Mikroökonomie

  1. Prinzipien der Mikroökonomie
    Grundlagen und Begriffe der Mikroökonomie > Begriffe der Mikroökonomie > Prinzipien der Mikroökonomie
    ... (in den allermeisten Fällen) begrenzte Einkommen. Sie müssen entscheiden, was sie kaufen wollen und wieviel davon. Unternehmen müssen die Preise ihrer Inputfaktoren beachten. Auch ihre Produktionsmenge muss bestimmt werden, da sie nur über begrenzte Kapazitäten zur Produktion verfügen.Aus diesem Mangel heraus versucht die Mikroökonomie Wege aufzuzeigen, wie die vorhandenen, begrenzten Mittel am Besten eingesetzt werden können. Die Frage lautet immer, ...
  2. Exogene Effekte
    Grundlagen und Begriffe der Mikroökonomie > Komparative Statik > Exogene Effekte
    Verschiebung der Nachfragekurve
    ... Nachfrage beeinflussen. Ein Beispiel ist das Einkommen der Individuen. Steigt dieses, sind sie eher bereit mehr zu kaufen trotz eines hohen Preises. Auch die Preise anderer Güter, die mit dem eigentlich betrachteten Gut ähnlich sind, sind interessant. Wird ein ähnliches Gut billiger, werden die Konsumenten eher dieses kaufen. Die Nachfrage nach dem einen Gut sinkt damit. Ein sehr wichtiger Faktor sind auch die Präferenzen. Präferenzen sind praktisch die verschiedenen ...
  3. Steuern, ein weiterer staatlicher Eingriff
    Grundlagen und Begriffe der Mikroökonomie > Wohlfahrt > Steuern, ein weiterer staatlicher Eingriff
    Steuern als Keil zwischen Angebot und Nachfrage
    ... es eine Vielzahl an Steuern, angefangen mit der Einkommenssteuer, Mehrwertsteuer, bis hin zu Steuern auf Bier. Steuern werden erhoben, zum einen um Einnahmen für den Staat zu erzielen, können aber auch genutzt werden, um Einfluss auf die gehandelte Menge auf dem Markt zu nehmen. Dies ist zum Beispiel der Fall bei den Steuern auf Tabakwaren und sogenannte Alkopops. In beiden Fällen soll der Preis erhöht werden, damit weniger dieser Güter verkauft werden.Wie der genau Mechanismus ...
  4. Güter und Budgetbeschränkung
    Theorie der Haushaltsnachfrage > Formale Herleitung > Güter und Budgetbeschränkung
    ... werden. Ebenso ist das Vermögen oder Einkommen der Haushalte gegeben. Pro Periode steht nur eine bestimmte Menge davon zur freien Verfügung. Sparen oder Kreditaufnahme (in der Mikroökonomik auch "entsparen" genannt) werden wir in diesem Grundkurs ausklammern. Wirtschaftlich gesprochen sind beide Variablen im Modell exogen. Wenn wir nun die zwei Güter mit den jeweiligen Preisen bewerten, ergibt sich folgende Formel:$\ p_1 \cdot x_1 + p_2 \cdot x_2 \le m $$\ Preis_1 \cdot ...
  5. Die Budgetgerade
    Theorie der Haushaltsnachfrage > Formale Herleitung > Die Budgetgerade
    Budgetgerade
    ... $\ p_1 \cdot x_1 $ auf die Seite mit dem Einkommen und dividieren durch den Preis des zweiten Gutes. Wir erhalten:$$\ x_2 = {m \over p_2} - ({p_1 \over p_2}) \cdot x_1 $$Der erste Teil der Formel gibt den Y-Achsenabschnitt an. Er ist die maximale Menge, die von Gut 2 gekauft werden kann. Um den Achsenabschnitt für Gut 1 zu erhalten, teilen wir das verfügbare Budget durch den Preis des Gutes 1: $\ {m \over p_1}=x_1 \max $ Der Ausdruck $\ -{p_1 \over p_2} $ ist die negative Steigung ...
  6. Einkommensänderungen und Preisänderungen
    Theorie der Haushaltsnachfrage > Preis- und Einkommensänderungen > Einkommensänderungen und Preisänderungen
    Preisnderungen
    ... Budgetgerade ändert sich, wenn sich das Einkommen des Haushaltes ändert. Auch Änderungen der Preise haben Auswirkungen auf die Konsummöglichkeiten.EinkommensänderungenÄndert sich das Einkommen eines Wirtschaftssubjektes, so ändern sich auch seine Konsummöglichkeiten. Es verändert sich somit auch die Budgetgerade. Weshalb sich das Einkommen im speziellen ändert ist in unserem Zusammenhang unerheblich. Aus der Gleichung für die Budgetgerade ...
  7. Staatliche Eingriffe und die Budgetgerade
    Theorie der Haushaltsnachfrage > Preis- und Einkommensänderungen > Staatliche Eingriffe und die Budgetgerade
    Rationierung des Staates
    ... Vielzahl an Steuern erhoben, wie zum Beispiel Einkommens- oder Mehrwertsteuern. Auch Steuern haben eine Auswirkung auf die Konsummöglichkeiten der Haushalte.Auswirkung staatlicher Eingriffe auf die BudgetgeradeWas sind mögliche Auswirkungen von Steuern auf unsere Budgetgerade? Betrachten wird den Fall einer Einkommenssteuer. Hier wird ein bestimmter Prozentsatz des Einkommens an den Staat abgeführt. Diesen Prozentsatz nennen wir t, nach dem englischen Begriff "tax" für Steuern. ...
  8. Grafische Bestimmung des Optimums
    Die optimale Entscheidung > Das Haushaltsoptimum > Grafische Bestimmung des Optimums
    Budgetgerade und Indifferenzkurven
    ... befinden, denn nur dort wird das komplette Einkommen ausgegeben.Das Ziel des Haushalts ist natürlich, seinen Nutzen zu maximieren. Der Nutzen wird durch Indifferenzkurven dargestellt. Sehen wir uns zur Verdeutlichung folgende Grafik an:Budgetgerade und IndifferenzkurvenHier sind sowohl die Budgetgerade als auch mehrere Indifferenzkurven eingezeichnet. Die Indifferenzkurve 1 hat das höchste Nutzenniveau, da sie am weitesten rechts oben liegt. Sie berührt allerdings nicht die ...
  9. Die mathematische Bestimmung bei einer Cobb-Douglas-Nutzenfunktion
    Die optimale Entscheidung > Das Haushaltsoptimum > Die mathematische Bestimmung bei einer Cobb-Douglas-Nutzenfunktion
    ... Diese Zahlen geben an, wie der Konsument sein Einkommen auf die Güter verteilt, zu $\ {2 \over 3} $ auf Gut 1 und zu $\ {1 \over 3} $ auf Gut 2. Für unser Beispiel ergibt das $\ x_1=90 \cdot {2 \over 3}=60 $ und $\ x_2= 90 \cdot {1 \over 3}=30 $. Dies geteilt durch die Preise ergibt wieder (30; 6). Dies gilt für alle möglichen Exponenten. Auf die genaue Herleitung verzichten wir.
  10. Substitutionseffekt und Einkommenseffekt
    Die optimale Entscheidung > Slutsky-Zerlegung > Substitutionseffekt und Einkommenseffekt
    Slutsky-Zerlegung
    ... wird Substitutionseffekt genannt, der zweite Einkommenseffekt.Bestimmung der Effekte durch die Slutsky-ZerlegungUm diese beiden Wirkungen der Preisänderung geht es hier. Beide lassen sich durch die sogenannte Slutsky-Zerlegung bestimmen. Dieses Konzept zur Aufspaltung beider Effekte wurde vom russisch-ukrainisch-stämmigen Mathematiker Jewgeni Jewgenjewitsch Sluzki (in der Übersetzung Slutsky) entwickelt.Um das Vorgehen deutlich zu machen, schauen wir uns die folgende Grafik an.Slutsky-ZerlegungVor ...
  11. Die Berechnung von Einkommens- und Substitutionseffekt
    Die optimale Entscheidung > Slutsky-Zerlegung > Die Berechnung von Einkommens- und Substitutionseffekt
    ... Berechnung. Substitutionseffekt, Einkommenseffekt sowie der Gesamteffekt werden in den folgenden fünf Rechenschritten anhand eines Beispiels bestimmt.In diesem Beispiel gehen wir von der folgenden Aufgabe aus: $\ u(x_1; x_2)=x_1 \cdot x_2;\ m=40;\ p_1=1;\ p_2=2 $; der Preis von Gut 1 steigt auf $\ p´_1=2 $Berechnen des ursprünglich optimalen Güterbündels - 1. Schritt Dies überspringen wir hier mal, denn der Weg ist ja bereits dargestellt worden. Zur ...
  12. Einkommens - und Substitutionseffekt bei verschiedenen Güterarten
    Die optimale Entscheidung > Slutsky-Zerlegung > Einkommens - und Substitutionseffekt bei verschiedenen Güterarten
    Beispiel zur Slutsky-Zerlegung
    ... Preisänderung besteht aus der Summe vom Einkommens- und Substitutionseffekt:Gesamteffekt = Substitutionseffekt + Einkommenseffekt.In der folgenden Grafik ist das vorherige Rechenbeispiel eingezeichnet.Beispiel zur Slutsky-ZerlegungDer Substitutionseffekt hat die Eigenschaft immer entgegen der Preisänderung gerichtet zu sein. Steigt der Preis, wie im Beispiel, dann sinkt der Konsum des Gutes. Sinkt allerdings der Preis, dann steigt der Konsum an. Der Substitutionseffekt ist definiert ...
  13. Übung Slutsky-Zerlegung
    Die optimale Entscheidung > Slutsky-Zerlegung > Übung Slutsky-Zerlegung
    Slutzky-Gleichung
    ... und dem individuellen Einkommen $y$. (Die marshallsche Nachfrage resultiert aus dem Nutzenmaximierungsproblem des Haushalts und gibt die Gütermenge – in Abhängigkeit von den Güterpreisen – an, die erforderlich ist, um mit einem gegebenen Einkommen $y$ ein möglichst hohes Nutzenniveau zu erreichen).$x_{i}^{h}(\mathbf{p},\overline{u})$ ist bezeichnet als Hicks'sche (auch: kompensierte) Nachfrage nach dem Gut $i$, wobei hier $\overline{u}$ ...
  14. Einkommensänderung
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Individuelle Nachfrageänderung > Einkommensänderung
    Einkommensnderung - Erhhung des Einkommens
    ... Einflussfaktoren wie beispielsweise das Einkommen ändern. Wenn sich das Einkommen des Wirtschaftssubjektes ändert, verschiebt sich die Budgetgerade im Diagramm parallel nach innen oder außen, je nach Änderung des Einkommens. In der folgenden Grafik hat sich das Einkommen erhöht. Die optimale Entscheidung vor und nach der Einkommensänderung ist inklusive der Indifferenzkurven eingezeichnet. Die nachgefragte Menge beider Güter hat sich hier erhöht. ...
  15. Beispiele für Einkommenskonsumkurven
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Individuelle Nachfrageänderung > Beispiele für Einkommenskonsumkurven
    Einkommenskonsumkurve bei perfekten Substituten
    Sehen wir uns zur Verdeutlichung die Einkommenskonsumkurve bei unseren typischen Fällen an.Bei perfekten Substituten liegt die EKK im Falle einer Randlösung auf der jeweiligen Achse des Gutes. Wenn keine Randlösung vorliegt, ist praktisch jede Güterkombination möglich, solange das Budget sie erlaubt. Die EKK ist dann keine Gerade sondern der gesamte Raum innerhalb der Grafik.Einkommenskonsumkurve bei perfekten SubstitutenBei perfekten Komplementen geht die EKK grundsätzlich ...
  16. Die Engel-Kurve
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Individuelle Nachfrageänderung > Die Engel-Kurve
    Engel-Kurve fr Luxusgter
    Aus der Einkommenskonsumkurve können wir eine weitere Beziehung ableiten, die sogenannte Engel-Kurve. Sie zeigt die Beziehung zwischen dem Einkommen und der Nachfrage nach einem Gut. Dementsprechend zeichnen wir diese Kurve in ein $\ (x_1; m) $-Diagramm ein. Die Engel-Kurve wurde bereits im 19. Jahrhundert von Ernst Engel entwickelt. In der einschlägigen Literatur wird der von Engel beschriebene Zusammenhang auch Engelsches Gesetz genannt. Das engelsche Gesetz ist eine ...
  17. Preisänderung
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Individuelle Nachfrageänderung > Preisänderung
    Nachfragekurve bei perfekten Substituten
    Natürlich kann sich nicht nur das Einkommen der Wirtschaftssubjekte ändern, sondern auch die Preise der Güter, die sie konsumieren. Damit ändert sich meist auch der optimale Warenkorb. Genau wie bei der Einkommensänderung sind auch im Falle der Preisänderung zwei verschiedene Reaktionen des Verbrauchers denkbar. Er kann auf eine Erhöhung des Preises mit geringerem Konsum reagieren, aber auch mit steigendem. Bei sogenannten gewöhnlichen Gütern sinkt die ...
  18. Aggregation der Nachfrage
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Die Marktnachfrage > Aggregation der Nachfrage
    Die Marktnachfrage
    ... das zweite Gut und halten auch die jeweiligen Einkommen der einzelnen Verbraucher konstant. Dies erleichtert die Analyse sehr, wir führen so nur eine Partialanalyse durch. Eine Totalanalyse wäre weitaus komplizierter und würde mehr Informationen und komplexere Modelle erfordern. Wie vorher dargestellt, ist in der Regel die Nachfrage nach einem Gut eine fallende Funktion in Abhängigkeit vom Preis.Die MarktnachfrageAddieren wir nun verschiedene Nachfragefunktionen von mehreren ...
Mikrokonomie
  • 93 Texte mit 153 Bildern
  • 206 Übungsaufgaben
  • und 23 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Volks- und Betriebswirtschaft

  1. Einführung
    Einführung
    imported
    ... Bildung und Verwendung von Kapitaldie Einkommensentstehung, -verwendung und -verteilungwirtschaftliches Wachstum und technischer Fortschritt.Mithilfe der Wirtschaftspolitik wird versucht, die Entscheidungen der Einzelwirtschaften zu beeinflussen und auf das mit knappen Mitteln bewirkte Erzeugen und Verteilen von Gütern und Dienstleistungen einzuwirken.Die wichtigsten Teilgebiete der branchenbezogenen Wirtschaftspolitik sinddie Industriepolitikdie Verkehrspolitikdie Landwirtschaftspolitikdie ...
  2. Produktionsfaktoren der Volkswirtschaftslehre
    Volkswirtschaftliche Grundlagen > Produktionsfaktoren, Markt, Preis und Wettbewerb > Produktionsfaktoren der Volkswirtschaftslehre
    imported
    ... Konsumverzicht (= Sparen) voraus. Geldeinkommen, die nicht konsumiert werden, können investiert werden (Entlohnung: Zinsen, Dividende). Man unterteilt die Bruttoinvestitionen u. a. in:InvestitionsartenMerkmalBeispiele Investitionszweck Nettoinvestitionen GründungsinvestitionenErweiterungsinvestitionen erstmalig bei Gründung/KaufSchaffung zusätzlicher Kapazitäten Reinvestitionen Ersatzinvestitionen Rationalisierungsinvestitionen Umstellungsinvestitionen DiversifizierungsinvestitionenSicherungsinvestitionenWiederholungBeschaffung ...
  3. Preisbildung
    Volkswirtschaftliche Grundlagen > Produktionsfaktoren, Markt, Preis und Wettbewerb > Preisbildung
    imported
    ... dem Preis konkurrierender Güterdem Einkommen der Nachfragerden Ersparnissender Bedürfnisstrukturden Kreditmöglichkeiten. 04. Welche (idealtypische) Abhängigkeit der Nachfrage vom Preis des Gutes wird unterstellt?Das Video wird geladen...(preis-mengendiagramm)Sinkt der Preis des Gutes, so steigt die Nachfrage und umgekehrt (inverse Beziehung). Preisänderungen des Gutes führen also zu Bewegungen auf der Nachfragefunktion: 05. Welche Aussagekraft ...
  4. Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Volkswirtschaftliche Grundlagen > Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)
    imported
    ... sind Bruttoinlandsprodukt und Bruttonationaleinkommen definiert?► Bruttoinlandsprodukt (BIP)Das BIP misst die Produktion von Waren und Dienstleistungen in einem bestimmten Gebiet – dem Inland – unabhängig davon, ob diejenigen, die die Produktionsfaktoren bereitgestellt haben, ihren ständigen Wohnsitz in diesem Gebiet haben oder nicht. Das Bruttoinlandsprodukt repräsentiert also die im Inland in einem bestimmten Zeitraum erbrachte wirtschaftliche Leistung ...
  5. Ziele der Stabilitätspolitik
    Volkswirtschaftliche Grundlagen > Konjunktur und Wirtschaftswachstum > Ziele der Stabilitätspolitik
    imported
    ... als Folge eines höheren Pro-Kopf-Einkommens, die zur Verbesserung der Infrastruktur und zur besseren Befriedigung der Kollektivbedürfnisse führendie Förderung technologischer Neuerungen. Diese erfordern ständig strukturelle Anpassungen, die bei hohen Wachstumsraten des realen Pro-Kopf-Einkommens leichter erfolgen können als bei schrumpfenden oder stagnierenden Wachstumsraten, denn nur in Wachstumsbranchen entsteht ein Bedarf für neue Arbeitskräfteeine ...
  6. Wirtschaftspolitische Maßnahmen und Konzeptionen
    Volkswirtschaftliche Grundlagen > Konjunktur und Wirtschaftswachstum > Wirtschaftspolitische Maßnahmen und Konzeptionen
    imported
    ... Wachstumspolitik► Einkommens-/Steuerpolitik     → vgl. 3.2►  Außenhandelspolitik      → vgl. 1.1.4 StrukturpolitikDarunter fallen Maßnahmen zur Beeinflussung der strukturellen Zusammensetzung der Volkswirtschaft (z. B. Förderung bestimmter Branchen oder Regionen).InfrastrukturpolitikRegionalpolitikSektorale StrukturpolitikBildungspolitik  02. Welche Bedeutung ...
  7. Voraussetzungen der Existenzgründung
    Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen > Voraussetzungen der Existenzgründung
    ... Sie damit zurecht, dass Ihr Einkommen unregelmäßig und schwankend ist? Hat Ihr (Ehe-)Partner eine positive Einstellung zu Ihrem Vorhaben und unterstützt er Sie emotional? Haben Sie eine fundierte kaufmännische und/oder betriebswirtschaftliche Ausbildung/Erfahrung? Gibt es ergänzende Einkommensquellen (Eltern, Ehepartner, Kapitalanlage)?  02. Welche Anmeldungen sind erforderlich? Welche Genehmigungen müssen eingeholt ...
  8. Rechtsformen
    Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen > Rechtsformen
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... Personen- oder der Kapitalgesellschaft entsteht.EinkommensteuerKörperschaftsteuerWirtschaftliche Einheit Produktionspersonengesellschaft+ VertriebskapitalgesellschaftEigentum am AV, UVBeschaffung ProduktionInvestition, FinanzierungLieferung an Vertriebsgesellschaft zu festen Verrechnungspreisenkein Eigentum am AV, UVAbsatz undvolles Vertriebsrisiko (Preis, Menge, Forderungsausfälle, Gewährleistung)EinkommensteuerKörperschaftsteuerBei hohem Verrechnungspreis entsteht der Gewinn ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 19 Texte mit 106 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 8 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Recht und Steuern

  1. Abgabenordnung
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Abgabenordnung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... FinanzamtSteuern vom Einkommen und Vermögennatürliche Personenjuristische PersonenWohnfinanzamtGeschäftsleitungsfinanzamtUmsatzsteuerBetriebsfinanzamtGewerbesteuerBetriebsfinanzamt  03. Was versteht die AO unter einer Außenprüfung? 04. Wie ist der Ablauf des Besteuerungsverfahrens?ErmittlungsverfahrenFestsetzungsverfahrenBekanntgabeverfahren(Berichtigungsverfahren/Rechtsbehelfsverfahren)ErhebungsverfahrenVollstreckungsverfahren. 05. Welche ...
  2. Grundbegriffe des Steuerrechts
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Grundbegriffe des Steuerrechts
    imported
    ... Alter, Krankheit, Höhe des Gesamteinkommens usw. Besitzsteuern:Die wichtigsten Besitzsteuern sind: Einkommensteuer (Lohn-, Kapitalertragsteuer), Kirchensteuer, Körperschaftsteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer, Grundsteuer. Verbrauchsteuern:Die wichtigsten Verbrauchsteuern sind: Einfuhrumsatzsteuer, Mineralöl-, Strom-, Bier-, Tabak- und Kaffeesteuer. Sachsteuern: Realsteuern:Die Realsteuern werden nach bestimmten äußeren Merkmalen des Steuerobjektes bemessen. ...
  3. Einkommensteuer und Lohnsteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Einkommensteuer und Lohnsteuer
    Bitte Beschreibung eingeben
     01. Wie lässt sich das Wesen der Einkommensteuer beschreiben?Es handelt sich um eine sogenannte Personensteuer, d. h. für ihre Festsetzung sind neben den wirtschaftlichen Verhältnissen auch die persönlichen Umstände eines Steuerbürgers maßgebend (z. B. Alter, Kinderzahl). Sie zählt zu den direkten Steuern, da der Steuerpflichtige zugleich auch Steuerschuldner ist. Da sie an einen Besitzstand, also an Einkommen und Ertrag anknüpft, ...
  4. Körperschaftsteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Körperschaftsteuer
    ... Körperschaftsteuer ist die Einkommensteuer der Kapitalgesellschaften (GmbH, AG u. Ä.). Zusätzlich zur Körperschaftsteuer zahlen auch die Kapitalgesellschaften einen Solidaritätszuschlag.Der Körperschaftsteuersatz beträgt 15 %. Dies gilt unabhängig davon, ob der Gewinn ausgeschüttet oder einbehalten wird. Ebenso wie bei der Einkommensteuer werden 5,5 % Solidaritätszuschlag erhoben. 02. Von welcher Besteuerungsgrundlage ...
  5. Gewerbesteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Gewerbesteuer
    Gewerbesteuer
    ... noch als Vermögensverwaltung im Sinne des Einkommensteuerrechts anzusehen ist. Die Gewinnabsicht (das Streben nach Gewinn) braucht nicht der Hauptzweck der Betätigung zu sein. Ein Gewerbebetrieb liegt, wenn seine Voraussetzungen im Übrigen gegeben sind, auch dann vor, wenn das Streben nach Gewinn nur ein Nebenzweck ist. 03. Wer ist gewerbesteuerpflichtig und wann beginnt die Gewerbesteuerpflicht?Steuergegenstand ist der Gewerbebetrieb als Objekt. Ist dieses Objekt existent, ...
  6. Kapitalertragsteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Kapitalertragsteuer
    ... ist eine Erhebungsform der Einkommensteuer, die auf Einkünfte aus Kapitalvermögen (wie z. B. Zinsen, Dividende, Veräußerungsgewinne von Aktien) erhoben wird. Der gesonderte Steuersatz beträgt 25 %. Der Steuersatz ist unabhängig vom persönlichen Steuersatz des Steuerschuldners. Erfolgt ein Kapitalertragssteuerabzug in gleicher Höhe durch ein Kreditinstitut, gilt die Einkommensteuer als generell abgegolten.Das Kreditinstitut, ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 28 Texte mit 68 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 12 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Buchführung

  1. Maßgeblichkeitsprinzip
    Grundlagen > BilMoG > Maßgeblichkeitsprinzip
    ... für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommens. Grundsätzlich gilt daher die Maßgeblichkeit der Handelsbilanz für die Steuerbilanz .Das Maßgeblichkeitsprinzip überträgt die handelsrechtlichen Vorschriften, denen der Jahresabschluss sowohl formal als auch inhaltlich entsprechen muss (Handelsbilanz), in den Bereich der Steuerbilanz. Das bedeutet auch, dass die nach Handelsrecht gewählten Bewertungsansätze ebenso für steuerliche Zwecke ...
  2. Umgekehrte Maßgeblichkeit
    Grundlagen > BilMoG > Umgekehrte Maßgeblichkeit
    ... Überschuss und dem zu versteuernden Einkommen.Zunächst erklären wir dazu noch den Begriff der Drohverlustrückstellung:Die Rückstellung für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften (sog. Drohverlustrückstellung) erfasst künftige, noch nicht realisierte Verluste. Ein Verlust aus einem schwebenden Geschäft droht, wenn sich Erträge und Aufwendungen aus demselben noch nicht abgewickelten Geschäft nicht ausgleichen, beispielsweise ...
  3. Steuern
    Geldverkehr > Löhne und Gehälter > Steuern
    ... Die Lohnsteuer ist eine Vorauszahlung auf die Einkommensteuer des nichtselbständig beschäftigten Arbeitnehmers. Sie ist betragsmäßig die größte und dient außerdem anderen Steuern als Bemessungsgrundlage. Die Höhe der Lohnsteuer richtet sich nach der auf der Lohnsteuerkarte angegebenen Lohnsteuerklasse. Auf die konkrete Berechnung soll hier nicht näher eingegangen werden. Als Beispiel dient uns ein Lohnsteuersatz in Höhe von 22% für ein ...
  4. Sozialversicherungsbeiträge
    Geldverkehr > Löhne und Gehälter > Sozialversicherungsbeiträge
    ... errechnet sich prozentual aus dem Bruttoeinkommen. Die Beitragssätze werden jährlich neu festgelegt. Die genannten Werte dienen daher nur als Beispiel. (Bei der Pflegeversicherung wären Abweichungen z.B. in Sachsen sowie bei Kinderlosen zu berücksichtigen; Krankenkassenbeiträge unterscheiden sich je nach Krankenkasse aufgrund der kassenindivduellen Zusatzbeiträge.)Krankenversicherung von 14,6 % paritätischPflegeversicherung 3,05 % (paritätisch) (Beitragszuschlag ...
  5. Sachbezüge
    Geldverkehr > Löhne und Gehälter > Sachbezüge
    ... €Aufgrund der Progressivität der Einkommenssteuer ist für ein Einkommen von 3.200 € ein höherer Steuersatz zu berücksichtigen. Den Sachzuwendungen in Höhe von 200 € stehen daher um 114,8 € erhöhte Steuern und Beiträge gegenüber.
  6. Privatsteuern
    Geldverkehr > Steuern in der Buchführung > Privatsteuern
    ... Zu nennen wären z.B. die Kirchen- und Einkommensteuer des Unternehmers und die Erbschaftsteuer.
Buchfhrung
  • 112 Texte mit 37 Bildern
  • 380 Übungsaufgaben
  • und 18 Videos



einmalig 19,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Marketing und Vertrieb

  1. Marketingstrategien
    Marketingplanung > Marketingstrategien
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... ausländischen Markt (Verbrauchererwartung, Einkommen, Preisniveau, Sprache). 09. Wie sind Marketingstrategien zu implementieren?Als Implementierung (dt.: einbauen, einpflanzen) bezeichnet man die Art und Weise, in der eine Strategie (längerfristiges Handlungskonzept) in konkrete Aktionen umgesetzt wird.Die Implementierung von Marketingstrategien gelingt nur, wenndie Handlungsmaxime in konkrete Aktionen umgesetzt werden und diese in die Unternehmensgesamtplanung integriert sind (Kompatibilität ...
  2. Marketing-Mix
    Marketinginstrumentarium > Marketing-Mix
    ... den soziologischen (Schicht, Einkommensklasse) und demografischen Faktoren (Altersklasse: Jugend, Senioren usw.).Das Marketingmanagement kann eine Nutzwertanalyse erstellen und den einzelnen Marketingpolitiken sowie Produkten oder Produktgruppen gemäß einer Skala eine Rangordnung zuweisen. Dabei wird mit Unterstützung der Marktforschung festgestellt, ob für das jeweilige Produkt die Preispolitik oder die Distributionspolitik stärker maßgeblich ...
  3. Einführung in den Außenhandel
    Internationale Geschäftsbeziehungen und Geschäftsentwicklung - Interkulturelle Kommunikation > Einführung in den Außenhandel
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... vorkommen, resultieren ungleiche Einkommens- und Vermögensverteilungen. Durch den Liberalismus werden tendenziell die Bezieher höherer Einkommen und Vermögen noch reicher und die Bezieher geringerer Einkommen noch ärmer.Verlierer gibt es in den Branchen, die nicht exportorientiert sind und keine hohen Gehälter zahlen können.Arbeitskräfte wandern in die exportorientierten Branchen mit hohen Einkommen, sodass sie in anderen Branchen fehlen (z. B. ...
  4. Interkulturelle Kommunikationsdimensionen
    Internationale Geschäftsbeziehungen und Geschäftsentwicklung - Interkulturelle Kommunikation > Interkulturelle Kommunikationsdimensionen
    ... Fähigkeiten, Ausbildung, Beruf, Einkommen, Vermögen↓↑↓↑  KollektivismusGruppenzugehörigkeit (Jobidentität, geringe Individualität)Solidarität, geringe Mobilität FemininitätKonfliktlösung durch Gleichheitsprinzip, Orientierung zu Gesamtheitlichkeit und LebensqualitätFrauen: bescheiden, sensibel, sich versorgen lassen↓↑↓↑  MaskulinitätKonfliktlösung durch fairen Kampf, WettbewerbsorientierungMänner ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 19 Texte mit 94 Bildern
  • 70 Übungsaufgaben
  • und 10 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Rechnungswesen

  1. Buchführungspflichten nach Handels- und Steuerrecht
    Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens > Buchführungspflichten nach Handels- und Steuerrecht
    imported
    ... des Finanzamtes zur Betriebsprüfung.Das Einkommensteuergesetz (EStG) enthält Vorschriften zur Besteuerung natürlicher Personen.Das Körperschaftsteuergesetz (KStG) enthält Vorschriften zur Besteuerung juristischer Personen.Das Umsatzsteuergesetz (UStG) enthält Vorschriften zur Ermittlung der Umsatzsteuer. 02. Welche deutschen Rechnungslegungsstandards gibt es?Die Internationalisierung und Harmonisierung der Rechnungslegung und Prüfung in Deutschland ...
  2. Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze
    Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens > Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze
    imported
    ... aber bis zu einer Neufassung der Einkommensteuerrichtlinien, bei der Ermittlung der Herstellungskosten nach der Richtlinie R 6.3 Abs. 4 EStR 2008 verfahren wird. Das Video wird geladen...(herstellungskosten)11. Wann wird nach dem Börsen- oder Marktpreis, dem beizulegenden Wert und dem steuerlichen Teilwert bewertet? Börsen- oder Marktpreis:Bewertung der Vermögensgegenstände des Umlaufvermögens, wenn der Preis am Bilanzstichtag auch ...
  3. Aufbau der Bilanz
    Finanzbuchhaltung > Jahresabschluss > Aufbau der Bilanz
    imported
    ... an verbundene Unternehmen–14.Steuern vom Einkommen und vom Ertragt =15. Ergebnis nach Steuern–16.sonstige Steuern =17. Jahresüberschuss/JahresfehlbetragDer Absatz 5 regelt die Darstellung für die Kleinstkapitalgesellschaften, die wie folgt anstelle der Staffelungen ausreicht:Umsatzerlösesonstige ErträgeMaterialaufwandPersonalaufwandAbschreibungensonstige AufwendungenSteuernJahresüberschuss/Jahresfehlbetrag. 07. Wie wird auf Erfolgskonten gebucht ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 18 Texte mit 86 Bildern
  • 60 Übungsaufgaben
  • und 20 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Externes Rechnungswesen

  1. Steuerrechtliche Vorschriften
    Organisation des Rechnungswesens > Steuerrechtliche Vorschriften
    Steuerrechtliche Vorschriften zur Erstellung des Jahresabschlusses
    ... relevant sind die Abgabenordnung (AO) und das Einkommensteuergesetz (EStG). Für Kapitalgesellschaften ist entsprechend auch das Körperschaftssteuergesetz (KStG) relevant.Steuerrechtliche VorschriftenFür die reine Erstellung des handelsrechtlichen Jahresabschluss ist das Steuerrecht nur sekundär notwendig. Später werden wir das Thema „latente Steuern“ genauer betrachten, bei dem die steuerrechtlichen Vorschriften relevant sind.Ein eingängiges Beispiel ...
  2. Exkurs: IFRS
    Exkurs > Exkurs: IFRS
    ... Vorschriften des Steuerrechts, insbesondere das Einkommensteuergesetz (§§ 5 - 7) und die dazugehörige Durchführungsverordnung, beachtet werden. Weitere Gründe für die Notwendigkeit der Einführung international gültiger Rechnungslegung:Durch die Globalisierung sind zunehmend auch kleine und mittelständische Unternehmen über die Grenzen der BRD aktiv.Damit einhergend steigt die Bedeutung von internationalen Analysten und global agierender Investoren ...
Externes Rechnungswesen
  • 89 Texte mit 76 Bildern
  • 260 Übungsaufgaben
  • und 17 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Unternehmensführung

  1. Entgeltformen
    Personalführung > Entgeltformen
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... zwischen steuerpflichtigem und steuerfreiem Einkommen zu unterscheiden. Ebenso ist zwischen sozialversicherungspflichtigem und sozialversicherungsfreiem Einkommen zu differenzieren. Der Arbeitgeber trägt i. d. R. 50 % der SV-Beiträge, ggf. die Entrichtung einer pauschalen Lohnsteuer sowie zu 100 % die Beiträge zur Berufsgenossenschaft. Die Versteuerung geldwerter Vorteile (z. B. Pkw) ist zu beachten.Vom Nettoverdienst sind persönliche Abzüge ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 24 Texte mit 137 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 12 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Investition, Finanzierung, betr. RW, Controlling

  1. Strategische Controllinginstrumente
    Controlling > Controllinginstrumente > Strategische Controllinginstrumente
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... ist.Extern:Entwicklung der verfügbaren Einkommen in einer RegionBevölkerungsentwicklung einer Region/einer StadtZahl der Arbeitslosen einer RegionIntern:LagerbeständeKostenstrukturenAusschussquoteReklamationsquoteQualifikationsniveau  03. Was ist der Kerngedanke des Konzepts „Balanced Scorecard“?Die Balanced Scorecard (BSC) ist ein Management-Instrument zur strategischen Führung des Unternehmens mithilfe von Kennzahlen. Die BSC kann dem Unternehmen ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 33 Texte mit 101 Bildern
  • 70 Übungsaufgaben
  • und 16 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Kosten- und Leistungsrechnung

  1. Kalkulatorischer Unternehmerlohn
    Kostenartenrechnung > Systematisierung > Kalkulatorischer Unternehmerlohn
    ... selbstständigen Tätigkeit ein Jahreseinkommen von 20.000 €. Als Angestellter seines Freundes Karl könnte er jedoch im Jahr 30.000 € verdienen. Sein Gewinn liegt deswegen bei $\ 20.000 - 30.000 = - 10.000\ € $. Er bleibt also, wenn er sich für die selbstständige Tätigkeit entscheidet, in der Höhe von 10.000 € unter seinen finanziellen Möglichkeiten. Daher ist es für ihn wichtig, den kalkulatorischen Unternehmerlohn in sein Kalkül ...
Kostenrechnung
  • 132 Texte mit 111 Bildern
  • 291 Übungsaufgaben
  • und 55 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Webinare

  1. Klausurtraining: Klausur 3 - Offene Fragestunde - Tag 4
    ...#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 19.09., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 20.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer Dienstag, 21.09., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen orientiert, letzte Wiss...
  2. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 3
    ...#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 19.09., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 20.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer Dienstag, 21.09., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen orientiert, letzte Wiss...
  3. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 2
    ...#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 19.09., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 20.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer Dienstag, 21.09., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3  Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben.   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechunge...
  4. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 19.09., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 20.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer Dienstag, 21.09., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen orientiert, letzte Wiss...
  5. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 4
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 09.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie ein...
  6. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 3
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 09.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie ein...
  7. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 09.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie ein...
  8. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 09.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie einen Intensivkurs besuchen? Die ...
  9. Klausurtraining: Klausur 3 - Offene Fragestunde - Tag 4
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 21.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 22.03., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen orientiert, letzte Wissens- und Verständnislücken. Durch die intensive Besprechung vergangener IHK...
  10. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 3
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 21.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 22.03., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen orientiert, letzte Wissens- und Verständnislücken. Durch die intensive Besprechung vergangener IHK...
  11. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 2
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 21.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 22.03., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen orientiert, letzte Wissens- und Verständnislücken. Durch die intensive Besprechung vergangener IHK...
  12. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 21.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 22.03., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen orientiert, letzte Wissens- und Verständnislücken. Durch die intensive Besprechung vergangener IHK...
  13. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 4
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 01.02., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben. Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie ein...
  14. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 3
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 01.02., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben. Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie ein...
  15. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 01.02., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben. Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie ein...
  16. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 01.02., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie einen Intensivkurs besuchen? Die ...
  17. Die Einkommensteuer
    ...nar erhalten Sie einen Überblick über die Einkommensteuer. Wir gehen dabei besonders auf die folgenden Fragen ein: Was ist die persönliche Steuerpflicht? Was ist die sachliche Steuerpflicht? Was hat es mit Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen auf sich? Welche Markierungen sind besonders hilfreich? Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für a...
  18. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Samstag, 19.09., 9:00 - 15:30 Uhr: Umsatzsteuer, Einkommensteuer, Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung Sonntag, 20.09., 9:00 - 14:30 Uhr: Abgabenordnung, Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen&...
  19. Überblick über die Einkommensteuer
    ...inar erhalten Sie einen Überblick über die Einkommensteuer. Wir gehen dabei besonders auf die folgenden Themen ein: den Anwendungsbereich der Einkommensteuer die Steuerpflicht und das zu versteuerndes Einkommen den progressiv steigenden Steuertarif einzelne Gewinneinkunfts- und Überschusseinkunftsart...
  20. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 4
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 17.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie einen Intensivkurs besuchen? Die 7 Intensivkurse ori...
  21. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 3
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 17.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie einen Intensivkurs besuchen? Die 7 Intensivkurse ori...
  22. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 17.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie einen Intensivkurs besuchen? Die 7 Intensivkurse ori...
  23. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 17.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie einen Intensivkurs besuchen? Die 7 Intensivkurse ori...
  24. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...kommensteuer Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung Sonntag, 21.06., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung Montag, 22.06., 18:00 - 20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (Bitte gesondert kostenfrei buchen!)   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen orientiert, letzte Wissens- und Vers...
  25. Einkommensteuer: Einkünfte aus Gewerbebetrieben
    ...p;erhalten Sie einen Überblick über die Einkommensteuer bei Einkünften aus Gewerbebetrieben. Wir gehen dabei besonders auf die folgenden Themen ein: Einbettung der EK-Art in das System der ESt Gewinn als EK-Art und dessen Ermittlung Abgrenzung zu anderen EK-Arten Bezugspunkte zur Gewerbesteuer Schwerpunkte, auch anhand von Fallbesprechungen die (gewerbliche) Mitunternehmerschaften und deren steuerliche Gewinner...
  26. KSt kompakt: Zu versteuerndes Einkommen & bilanzielle Korrekturen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommen inner- und außerbilanzielle Korrekturen Das Webinar dient dem Aufbau Ihres Wissens im Bereich der Steuern. Diese sind Bestandteil des Handlungsbereichs "Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen". Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Buchung unserer Online-Kurse....
  27. Alles über Verdeckte Einlagen & das steuerliche Einlagekonto in der Körperschaftsteuer
    ...="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommens der Kapitalgesellschaft auswirken darf. In diesem Zusammenhang werden wir auch das steuerliche Einlagekonto thematisieren. Gemäß § 27 Abs. 1 Satz 1 KStG müssen unbeschränkt steuerpflichtige Kapitalgesellschaften die nicht in das Nennkapital (Gezeichnetes Kapital) geleisteten Einlagen am Schluss jedes Wirtschaftsjahrs auf einem besonderen Konto (steuerliches Einlagekonto) ausweisen....
  28. Haushaltstheorie: Von der Budgetgerade bis zur optimalen Entscheidung
    ......
  29. Überblick über die Körperschaftsteuer
    ...span> den Steuertarif unter Betracht von verdeckten Gewinnausschüttungen und verdeckten Einlagen die Verbindung zur Einkommensteuer über § 8 KStG Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die ihr Wissen im Bereich der KSt aufbauen wollen. Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die die Buchung unserer Online-Kurse: Für Fachwirte Für Bilanzbuchhalter Für...
  30. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Freitag, 13.03., 18:00 - 21:00 Uhr: Umsatzsteuer, Einkommensteuer Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung Samstag, 14.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung Montag, 16.03., 18:00 - 20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfun...
  31. Klausurbesprechung Klausur 3: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen aus Herbst 2018
    .../span> berechnet? Verdeckte Gewinnausschüttung und verdeckte Einlagen Aufbauend hierzu empfehlen wir Ihnen die Buchung unserer Klausurtrainings, die Sie fokussiert und abschließend auf die Klausuren der Bilanzbuchhalter-Prüfung vorbereiten: Klausurtraining: Klausur 1 Klausurtraining: Klausur 2 Klausurtraining: Klausur 3 ...
  32. Was sind abzugsfähige Kosten in der Einkommensteuer?
    ...en Sie einen Überblick über die Einkommensteuer und abzugsfähige Kosten in Bezug auf die Steuererklärung natürlicher Personen. Wir gehen dabei besonders auf folgenden Fragen ein: Welche Kosten sind abzugsfähig? Was bedeutet steuermindernd? Was für Auswirkungen haben Werbungskosten, Betriebsausgaben, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen? Wie sind diese zu behandeln? Diese...
  33. Überblick über das Körperschaftsteuersystem
    ...span>steuer? Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die Ihr Wissen im Bereich der KSt aufbauen wollen. Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Buchung unserer Online-Kurse: Für Fachwirte Für Bilanzbuchhalter Für Wirtschaftsstudenten ...
  34. Intensivkurs Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 4
    ...urs besuchen? Die 7 Intensivkurse orientieren sich an den Handlungsbereichen, die Sie im Rahmen Ihrer Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter (IHK) beherrschen müssen. Die Kurse unterstützen Sie bei der abschließenden Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung. Sie orientieren sich an den Rahmenvorgaben / den Fächern, die die IHK vorgibt, und sind damit perfekt auf die Prüfung abgestimmt. Die Kurse werden per Webinar in unserem Virtuellen Kursraum d...
  35. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 3
    ...urs besuchen? Die 7 Intensivkurse orientieren sich an den Handlungsbereichen, die Sie im Rahmen Ihrer Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter (IHK) beherrschen müssen. Die Kurse unterstützen Sie bei der abschließenden Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung. Sie orientieren sich an den Rahmenvorgaben / den Fächern, die die IHK vorgibt, und sind damit perfekt auf die Prüfung abgestimmt. Die Kurse werden per Webinar in unserem Virtuellen Kursraum d...
  36. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...urs besuchen? Die 7 Intensivkurse orientieren sich an den Handlungsbereichen, die Sie im Rahmen Ihrer Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter (IHK) beherrschen müssen. Die Kurse unterstützen Sie bei der abschließenden Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung. Sie orientieren sich an den Rahmenvorgaben / den Fächern, die die IHK vorgibt, und sind damit perfekt auf die Prüfung abgestimmt. Die Kurse werden per Webinar in unserem Virtuellen Kursraum d...
  37. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 27.01., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie einen Intensivkurs besuchen? Die ...
  38. Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer für Fachwirte
    ...hemen zu erhalten: die Einkommensteuer der Körperschaftsteuer die Gewerbesteuer. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, fachbezogene Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellung bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Frau Heuzeroth sowie den Video-Mitschnitt. Melden Sie sich jetzt an!  ...
  39. Crashkurs Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...prüfungsrelevanten Steuerthemen: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  40. Crashkurs Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...tyle="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer die Lohnsteuer. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Melden Sie sich jetzt an!...
  41. Klausurbesprechung: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen, Herbst 2018
    ...:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer und Lohnsteuer gesetzt werden sollten. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  42. Crashkurs Steuern - Tag 4
    ...fungsrelevanten Steuerthemen: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  43. Crashkurs Steuern - Tag 3
    ...fungsrelevanten Steuerthemen: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  44. Crashkurs Steuern - Tag 2
    ...fungsrelevanten Steuerthemen: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  45. Crashkurs Steuern
    ...olor:#FF0000;">Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  46. Crashkurs Makroökonomie
    ...mbert einen Überblick über folgende Themen: Das Einkommen-Ausgaben-Modell (u.A. ZZ-Kurve), Multiplikatoren (Berechnung und Interpretation des Investitions- und Staatsausgabenmultiplikators sowie des Geldmarktes), Herleitung und Bedeutung der IS- und der LM-Kurve (insbesondere im Rahmen von Fiskal- und Geldpolitik). Kurzum wird Dir umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt!...
  47. Grundsteuer, Grunderwerbsteuer und alle Randsteuerarten
    ...rn denkt, fallen einem meist sofort die eigene Einkommen- bzw. Lohnsteuer ein. Aber es gibt ein so vielfältiges Steuersystem. Da lohnt es sich, auch mal rechts und links des Weges zu schauen, was es noch so gibt. In diesem Webinar werden wir uns mit der Grundsteuer, die bis zum Jahresende neu geregelt werden muss, der Grunderwerbsteuer und vielleicht noch der einen oder anderen Steuerart befassen, die in der Prüfung zum Fachwirt ein...
  48. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Tag 2
    ...le="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer,- Lohnsteuer,- Körperschaftsteuer,- Gewerbesteuer,- Umsatzsteuer und - Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  49. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
    ...le="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer,- Lohnsteuer,- Körperschaftsteuer,- Gewerbesteuer,- Umsatzsteuer und - Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  50. Crashkurs Einkommensteuer - Tag 2
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  51. Crashkurs Einkommensteuer
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  52. Crashkurs Körperschaftsteuer - Tag 2
    ...nen gemeinsam erarbeiten, wie das zu versteuernde Einkommen aus dem handelsrechtlichen Jahresüberschuss berechnet und mit innerbilanziellen sowie außerbilanziellen Korrekturen verrechnet wird. Darüber hinaus wird das körperschaftsteuerliche Einlagekonto thematisiert. Kurzum wird Ihnen umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt! Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und rote Fäden bereit. Nach dem Webinar...
  53. Crashkurs Körperschaftsteuer
    ...nen gemeinsam erarbeiten, wie das zu versteuernde Einkommen aus dem handelsrechtlichen Jahresüberschuss berechnet und mit innerbilanziellen sowie außerbilanziellen Korrekturen verrechnet wird. Darüber hinaus wird das körperschaftsteuerliche Einlagekonto thematisiert. Kurzum wird Ihnen umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt! Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und rote Fäden bereit. Nach dem Webinar...
  54. Verdeckte Gewinnausschüttungen
    ...ruht und für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommen hinzu gerechnet werden muss....
  55. Crashkurs Einkommensteuer - Tag 2
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  56. Crashkurs Einkommensteuer
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  57. Crashkurs Körperschaftsteuer - Tag 2
    ...chaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Jahresüberschuss zzgl. innerbilanzieller und außerbilanzieller Korrekturen. Diese einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführlich besprechen. Wei...
  58. Crashkurs Makroökonomie
    ...mbert einen Überblick über folgende Themen: Das Einkommen-Ausgaben-Modell (u.A. ZZ-Kurve), Multiplikatoren (Berechnung und Interpretation des Investitions- und Staatsausgabenmultiplikators sowie des Geldmarktes), Herleitung und Bedeutung der IS- und der LM-Kurve (insbesondere im Rahmen von Fiskal- und Geldpolitik). Kurzum wird Dir umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt!...
  59. Crashkurs Körperschaftsteuer
    ...chaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Jahresüberschuss zzgl. innerbilanzieller und außerbilanzieller Korrekturen. Diese einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführlich besprechen. Wei...
  60. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre- Tag 2- Nachmittag
    ...background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer,- Lohnsteuer,- Körperschaftsteuer,- Gewerbesteuer,- Umsatzsteuer und - Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  61. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre- Tag 2
    ...background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer,- Lohnsteuer,- Körperschaftsteuer,- Gewerbesteuer,- Umsatzsteuer und - Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  62. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre- Nachmittag
    ...background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer,- Lohnsteuer,- Körperschaftsteuer,- Gewerbesteuer,- Umsatzsteuer und - Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  63. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
    ...background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer,- Lohnsteuer,- Körperschaftsteuer,- Gewerbesteuer,- Umsatzsteuer und - Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  64. Crashkurs Einkommensteuer- Tag 2- Nachmittag
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  65. Crashkurs Einkommensteuer- Tag 2
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  66. Crashkurs Einkommensteuer- Nachmittag
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  67. Crashkurs Einkommensteuer
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  68. Crashkurs Körperschaftsteuer- Tag 2
    ...chaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Jahresüberschuss zzgl. innerbilanzieller und außerbilanzieller Korrekturen. Diese einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführlich besprechen. Wei...
  69. Crashkurs Makroökonomie
    ... alles genau richtig vor der Prüfung....
  70. Crashkurs Körperschaftsteuer
    ...chaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Jahresüberschuss zzgl. innerbilanzieller und außerbilanzieller Korrekturen. Diese einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführlich besprechen. Wei...
  71. Verdeckte Gewinnausschüttungen
    ...ruht und für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommen hinzu gerechnet werden muss....
  72. Crashkurs Einkommensteuer - Tag 2 - Nachmittag
    ...binar besprechen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Einkunftsarten, inner- und außerbilanzielle Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs....
  73. Crashkurs Einkommensteuer - Tag 2
    ...binar besprechen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Einkunftsarten, inner- und außerbilanzielle Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs....
  74. Crashkurs Einkommensteuer - Nachmittag
    ...binar besprechen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Einkunftsarten, inner- und außerbilanzielle Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs....
  75. Crashkurs Einkommensteuer
    ...binar besprechen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Einkunftsarten, inner- und außerbilanzielle Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs....
  76. Crashkurs Körperschaftsteuer - Tag 2
    ...erschaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Überschuss, in dem innerbilanzielle und danach außerbilanzielle Korrekturen vorgenommen werden. Die einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführ...
  77. Crashkurs Körperschaftsteuer
    ...erschaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Überschuss, in dem innerbilanzielle und danach außerbilanzielle Korrekturen vorgenommen werden. Die einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführ...
  78. Gratis-Webinar Verdeckte Gewinnausschüttungen
    ...ruht und für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommen hinzu gerechnet werden muss....
  79. Crashkurs Recht und Steuern für Wirtschaftsfachwirte- Tag 2
    ...ennen, sowie einzelne Steuerrechtsgebiete wie die Einkommensteuer, die Körperschaftsteuer, die Gewerbesteuer als auch die Umsatzsteuer. Außerdem werden wir auf die Erbschaft- und Schenkungsteuer eingehen....
  80. Crashkurs Recht und Steuern für Wirtschaftsfachwirte
    ...ennen, sowie einzelne Steuerrechtsgebiete wie die Einkommensteuer, die Körperschaftsteuer, die Gewerbesteuer als auch die Umsatzsteuer. Außerdem werden wir auf die Erbschaft- und Schenkungsteuer eingehen....
  81. Gratis-Webinar Recht und Steuern für Wirtschaftsfachwirte
    ...prüfungsrelevanten steuerlichen Aspekte für die Einkommensteuer, die Berechnung der Gewerbe- und Körperschaftsteuer und was es mit der Umsatzsteuer auf sich hat und wie wir sie berechnen. Kurz um: Alles, was Sie für Ihre Prüfung im Gebiet der Steuern wissen müssen....
  82. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Tag 2 - Nachmittag
    ... relevant ist für Steuern, also: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. *Absatz* Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  83. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Tag 2
    ... relevant ist für Steuern, also: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. *Absatz* Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  84. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Nachmittag
    ... relevant ist für Steuern, also: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. *Absatz* Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  85. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
    ... relevant ist für Steuern, also: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. *Absatz* Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  86. Gratis Webinar Verdeckte Gewinnausschüttungen
    ...ruht und für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommen hinzu gerechnet werden muss....
  87. Crashkurs Körperschaftsteuer
    ...erschaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Überschuss, in dem innerbilanzielle und danach außerbilanzielle Korrekturen vorgenommen werden. Die einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführ...
  88. Crashkurs Körperschaftsteuer
    ...erschaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Überschuss, in dem innerbilanzielle und danach außerbilanzielle Korrekturen vorgenommen werden. Die einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführ...
  89. Gratis Webinar Verdeckte Gewinnausschüttungen
    ...ruht und für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommen hinzu gerechnet werden muss....
  90. Gratis Webinar Verdeckte Gewinnausschüttungen
    ...ruht und für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommen hinzu gerechnet werden muss....
  91. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Tag 2 Nachmittag
    ...rdnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht.Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  92. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Tag 2
    ... relevant ist für Steuern, also: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  93. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Tag 1 Nachmittag
    ...rdnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht.Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  94. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
    ...rdnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht.Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  95. Mikroökonomie - Nachmittag
    ...und-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommenseffekt)...
  96. Mikroökonomie
    ...an style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommenselastizität)Arten von Gütern (gewöhnlich und Giffen-Gut, gewöhnlich und inferior, Substitute und Komplemente)Substitutions- und Einkommenseffekt nach Slutsky und Hicks)Theorie der UnternehmungProduktionstheorie (Arten der Faktorvariation, Grenzproduktivitäten, Homogenitätsgrad, Skalenerträge)Kostentheorie (langfristige und kurzfristige Kostenfunktion, Grenz- u...
  97. Kostenloses Webinar zur Mikroökonomie
    ...und-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommenseffekt)...
  98. Mikroökonomie - Tag 2
    ...ound-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommenseffekt)ProduktionstheorieInputvariationen einer Variablen (Grenzproduktivität, Produktionselastizität)Niveauvariationen (Homogenität, Skalenerträge)Kostenfunktionen (Herleitung kurz- und langfristig)PreistheorieMarktformen (Monopol, Oligopol, Polypol)Wohlfahrt (Konsumenten- und Produzentenrente).Und besonders wichtig: jene Studenten, die sich als erstes anmelden, können uns ihre Klausuren in Mikroökonomie einreichen, damit wir auf diese ...
  99. Mikroökonomie
    ...ound-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommenseffekt)ProduktionstheorieInputvariationen einer Variablen (Grenzproduktivität, Produktionselastizität)Niveauvariationen (Homogenität, Skalenerträge)Kostenfunktionen (Herleitung kurz- und langfristig)PreistheorieMarktformen (Monopol, Oligopol, Polypol)Wohlfahrt (Konsumenten- und Produzentenrente).Und besonders wichtig: jene Studenten, die sich als erstes anmelden, können uns ihre Klausuren in Mikroökonomie einreichen, damit wir auf diese ...
  100. KOSTENLOS: Mikroökonomie
    ...kt)...