalyse. Diese ist Bestandteil des Handlungsbereichs "Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten". Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Teilnahme am Intensivkurs: Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten und die Buchung unserer Online-Kurse....
  6. KSt kompakt: Zu versteuerndes Einkommen & bilanzielle Korrekturen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Berechnung zuversteuerndes Einkommen inner- und außerbilanzielle Korrekturen Das Webinar dient dem Aufbau Ihres Wissens im Bereich der Steuern. Diese sind Bestandteil des Handlungsbereichs "Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen". Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Buchung unserer Online-Kurse....
  7. Das Gewerbesteuersystem
    ...tet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die ihr Wissen im Bereich der Gewerbesteuer aufbauen wollen. Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Buchung unserer Online-Kurse: Für Fachwirte Für Bilanzbuchhalter Für Wirtschaftsstudenten ...
  8. Überblick Gewerbesteuer
    ...ird zum einen auf die Berechnung von Gewerbesteuern und zum anderen auf die Frage, ob ein Gewerbebetrieb vorliegt, eingegangen.  Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, fachbezogene Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellung und die roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt. Melden Sie sich jetzt an!...
  9. Crashkurs Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten - Tag 2
    ...lich haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  10. Crashkurs Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten
    ...turen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  11. Crashkurs Makroökonomie
    ...Ausgaben-Modell (u.A. ZZ-Kurve), Multiplikatoren (Berechnung und Interpretation des Investitions- und Staatsausgabenmultiplikators sowie des Geldmarktes), Herleitung und Bedeutung der IS- und der LM-Kurve (insbesondere im Rahmen von Fiskal- und Geldpolitik). Kurzum wird Dir umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt!...
  12. Crashkurs Makroökonomie
    ...Ausgaben-Modell (u.A. ZZ-Kurve), Multiplikatoren (Berechnung und Interpretation des Investitions- und Staatsausgabenmultiplikators sowie des Geldmarktes), Herleitung und Bedeutung der IS- und der LM-Kurve (insbesondere im Rahmen von Fiskal- und Geldpolitik). Kurzum wird Dir umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt!...
  13. Crashkurs: Kosten- und Leistungsrechnung
    ...rrechnung. Konkret widmen wir uns der gemeinsamen Berechnung und Erläuterung prüfungsrelevanter Beispiele. Jetzt anmelden!...
  14. Crashkurs Makroökonomie
    ...en-Modell (u.A. ZZ-Kurve) und Multiplikatoren (Berechnung und Interpretation des Investitions- und Staatsausgabenmultiplikators) sowie des Geldmarktes gehen wir ein auf Herleitung und Bedeutung der IS- und der LM-Kurve, insb. im Rahmen von Fiskal- und Geldpolitik. Danach gehen wir ein auf das Vierquadrantenschema (neoklassische Synthese), also unter Einbezug des Arbeitsmarktes. Weiterhin besprechen wir die Phillipskurve. Außerdem we...
  15. Kosten (Grenzkosten, Durchschnittskosten, Betriebsoptimum, Betriebsminimum)
    ...en der Kosten, die Bedeutung von Grenzkosten, die Berechnung der Durchschnittskosten und die Berechnung der kurzfristigen und langfristigen Preisuntergrenze....
  16. Deckungsbeitragsrechnung - Prüfungsrelevante Beispiele
    ...srechnung. Wir widmen uns der prüfungsrelevanten Berechnung und Erläuterung anhand von Übungsaufgaben zum einstufigen und mehrstufigen Deckungsbeitrag sowie dem relativen Deckungsbeitrag....
  17. Dynamische Investitionsrechnung
    ...estitionsrechnung besprochen. Es geht u.a. um die Berechnung des Kapitalwerts, der Annuität. Besonders für Bilanzbuchhalter ist der Aufbau des Verständnisses für die finanzmathematischen Tabellen, die in der Prüfung von der IHK mit reingegeben werden, relevant. Jetzt anmelden!...
  18. Gratis-Webinar Finanzmathematik
    ...r Finanzmathematik benötigen. Hierzu zählen die Berechnung des Kapitalwertes, des Endwerts als auch der Annuität. Sinn und Zweck der dynamischen Investitionsrechnung werden erläutert....
  19. Gratis Webinar Kosten (Grenzkosten, Durchschnittskosten, Betriebsoptimum, Betriebsminimum)
    ...en der Kosten, die Bedeutung von Grenzkosten, die Berechnung der Durchschnittskosten und die Berechnung der kurzfristigen und langfristigen Preisuntergrenze....
  20. Gratis-Webinar Überblick Finanzmathematik
    ...r Finanzmathematik benötigen. Hierzu zählen die Berechnung des Kapitalwertes, des Endwerts als auch der Annuität. Sinn und Zweck der dynamischen Investitionsrechnung werden erläutert....
  21. Gratis-Webinar Recht und Steuern für Wirtschaftsfachwirte
    ...teuerlichen Aspekte für die Einkommensteuer, die Berechnung der Gewerbe- und Körperschaftsteuer und was es mit der Umsatzsteuer auf sich hat und wie wir sie berechnen. Kurz um: Alles, was Sie für Ihre Prüfung im Gebiet der Steuern wissen müssen....
  22. Gratis Webinar Kosten (Grenzkosten, Durchschnittskosten, Betriebsoptimum, Betriebsminimum)
    ...en der Kosten, die Bedeutung von Grenzkosten, die Berechnung der Durchschnittskosten und die Berechnung der kurzfristigen und langfristigen Preisuntergrenze....
  23. Gratis-Webinar Dynamische Investitionsrechnung
    ...estitionsrechnung besprochen. Es geht u.a. um die Berechnung des Kapitalwerts, der Annuität. Besonders für Bilanzbuchhalter ist der Aufbau des Verständnisses für die finanzmathematischen Tabellen, die in der Prüfung von der IHK mit reingegeben werden, relevant. Jetzt anmelden!...
  24. Mikroökonomie - Nachmittag
    ...pan style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Berechnung und Interpretation)Arten von Gütern (normal, inferior, Giffen-Gut...)Preisreaktionen (Substitutions- und Einkommenseffekt)...
  25. Kostenloses Webinar zur Mikroökonomie
    ...pan style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Berechnung und Interpretation)Arten von Gütern (normal, inferior, Giffen-Gut...)Preisreaktionen (Substitutions- und Einkommenseffekt)...
  26. Mikroökonomie - Tag 2
    ...span style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Berechnung und Interpretation)Arten von Gütern (normal, inferior, Giffen-Gut...)Preisreaktionen (Substitutions- und Einkommenseffekt)ProduktionstheorieInputvariationen einer Variablen (Grenzproduktivität, Produktionselastizität)Niveauvariationen (Homogenität, Skalenerträge)Kostenfunktionen (Herleitung kurz- und langfristig)PreistheorieMarktformen (Monopol, Oligopol, Polypol)Wohlfahrt (Konsumenten- und Produzentenrente).Und besonde...
  27. Mikroökonomie
    ...span style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Berechnung und Interpretation)Arten von Gütern (normal, inferior, Giffen-Gut...)Preisreaktionen (Substitutions- und Einkommenseffekt)ProduktionstheorieInputvariationen einer Variablen (Grenzproduktivität, Produktionselastizität)Niveauvariationen (Homogenität, Skalenerträge)Kostenfunktionen (Herleitung kurz- und langfristig)PreistheorieMarktformen (Monopol, Oligopol, Polypol)Wohlfahrt (Konsumenten- und Produzentenrente).Und besonde...
  28. KOSTENLOS: Mikroökonomie
    ...echnung und Interpretation)Arten von Gütern (normal, inferior, Giffen-Gut...)Preisreaktionen (Substitutions- und Einkommenseffekt)...