Mikroökonomie

  1. Einkommensänderung
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Individuelle Nachfrageänderung > Einkommensänderung
    Einkommensnderung - Erhhung des Einkommens
    ... Einflussfaktoren wie beispielsweise das Einkommen ändern. Wenn sich das Einkommen des Wirtschaftssubjektes ändert, verschiebt sich die Budgetgerade im Diagramm parallel nach innen oder außen, je nach Änderung des Einkommens. In der folgenden Grafik hat sich das Einkommen erhöht. Die optimale Entscheidung vor und nach der Einkommensänderung ist inklusive der Indifferenzkurven eingezeichnet. Die nachgefragte Menge beider Güter hat sich hier erhöht. ...
  2. Einkommensänderungen und Preisänderungen
    Theorie der Haushaltsnachfrage > Preis- und Einkommensänderungen > Einkommensänderungen und Preisänderungen
    Preisnderungen
    ... Budgetgerade ändert sich, wenn sich das Einkommen des Haushaltes ändert. Auch Änderungen der Preise haben Auswirkungen auf die Konsummöglichkeiten.EinkommensänderungenÄndert sich das Einkommen eines Wirtschaftssubjektes, so ändern sich auch seine Konsummöglichkeiten. Es verändert sich somit auch die Budgetgerade. Weshalb sich das Einkommen im speziellen ändert ist in unserem Zusammenhang unerheblich. Aus der Gleichung für die Budgetgerade ...
  3. Übung Slutsky-Zerlegung
    Die optimale Entscheidung > Slutsky-Zerlegung > Übung Slutsky-Zerlegung
    Slutzky-Gleichung
    ... und dem individuellen Einkommen $y$. (Die marshallsche Nachfrage resultiert aus dem Nutzenmaximierungsproblem des Haushalts und gibt die Gütermenge – in Abhängigkeit von den Güterpreisen – an, die erforderlich ist, um mit einem gegebenen Einkommen $y$ ein möglichst hohes Nutzenniveau zu erreichen).$x_{i}^{h}(\mathbf{p},\overline{u})$ ist bezeichnet als Hicks'sche (auch: kompensierte) Nachfrage nach dem Gut $i$, wobei hier $\overline{u}$ ...
  4. Einkommens - und Substitutionseffekt bei verschiedenen Güterarten
    Die optimale Entscheidung > Slutsky-Zerlegung > Einkommens - und Substitutionseffekt bei verschiedenen Güterarten
    Beispiel zur Slutsky-Zerlegung
    ... Preisänderung besteht aus der Summe vom Einkommens- und Substitutionseffekt:Gesamteffekt = Substitutionseffekt + Einkommenseffekt.In der folgenden Grafik ist das vorherige Rechenbeispiel eingezeichnet.Beispiel zur Slutsky-ZerlegungDer Substitutionseffekt hat die Eigenschaft immer entgegen der Preisänderung gerichtet zu sein. Steigt der Preis, wie im Beispiel, dann sinkt der Konsum des Gutes. Sinkt allerdings der Preis, dann steigt der Konsum an. Der Substitutionseffekt ist definiert ...
  5. Die Engel-Kurve
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Individuelle Nachfrageänderung > Die Engel-Kurve
    Engel-Kurve fr Luxusgter
    Aus der Einkommenskonsumkurve können wir eine weitere Beziehung ableiten, die sogenannte Engel-Kurve. Sie zeigt die Beziehung zwischen dem Einkommen und der Nachfrage nach einem Gut. Dementsprechend zeichnen wir diese Kurve in ein $\ (x_1; m) $-Diagramm ein. Die Engel-Kurve wurde bereits im 19. Jahrhundert von Ernst Engel entwickelt. In der einschlägigen Literatur wird der von Engel beschriebene Zusammenhang auch Engelsches Gesetz genannt. Das engelsche Gesetz ist eine ...
  6. Die Berechnung von Einkommens- und Substitutionseffekt
    Die optimale Entscheidung > Slutsky-Zerlegung > Die Berechnung von Einkommens- und Substitutionseffekt
    ... Berechnung. Substitutionseffekt, Einkommenseffekt sowie der Gesamteffekt werden in den folgenden fünf Rechenschritten anhand eines Beispiels bestimmt.In diesem Beispiel gehen wir von der folgenden Aufgabe aus: $\ u(x_1; x_2)=x_1 \cdot x_2;\ m=40;\ p_1=1;\ p_2=2 $; der Preis von Gut 1 steigt auf $\ p´_1=2 $Berechnen des ursprünglich optimalen Güterbündels - 1. Schritt Dies überspringen wir hier mal, denn der Weg ist ja bereits dargestellt worden. Zur ...
  7. Exogene Effekte
    Grundlagen und Begriffe der Mikroökonomie > Komparative Statik > Exogene Effekte
    Verschiebung der Nachfragekurve
    ... Nachfrage beeinflussen. Ein Beispiel ist das Einkommen der Individuen. Steigt dieses, sind sie eher bereit mehr zu kaufen trotz eines hohen Preises. Auch die Preise anderer Güter, die mit dem eigentlich betrachteten Gut ähnlich sind, sind interessant. Wird ein ähnliches Gut billiger, werden die Konsumenten eher dieses kaufen. Die Nachfrage nach dem einen Gut sinkt damit. Ein sehr wichtiger Faktor sind auch die Präferenzen. Präferenzen sind praktisch die verschiedenen ...
  8. Güter und Budgetbeschränkung
    Theorie der Haushaltsnachfrage > Formale Herleitung > Güter und Budgetbeschränkung
    ... werden. Ebenso ist das Vermögen oder Einkommen der Haushalte gegeben. Pro Periode steht nur eine bestimmte Menge davon zur freien Verfügung. Sparen oder Kreditaufnahme (in der Mikroökonomik auch "entsparen" genannt) werden wir in diesem Grundkurs ausklammern. Wirtschaftlich gesprochen sind beide Variablen im Modell exogen. Wenn wir nun die zwei Güter mit den jeweiligen Preisen bewerten, ergibt sich folgende Formel:$\ p_1 \cdot x_1 + p_2 \cdot x_2 \le m $$\ Preis_1 \cdot ...
  9. Preisänderung
    Nachfrageänderung und die Marktnachfrage > Individuelle Nachfrageänderung > Preisänderung
    Nachfragekurve bei perfekten Substituten
    Natürlich kann sich nicht nur das Einkommen der Wirtschaftssubjekte ändern, sondern auch die Preise der Güter, die sie konsumieren. Damit ändert sich meist auch der optimale Warenkorb. Genau wie bei der Einkommensänderung sind auch im Falle der Preisänderung zwei verschiedene Reaktionen des Verbrauchers denkbar. Er kann auf eine Erhöhung des Preises mit geringerem Konsum reagieren, aber auch mit steigendem. Bei sogenannten gewöhnlichen Gütern sinkt die ...
  10. Die Budgetgerade
    Theorie der Haushaltsnachfrage > Formale Herleitung > Die Budgetgerade
    Budgetgerade
    ... $\ p_1 \cdot x_1 $ auf die Seite mit dem Einkommen und dividieren durch den Preis des zweiten Gutes. Wir erhalten:$$\ x_2 = {m \over p_2} - ({p_1 \over p_2}) \cdot x_1 $$Der erste Teil der Formel gibt den Y-Achsenabschnitt an. Er ist die maximale Menge, die von Gut 2 gekauft werden kann. Um den Achsenabschnitt für Gut 1 zu erhalten, teilen wir das verfügbare Budget durch den Preis des Gutes 1: $\ {m \over p_1}=x_1 \max $ Der Ausdruck $\ -{p_1 \over p_2} $ ist die negative Steigung ...
  11. Staatliche Eingriffe und die Budgetgerade
    Theorie der Haushaltsnachfrage > Preis- und Einkommensänderungen > Staatliche Eingriffe und die Budgetgerade
    Rationierung des Staates
    ... Vielzahl an Steuern erhoben, wie zum Beispiel Einkommens- oder Mehrwertsteuern. Auch Steuern haben eine Auswirkung auf die Konsummöglichkeiten der Haushalte.Auswirkung staatlicher Eingriffe auf die BudgetgeradeWas sind mögliche Auswirkungen von Steuern auf unsere Budgetgerade? Betrachten wird den Fall einer Einkommenssteuer. Hier wird ein bestimmter Prozentsatz des Einkommens an den Staat abgeführt. Diesen Prozentsatz nennen wir t, nach dem englischen Begriff "tax" für Steuern. ...
Mikrokonomie
  • 93 Texte mit 152 Bildern
  • 206 Übungsaufgaben
  • und 23 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Makroökonomie

  1. Monetaristische Geldnachfrage
    Geldmarkt > Geldnachfrage > Monetaristische Geldnachfrage
    ... Geldmenge steigt, je höher das permanente Einkommen wird.Unterschied monetaristische und keynesianische GeldnachfragetheorieVon Bedeutung ist, dass der Unterschied zwischen Nachfrage nach Geld und Nachfrage nach Einkommen verständlich ist. Zunächst steigt das Einkommen und dann die Nachfrage nach Geld.Unterschiedlicher EinkommensbegriffDie monetaristische Geldnachfragetheorie und die keynesianische Geldnachfragetheorie unterscheiden sich grundlegend im Einkommensbegriff.In ...
  2. Normalfall einer expansiven Fiskalpolitik im IS-LM-Modell
    Das IS-LM-Modell > Wirkungen einer expansiven Fiskalpolitik im IS-LM-Modell > Normalfall einer expansiven Fiskalpolitik im IS-LM-Modell
    Abb. 23: Expansive Fiskalpolitik
    ... gleichbleibendem Zins i0 resultiert das Einkommen Y1. Zu einer Bewegung kommt es in dem Punkt B (s. Abb. 23). Der Gütermarkt befindet sich hier im Gleichgewicht, da B auf der neuen IS-Kurve IS1 liegt, jedoch nicht der Geldmarkt, denn hier liegt B rechts von der LM-Kurve. Bekannt ist, dass rechts von der LM-Kurve eine Überschussnachfrage nach Geld vorhanden ist (s. Abb. 16).Die Ursache liegt darin, dass das Einkommen "zu groß“ ist. Die Geldnachfrage steigt aus ...
  3. Einkommensabhängige Steuer
    Steuern > Einkommensabhängige Steuer
    Zu Beginn werden die einkommensabhängigen Steuern thematisiert.Definition einkommensabhängige SteuerEinkommensabhängige Steuer (bzw. endogene Steuer): Bei steigendem Einkommen Y steigt das Steueraufkommen T an. Multipliziert wird das Volkseinkommen Y mit dem Grenzsteuersatz t, also gemäß T = t ∙ Y.Der Buchstabe t gibt den Steuersatz an, sprich wieviel Cent von jedem einzelnen Euro an Einkommen wegbesteuert werden. Von Y = 1 € sind t = 0,3, also ingesamt 0,30 € ...
  4. Ersparnisse im Einkommen-Ausgaben-Modell
    Einkommen-Ausgaben-Modell > Ersparnisse im Einkommen-Ausgaben-Modell
    ... Herleitung der Konsumfunktion. Da das Einkommen entweder gespart oder ausgegeben werden kann, gilt dafür:$Y= C(Y) + S(Y)$Einkommen (Y) = Konsum C(Y) + Ersparnis S(Y)Keynesianische SparfunktionDas Video wird geladen...(keynesianische-konsum-und-sparfunktion)Wenn nach  der oberen keynesianische Konsumfunktion eingesetzt wird und nach Ersparnissen aufgelöst wird, bekommt man die keynesianische Sparfunktion auf Grund von:$Y = C_a + c*Y + S(Y)$‹=›        ...
  5. Herleitung der IS-Kurve im Zwei-Quadrantenschema
    Gütermarkt > IS-Kurve > Herleitung der IS-Kurve > Herleitung der IS-Kurve im Zwei-Quadrantenschema
    Abb. 6: Herleitung IS-Kurve im Zwei-Quadrantenschema
    ... die IS-Kurve aus dem Einkommen-Ausgaben-Schema hergeleitet.Herleitung der IS-KurveZugehörig zum Zinssatz i passt die Verwendungsgleichung $ Y = C + Ī_1 + G$. In der oberen Komponente von Abbildung 6 resultiert das gleichgewichtige Volkseinkommen Y1, d.h. unten ist $(i_1 , Y_1)$ ein Punkt der – gerade zu entwickelnden – IS-Kurve.Senkung des Zinssatzes - Exogene VeränderungIm Falle, dass der Zinssatz von i fällt (von i1 nach i2), ...
  6. Herleitung der LM-Kurve in einem Vier-Quadranten-Schema
    Geldmarkt > LM-Kurve > Herleitung der LM-Kurve > Herleitung der LM-Kurve in einem Vier-Quadranten-Schema
    Abb. 15: Herleitung LM-Kurven im Vierquadrantenschema
    ... wiederholt. Passend dazu, ergibt sich das Volkseinkommen Y1, woraus sich der zweite Punkt der LM-Kurve ergibt $(i_1, Y_1)$. Werden diese beiden Punkte miteinander verbunden, so ergibt sich daraus die LM-Kurve.Ungleichgewichte der LM-KurveSchlussendlich wird ersichtlich, welche Art von Ungleichgewicht vorliegt, wenn man die linke und rechte Seite der LM-Kurve anschaut.Abb. 16: Ungleichgewichte am GeldmarktDie Überschussnachfrage im Punkte B resultiert aus dem zu hohen Einkommen. Wenn das Einkommen ...
  7. Staatsausgabenmultiplikator im IS-LM-Modell
    Das IS-LM-Modell > Wirkungen einer expansiven Fiskalpolitik im IS-LM-Modell > Staatsausgabenmultiplikator im IS-LM-Modell
    Abb. 29: Expansive Fiskalpolitik in der Investitionsfalle
    ... der Geldnachfrage Li undder Einkommenselastizität der Geldnachfrage LY.Der Staatsausgabenmultiplikator und die einzelnen FallenDie einzelnen Fallen kann man nun sehr gut einspielen, nämlich die:Investitionsfalle,Liquiditätsfalle und denklassischen Bereich.Die InvestitionsfalleBei der Investitionsfalle ist $I_i = 0$, d.h.$ \frac {dY}{dG} = \frac {1}{1-c +\frac {I_i*L_Y}{L_i}} $$ =\frac {1}{1- c + \frac {0*L_Y}{L_i}}$$ =\frac {1}{1 – c}$.Die Wirkung ist daher ...
Makrokonomie
  • 104 Texte mit 153 Bildern
  • 284 Übungsaufgaben
  • und 31 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Volks- und Betriebswirtschaft

  1. Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Volkswirtschaftliche Grundlagen > Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... sind Bruttoinlandsprodukt und Bruttonationaleinkommen definiert?► Bruttoinlandsprodukt (BIP)Das BIP misst die Produktion von Waren und Dienstleistungen in einem bestimmten Gebiet – dem Inland – unabhängig davon, ob diejenigen, die die Produktionsfaktoren bereitgestellt haben, ihren ständigen Wohnsitz in diesem Gebiet haben oder nicht. Das Bruttoinlandsprodukt repräsentiert also die im Inland in einem bestimmten Zeitraum erbrachte wirtschaftliche Leistung ...
  2. Ziele der Stabilitätspolitik
    Volkswirtschaftliche Grundlagen > Konjunktur und Wirtschaftswachstum > Ziele der Stabilitätspolitik
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... als Folge eines höheren Pro-Kopf-Einkommens, die zur Verbesserung der Infrastruktur und zur besseren Befriedigung der Kollektivbedürfnisse führendie Förderung technologischer Neuerungen. Diese erfordern ständig strukturelle Anpassungen, die bei hohen Wachstumsraten des realen Pro-Kopf-Einkommens leichter erfolgen können als bei schrumpfenden oder stagnierenden Wachstumsraten, denn nur in Wachstumsbranchen entsteht ein Bedarf für neue Arbeitskräfteeine ...
  3. Voraussetzungen der Existenzgründung
    Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen > Voraussetzungen der Existenzgründung
    ... Sie damit zurecht, dass Ihr Einkommen unregelmäßig und schwankend ist? Hat Ihr (Ehe-)Partner eine positive Einstellung zu Ihrem Vorhaben und unterstützt er Sie emotional? Haben Sie eine fundierte kaufmännische und/oder betriebswirtschaftliche Ausbildung/Erfahrung? Gibt es ergänzende Einkommensquellen (Eltern, Ehepartner, Kapitalanlage)?  02. Welche Anmeldungen sind erforderlich? Welche Genehmigungen müssen eingeholt ...
  4. Wirtschaftspolitische Maßnahmen und Konzeptionen
    Volkswirtschaftliche Grundlagen > Konjunktur und Wirtschaftswachstum > Wirtschaftspolitische Maßnahmen und Konzeptionen
    imported
    ... Wachstumspolitik► Einkommens-/Steuerpolitik     → vgl. 3.2►  Außenhandelspolitik      → vgl. 1.1.4 StrukturpolitikDarunter fallen Maßnahmen zur Beeinflussung der strukturellen Zusammensetzung der Volkswirtschaft (z. B. Förderung bestimmter Branchen oder Regionen).InfrastrukturpolitikRegionalpolitikSektorale StrukturpolitikBildungspolitik  02. Welche Bedeutung ...
  5. Preisbildung
    Volkswirtschaftliche Grundlagen > Produktionsfaktoren, Markt, Preis und Wettbewerb > Preisbildung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... dem Preis konkurrierender Güterdem Einkommen der Nachfragerden Ersparnissender Bedürfnisstrukturden Kreditmöglichkeiten. 04. Welche (idealtypische) Abhängigkeit der Nachfrage vom Preis des Gutes wird unterstellt?Das Video wird geladen...(preis-mengendiagramm) Sinkt der Preis des Gutes, so steigt die Nachfrage und umgekehrt (inverse Beziehung). Preisänderungen des Gutes führen also zu Bewegungen auf der Nachfragefunktion: 05. Welche ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 19 Texte mit 106 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 8 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Recht und Steuern

  1. Einkommensteuer und Lohnsteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Einkommensteuer und Lohnsteuer
    Bitte Beschreibung eingeben
     01. Wie lässt sich das Wesen der Einkommensteuer beschreiben?Es handelt sich um eine sogenannte Personensteuer, d. h. für ihre Festsetzung sind neben den wirtschaftlichen Verhältnissen auch die persönlichen Umstände eines Steuerbürgers maßgebend (z. B. Alter, Kinderzahl). Sie zählt zu den direkten Steuern, da der Steuerpflichtige zugleich auch Steuerschuldner ist. Da sie an einen Besitzstand, also an Einkommen und Ertrag anknüpft, ...
  2. Körperschaftsteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Körperschaftsteuer
    ... Körperschaftsteuer ist die Einkommensteuer der Kapitalgesellschaften (GmbH, AG u. Ä.). Zusätzlich zur Körperschaftsteuer zahlen auch die Kapitalgesellschaften einen Solidaritätszuschlag.Der Körperschaftsteuersatz beträgt 15 %. Dies gilt unabhängig davon, ob der Gewinn ausgeschüttet oder einbehalten wird. Ebenso wie bei der Einkommensteuer werden 5,5 % Solidaritätszuschlag erhoben. 02. Von welcher Besteuerungsgrundlage ...
  3. Gewerbesteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Gewerbesteuer
    Gewerbesteuer
    ... noch als Vermögensverwaltung im Sinne des Einkommensteuerrechts anzusehen ist. Die Gewinnabsicht (das Streben nach Gewinn) braucht nicht der Hauptzweck der Betätigung zu sein. Ein Gewerbebetrieb liegt, wenn seine Voraussetzungen im Übrigen gegeben sind, auch dann vor, wenn das Streben nach Gewinn nur ein Nebenzweck ist. 03. Wer ist gewerbesteuerpflichtig und wann beginnt die Gewerbesteuerpflicht?Steuergegenstand ist der Gewerbebetrieb als Objekt. Ist dieses Objekt existent, ...
  4. Grundlagen des Insolvenzrechts
    Rechtliche Zusammenhänge > BGB Sachenrecht > Grundlagen des Insolvenzrechts
    ... u. a. verpflichtet:sein pfändbares Einkommen an einen vom Gericht bestellten Treuhänder abzutretendie Hälfte des Vermögens abzuführen, welches er von Todes wegen erhält (z. B. Erbschaft)keine Zahlungen an einzelne Gläubiger zu leisteneiner zumutbaren Erwerbstätigkeit nachzugehen bzw. sich darum zu bemühenjeden Arbeitsplatz- und Wohnsitzwechsel anzuzeigendem Treuhänder auf Verlangen Auskünfte über Erwerbstätigkeit, Einkommen ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 28 Texte mit 68 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 12 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Deskriptive Statistik

  1. Unterschiedliche Streuungsmaße
    Verteilungsmaße > Streuungsmaße > Unterschiedliche Streuungsmaße
    ... Streuungsmaße.Beispiel 42:Die Einkommensverteilung drei verschiedener Gruppen 1, 2, und 3 werden betrachtet:Die Einkommensverteilung der Gruppe 1 ist:PersonABCDEEinkommen3.0003.0003.0003.0003.000Die Einkommensverteilung der Gruppe 2 ist:PersonABCDEEinkommen2.0002.5003.0003.5004.000Die Einkommensverteilung der Gruppe 3 ist:PersonABCDEEinkommen5001.5003.0004.5005.500Wie stark streuen die Einkommen in den einzelnen Gruppen?Das durchschnittliche Einkommen, also das arithmetische Mittel ...
  2. Geometrisches Mittel
    Verteilungsmaße > Lagemaße > Geometrisches Mittel
    ... MittelBeispiel 39:Das durchschnittliche Brutto-Einkommen in Deutschland hat sich in den Jahren 2015 bis 2020 folgendermaßen entwickelt:Jahr201520162017201820192020Einkommen2.7732.8422.9143.0073.0953.092Berechne die Wachstumsraten der einzelnen Jahre und die durchschnittliche Einkommensentwicklung insgesamt.Die einzelnen Verzinsungen lauten für die einzelnen Jahre: Jahre2015 - 20162016 - 20172017 - 20182018 - 20192019 - 2020Wachstumsrate0,02490,02530,03190,0293- 0,001Die Wachstumsrate ...
  3. Korrelationsanalyse
    Zusammenhangsmaße > Zusammenhangsmaße auf Nominal- und Ordinalskala > Korrelationsanalyse
    ... Anzahl der Krankenhausbesuche steigt mit dem Einkommen. Diese Aussage scheint vielleicht zunächst plausibel. Allerdings beeinflusst das Einkommen in keinem Fall die Anzahl der Krankenhausbesuche. Vielmehr steht dort ein anderer Faktor dahinter, nämlich das Alter der Personen. Im Schnitt verdienen ältere Menschen mehr Geld als jüngere, gleichzeitig sind ältere Menschen jedoch auch kränker bzw. junge Menschen gesünder.Beispiel 54 - Scheinkorrelation:Es besteht ...
  4. Aufgabe Merkmale
    Grundbegriffe der deskriptiven Statistik > Selbstkontrollaufgabe zu den Grundbegriffen der deskriptiven Statistik > Aufgabe Merkmale
    ... eines PKWPostleitzahlenEinkommenSchadensfreiheitsklasse bei der Auto-HaftpflichtNotenBergkategorie bei der Tour de FranceKörpergrößeTOP-100 Verkaufscharts von Musik-SinglesKleidergrößenLösung:Wenn eine Klassierung vorgenommen wird, das Merkmal ist es jedoch nicht, so wird es als nicht klassiert charakterisiert (z.B. Inhalt von Bierflaschen, Einkommen). Die Abkürzungen in der Tabelle haben folgende Bedeutung:h = häufbar und n.h. ...
Deskriptive Statistik
  • 95 Texte mit 132 Bildern
  • 212 Übungsaufgaben
  • und 16 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Planen, steuern und organisieren betrieblicher Prozesse

  1. Sozialstaatsprinzip erläutern
    Einordnen der Gesundheits- und Sozialpolitik in den nationalen und europäischen Kontext > Sozialstaatsprinzip erläutern
    ... Insbesondere die Sicherung eines ausreichenden Einkommens bei Krankheit, Erwerbslosigkeit und im Alter gehört dazu. In der Bundesrepublik Deutschland lassen sich sozialpolitische Aktivitäten des Staates unterteilen ingesetzliche Sozialversicherungen (Kranken-, Renten-, Arbeitslosen-, Pflege- und Unfallversicherung) undstaatliche Maßnahmen der Umverteilung in Fällen besonderer Belastungen (Kinder-, Eltern- und Wohngeld, Sozialhilfe, BAföG und Arbeitslosengeld II), (vgl. ...
  2. Betriebliche Ziele umsetzen
    Entwickeln, Planen, Umsetzen und Evaluieren von betrieblichen Zielen > Betriebliche Ziele umsetzen
    ... Zielvereinbarungen wird das Zielprämieneinkommen nicht „verrentet“, sondern ist durch Anpassungen an Marktgegebenheiten und die aktuellen Wachstumsmöglichkeiten des Unternehmens zukunftsorientiert ausgerichtet (vgl. Kieser 2012).Im Beispiel kann durch die Gestaltung der Zielprämienstufen das absolute Gehalt auf 134,1 % des Fixgehaltes gesteigert werden. Die Zielprämie fängt unterhalb des Provisionsniveaus an, steigert sich dann aber überproportional. ...
Deskriptive Statistik
  • 47 Texte mit 57 Bildern
  • 172 Übungsaufgaben
  • und 25 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Marketing und Vertrieb

  1. Einführung in den Außenhandel
    Internationale Geschäftsbeziehungen und Geschäftsentwicklung - Interkulturelle Kommunikation > Einführung in den Außenhandel
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... vorkommen, resultieren ungleiche Einkommens- und Vermögensverteilungen. Durch den Liberalismus werden tendenziell die Bezieher höherer Einkommen und Vermögen noch reicher und die Bezieher geringerer Einkommen noch ärmer.Verlierer gibt es in den Branchen, die nicht exportorientiert sind und keine hohen Gehälter zahlen können.Arbeitskräfte wandern in die exportorientierten Branchen mit hohen Einkommen, sodass sie in anderen Branchen fehlen (z. B. ...
  2. Interkulturelle Kommunikationsdimensionen
    Internationale Geschäftsbeziehungen und Geschäftsentwicklung - Interkulturelle Kommunikation > Interkulturelle Kommunikationsdimensionen
    ... Fähigkeiten, Ausbildung, Beruf, Einkommen, Vermögen↓↑↓↑  KollektivismusGruppenzugehörigkeit (Jobidentität, geringe Individualität)Solidarität, geringe Mobilität FemininitätKonfliktlösung durch Gleichheitsprinzip, Orientierung zu Gesamtheitlichkeit und LebensqualitätFrauen: bescheiden, sensibel, sich versorgen lassen↓↑↓↑  MaskulinitätKonfliktlösung durch fairen Kampf, WettbewerbsorientierungMänner ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 19 Texte mit 94 Bildern
  • 70 Übungsaufgaben
  • und 10 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Einführung in das Marketing

  1. Sozio-ökonomische Kriterien
    Marktsegmentierung > Kriterien zur Marktsegmentierung > Sozio-ökonomische Kriterien
    ... diesen Kriterien gehören:Geschlecht,Alter,Einkommen,geographische Kriterien,Position im Familienlebenszyklus,Berufliche Tätigkeit und Bildungsstand.Erläuterungen zu den einzelnen Kriterien1. Geschlecht Ermöglicht eine erste Unterscheidung zwischen Nicht-Käufern und (potentiellen) Käufern. Zum Beispiel kaufen Männer keine Tampons und Frauen keine Männermagazine. Allerdings ist bei vielen Produkten eine Aufweichung dieser Kriterien zu beobachten. So sind ...
  2. Die Datenauswertung
    Marktforschung > Der Marktforschungsprozess > Die Datenauswertung
    ... Zusammenhänge zwischen dem Alter und dem Einkommen der Probanden oder der Markenwahl und dem Geschlecht aufgedeckt werden. 3. Multivariate Verfahren Häufig müssen mehr als zwei Variablen untersucht werden. Mit multivariaten Verfahren kann zum Beispiel der Einfluss mehrerer Variablen auf eine Variable aufgedeckt werden (Wetter, Uhrzeit und Wochentag beeinflussen die Besucherzahl im örtlichen Freibad). Bei diesem Beispiel wirken drei unabhängige Variablen auf eine abhängige ...
Einfhrung in das Marketing
  • 95 Texte mit 24 Bildern
  • 249 Übungsaufgaben
  • und 14 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Buchführung

  1. Maßgeblichkeitsprinzip
    Grundlagen > BilMoG > Maßgeblichkeitsprinzip
    ... für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommens. Grundsätzlich gilt daher die Maßgeblichkeit der Handelsbilanz für die Steuerbilanz .Das Maßgeblichkeitsprinzip überträgt die handelsrechtlichen Vorschriften, denen der Jahresabschluss sowohl formal als auch inhaltlich entsprechen muss (Handelsbilanz), in den Bereich der Steuerbilanz. Das bedeutet auch, dass die nach Handelsrecht gewählten Bewertungsansätze ebenso für steuerliche Zwecke ...
  2. Umgekehrte Maßgeblichkeit
    Grundlagen > BilMoG > Umgekehrte Maßgeblichkeit
    ... Überschuss und dem zu versteuernden Einkommen.Zunächst erklären wir dazu noch den Begriff der Drohverlustrückstellung:Die Rückstellung für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften (sog. Drohverlustrückstellung) erfasst künftige, noch nicht realisierte Verluste. Ein Verlust aus einem schwebenden Geschäft droht, wenn sich Erträge und Aufwendungen aus demselben noch nicht abgewickelten Geschäft nicht ausgleichen, beispielsweise ...
Buchfhrung
  • 112 Texte mit 36 Bildern
  • 380 Übungsaufgaben
  • und 18 Videos



einmalig 19,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


SPSS Software

  1. Mathematische Grundlagen
    Einfaktorielle Varianzanalyse > Mathematische Grundlagen
    ... zur VarianzanalyseAls Beispiel werden die Einkommensverteilungen in unterschiedlichen Gruppen A, B, und C betrachtet.Die Einkommensverteilung der Gruppe A ist:Gruppe12345Einkommen50005000500050005000Die Einkommensverteilung der Gruppe B lautet:Gruppe12345Einkommen30004000500060007000und für die Gruppe C sind die Einkommen:Gruppe12345Einkommen10002000500080009000Wie stark streuen die Einkommen in den einzelnen Gruppen? Das Durchschnittseinkommen, hier als arithmetisches Mittel berechnet ...
SPSS Software
  • 40 Texte mit 69 Bildern
  • 78 Übungsaufgaben
  • und 12 Videos



einmalig 19,00 Euro / kein Abo
inkl. 19% Mehrwertsteuer


Stichprobentheorie

  1. Aufgaben 51 bis 55 zur Stichprobentheorie
    Gemischte Übungsaufgaben zur Stichprobentheorie (Aufgaben 1 bis 5) > Aufgaben 51 bis 55 zur Stichprobentheorie
    ... jedem Kunden vor, wie hoch das jährliche Einkommen ist. Auf dieser Grundlage, werden die Einkommensunterschiede in Gruppen gestaffelt. Aus der Stichprobe resultierten die folgenden Werte:$\overline x=80000\text{€}$$s=20000\text{€}$25 von den 125 Einkommen verfügen unter 60000 €.Im zweiten Schritt geht es darum ein 95 %-iges Konfidenzintervall der Grundgesamtheit der 25000 eingereichten Rechnungen zu ermitteln für… a) Die Höhe des durchschnittlich ...
Stichprobentheorie
  • 40 Texte mit 57 Bildern
  • 159 Übungsaufgaben
  • und 18 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Steuern und überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse

  1. Gewinn- und Verlustrechnung darstellen
    Vorbereiten und Koordinieren von Jahresabschlussarbeiten > Gewinn- und Verlustrechnung darstellen
    ... und ähnliche Aufwendungen14.-Steuern vom Einkommen und vom Ertrag15.=Ergebnis nach Steuern16.-sonstige Steuern17.=Jahresüberschuss/JahresfehlbetragDas GuV Gliederungsschema für das Umsatzkostenverfahren ist in § 275 Abs. 3 HGB festgelegt: 1. Umsatzerlöse2.-Herstellungskosten der zur Erzielung der Umsatzerlöse erbrachten Leistungen3.=Bruttoergebnis vom Umsatz4.-Vertriebskosten5.-allgemeine Verwaltungskosten6.+sonstige betriebliche Erträge7.-sonstige ...
Finanzwirtschaftliches Management
  • 29 Texte mit 168 Bildern
  • 329 Übungsaufgaben
  • und 50 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Wahrscheinlichkeitsrechnung

  1. Linearkombinationen von Zufallsvariablen
    Eindimensionale Verteilungen (ohne Namen) > Linearkombinationen von Zufallsvariablen
    ... nun das durchschnittlich zu erwartende Einkommen der Gruppe berechnen. So ist bei Peter ein Durchschnitt von 1300€ p.M. mit einer Streuung von 250€ zu erwarten. Paul hingegen bringt ein größeren Anteil mit ein nämlich 1600€, dabei ist aber die Unsicherheit größer, diese beträgt 350 €. Dabei hängen die Anteile von Peter und Paul linear zusammen mit einem Korrelationskoeffizienten von 0,7. Mary hingegen bringt jeden Monat konstant ...
Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • 40 Texte mit 210 Bildern
  • 164 Übungsaufgaben
  • und 10 Videos



einmalig 49,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Führen und entwickeln von Personal

  1. Ergänzende individuelle Bildungsmaßnahmen für Auszubildende
    Planen und Durchführen der Ausbildung > Ergänzende individuelle Bildungsmaßnahmen für Auszubildende
    ... oder sie einen Anspruch auf Kindergeld nach dem Einkommensteuergesetz oder dem Bundeskindergeldgesetz hat, um 210 €.Auf den Unterhaltsbedarf sind Einkommen und Vermögen des Antragstellers oder der Antragstellerin und Einkommen des jeweiligen Ehegatten oder Lebenspartners in dieser Reihenfolge anzurechnen. Alleinerziehende, die in einem Haushalt mit Kindern, die das zehnte Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder mit behinderten Kindern leben, erhalten bei Voll- und Teilzeitmaßnahmen ...
Bilanzbuchhalter Teil C
  • 36 Texte mit 51 Bildern
  • 157 Übungsaufgaben
  • und 18 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Webinare

  1. Klausurtraining: Klausur 3 - Offene Fragestunde - Tag 6
    ... Abgabenordnung (KR) Dienstag 26.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 18:00 - 19:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 19:30-21:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Son...
  2. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 5
    ... Abgabenordnung (KR) Dienstag 26.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 18:00 - 19:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 19:30-21:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Son...
  3. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 4
    ... Abgabenordnung (KR) Dienstag 26.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 18:00 - 19:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 19:30-21:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Son...
  4. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 3
    ... Abgabenordnung (KR) Dienstag 26.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 18:00 - 19:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 19:30-21:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Son...
  5. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 2
    ... Abgabenordnung (KR) Dienstag 26.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 18:00 - 19:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 19:30-21:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Son...
  6. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...ten- und Leistungsrechnung (SK) Dienstag, 19.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung (KR) Dienstag 26.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 18:00 - 19:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 19:30-21:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer ...
  7. Markierungstechnik in Gesetzen - effizient auf den Punkt! - Tag 3
    ...z, Erbschafts- und Schenkungssteuer (Zeitplan kann sich noch verschieben)  Dieses Webinar ist die perfekte Grundlage für die Prüfungsvorbereitung und kommenden Intensivkurse sowie Klausurtrainings....
  8. Markierungstechnik in Gesetzen - effizient auf den Punkt! - Tag 2
    ...z, Erbschafts- und Schenkungssteuer (Zeitplan kann sich noch verschieben)  Dieses Webinar ist die perfekte Grundlage für die Prüfungsvorbereitung und kommenden Intensivkurse sowie Klausurtrainings....
  9. Markierungstechnik in Gesetzen - effizient auf den Punkt!
    ...tz, Erbschafts- und Schenkungssteuer (Zeitplan kann sich noch verschieben)  Dieses Webinar ist die perfekte Grundlage für die Prüfungsvorbereitung und kommenden Intensivkurse sowie Klausurtrainings....
  10. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus - Tag 7
    ...Mittwoch, 23.8., 18:00 - 21:00 Uhr: Umsatzsteuer(StB Dipl.-Finw. Tim Schröders)   Effektiv Fußgängerpunkte sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwen...
  11. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus - Tag 6
    ...Mittwoch, 23.8., 18:00 - 21:00 Uhr: Umsatzsteuer(StB Dipl.-Finw. Tim Schröders)   Effektiv Fußgängerpunkte sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwen...
  12. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus - Tag 5
    ...Mittwoch, 23.8., 18:00 - 21:00 Uhr: Umsatzsteuer(StB Dipl.-Finw. Tim Schröders)   Effektiv Fußgängerpunkte sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwen...
  13. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus - Tag 4
    ...Mittwoch, 23.8., 18:00 - 21:00 Uhr: Umsatzsteuer(StB Dipl.-Finw. Tim Schröders)   Effektiv Fußgängerpunkte sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwen...
  14. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus - Tag 3
    ...Mittwoch, 23.8., 18:00 - 21:00 Uhr: Umsatzsteuer(StB Dipl.-Finw. Tim Schröders)   Effektiv Fußgängerpunkte sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwen...
  15. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus - Tag 2
    ...Mittwoch, 23.8., 18:00 - 21:00 Uhr: Umsatzsteuer(StB Dipl.-Finw. Tim Schröders)   Effektiv Fußgängerpunkte sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwen...
  16. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus
    ...Mittwoch, 23.8., 18:00 - 21:00 Uhr: Umsatzsteuer(StB Dipl.-Finw. Tim Schröders)   Effektiv Fußgängerpunkte sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwen...
  17. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 4
    ...abenordnung Montag, 14.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordn...
  18. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 3
    ...abenordnung Montag, 14.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordn...
  19. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...abenordnung Montag, 14.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordn...
  20. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...abenordnung Montag, 14.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordn...
  21. Klausurtraining: Klausur 3 - Offene Fragestunde - Tag 6
    ...Abgabenordnung (KR) Sonntag, 02.04., 09:00 - 12:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 09:00 - 10:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 10:30-12:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Sonja Kau...
  22. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 5
    ...Abgabenordnung (KR) Sonntag, 02.04., 09:00 - 12:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 09:00 - 10:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 10:30-12:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Sonja Kau...
  23. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 4
    ...Abgabenordnung (KR) Sonntag, 02.04., 09:00 - 12:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 09:00 - 10:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 10:30-12:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Sonja Kau...
  24. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 3
    ...Abgabenordnung (KR) Sonntag, 02.04., 09:00 - 12:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 09:00 - 10:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 10:30-12:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Sonja Kau...
  25. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 2
    ...Abgabenordnung (KR) Sonntag, 02.04., 09:00 - 12:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 09:00 - 10:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 10:30-12:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Sonja Kau...
  26. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...Abgabenordnung (KR) Sonntag, 02.04., 09:00 - 12:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 09:00 - 10:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 10:30-12:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Sonja Kau...
  27. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus - Tag 7
    ...sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive.   I...
  28. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus - Tag 6
    ...sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive.   I...
  29. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus - Tag 5
    ...sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive.   I...
  30. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus - Tag 4
    ...sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive.   I...
  31. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus - Tag 3
    ...sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive.   I...
  32. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus - Tag 2
    ...sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive.   I...
  33. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für Bibus
    ...sammeln Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive.   I...
  34. Markierungstechnik in Gesetzen - effizient auf den Punkt! - Tag 3
    ..., Erbschafts- und Schenkungssteuer (Zeitplan kann sich noch verschieben)  Dieses Webinar ist die perfekte Grundlage für die Prüfungsvorbereitung und kommenden Intensivkurse sowie Klausurtrainings....
  35. Markierungstechnik in Gesetzen - effizient auf den Punkt! - Tag 2
    ..., Erbschafts- und Schenkungssteuer (Zeitplan kann sich noch verschieben)  Dieses Webinar ist die perfekte Grundlage für die Prüfungsvorbereitung und kommenden Intensivkurse sowie Klausurtrainings....
  36. Markierungstechnik in Gesetzen - effizient auf den Punkt!
    ...z, Erbschafts- und Schenkungssteuer (Zeitplan kann sich noch verschieben)  Dieses Webinar ist die perfekte Grundlage für die Prüfungsvorbereitung und kommenden Intensivkurse sowie Klausurtrainings....
  37. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 4
    ...abenordnung Dienstag, 31.01., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenor...
  38. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 3
    ...abenordnung Dienstag, 31.01., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenor...
  39. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...abenordnung Dienstag, 31.01., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenor...
  40. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...abenordnung Dienstag, 31.01., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenor...
  41. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 6
    ...euer (KR) Samstag, 10.09., 09:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung (KR) Sonntag, 11.09., 09:00 - 15:30 Uhr: Kosten- und Leistungsrechnung (SK) Montag, 12.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 18-19:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 19:30-21:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Ha...
  42. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 5
    ...euer (KR) Samstag, 10.09., 09:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung (KR) Sonntag, 11.09., 09:00 - 15:30 Uhr: Kosten- und Leistungsrechnung (SK) Montag, 12.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 18-19:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 19:30-21:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Ha...
  43. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 4
    ...euer (KR) Samstag, 10.09., 09:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung (KR) Sonntag, 11.09., 09:00 - 15:30 Uhr: Kosten- und Leistungsrechnung (SK) Montag, 12.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 18-19:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 19:30-21:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Ha...
  44. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 3
    ...euer (KR) Samstag, 10.09., 09:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung (KR) Sonntag, 11.09., 09:00 - 15:30 Uhr: Kosten- und Leistungsrechnung (SK) Montag, 12.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 18-19:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 19:30-21:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Ha...
  45. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 2
    ...euer (KR) Samstag, 10.09., 09:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung (KR) Sonntag, 11.09., 09:00 - 15:30 Uhr: Kosten- und Leistungsrechnung (SK) Montag, 12.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 18-19:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 19:30-21:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Ha...
  46. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...euer (KR) Samstag, 10.09., 09:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung (KR) Sonntag, 11.09., 09:00 - 15:30 Uhr: Kosten- und Leistungsrechnung (SK) Montag, 12.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (SK + KR) 18-19:30 Uhr: Ihre Fragen zum Steuerrecht 19:30-21:00 Uhr: Ihre Fragen zur KLR   Ihre Referentinnen Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langj...
  47. Klausurtechnik-Training für Bibus - Tag 7
    ... Ihre Vorteile Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive. ...
  48. Klausurtechnik-Training für Bibus - Tag 6
    ... Ihre Vorteile Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive. ...
  49. Markierungstechnik in Gesetzen - effizient auf den Punkt!
    ...z, Erbschafts- und Schenkungssteuer (Zeitplan kann sich noch verschieben)  Dieses Webinar ist die perfekte Grundlage für die Prüfungsvorbereitung und kommenden Intensivkurse sowie Klausurtrainings....
  50. Klausurtechnik-Training für Bibus - Tag 5
    ... Ihre Vorteile Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive. ...
  51. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 4
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 15.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: ...
  52. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 3
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 15.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Gr...
  53. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 15.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: ...
  54. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 15.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: ...
  55. Klausurtechnik-Training für Bibus - Tag 4
    ... Ihre Vorteile Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive. ...
  56. Klausurtechnik-Training für Bibus - Tag 3
    ... Ihre Vorteile Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive. ...
  57. Crashkurs: Grundzüge des Einkommensteuerrechts
    ...rblick über den Anwendungsbereich der Einkommensteuer insbesondere Steuerpflicht, zu versteuerndes Einkommen und den progressiv steigenden Steuertarif, sowie deren einzelne Gewinneinkunfts- und Überschusseinkunftsarten. Es werden wichtige Grundlagen vermittelt. Ihre Referentin Ihre Referentin Eva Heinz-Zentgraf arbeitet bei der IHK und HWK. Aufg...
  58. Klausurtechnik-Training für Bibus - Tag 2
    ... Ihre Vorteile Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive. ...
  59. Klausurtechnik-Training Buchführung und Steuerrecht für bibus
    ... Erlernen der richtigen Klausurtechnik: Anhand prüfungstypischer Sachverhalte bringen wir Ihnen das fachgebietsspezifische Lesen, Erkennen von Schlagworten, Erstellen der Lösungsskizze, typische Fehler und Erkennen von Fallen innerhalb der Klausur und natürlich das richtige Zeitmanagement bei. Anwendung prüfungstypischer Klausuraufgaben und Besprechung mit unseren Fachdozenten inklusive.   Ihre Refe...
  60. StR-Basics: Schema der Einkommensteuer
    ...Bilanzbuchhalter (IHK) ...
  61. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Offene Fragerunde - Tag 3
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 20.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Sonntag, 20.03., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraini...
  62. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 3
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 20.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Sonntag, 20.03., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraini...
  63. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 2
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 20.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Sonntag, 20.03., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraini...
  64. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 20.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Sonntag, 20.03., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraini...
  65. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 4
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Sonntag, 30.01., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: ...
  66. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 3
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Sonntag, 30.01., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: ...
  67. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Sonntag, 30.01., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: ...
  68. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Sonntag, 30.01., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Gr...
  69. Markierungstechnik in Gesetzen - effizient auf den Punkt!
    ...erschaftsteuergesetz, Gewerbesteuergesetz Samstag: 30.10., 9.00-15.30 Uhr: Bewertungsgesetz, Erbschafts- und Schenkungssteuer (Zeitplan kann sich noch verschieben)  WICHTIG - Was wir für die Termine benötigen:  Textmarker in den Farben Gelb, Grün, Pink, Orange und Grau (Bleistift genügt auch) und farbige Klebefähnchen. Gerade für die Umsatzsteuer wäre es allerdings praktisch, wenn es vielleicht noch weitere Farben zur Abgrenzung der Tatbestandsmerkmale gibt (beispiels...
  70. Crashkurs: Einkünfte aus Kapitalvermögen | StB-Prüfung
    ...nt Ihr Referent Mag. iur. Markus Nöthen ist Diplom-Finanzwirt und Steuerberater. Außerdem ist er Prüfer für Fortbildungsprüfungen bei der Steuerberaterkammer Köln und weiß durch seine langjährige Erfahrung, worauf es bei Ihrer Prüfung ankommt....
  71. Klausurtraining: Klausur 3 - Offene Fragestunde - Tag 4
    ...#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 19.09., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 20.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer Dienstag, 21.09., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen orientiert, letzte Wiss...
  72. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 3
    ...#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 19.09., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 20.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer Dienstag, 21.09., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen orientiert, letzte Wiss...
  73. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 2
    ...#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 19.09., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 20.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer Dienstag, 21.09., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3  Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben.   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechunge...
  74. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 19.09., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 20.09., 18:00 - 21:00 Uhr: Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer Dienstag, 21.09., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß ...
  75. Geschäftsfähigkeit vs. Rechtsfähigkeit im BGB
    ...berblick über die Grundlagen der Einkommenssteuer Ihr Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Was erwartet Sie? Das BGB besteht auf fünf Büchern. In jedem dieser Bücher wird ein anderer Bereich des deutschen Zivilrechts erfa...
  76. StB-Klausurbesprechung - "Karl Klein" - BiWe
    ...errecht, Einkommensteuerrecht, Gesellschaftsrecht aus und lehrt Vorbereitungslehrgänge u.a. für Bilanzbuchhalter, Steuerfachwirte und Steuerberater. Seit 2015 ist Thomas Wiegmann Prokurist und Gesellschafter der sbu | Sterzenbach & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH & Co. KG.   Perfekt vorbereitet auf die StB-Prüfung Diese kostenfreie Klausurbesprechung ist Teil unseres Klausurenkurses für...
  77. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 4
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 09.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben.   Ihr Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie di...
  78. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 3
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 09.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben.   Ihr Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie di...
  79. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 09.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben.   Ihr Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie di...
  80. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 09.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Gr...
  81. Verlustausgleich und Verlustverrechnung im Rahmen des § 20 EStG
    ...Verlustausgleich und Verlustverrechnung in der Einkommensteuer. Jens Wingenfeld (StB) geht insbesondere ein auf die folgenden Teilbereiche: Überblick § 20 Abs. 6 EStG generelle vertikale Verlustverrechnungsbeschränkun horizontale Verlustverrechnungsbeschränkung Verluste aus Aktienveräußerungen Verluste aus Veräußerung bei Termingeschäften Verluste „im Zusammenhang mit besonderen Ereignissen“ Verluste aus Aus...
  82. Private Veräußerungsgeschäfte nach § 23 EStG
    ...nbsp;der privaten Veräußerung in der Einkommensteuer. Jens Wingenfeld (StB) geht insbesondere ein auf die folgenden Teilbereiche: Grundsatz zu privaten Veräußerungsgeschäften im steuerlichen Privatvermögen Ausnahme: § 23 EStG (Überblick) Grundstücksgeschäfte 10- Jahresfrist Besonderheiten bei selbstgenutztem Grundstück Was ist mit dem Gebäude „Nicht-Grundstücksgeschäfte“ Gegenstände des täglichen...
  83. Nutzungsdauer von Computerhard- und Software – BMF-Schreiben vom 26.02.21
    ...vorgestellt. Insbesondere soll hierbei auch auf die Auswirkungen auf bestehende einkommensteuerliche und handelsrechtliche Normen eingegangen werden. Worum geht's im Detail? Anwendungsbereich der Neuregelungen in zeitlicher Hinsicht begünstigte materielle und immaterielle Wirtschaftsgüter Abgrenzung zu den nicht begünstigten Wirtschaftsgütern mögliche Konsequenzen für die Handelsbilanz Sofortabschreibung versus einjährige Nutzungsdauer Zusammenhang mit den Regelungen zum ...
  84. Klausurtraining: Klausur 3 - Offene Fragestunde - Tag 4
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 21.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 22.03., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Warum soll...
  85. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 3
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 21.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 22.03., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Warum soll...
  86. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung - Tag 2
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 21.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 22.03., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Warum soll...
  87. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Sonntag, 21.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung, Montag, 22.03., 18:00-20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Warum soll...
  88. Grundlagen der Einkommensteuer
    ...berblick über die Grundlagen der Einkommenssteuer Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt. Was erwartet Sie? Viele von Ihnen haben vielleicht bei der Durchsicht der alten Klausuren gemer...
  89. Die Gewinnermittlungsarten in der Einkommensteuer
    ...mittlungsarten in der Einkommensteuer kennen. In diesem Webinar schauen wir genauer, was es unteranderem mit den „4-3-Rechnern“ auf sich hat und was sie von Bilanzierern unterscheidet. Ihr Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung ...
  90. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 4
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 01.02., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben.   Ihr Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus d...
  91. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 3
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 01.02., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben.   Ihr Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus d...
  92. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 01.02., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Hinweis: Der Fachdozent wird noch bekanntgegeben.   Ihr Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus d...
  93. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 01.02., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Ihr Referentin Ihre Referentin Dipl. Finw. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: ...
  94. Die Einkommensteuer
    ...nar erhalten Sie einen Überblick über die Einkommensteuer. Wir gehen dabei besonders auf die folgenden Fragen ein: Was ist die persönliche Steuerpflicht? Was ist die sachliche Steuerpflicht? Was hat es mit Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen auf sich? Welche Markierungen sind besonders hilfreich? Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für a...
  95. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Samstag, 19.09., 9:00 - 15:30 Uhr: Umsatzsteuer, Einkommensteuer, Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung Sonntag, 20.09., 9:00 - 14:30 Uhr: Abgabenordnung, Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen&...
  96. Überblick über die Einkommensteuer
    ...inar erhalten Sie einen Überblick über die Einkommensteuer. Wir gehen dabei besonders auf die folgenden Themen ein: den Anwendungsbereich der Einkommensteuer die Steuerpflicht und das zu versteuerndes Einkommen den progressiv steigenden Steuertarif einzelne Gewinneinkunfts- und Überschusseinkunftsart...
  97. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 4
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 17.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie einen Intensivkurs besuchen? Die 7 Intensivkurse ori...
  98. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 3
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 17.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie einen Intensivkurs besuchen? Die 7 Intensivkurse ori...
  99. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 17.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie einen Intensivkurs besuchen? Die 7 Intensivkurse ori...
  100. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 17.08., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie einen Intensivkurs besuchen? Die 7 Intensivkurse ori...
  101. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...kommensteuer Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung Sonntag, 21.06., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung Montag, 22.06., 18:00 - 20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3 (Bitte gesondert kostenfrei buchen!)   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfung auf die Zielgerade und schließt, an Klausurbesprechungen orientiert, letzte Wissens- und Vers...
  102. Einkommensteuer: Einkünfte aus Gewerbebetrieben
    ...p;erhalten Sie einen Überblick über die Einkommensteuer bei Einkünften aus Gewerbebetrieben. Wir gehen dabei besonders auf die folgenden Themen ein: Einbettung der EK-Art in das System der ESt Gewinn als EK-Art und dessen Ermittlung Abgrenzung zu anderen EK-Arten Bezugspunkte zur Gewerbesteuer Schwerpunkte, auch anhand von Fallbesprechungen die (gewerbliche) Mitunternehmerschaften und deren steuerliche Gewinner...
  103. KSt kompakt: Zu versteuerndes Einkommen & bilanzielle Korrekturen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommen inner- und außerbilanzielle Korrekturen Das Webinar dient dem Aufbau Ihres Wissens im Bereich der Steuern. Diese sind Bestandteil des Handlungsbereichs "Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen". Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Buchung unserer Online-Kurse....
  104. Alles über Verdeckte Einlagen & das steuerliche Einlagekonto in der Körperschaftsteuer
    ...="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommens der Kapitalgesellschaft auswirken darf. In diesem Zusammenhang werden wir auch das steuerliche Einlagekonto thematisieren. Gemäß § 27 Abs. 1 Satz 1 KStG müssen unbeschränkt steuerpflichtige Kapitalgesellschaften die nicht in das Nennkapital (Gezeichnetes Kapital) geleisteten Einlagen am Schluss jedes Wirtschaftsjahrs auf einem besonderen Konto (steuerliches Einlagekonto) ausweisen....
  105. Haushaltstheorie: Von der Budgetgerade bis zur optimalen Entscheidung
    ......
  106. Überblick über die Körperschaftsteuer
    ...span> den Steuertarif unter Betracht von verdeckten Gewinnausschüttungen und verdeckten Einlagen die Verbindung zur Einkommensteuer über § 8 KStG Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die ihr Wissen im Bereich der KSt aufbauen wollen. Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die die Buchung unserer Online-Kurse: Für Fachwirte Für Bilanzbuchhalter Für...
  107. Klausurtraining: Klausur 3 der Bilanzbuchhalter-Prüfung
    ...color:#FF0000;">Einkommensteuer Freitag, 13.03., 18:00 - 21:00 Uhr: Umsatzsteuer, Einkommensteuer Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung Samstag, 14.03., 9:00 - 15:30 Uhr: Internationales Steuerrecht, Abgabenordnung Montag, 16.03., 18:00 - 20:00 Uhr: Offene Fragestunde zu Klausur 3   Warum sollten Sie an diesem Klausurtraining teilnehmen? Das Klausurtraining bringt Sie kurz vor der Prüfun...
  108. Klausurbesprechung Klausur 3: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen aus Herbst 2018
    .../span> berechnet? Verdeckte Gewinnausschüttung und verdeckte Einlagen Aufbauend hierzu empfehlen wir Ihnen die Buchung unserer Klausurtrainings, die Sie fokussiert und abschließend auf die Klausuren der Bilanzbuchhalter-Prüfung vorbereiten: Klausurtraining: Klausur 1 Klausurtraining: Klausur 2 Klausurtraining: Klausur 3 ...
  109. Was sind abzugsfähige Kosten in der Einkommensteuer?
    ...en Sie einen Überblick über die Einkommensteuer und abzugsfähige Kosten in Bezug auf die Steuererklärung natürlicher Personen. Wir gehen dabei besonders auf folgenden Fragen ein: Welche Kosten sind abzugsfähig? Was bedeutet steuermindernd? Was für Auswirkungen haben Werbungskosten, Betriebsausgaben, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen? Wie sind diese zu behandeln? Diese...
  110. Überblick über das Körperschaftsteuersystem
    ...span>steuer? Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die Ihr Wissen im Bereich der KSt aufbauen wollen. Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Buchung unserer Online-Kurse: Für Fachwirte Für Bilanzbuchhalter Für Wirtschaftsstudenten ...
  111. Intensivkurs Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 4
    ...urs besuchen? Die 7 Intensivkurse orientieren sich an den Handlungsbereichen, die Sie im Rahmen Ihrer Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter (IHK) beherrschen müssen. Die Kurse unterstützen Sie bei der abschließenden Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung. Sie orientieren sich an den Rahmenvorgaben / den Fächern, die die IHK vorgibt, und sind damit perfekt auf die Prüfung abgestimmt. Die Kurse werden per Webinar in unserem Virtuellen Kursraum d...
  112. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 3
    ...urs besuchen? Die 7 Intensivkurse orientieren sich an den Handlungsbereichen, die Sie im Rahmen Ihrer Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter (IHK) beherrschen müssen. Die Kurse unterstützen Sie bei der abschließenden Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung. Sie orientieren sich an den Rahmenvorgaben / den Fächern, die die IHK vorgibt, und sind damit perfekt auf die Prüfung abgestimmt. Die Kurse werden per Webinar in unserem Virtuellen Kursraum d...
  113. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...urs besuchen? Die 7 Intensivkurse orientieren sich an den Handlungsbereichen, die Sie im Rahmen Ihrer Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter (IHK) beherrschen müssen. Die Kurse unterstützen Sie bei der abschließenden Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung. Sie orientieren sich an den Rahmenvorgaben / den Fächern, die die IHK vorgibt, und sind damit perfekt auf die Prüfung abgestimmt. Die Kurse werden per Webinar in unserem Virtuellen Kursraum d...
  114. Intensivkurs: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer, Abgabenordnung Montag, 27.01., 18:00 - 21:00 Uhr: Internationales Steuerrecht   Lernziele Nach diesem Kurs beherrschen Sie die theoretischen Grundlagen aus den 7 Steuerarten: Abgabenordnung Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht   Warum sollten Sie einen Intensivkurs besuchen? Die ...
  115. Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer für Fachwirte
    ...hemen zu erhalten: die Einkommensteuer der Körperschaftsteuer die Gewerbesteuer. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, fachbezogene Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellung bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Frau Heuzeroth sowie den Video-Mitschnitt. Melden Sie sich jetzt an!  ...
  116. Crashkurs Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Tag 2
    ...prüfungsrelevanten Steuerthemen: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  117. Crashkurs Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
    ...tyle="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer die Lohnsteuer. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Melden Sie sich jetzt an!...
  118. Klausurbesprechung: Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen, Herbst 2018
    ...:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer und Lohnsteuer gesetzt werden sollten. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  119. Crashkurs Steuern - Tag 4
    ...fungsrelevanten Steuerthemen: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  120. Crashkurs Steuern - Tag 3
    ...fungsrelevanten Steuerthemen: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  121. Crashkurs Steuern - Tag 2
    ...fungsrelevanten Steuerthemen: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  122. Crashkurs Steuern
    ...olor:#FF0000;">Einkommensteuer Lohnsteuer Körperschaftsteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer Internationales Steuerrecht Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert sowie den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  123. Crashkurs Makroökonomie
    ...mbert einen Überblick über folgende Themen: Das Einkommen-Ausgaben-Modell (u.A. ZZ-Kurve), Multiplikatoren (Berechnung und Interpretation des Investitions- und Staatsausgabenmultiplikators sowie des Geldmarktes), Herleitung und Bedeutung der IS- und der LM-Kurve (insbesondere im Rahmen von Fiskal- und Geldpolitik). Kurzum wird Dir umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt!...
  124. Grundsteuer, Grunderwerbsteuer und alle Randsteuerarten
    ...rn denkt, fallen einem meist sofort die eigene Einkommen- bzw. Lohnsteuer ein. Aber es gibt ein so vielfältiges Steuersystem. Da lohnt es sich, auch mal rechts und links des Weges zu schauen, was es noch so gibt. In diesem Webinar werden wir uns mit der Grundsteuer, die bis zum Jahresende neu geregelt werden muss, der Grunderwerbsteuer und vielleicht noch der einen oder anderen Steuerart befassen, die in der Prüfung zum Fachwirt ein...
  125. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Tag 2
    ...le="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer,- Lohnsteuer,- Körperschaftsteuer,- Gewerbesteuer,- Umsatzsteuer und - Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  126. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
    ...le="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer,- Lohnsteuer,- Körperschaftsteuer,- Gewerbesteuer,- Umsatzsteuer und - Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  127. Crashkurs Einkommensteuer - Tag 2
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  128. Crashkurs Einkommensteuer
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  129. Crashkurs Körperschaftsteuer - Tag 2
    ...nen gemeinsam erarbeiten, wie das zu versteuernde Einkommen aus dem handelsrechtlichen Jahresüberschuss berechnet und mit innerbilanziellen sowie außerbilanziellen Korrekturen verrechnet wird. Darüber hinaus wird das körperschaftsteuerliche Einlagekonto thematisiert. Kurzum wird Ihnen umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt! Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und rote Fäden bereit. Nach dem Webinar...
  130. Crashkurs Körperschaftsteuer
    ...nen gemeinsam erarbeiten, wie das zu versteuernde Einkommen aus dem handelsrechtlichen Jahresüberschuss berechnet und mit innerbilanziellen sowie außerbilanziellen Korrekturen verrechnet wird. Darüber hinaus wird das körperschaftsteuerliche Einlagekonto thematisiert. Kurzum wird Ihnen umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt! Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und rote Fäden bereit. Nach dem Webinar...
  131. Verdeckte Gewinnausschüttungen
    ...ruht und für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommen hinzu gerechnet werden muss....
  132. Crashkurs Einkommensteuer - Tag 2
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  133. Crashkurs Einkommensteuer
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  134. Crashkurs Körperschaftsteuer - Tag 2
    ...chaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Jahresüberschuss zzgl. innerbilanzieller und außerbilanzieller Korrekturen. Diese einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführlich besprechen. Wei...
  135. Crashkurs Makroökonomie
    ...mbert einen Überblick über folgende Themen: Das Einkommen-Ausgaben-Modell (u.A. ZZ-Kurve), Multiplikatoren (Berechnung und Interpretation des Investitions- und Staatsausgabenmultiplikators sowie des Geldmarktes), Herleitung und Bedeutung der IS- und der LM-Kurve (insbesondere im Rahmen von Fiskal- und Geldpolitik). Kurzum wird Dir umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt!...
  136. Crashkurs Körperschaftsteuer
    ...chaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Jahresüberschuss zzgl. innerbilanzieller und außerbilanzieller Korrekturen. Diese einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführlich besprechen. Wei...
  137. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre- Tag 2- Nachmittag
    ...background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer,- Lohnsteuer,- Körperschaftsteuer,- Gewerbesteuer,- Umsatzsteuer und - Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  138. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre- Tag 2
    ...background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer,- Lohnsteuer,- Körperschaftsteuer,- Gewerbesteuer,- Umsatzsteuer und - Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  139. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre- Nachmittag
    ...background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer,- Lohnsteuer,- Körperschaftsteuer,- Gewerbesteuer,- Umsatzsteuer und - Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  140. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
    ...background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommensteuer,- Lohnsteuer,- Körperschaftsteuer,- Gewerbesteuer,- Umsatzsteuer und - Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden bereit und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  141. Crashkurs Einkommensteuer- Tag 2- Nachmittag
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  142. Crashkurs Einkommensteuer- Tag 2
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  143. Crashkurs Einkommensteuer- Nachmittag
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  144. Crashkurs Einkommensteuer
    ...echen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Fragestellungen zu Gebäuden, zur Gewinnverteilung in Personengesellschaften, zu Einkunftsarten, inner- und außerbilanziellen Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs. Die Einkom...
  145. Crashkurs Körperschaftsteuer- Tag 2
    ...chaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Jahresüberschuss zzgl. innerbilanzieller und außerbilanzieller Korrekturen. Diese einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführlich besprechen. Wei...
  146. Crashkurs Makroökonomie
    ... alles genau richtig vor der Prüfung....
  147. Crashkurs Körperschaftsteuer
    ...chaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Jahresüberschuss zzgl. innerbilanzieller und außerbilanzieller Korrekturen. Diese einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführlich besprechen. Wei...
  148. Verdeckte Gewinnausschüttungen
    ...ruht und für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommen hinzu gerechnet werden muss....
  149. Crashkurs Einkommensteuer - Tag 2 - Nachmittag
    ...binar besprechen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Einkunftsarten, inner- und außerbilanzielle Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs....
  150. Crashkurs Einkommensteuer - Tag 2
    ...binar besprechen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Einkunftsarten, inner- und außerbilanzielle Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs....
  151. Crashkurs Einkommensteuer - Nachmittag
    ...binar besprechen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Einkunftsarten, inner- und außerbilanzielle Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs....
  152. Crashkurs Einkommensteuer
    ...binar besprechen wir die relevanten Dinge aus der Einkommensteuer, nämlich unter anderem Einkunftsarten, inner- und außerbilanzielle Korrekturen für das zu versteuernde Einkommen und den Freibetrag bei Veräußerung eines Teilbetriebs....
  153. Crashkurs Körperschaftsteuer - Tag 2
    ...erschaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Überschuss, in dem innerbilanzielle und danach außerbilanzielle Korrekturen vorgenommen werden. Die einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführ...
  154. Crashkurs Körperschaftsteuer
    ...erschaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Überschuss, in dem innerbilanzielle und danach außerbilanzielle Korrekturen vorgenommen werden. Die einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführ...
  155. Gratis-Webinar Verdeckte Gewinnausschüttungen
    ...ruht und für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommen hinzu gerechnet werden muss....
  156. Crashkurs Recht und Steuern für Wirtschaftsfachwirte- Tag 2
    ...ennen, sowie einzelne Steuerrechtsgebiete wie die Einkommensteuer, die Körperschaftsteuer, die Gewerbesteuer als auch die Umsatzsteuer. Außerdem werden wir auf die Erbschaft- und Schenkungsteuer eingehen....
  157. Crashkurs Recht und Steuern für Wirtschaftsfachwirte
    ...ennen, sowie einzelne Steuerrechtsgebiete wie die Einkommensteuer, die Körperschaftsteuer, die Gewerbesteuer als auch die Umsatzsteuer. Außerdem werden wir auf die Erbschaft- und Schenkungsteuer eingehen....
  158. Gratis-Webinar Recht und Steuern für Wirtschaftsfachwirte
    ...prüfungsrelevanten steuerlichen Aspekte für die Einkommensteuer, die Berechnung der Gewerbe- und Körperschaftsteuer und was es mit der Umsatzsteuer auf sich hat und wie wir sie berechnen. Kurz um: Alles, was Sie für Ihre Prüfung im Gebiet der Steuern wissen müssen....
  159. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Tag 2 - Nachmittag
    ... relevant ist für Steuern, also: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. *Absatz* Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  160. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Tag 2
    ... relevant ist für Steuern, also: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. *Absatz* Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  161. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Nachmittag
    ... relevant ist für Steuern, also: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. *Absatz* Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  162. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
    ... relevant ist für Steuern, also: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. *Absatz* Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  163. Gratis Webinar Verdeckte Gewinnausschüttungen
    ...ruht und für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommen hinzu gerechnet werden muss....
  164. Crashkurs Körperschaftsteuer
    ...erschaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Überschuss, in dem innerbilanzielle und danach außerbilanzielle Korrekturen vorgenommen werden. Die einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführ...
  165. Crashkurs Körperschaftsteuer
    ...erschaftsteuer muss zunächst das zu versteuernde Einkommen berechnet und dieses dann mit dem relevanten Körperschaftsteuersatz multipliziert werden. Das zu versteuernde Einkommen berechnet sich aus dem handelsrechtlichen Überschuss, in dem innerbilanzielle und danach außerbilanzielle Korrekturen vorgenommen werden. Die einzelnen relevanten Punkt werden wir hier ausführ...
  166. Gratis Webinar Verdeckte Gewinnausschüttungen
    ...ruht und für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommen hinzu gerechnet werden muss....
  167. Gratis Webinar Verdeckte Gewinnausschüttungen
    ...ruht und für die Ermittlung des zu versteuernden Einkommen hinzu gerechnet werden muss....
  168. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Tag 2 Nachmittag
    ...rdnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht.Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  169. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Tag 2
    ... relevant ist für Steuern, also: Abgabenordnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht. Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  170. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre - Tag 1 Nachmittag
    ...rdnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht.Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  171. Crashkurs Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
    ...rdnung, Einkommensteuer, Lohnsteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer und Internationales Steuerrecht.Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufgabenstellungen und die Roten Fäden zu und im Nachhinein erhalten Sie die Mitschriften von Daniel Lambert und den Video-Mitschnitt des Webinars. Jetzt anmelden!...
  172. Mikroökonomie - Nachmittag
    ...und-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommenseffekt)...
  173. Mikroökonomie
    ...an style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommenselastizität)Arten von Gütern (gewöhnlich und Giffen-Gut, gewöhnlich und inferior, Substitute und Komplemente)Substitutions- und Einkommenseffekt nach Slutsky und Hicks)Theorie der UnternehmungProduktionstheorie (Arten der Faktorvariation, Grenzproduktivitäten, Homogenitätsgrad, Skalenerträge)Kostentheorie (langfristige und kurzfristige Kostenfunktion, Grenz- u...
  174. Kostenloses Webinar zur Mikroökonomie
    ...und-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommenseffekt)...
  175. Mikroökonomie - Tag 2
    ...ound-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommenseffekt)ProduktionstheorieInputvariationen einer Variablen (Grenzproduktivität, Produktionselastizität)Niveauvariationen (Homogenität, Skalenerträge)Kostenfunktionen (Herleitung kurz- und langfristig)PreistheorieMarktformen (Monopol, Oligopol, Polypol)Wohlfahrt (Konsumenten- und Produzentenrente).Und besonders wichtig: jene Studenten, die sich als erstes anmelden, können uns ihre Klausuren in Mikroökonomie einreichen, damit wir auf diese ...
  176. Mikroökonomie
    ...ound-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Einkommenseffekt)ProduktionstheorieInputvariationen einer Variablen (Grenzproduktivität, Produktionselastizität)Niveauvariationen (Homogenität, Skalenerträge)Kostenfunktionen (Herleitung kurz- und langfristig)PreistheorieMarktformen (Monopol, Oligopol, Polypol)Wohlfahrt (Konsumenten- und Produzentenrente).Und besonders wichtig: jene Studenten, die sich als erstes anmelden, können uns ihre Klausuren in Mikroökonomie einreichen, damit wir auf diese ...
  177. KOSTENLOS: Mikroökonomie
    ...kt)...