Rechnungswesen

  1. Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze
    Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens > Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze
    imported
    ... für Existenzgründerentfallen Berechnung40 % der AK/HKDie Bildung des Investitionsabzugsbetrages erfolgt außerbilanziell. 16. Unter welchen Voraussetzungen können Sonderabschreibungen vorgenommen werden?Für bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die im Jahr der Anschaffung oder Herstellung zu mindestens 90 % betrieblich genutzt werden und mindestens ein Jahr in der inländischen Betriebsstätte des Betriebes verbleiben, ...
  2. Grundlagen
    Finanzbuchhaltung > Grundlagen
    imported
    ... bildet die Grundlage für die Berechnung der Steuern.02. Wie kann die Abgrenzung zwischen der Finanzbuchhaltung und der Betriebsbuchhaltung (KLR) vorgenommen werden?Die interne Gliederung des betrieblichen Rechnungswesens kann beispielsweise folgende Struktur haben: Abgrenzung Finanzbuchhaltung und Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) Finanzbuchhaltung – BeispieleKLR – BeispieleAufgabenVeränderung von Vermögen und KapitalJahresabschlussErstellung ...
  3. Einführung
    Kosten- und Leistungsrechnung > Einführung
    imported
    ... anders ist. Aus diesem Grunde wird ein anderer Berechnungsansatz gewählt („kalkulatorischer Wertansatz“ → kalkulatorische Abschreibung). Analog berücksichtigt man z. B. kalkulatorische Wagnisse.Die nachfolgende Übersicht gibt die Gesamtkosten im Sinne der KLR wieder:In Verbindung mit den oben dargestellten Ausführungen über „Aufwendungen“ ergibt sich folgendes Bild:Leistungen sind betriebsbedingte Erträge. Dies sind in erster ...
  4. Kostenartenrechnung
    Kosten- und Leistungsrechnung > Kostenartenrechnung
    imported
    ... Zusatzleistungen, ErsatzlieferungenBerechnung allgemein:Wagniszuschlagssatz = Verlust • 100 : Bezugsbasis Kalkulatorischer Unternehmerlohn:Während bei Kapitalgesellschaften das Gehalt der Geschäftsführung als Aufwand in der Erfolgsrechnung verbucht wird, muss die Arbeit des Unternehmers bei Einzelunternehmungen oder Personengesellschaften aus dem Gewinn gedeckt werden. In der Kostenrechnung ist jedoch das Entgelt für die Arbeitsleistung ...
  5. Kostenstellenrechnung
    Kosten- und Leistungsrechnung > Kostenstellenrechnung
    imported
    ... verteilt. Anschließend erfolgt die Berechnung der Zuschlagssätze als Grundlage für die Kostenträgerstück- bzw. Kostenträgerzeitrechnung. 07. Wie ist der Betriebsabrechnungsbogen (BAB) als Hilfsmittel der Kostenstellenrechnung aufgebaut?Die inhaltlichen und rechnerischen Zusammenhänge werden anhand eines einfachen BAB dargestellt (vier Kostenstellen, ohne Hilfskostenstellen, ohne allgemeine Kostenstellen; die im BAB eingezeichneten Pfeile verdeutlichen ...
  6. Einführung
    Kosten- und Leistungsrechnung > Kostenträgerrechnung > Einführung
    imported
    ... 1 • MGK-Zuschlag3=MaterialkostenMKZ 1 + Z 24 FertigungseinzelkostenFEKdirekt5+FertigungsgemeinkostenFGKZ 4 • FGK-Zuschlag6+Sondereinzelkosten der FertigungSEKFdirekt7=FertigungskostenFKΣ Z 4 bis 68=Herstellkosten der Fertigung/ErzeugungHKFZ 3 + Z 79–Bestandsmehrung, fertige/unfertige ErzeugnisseBV+direkt10+Bestandsminderung, ...
  7. Kalkulationsverfahren
    Kosten- und Leistungsrechnung > Kostenträgerrechnung > Kalkulationsverfahren
    imported
    ... Menge; xP = xA Berechnung:Die Stückkosten (k) ergeben sich aus der Division der Gesamtkosten (K) durch die in der Abrechnungsperiode produzierte und abgesetzte Menge (x).$Stückkosten = \frac{Gesamtkosten}{Ausbringungsmenge}$$k = \frac{K}{x}€/Stk.$ Ein Einproduktunternehmen produziert und verkauft im Monat Januar 1.200 Stk. bei 360.000 € Gesamtkosten. Die Stückkosten betragen: $$k = \frac{K}{x} €/Stk.$$ $$= \frac{360.000 €}{1.200\; ...
  8. Maschinenstundensatzrechnung
    Kosten- und Leistungsrechnung > Kostenträgerrechnung > Maschinenstundensatzrechnung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... = FertigungskostenBei dieser Berechnungsweise wird übersehen, dass die Fertigungsgemeinkosten bei einem hohen Automatisierungsgrad nur noch wenig von den Fertigungslöhnen beein flusst sind, sondern vielmehr vom Maschineneinsatz verursacht werden. Von daher sind die Fertigungslöhne bei zunehmender Automatisierung nicht mehr als Zuschlagsgrundlage geeignet.Man löst dieses Problem dadurch, indem die Fertigungsgemeinkosten aufgeteilt werden in maschinenabhängige ...
  9. Handelskalkulation
    Kosten- und Leistungsrechnung > Kostenträgerrechnung > Handelskalkulation
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... der Umsatzsteuer anzugeben; als Berechnungsgröße ist daher der Bruttoverkaufspreis heranzuziehen: Kalkulationszuschlag in % = $$\frac{Bruttoverkaufspreis – Bezugspreis}{Bezugspreis} \;\cdot\; 100$$ Kalkulationsfaktor = $$1 + \frac{Bruttoverkaufspreis – Bezugspreis}{Bezugspreis} $$ $$= 1 + Kalkulationszuschlag$$ Im Großhandel besteht zwischen der Handelsspanne, dem Kalkulationszuschlag ...
  10. Vergleich von Vollkosten- und Teilkostenrechnung
    Kosten- und Leistungsrechnung > Vergleich von Vollkosten- und Teilkostenrechnung
    imported
    ... sein kann, nicht alle Kosten bei der Preisberechnung zu berücksichtigen.Die Kosten werden unterteilt in fixe und variable Kosten (Voraussetzung der DBR). Die fixen Kosten entstehen, gleichgültig, ob der Betrieb produziert oder ruht. Das Unternehmen kann also kurzfristig die Entscheidung treffen, einen Einzelauftrag unter dem Marktpreis anzunehmen, wenn der Auftrag einen positiven DB liefert, d. h. die variablen Kosten dieses Auftrags abgedeckt werden und zusätzlich ein ...
  11. Rentabilitätsrechnungen
    Auswertung der betriebswirtschaftlichen Zahlen > Rentabilitätsrechnungen
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... Umsatz (U) entsteht eine differenzierte Berechnungsgröße, die sich aus den Faktoren (Umsatzrendite) und (Kapitalumschlag) zusammensetzt: $$Return\; on\; Investment\; (ROI) $$ $$ROI = \frac{R \cdot 100 \cdot U}{K \cdot U}$$ $$→ ROI = \frac{R \cdot 100}{K} \cdot \frac{U}{K}$$  $$Return\; on\; Investment\; (ROI)= (Return\; :\; Umsatz · 100) \cdot (Umsatz\; :\; Kapitaleinsatz)$$ $$Return\; on\; Investment\; ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 18 Texte mit 86 Bildern
  • 60 Übungsaufgaben
  • und 20 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Investition, Finanzierung, betr. RW, Controlling

  1. Statische Investitionsrechnung
    Investitionsplanung und -rechnung > Investitionsrechenverfahren > Statische Investitionsrechnung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... wird i. d. R. wie folgt ermittelt:Berechnung des durchschnittlichen KapitaleinsatzesWertansatzErläuterungAnschaffungswertDamit wird nur die Rentabilität des ersten Nutzungsjahres berechnet.$$\frac{Anschaffungswert + Restwert}{2}$$ =$$\frac{AW + RW}{2}$$oder:$$\frac{Wiederbeschaffungswert + Restwert}{2}$$=$$\frac{WW + RW}{2}$$Um steigende Rentabilitäten durch abnehmende Buchwerte am Ende des Jahres zu vermeiden, setzt man ...
  2. Dynamische Investitionsrechnung
    Investitionsplanung und -rechnung > Investitionsrechenverfahren > Dynamische Investitionsrechnung
    imported
    ... angelegt. Welcher Endwert resultiert daraus?$$Berechnung:\; K_{10} = 10.000\;€ \;\cdot\; (1 + 0,05)^{10} = 16.288,95\;€$$Es ergibt sich ein Endwert i. H. v. 16.288,95 €. 2. Abzinsung $t_n$= Zeitpunkt n$K_0$= Barwert, Gegenwartswert$K_n$= EndwertWenn der Gegenwartswert K0 von Ein- und Auszahlungen der Perioden 1 bis n oder des Endwertes einer Zahlungsreihe berechnet wird, dann wird dies als Abzinsung bezeichnet. ...
  3. Wirtschaftliche Nutzungsdauer
    Investitionsplanung und -rechnung > Investitionsrechenverfahren > Wirtschaftliche Nutzungsdauer
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... führen. 05. Welche Nachteile hat die Berechnung der optimalen Nutzungsdauer?Die dargestellten Berechnungsarten für eine einmalige Investition bzw. bei Ketteninvestitionen zeigen, dasstechnische Entwicklungen nicht berücksichtigt werden undmit konstanten Wiederbeschaffungswerten gerechnet wird.Die Ermittlung der optimalen Nutzungsdauer hat daher in der Praxis nur geringe Bedeutung. 06. Welche Faktoren bestimmen den optimalen Ersatzzeitpunkt?Jedes Unternehmen sollte möglichst ...
  4. Kapitalbedarfsplanung
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Finanzplanung und Ermittlung des Kapitalbedarfs > Kapitalbedarfsplanung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... Umlaufvermögen mithilfe von Näherungsberechnungen ermittelt. Außerdem sind einmalige Kosten der Unternehmensgründung zu berücksichtigen. Beispiel zur Berechnung des Kapitalbedarfs bei Neugründung bzw. Erweiterung Berechnung des Anlagekapitalbedarfs: Grundstück 200.000,00+Gebäude 600.000,00+Maschinen 300.000,00  Anschaffungskosten200.000,00   +Transport30.000,00  +Montage60.000,00  +Versicherung10.000,00 +Betriebs- ...
  5. Fremdfinanzierung
    Finanzplanung und Ermittlung des Kapitalbedarfs > Finanzierungsplanung > Fremdfinanzierung
    ... sich die Grundlage (Restschuld) für die Berechnung der Zinsen.Annuitätendarlehen: Gleichbleibende Beträge des Kapitaldienstes (Zins und Tilgung), wobei sich die Zusammensetzung aus Zins und Tilgung über die Laufzeit verändert.Blockdarlehen: Gleichbleibende Zinszahlungen pro Periode, da der Darlehensbetrag in einem „Block“ im letzten Jahr der Darlehenslaufzeit zurückbezahlt wird.Kontokorrentkredit: Überziehung des Kontos bis zu einem Kreditlimit ...
  6. Statische Liquiditätskennzahlen
    Finanzplanung und Ermittlung des Kapitalbedarfs > Liquiditätsplanung > Statische Liquiditätskennzahlen
    ... Periode des Unternehmens. Definition und Berechnungsmethode sind nicht einheitlich. Im einfachen Fall wird der Cashflow ermittelt als Jahresüberschussbetrag zzgl. Abschreibung. Dynamischer Verschul-dungsgradDie Kennziffer (Fremdkapital zu Cashflow) zeigt, in wie viel Jahren die Verbindlichkeiten durch den Cashflow zurückgezahlt werden können (Entschuldungsdauer). Bewegungs-bilanzDie Bewegungsbilanz zeigt die Veränderung der Bilanzposten über die Zeit:Mittelverwendung: ...
  7. Entscheidungsorientierte Teilkostenrechnung
    Kosten- und Leistungsrechnung > Deckungsbeitragsrechnung als Entscheidungsrechnung > Entscheidungsorientierte Teilkostenrechnung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... der Investitionsrechnung eingesetzt werden. Die Berechnung ist aufwendiger, aber geeigneter.
  8. Normalkostenrechnung
    Kosten- und Leistungsrechnung > Normalkostenrechnung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... Normalkosten:Normalkosten werden durch die Berechnung von Durchschnittswerten (arithmetische Mittel) gebildet. Die Bezugsperiode für die Berechnung kann ein Quartal oder ein Jahr sein. Die Normalkosten sind vergangenheitsorientiert. Plankosten:Sie stellen zukunftsorientierte Kosten dar, die sich auf die kommenden Perioden beziehen.Durch den Vergleich von Ist- und Normalkosten im BAB können Über- und Unterdeckungen festgestellt werden. Auch bei der Zuschlagskalkulation können ...
  9. Prozesskostenrechnung
    Kosten- und Leistungsrechnung > Neuere Kostenrechnungsverfahren > Prozesskostenrechnung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... der Kosten 22.30040.000Berechnung der Teilprozesskostensätze:TeilprozessBerechnungTeilprozesskostensatz14.000 € : 300= 13,33 €/Angebot27.500 € : 500= 15 €/Bestellung410.800 € : 900= 12 €/Rechnung $$Umlagesatz = \frac{lmn-Prozesskosten}{SummeImi -\; Prozesskosten} \;\cdot\; Teilprozesskostensatz$$TeilprozessUmlagesatzGesamter Teilprozess-kostensatz = Teilprozesskostensatz + Umlagesatz1(40.000 € ...
  10. Operative Controllinginstrumente
    Controlling > Controllinginstrumente > Operative Controllinginstrumente
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... der WarenwirtschaftKennzahlenBeispieleBerechnungder BeschaffungWareneinsatz (WE)Absatz • WareneinstandpreisWE-Quote(WE : Umsatzerlöse) • 100Anschaffungsnebenkostenquote beim Wareneinkauf(Anschaffungsnebenkosten : Anschaffungskosten) • 100der LagerhaltungUmschlagshäufigkeitWE : ø Lagerbestandø Lagerdauer (in Tg.)360 : ø LagerbestandLagerkostenanteil (in %)(Lagerkosten : Gesamtkosten) • 100des ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 33 Texte mit 101 Bildern
  • 70 Übungsaufgaben
  • und 16 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Buchführung

  1. Der Saldo
    Das Konto > Der Abschluss eines Kontos > Der Saldo
    Saldo zwischen Soll- und Habenseite
    ... im Haben auf der Sollseite und umgekehrt.Berechnung des Endbestands und Verbuchung auf dem SchlussbilanzkontoSalden des letzten Geschäftsjahres können Anfangsbestände (AB) sein. Wir hatten sie oben schon erwähnt. Hinzu kommen dann während des Jahres Zugänge (Z) bzw. Abgänge (A). Den Saldo, der bei einem Bestandskonto = dem Endbestand ist, kann man dann auch so berechnen:Endbestand (EB) bzw. Saldo = Anfangsbestand (AB) + Zugänge (Z) – Abgänge ...
  2. Mehrzeiliger zusammengesetzter Buchungssatz
    Warenverkehr > Die Umsatzsteuer > Mehrzeiliger zusammengesetzter Buchungssatz
    Zugnge im Soll und Haben
    Bisher kennen wir nur den einfachen Buchungssatz, das heißt: Ein Konto, das im Soll betroffen ist und ein Konto, das im Haben betroffen ist.Nun gibt es aber auch noch Buchungssätze, bei denen 3 oder mehr Konten angesprochen werden. Als Grundsatz gilt für diese Konstellationen immer:Die Summe der Beträge im Soll, muss der im Haben entsprechen! Beispiel: Buchungssatz für 3-KontenKauf einer Maschine in Höhe von 1.190 € auf Ziel. 19% Vorsteuer ist enthalten.Maschinen1.000anVerbindlichkeiten1.190Vorsteuer190Test, ...
  3. Mehrwertsteuer (MwSt) berechnen und buchen
    Warenverkehr > Die Umsatzsteuer > Mehrwertsteuer (MwSt) berechnen und buchen
    ... Sachverhalt anwendbare Mehrwertsteuersatz.Berechnung und Verbuchung der Mehrwertsteuer (MwSt)Das Video wird geladen...(kapitel-3-umsatzsteuer)Wie oben schon gesagt, ist die Mehrwertsteuer eine Verbindlichkeit, deswegen ist das MwSt-Konto ein Passivkonto!Die Mehrwertsteuer stellt eine Verbindlichkeit des Verkäufers an das Finanzamt dar und wird auf das Passivkonto "Mehrwertsteuer" gebucht!BerechnungBei der Berechnung der Mehrwertsteuer ist zu beachten, ob man den Netto- oder den Bruttowarenwert ...
  4. Vorsteuer berechnen und buchen
    Warenverkehr > Die Umsatzsteuer > Vorsteuer berechnen und buchen
    ... Forderung an das Finanzamt dar!Beispiel zur Berechnung und Buchung der VorsteuerDa die Vorsteuer der Mehrwertsteuer entspricht, wird sie auch genauso berechnet.Das Unternehmer Fritz kauft eine neue Maschine für 11.900€ auf Ziel (d.h. sie wird erst später bezahlt!). Die Buchung würde dann folgendermaßen aussehen: Maschinen 10.000€ Vorsteuer 1.900€ an Verbindlichkeiten 11.900€
  5. Abschluss der Warenkonten
    Warenverkehr > Die Warenkonten > Abschluss der Warenkonten
    Warenkonten werden nach der sogenannten 3-Konten-Methode abgeschlossen. Zuvor haben wir dieses Verfahren schon bei dem Abschluss des Vorsteuer- und des Mehrwertsteuerkontos kennen gelernt.Die 3-Konten-MethodeFür den Abschluss der Warenkonten nach der 3-Konten-Methode benötigen wirWareneinkaufskonto (WEK)Warenverkaufskonto (WVK)WareneinsatzGuV-KontoSchlussbilanzkontoWenn eine Ware verkauft wird, bucht man nicht nur den Erlös (Verkaufspreis) auf das WVK, sondern man bucht zusätzlich ...
  6. Verbuchung von Rabatten
    Warenverkehr > Preisnachlässe > Verbuchung von Rabatten
    ... Sinn wie Skonto verwendet).Warenrabatt: Berechnungsart des endgültigen Kaufpreises; hierbei bedeutet Mengenrabatt (Konsumrabatt) ein Preisnachlass für die Abnahme von größeren Mengen in einer Lieferung oder in einem bestimmten Zeitraum (meist ein Jahr); im letzten Fall vielfach als Umsatzbonus oder Jahresbonus bezeichnet.Funktionsrabatt: dem Abnehmer gewährte Vergütung für die Übernahme eines Teils der Handelsfunktionen im Distributionssystem.Frühbezugsrabatt: ...
Buchfhrung
  • 112 Texte mit 37 Bildern
  • 380 Übungsaufgaben
  • und 18 Videos



einmalig 19,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Recht und Steuern

  1. Einkommensteuer und Lohnsteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Einkommensteuer und Lohnsteuer
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... der in Prozent ausgedrückte Steuersatz zur Berechnung der Einkommensteuer. Je nach Familienstand des Steuerpflichtigen wird sie nach der Grundtabelle (für Alleinstehende und vom Ehepartner getrennt Lebende) oder nach der Splittingtabelle (für Verheiratete) ermittelt. In den Tabellen ist jeder Höhe des zu versteuernden Einkommens ein Steuerbetrag zugeordnet.Bei Ehegatten, die die Zusammenveranlagung gewählt haben, wird das von beiden steuerpflichtigen Partnern erzielte ...
  2. Gewerbesteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Gewerbesteuer
    Gewerbesteuer
    ... Schema ist vereinfacht).Im Einzelnen: Berechnung der Gewerbesteuer eines Einzelunternehmens  Beispiel (in €): Gewinn aus Gewerbebetrieb80.000,00+Hinzurechnungen(soweit der Freibetrag von 100.000 € überschritten wird)3.000,00=Summe des Gewinns und der Hinzurechnungen83.000,00–Kürzungen–5.000,00=vorläufiger Gewerbeertrag78.000,00–Gewerbeverlust aus Vorjahren0,00 Abrundung (auf volle 100 €)0,00=Gewerbeertrag78.000,00–Freibetrag ...
  3. Grundsteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Grundsteuer
    ... der ersten 10 Jahren gewährt.Bei der Berechnung der Grundsteuer ist von einem Steuermessbetrag auszugehen, der durch Anwendung eines Tausendersatzes (Steuermesszahl) auf den Einheitswert ermittelt wird (§ 13 GrStG).Grundsteuer – BerechnungsbeispielEinheitswert • Steuermesszahl = Steuermessbetrag • Hebesatz = Jahresbetrag52.100 € • 3,5 v. T.= 182,35 € • 381,00 v. H.= ...
  4. Arbeitsvertragsrecht
    Rechtliche Zusammenhänge > Arbeitsrecht > Arbeitsvertragsrecht
    ... 2.000 €) oder auf der Grundlage derselben Berechnung (z. B. Weihnachtsgeld je 80 % des durchschnittlichen Monatslohns) ist von einem gleichmäßigen Verhalten des Arbeitgebers auszugehen. Nach neuerer Rechtsprechung entsteht der Anspruch aus betrieblicher Übung allerdings auch bei unterschiedlichen Höhen und unterschiedlichen Berechnungen, wenn eine freiwillige Leistung dreimal in Folge gewährt wurde. Der Arbeitgeber muss daher in jedem Fall die Leistung weiter erbringen, ...
  5. Grundlegende arbeitsrechtliche Schutzbestimmungen
    Rechtliche Zusammenhänge > Arbeitsrecht > Grundlegende arbeitsrechtliche Schutzbestimmungen
    Bitte Beschreibung eingeben
     01. Was beinhaltet das Arbeitsschutzrecht?Das Arbeitsschutzrecht dient der Vorbeugung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten und damit dem Erhalt und Schutz der menschlichen Arbeitskraft. Die Schwerpunkte des Arbeitsschutzes sind:UnfallverhütungSchutz vor BerufskrankheitenVerhütung von arbeitsbedingten GesundheitsgefahrenOrganisation der Ersten Hilfe.Das Arbeitsschutzrecht ist nicht einheitlich und nicht in sich geschlossen, sondern besteht vielmehr aus einer Vielzahl ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 28 Texte mit 68 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 12 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Unternehmensführung

  1. Ablauforganisation
    Betriebsorganisation > Ablauforganisation
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... Pufferzeiten?Vorwärtsrechnung = Berechnung der Gesamtdauer (FAZ/FEZ)1FAZ des 1. Knotens = 02FEZ = FAZ + Knotenzeit3FAZ des folgenden Knotens = FEZ des Vorgängers4Bei mehren Folge-Knoten wird mit der größten Zeit weitergerechnet.Rückwärtsrechnung = Berechnung der SAZ/SEZ1SEZ des Endknotens = FEZ des Endknotens2SAZ = SEZ – Knotenzeit3SEZ des folgenden Knotens = SAZ ...
  2. Betriebsstatistik als Entscheidungshilfe
    Betriebsorganisation > Analysemethoden > Betriebsstatistik als Entscheidungshilfe
    imported
    ... Welche Mittelwertberechnungen finden vor allem Anwendung?Das Video wird geladen...(statistische-mittelwerte-0)  08. Welche Streuungsmaße finden vor allem Anwendung?  Beispiele zur Berechnung von Mittelwerten und StreuungsmaßenBei der nachfolgenden Darstellung und Berechnung werden folgende allgemein üblichen Symbole und Zeichen verwendet (im Allgemeinen benutzt man bei der Kennzeichnung von Maßzahlen der Grundgesamtheit griechische ...
  3. Personalplanung
    Personalführung > Personalplanung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... i. e. S.).Man verwendet folgendes Berechnungsschema, das hier durch ein einfaches Zahlenbeispiel ergänzt wurde:Berechnungsschema zur Ermittlung des NettopersonalbedarfsLfd. Nr. BerechnungsgrößeZahlenbeispiel1 Stellenbestand282+Stellenzugänge (geplant)23–Stellenabgänge (geplant)–54 = Bruttopersonalbedarf255 Personalbestand276+Personalzugänge (sicher)47–Personalabgänge (sicher)–28–Personalabgänge (geschätzt)–19 ...
  4. Entgeltformen
    Personalführung > Entgeltformen
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... Differenzierung nach der Art der Berechnung Zeitlohnreiner Zeitlohn (ohne Zulagen)Zeitlohn mit Zulagen, z. B. Leistungszulage LeistungslohnAkkordlohn:EinzelakkordGruppenakkordPrämienlohn:EinzelprämieGruppenprämiePensumlohn SonderformenZuschlägeSozialzulagenErfolgsbeteiligung 02. Welche Lohnformen lassen sich nach der Art der Berechnung differenzieren?Beim Zeitlohn wird die im Betrieb verbrachte Zeit vergütet – unabhängig ...
  5. Kosten- und Nutzenanalyse der Personalentwicklung
    Personalentwicklung > Kosten- und Nutzenanalyse der Personalentwicklung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... Wirtschaftlichkeits- oder Rentabilitätsberechnungen sind in der Regel reine Makulatur.). Fortbildung:Ein Mitarbeiter fährt von Neustrelitz für drei Tage zu einem Verkaufstraining nach München (zwei Tage: An- und Abreise). Rechnet man sein Monatsgehalt auf Stundenbasis um, so erhält man 25 €/Std. Kosten einer Fortbildungsmaßnahme:Lohnkosten je Abwesenheitstag: 25 € • 5 Tage • 8 Stunden1.000,00 €Personalzusatzkosten: ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 24 Texte mit 137 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 12 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Logistik

  1. Bedarfsrechnung
    Einkauf und Beschaffung > Beschaffungsprozess > Bedarfsrechnung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... geschätzt. Methoden zur Fehlerberechnung in der Disposition, z. B.:μ = arithmetische Mittel; xi = Beobachtungswert, MerkmalswertVarianz; mittlere quadratische Abweichung: σ2 = ∑ (xi – μ)2 : Nbzw. die positive Quadratwurzel daraus, Standardabweichung; σ = √σ2   Mittlere absolute Abweichung; d = ∑ |xi – μ| : N 10. Welche zentralen Unterschiede ...
  2. Bestelltermin- und Bestellmengenrechnung
    Einkauf und Beschaffung > Beschaffungsprozess > Bestelltermin- und Bestellmengenrechnung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... Bestellterminevariable Bestellmengen.Berechnung des Höchstbestandes:$$Höchstbestand = ø\; Verbrauch\; pro\; Zeiteinheit \;\cdot\; (Beschaffungszeit \;+\; Überprüfungszeit) \;+\; Sicherheitsbestand$$$$HBV = DV \;\cdot\; (BZ\; +\; ÜZ)\; +\; SB$$ Programmgesteuerte Disposition:2.1 Auftragsgesteuerte Disposition:Bestelltermine und Bestellmengen werden entsprechend der Auftragssituation festgelegt. Bestellmengen ...
  3. Materialwirtschaft
    Materialwirtschaft und Lagerhaltung > Materialwirtschaft
    imported
    ... hin. In der Praxis ist eine exakte Berechnung schwierig.Legende:ø = Durchschnitt; durchschnittlichME = Mengeneinheit 07. Was ist Gegenstand der Bestellmengen- und Lieferterminkontrolle?Quelle: in Anlehnung an: Oeldorf/Olfert, 2013, S. 275 f.Bestellmengen- und LieferterminkontrolleBestellmengenkontrolleÜbersichtliche (IT-gestützte) Ermittlung der durchgeführten Bestellungen nachMaterialartMengenLieferterminenLieferantenund Durchführung ...
  4. Lagerhaltung
    Materialwirtschaft und Lagerhaltung > Lagerhaltung
    imported
    ... der Berechnung des Lagerzinssatzes ist der Kapitalmarktzins auf die Dauer der Kapitalbindung, d. h. auf die Lagerdauer zu beziehen:$$\; Lagerzinssatz\;  = \frac{Kapitalmarktzinssatz}{360} \;\cdot\; durchschnittliche\; Lagerdauer$$$$z. B. = \frac{10 \%}{360 Tage} \;\cdot\; 200 Tage = 5,56 \%$$Der Lagerzinssatz gibt den Prozentsatz an, mit dem die Verzinsung des gebundenen Kapitals in die Lagerkosten ...
  5. Zollrecht beim Im- und Export
    Spezielle Rechtsaspekte > Zollrecht beim Im- und Export
    ... hat. Sie ist zugleich Grundlage für die Berechnung des Zollwertes. 08. Wie berechnet man die Einfuhr-Umsatzsteuer?Die Berechnungsbasis für die Einfuhr-Umsatzsteuer ergibt sich wie folgt: Zollwert (siehe Frage 06.)+Zoll (auf den Zollwert bezogen)+ggf. Verbrauchssteuern (z. B. Kaffeesteuer)+Inlandsfracht (Transportkosten innerhalb der EU) = Berechnungsbasis für die Einfuhr-UmsatzsteuerFaktisch ist die Einfuhr-Umsatzsteuer also auch eine „Steuer auf die Steuer“ ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 23 Texte mit 134 Bildern
  • 80 Übungsaufgaben
  • und 11 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Marketing und Vertrieb

  1. Kommunikationspolitik
    Marketinginstrumentarium > Kommunikationspolitik
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... Aktion oder allgemein durch Rentabilitätsberechnungen oder Kosten-Nutzen-Vergleiche erfolgen. Es existiert auch bei der Planung und Durchführung von Verkaufsförderungsaktionen der bekannte Regelkreis:  28. Was versteht man unter Public-Relations?Unter Public-Relations (= Öffentlichkeitsarbeit) versteht man die Information des Publikums über das Unternehmen als Ganzes, um auf diese Weise den Goodwill des Betriebes zu erhöhen, d. h., das Unternehmen ...
  2. Marketing-Mix
    Marketinginstrumentarium > Marketing-Mix
    ... und Rückgabemöglichkeiten, die Berechnung der Verpackungs-, Fracht- und Versicherungskosten ebenfalls einzubeziehen sind.Die Kreditpolitik (Absatzfinanzierung) spielt in verschiedenen Branchen (z. B. Pkw, Lkw) eine große Rolle. Die Finanzierungskonditionen (Leasingrate, Finanzierungsrate) werden häufig mit den Rabatten kombiniert. Bei einer Null-Prozent-Finanzierung sind meist kaum mehr größere Rabatte möglich. 05. Was beinhaltet der Kommunikationsmix ...
  3. Markenrecht
    Spezielle Rechtsaspekte einordnen > Markenrecht
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... hat die Wahl zwischen einer konkreten Schadensberechnung, einer angemessenen, fiktiven Lizenzgebühr oder der Herausgabe des erzielten Gewinns. Vernichtungsanspruch (§ 18 MarkenG)Ein Anspruch auf Vernichtung der gekennzeichneten Gegenstände sowie der im Eigentum des Verletzers befindlichen, der widerrechtlichen Kennzeichnung dienenden, Vorrichtungen besteht zusätzlich zu den Ansprüchen aus (1) und (2). Begrenzt wird der Vernichtungsanspruch durch den Grundsatz ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 19 Texte mit 94 Bildern
  • 70 Übungsaufgaben
  • und 10 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Volks- und Betriebswirtschaft

  1. Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Volkswirtschaftliche Grundlagen > Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)
    imported
    ... Veränderung des realen BIP genommen.Die Berechnung des realen Bruttoinlandsprodukts (auch: preisbereinigtes BIP) erfolgt, indem die Menge der in einem Jahr erstellten Güter und Dienstleistungen mit dem Preis eines Basisjahres multipliziert wird. Unter dem realen Wachstum versteht man die Veränderung des realen BIP gegenüber einem festgelegten Bezugsjahr. Vorteil dieser Berechnung: Man kann den rein mengenmäßigen Zuwachs an Gütern und Dienstleistungen ermitteln. 03. Welches ...
  2. Wirtschaftspolitische Maßnahmen und Konzeptionen
    Volkswirtschaftliche Grundlagen > Konjunktur und Wirtschaftswachstum > Wirtschaftspolitische Maßnahmen und Konzeptionen
    imported
    ... Ferner wird argumentiert, dass in die Berechnung des realen Bruttoinlandsprodukts auch die Beseitigung der Schäden einbezogen ist, die erst durch das Wachstum entstanden sind, und dass die Umweltschäden und deren Kosten häufig unberücksichtigt bleiben. Auch wird behauptet, dass zwischen Wirtschaftswachstum und psychischem Wohlbefinden kein Zusammenhang besteht. Weitere Einwände gegen das Wachstum besagen, dass mehr Wohlstand und mehr Freizeit zur verstärkten ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 19 Texte mit 106 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 8 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Betriebliches Management

  1. Betriebsstatistik, Vergleichsrechnung, Planungsrechnung als Grundlage betrieblicher Planungsprozesse
    Betriebliche Planungsprozesse > Betriebsstatistik, Vergleichsrechnung, Planungsrechnung als Grundlage betrieblicher Planungsprozesse
    imported
    ... Mittelwertberechnungen finden vor allem Anwendung?Das Video wird geladen...(statistische-mittelwerte)  Statistische MittelwerteMedianModusarithmetisches Mittelgeometrisches Mittelharmonisches MittelEin Unternehmen stellt fest, dass für ein Produkt in den zehn Verkaufs-regionen folgende Preise existieren: 5,00; 4,00; 3,50; 2,00; 3,50; 2,00; 2,50; 4,00; 3,50; 5,00. Arithmetisches Mittel (µ; ungewogen):Das arithmetische Mittel einer Häufigkeitsverteilung ...
  2. Personalentwicklung (PE)
    Organisations- und Personalentwicklung > Personalentwicklung (PE)
    Bitte Beschreibung eingeben
    01. Was versteht man unter dem Begriff „Personalentwicklung“ (PE)? Das Video wird geladen...(personalentwicklung) Personalentwicklung ist die systematisch vorbereitete, durchgeführte und kontrollierte Förderung der Fähigkeiten des Mitarbeiters in Abstimmung mitden Zielen des Unternehmens undden Erwartungen der Mitarbeiter. Der Begriff der Personalentwicklung ist also umfassender als der der Aus-, Fort- und Weiterbildung. Personalentwicklung vollzieht ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 28 Texte mit 186 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 12 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Kosten- und Leistungsrechnung

  1. Lofo-Verfahren - Perioden-Lofo
    Kostenartenrechnung > Bewertung des Materialverbrauchs > Lofo-Verfahren - Perioden-Lofo
    ... Perioden-Lofo-Verfahren: BerechnungDamit sich die Ergebnisse leichter nachvollziehen lassen, hier nochmal die zugrunde gelegten Ausgangswerte aus unserem Beispiel und anschließend die Lösung: Datum Art Menge Stückpreis Wert1.1.Anfangsbestand100 kg105,00 €10.500 €1.3.Zugang200 kg91,50 €18.300 €1.7.Abgang150 kg??1.8.Abgang50 kg??1.9.Zugang250 kg95,20 €23.800 €1.10.Zugang150 kg93,50 €14.025 €1.11.Abgang200 kg??15.11.Zugang80 ...
Kostenrechnung
  • 132 Texte mit 111 Bildern
  • 291 Übungsaufgaben
  • und 55 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Webinare

  1. Break-even-Point
    ...;Themen ein: die Berechnung die Ziele dieser Berechnung die Aussagekraft des Break-even-Points Zusätzlich erhalten Sie Materialien zur Vertiefung des Themas. Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die ihr Wissen rund um den Break-even-Point aufbauen wollen. Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die...
  2. Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten: Kennzahlen der Jahresabschlussanalyse
    ...len beispielhafte Berechnung Das Webinar dient dem Aufbau Ihres Wissens im Bereich der Jahresabschlussanalyse. Diese ist Bestandteil des Handlungsbereichs "Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten". Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Teilnahme am Intensivkurs: Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten und die Buchung unserer Online-Kurse....
  3. KSt kompakt: Zu versteuerndes Einkommen & bilanzielle Korrekturen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Berechnung zuversteuerndes Einkommen inner- und außerbilanzielle Korrekturen Das Webinar dient dem Aufbau Ihres Wissens im Bereich der Steuern. Diese sind Bestandteil des Handlungsbereichs "Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen". Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Buchung unserer Online-Kurse....
  4. Das Gewerbesteuersystem
    ...tet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die ihr Wissen im Bereich der Gewerbesteuer aufbauen wollen. Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Buchung unserer Online-Kurse: Für Fachwirte Für Bilanzbuchhalter Für Wirtschaftsstudenten ...
  5. Überblick Gewerbesteuer
    ...ird zum einen auf die Berechnung von Gewerbesteuern und zum anderen auf die Frage, ob ein Gewerbebetrieb vorliegt, eingegangen.  Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, fachbezogene Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellung und die roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt. Melden Sie sich jetzt an!...
  6. Crashkurs Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten - Tag 2
    ...lich haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  7. Crashkurs Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten
    ...turen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  8. Crashkurs Makroökonomie
    ...Ausgaben-Modell (u.A. ZZ-Kurve), Multiplikatoren (Berechnung und Interpretation des Investitions- und Staatsausgabenmultiplikators sowie des Geldmarktes), Herleitung und Bedeutung der IS- und der LM-Kurve (insbesondere im Rahmen von Fiskal- und Geldpolitik). Kurzum wird Dir umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt!...
  9. Crashkurs Makroökonomie
    ...Ausgaben-Modell (u.A. ZZ-Kurve), Multiplikatoren (Berechnung und Interpretation des Investitions- und Staatsausgabenmultiplikators sowie des Geldmarktes), Herleitung und Bedeutung der IS- und der LM-Kurve (insbesondere im Rahmen von Fiskal- und Geldpolitik). Kurzum wird Dir umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt!...
  10. Crashkurs: Kosten- und Leistungsrechnung
    ...rrechnung. Konkret widmen wir uns der gemeinsamen Berechnung und Erläuterung prüfungsrelevanter Beispiele. Jetzt anmelden!...
  11. Crashkurs Makroökonomie
    ...en-Modell (u.A. ZZ-Kurve) und Multiplikatoren (Berechnung und Interpretation des Investitions- und Staatsausgabenmultiplikators) sowie des Geldmarktes gehen wir ein auf Herleitung und Bedeutung der IS- und der LM-Kurve, insb. im Rahmen von Fiskal- und Geldpolitik. Danach gehen wir ein auf das Vierquadrantenschema (neoklassische Synthese), also unter Einbezug des Arbeitsmarktes. Weiterhin besprechen wir die Phillipskurve. Außerdem we...
  12. Kosten (Grenzkosten, Durchschnittskosten, Betriebsoptimum, Betriebsminimum)
    ...en der Kosten, die Bedeutung von Grenzkosten, die Berechnung der Durchschnittskosten und die Berechnung der kurzfristigen und langfristigen Preisuntergrenze....
  13. Deckungsbeitragsrechnung - Prüfungsrelevante Beispiele
    ...srechnung. Wir widmen uns der prüfungsrelevanten Berechnung und Erläuterung anhand von Übungsaufgaben zum einstufigen und mehrstufigen Deckungsbeitrag sowie dem relativen Deckungsbeitrag....
  14. Dynamische Investitionsrechnung
    ...estitionsrechnung besprochen. Es geht u.a. um die Berechnung des Kapitalwerts, der Annuität. Besonders für Bilanzbuchhalter ist der Aufbau des Verständnisses für die finanzmathematischen Tabellen, die in der Prüfung von der IHK mit reingegeben werden, relevant. Jetzt anmelden!...
  15. Gratis-Webinar Finanzmathematik
    ...r Finanzmathematik benötigen. Hierzu zählen die Berechnung des Kapitalwertes, des Endwerts als auch der Annuität. Sinn und Zweck der dynamischen Investitionsrechnung werden erläutert....
  16. Gratis Webinar Kosten (Grenzkosten, Durchschnittskosten, Betriebsoptimum, Betriebsminimum)
    ...en der Kosten, die Bedeutung von Grenzkosten, die Berechnung der Durchschnittskosten und die Berechnung der kurzfristigen und langfristigen Preisuntergrenze....
  17. Gratis-Webinar Überblick Finanzmathematik
    ...r Finanzmathematik benötigen. Hierzu zählen die Berechnung des Kapitalwertes, des Endwerts als auch der Annuität. Sinn und Zweck der dynamischen Investitionsrechnung werden erläutert....
  18. Gratis-Webinar Recht und Steuern für Wirtschaftsfachwirte
    ...teuerlichen Aspekte für die Einkommensteuer, die Berechnung der Gewerbe- und Körperschaftsteuer und was es mit der Umsatzsteuer auf sich hat und wie wir sie berechnen. Kurz um: Alles, was Sie für Ihre Prüfung im Gebiet der Steuern wissen müssen....
  19. Gratis Webinar Kosten (Grenzkosten, Durchschnittskosten, Betriebsoptimum, Betriebsminimum)
    ...en der Kosten, die Bedeutung von Grenzkosten, die Berechnung der Durchschnittskosten und die Berechnung der kurzfristigen und langfristigen Preisuntergrenze....
  20. Gratis-Webinar Dynamische Investitionsrechnung
    ...estitionsrechnung besprochen. Es geht u.a. um die Berechnung des Kapitalwerts, der Annuität. Besonders für Bilanzbuchhalter ist der Aufbau des Verständnisses für die finanzmathematischen Tabellen, die in der Prüfung von der IHK mit reingegeben werden, relevant. Jetzt anmelden!...
  21. Mikroökonomie - Nachmittag
    ...pan style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Berechnung und Interpretation)Arten von Gütern (normal, inferior, Giffen-Gut...)Preisreaktionen (Substitutions- und Einkommenseffekt)...
  22. Kostenloses Webinar zur Mikroökonomie
    ...pan style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Berechnung und Interpretation)Arten von Gütern (normal, inferior, Giffen-Gut...)Preisreaktionen (Substitutions- und Einkommenseffekt)...
  23. Mikroökonomie - Tag 2
    ...span style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Berechnung und Interpretation)Arten von Gütern (normal, inferior, Giffen-Gut...)Preisreaktionen (Substitutions- und Einkommenseffekt)ProduktionstheorieInputvariationen einer Variablen (Grenzproduktivität, Produktionselastizität)Niveauvariationen (Homogenität, Skalenerträge)Kostenfunktionen (Herleitung kurz- und langfristig)PreistheorieMarktformen (Monopol, Oligopol, Polypol)Wohlfahrt (Konsumenten- und Produzentenrente).Und besonde...
  24. Mikroökonomie
    ...span style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Berechnung und Interpretation)Arten von Gütern (normal, inferior, Giffen-Gut...)Preisreaktionen (Substitutions- und Einkommenseffekt)ProduktionstheorieInputvariationen einer Variablen (Grenzproduktivität, Produktionselastizität)Niveauvariationen (Homogenität, Skalenerträge)Kostenfunktionen (Herleitung kurz- und langfristig)PreistheorieMarktformen (Monopol, Oligopol, Polypol)Wohlfahrt (Konsumenten- und Produzentenrente).Und besonde...
  25. KOSTENLOS: Mikroökonomie
    ...echnung und Interpretation)Arten von Gütern (normal, inferior, Giffen-Gut...)Preisreaktionen (Substitutions- und Einkommenseffekt)...