Recht und Steuern

  1. Einkommensteuer und Lohnsteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Einkommensteuer und Lohnsteuer
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... Sie zählt zu den direkten Steuern, da der Steuerpflichtige zugleich auch Steuerschuldner ist. Da sie an einen Besitzstand, also an Einkommen und Ertrag anknüpft, rechnet man die Einkommensteuer zu den Besitzsteuern. Außerdem fällt sie unter die Gemeinschaftssteuern, da ihr Aufkommen dem Bund, den Ländern und den Gemeinden zusteht. 02. Wer unterliegt der Steuerpflicht nach dem Einkommensteuergesetz?Das Einkommensteuergesetz unterscheidet eine unbeschränkte ...
  2. Körperschaftsteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Körperschaftsteuer
    ... Aufwendungen). 03. Wann beginnt die Steuerpflicht einer GmbH?In der Regel erfolgt die Gründung einer GmbH in drei Schritten:Vorgründergesellschaft (evtl. erst Personengesellschaft – dann § 15 EStG)Vorgesellschaft (Gesellschaftsvertrag); die KSt-Pflicht beginnt bereits mit der Beurkundung des Gesellschaftsvertrages.Juristische Person – Stammkapital 25.000 € (Eintragung ins Handelsregister)Neu: Unternehmergesellschaft ...
  3. Gewerbesteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Gewerbesteuer
    Gewerbesteuer
    ... Nebenzweck ist. 03. Wer ist gewerbesteuerpflichtig und wann beginnt die Gewerbesteuerpflicht?Steuergegenstand ist der Gewerbebetrieb als Objekt. Ist dieses Objekt existent, beginnt die sachliche Steuerpflicht. Je nach der Rechtsform der Unternehmung sind zu unterscheiden (Abschn. 21 GewStR): Bei Einzelgewerbetreibenden und bei Personengesellschaften i. S. des § 2 Abs. 2 Nr. 1 GewStG beginnt die Steuerpflicht in dem Zeitpunkt, in dem die maßgebliche ...
  4. Kapitalertragsteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Kapitalertragsteuer
    ... bedeutet das Veranlagungswahlrecht?Steuerpflichtige, die aufgrund ihrer Einkünfte einen Grenzsteuersatz von unter 25 % haben, können ihre Einkünfte aus Kapitalvermögen in ihrer Steuererklärung angeben. Die zu viel gezahlte Abgeltungssteuer wird dann vom Finanzamt erstattet oder auf die Einkommensteuerschuld angerechnet.
  5. Grunderwerbsteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Grunderwerbsteuer
    ... ist Steuerschuldner?Persönlich steuerpflichtig und damit Steuerschuldner sind die am Erwerbsvorgang als Vertragspartner beteiligten Personen (Erwerber und Veräußerer). In den meisten Fällen wird im Kaufvertrag vereinbart, dass der Erwerber die Grunderwerbsteuer zu tragen hat. 04. Welche Grundstücksübertragungen sind steuerbefreit?Ausnahmen von der Besteuerung sind im § 3 Nr. 1 – 8 GrEStG geregelt:Erwerbsvorgänge ...
  6. Erbschaft- und Schenkungsteuer
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Unternehmensbezogene Steuern > Erbschaft- und Schenkungsteuer
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... werden durch den Staat verfolgt?Eine von den Steuerpflichtigen geforderte gerechte Steuerpolitik erfordert Steuergerechtigkeit im Sinne von Steuerbelastungsgerechtigkeit. Als Maßstab für eine gerechte Steuerpolitik wird auf die steuerliche Leistungsfähigkeit des Vermögens und den aus der Erbschaft bzw. Schenkung heraus entstehenden Zuwachs an Vermögen und damit steuerliche Leistungsfähigkeit beim Erben bzw. Beschenkten abgestellt. Die Erbschaft- und Schenkungsteuer ...
  7. Abgabenordnung
    Steuerrechtliche Bestimmungen > Abgabenordnung
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... das sog. Steuerschuldrecht (Steuerpflichtiger, Steuerschuldverhältnis, steuerbegünstigte Zwecke, Haftung), allgemeine Verfahrensvorschriften, die Durchführung der Besteuerung, das Erhebungsverfahren, die Vollstreckung, das außergerichtliche Rechtsbehelfsverfahren sowie Straf- und Bußgeldverfahren. 02. Welches Finanzamt ist zuständig?Steuerartzuständiges FinanzamtSteuern vom Einkommen und Vermögennatürliche Personenjuristische ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 28 Texte mit 68 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 12 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Buchführung

  1. Steuerrechtliche Buchführungspflicht
    Grundlagen > Einführung > Steuerrechtliche Buchführungspflicht
    ... keine Buchführungspflicht (aber eine Steuerpflicht), muss der Gewinn gemäß § 4 Abs. 3 S. 1 EStG durch eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) ermittelt werden. Vereinfacht dargestellt kann eine solche EÜR ohne besonders großen Aufwand erstellt werden, indem von den erwirtschafteten Einnahmen ganz einfach die Ausgaben abgezogen werden. Die Differenz ergibt dann den Jahresüberschuss.
  2. Mehrwertsteuer (MwSt) berechnen und buchen
    Warenverkehr > Die Umsatzsteuer > Mehrwertsteuer (MwSt) berechnen und buchen
    ... oder Dienstleistungen verkaufen und mehrwertsteuerpflichtige Einnahmen generieren. Bezahlt wiederum wird die Mehrwertsteuer immer vom Endkonsument, da dieser die Mehrwertsteuer nicht absetzen oder verrechnen und somit auch nicht weiterleiten kann. Er ist in diesem Fall also der Kostenträger. Der Endverbraucher generiert somit keinen zusätzlichen Wert, sondern konsumiert den Wertgegenstand, weswegen er quasi als zusätzliche Kosten für den Verbrauch die Mehrwertsteuer ...
  3. Wechseldiskontierung
    Geldverkehr > Wechsel > Wechseldiskontierung
    ... merken ist lediglich, dass diese Entgelte umsatzsteuerpflichtig wären.
  4. Prolongation
    Geldverkehr > Wechsel > Prolongation
    ... Beispiel zur Verdeutlichung. Die Umsatzsteuerpflicht ist, wie schon bei der Wechseldiskontierung, zu beachten. Betrachten wir die Wechselprolongation beim Aussteller:Besitzwechsel425,35anBesitzwechsel348Diskontertrag30Wechselspesen35Mehrwertsteuer12,35Die Mehrwertsteuer entspricht hier 19% der Summe aus Diskontertrag und Wechselspesen. Und abschließend einen Blick in die Bücher des Bezogenen:Schuldwechsel348anSchuldwechsel425,35Diskontaufwendungen30Wechselspesen35Vorsteue...
  5. Steuern
    Geldverkehr > Löhne und Gehälter > Steuern
    ... beträgt die Steuerbelastung eines kirchensteuerpflichtigen Arbeitnehmers ca. 749,10 € (24,97 %).
Buchfhrung
  • 112 Texte mit 36 Bildern
  • 380 Übungsaufgaben
  • und 18 Videos



einmalig 19,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Rechnungswesen

  1. Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (GoB)
    Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens > Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (GoB)
    ... (IKS) des UnternehmersHier ist im Einzelnen vom Steuerpflichtigen anlassbezogen zu prüfen, ob das eingesetzte DV-System tatsächlich dem dokumentierten System entspricht.Diese verschärfte Prüfungspflicht des Unternehmers gilt auch, wenn er die Aufzeichnungsaufgaben an einen Steuerberater oder an ein Rechenzentrum ausgelagert hat. DatensicherheitNachweis durch den Unternehmer, welche Maßnahmen er zur Gewährleistung der Datensicherheit ergriffen und wie er sie im Einzelnen ...
  2. Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze
    Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens > Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... Bestandteile eines Jahresabschlusses und welche Steuerpflichtigen sind verpflichtet, Bücher zu führen?Bestimmte Steuerpflichtige (gewerbliche Unternehmer und Land- und Forstwirte) sind lt. § 141 AO (Abgabenordnung) verpflichtet Bücher zu führen und aufgrund jährlicher Bestandsaufnahmen Abschlüsse zu machen, wenn sie eine der folgenden Feststellungen erfüllen:1.Umsätze einschließlich der steuerfreien Umsätze, ausgenommen die Umsätze ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 18 Texte mit 86 Bildern
  • 60 Übungsaufgaben
  • und 19 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Unternehmensführung

  1. Entgeltformen
    Personalführung > Entgeltformen
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... usw.Hinsichtlich der Lohnsteuer ist zwischen steuerpflichtigem und steuerfreiem Einkommen zu unterscheiden. Ebenso ist zwischen sozialversicherungspflichtigem und sozialversicherungsfreiem Einkommen zu differenzieren. Der Arbeitgeber trägt i. d. R. 50 % der SV-Beiträge, ggf. die Entrichtung einer pauschalen Lohnsteuer sowie zu 100 % die Beiträge zur Berufsgenossenschaft. Die Versteuerung geldwerter Vorteile (z. B. Pkw) ist zu beachten.Vom Nettoverdienst ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 24 Texte mit 137 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 12 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Investitionsrechnung

  1. Arten der Verlustrechnung
    Steuern in der Investitionsrechnung > Arten der Abschreibung und der Verlustverrechnung > Arten der Verlustrechnung
    ... der Verlustverrechnung für Steuerpflichtige , also die Verluste der Gegewart auch mit anderen Perioden zu verrechnen.Verrechnung steuerlicher VerlusteDabei gibt es allgemein verschiedene Möglichkeiten steuerliche Verluste zu verrechnen.Man kennt drei Arten der Verlustverrechnung:die sofortige VerlustverrechnungDie sofortige Verlustverrechnung führt zu einer (unterstellten) Steuererstattungden VerlustrücktragBeim Verlustrücktrag wird die fiktive Verlustverrechnung ...
Investitionsrechnung
  • 71 Texte mit 138 Bildern
  • 312 Übungsaufgaben
  • und 31 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Makroökonomie

  1. Einkommensunabhängige Steuer
    Steuern > Einkommensunabhängige Steuer
    ... Steuer): Ein festgelegter Betrag wird von jedem Steuerpflichtigen gleichermaßen bezahlt. Demnach verändert sich das Steueraufkommen bei einem festen Betrag T nicht.  Das Video wird geladen...(exogene-steuern-multiplikator-und-haavelmo-ks) Beispiele zur einkommensunabhängigen SteuerIn einem fernöstlichen Land soll eine neue Kopfsteuer eingeführt werde, bei dem jeder Einwohner einen Beitrag von 1.000₤ pro Monat zu zahlen hat. Dieser Beitrag ist standardisiert ...
Makrokonomie
  • 104 Texte mit 153 Bildern
  • 284 Übungsaufgaben
  • und 31 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Webinare

  1. StR-Basics: Wer zahlt was?
    ...kground-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Steuerpflichtige seinen steuerlichen Pflichten nicht nachkommt.   Ihre Referentin Ihre Referentin Dipl. Finwin. Kirsten Runge ist bereits seit 10 Jahren Dozentin und IHK-Prüferin an der IHK Essen und SIHK Hagen. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung weiß sie, worauf es in Ihrer Prüfung zum Bilanzbuchhalter ankommt.   An wen richtet sich das Webinar? Das Webinar dient dem Aufbau des prüfungsrelevanten...
  2. Falltraining Umsatzsteuer: Die 10 wichtigsten USt-Fälle für Bibus
    ...style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Steuerpflichtige Lieferung (Prüfungsschema) Änderung der Bemessungsgrundlage § 17 Unentgeltliche Wertabgabe § 3 Abs. 1b Nr. 1 Sonstige Leistung, Vermietung, steuerfrei, Option zur Steuerpflicht Steuerfreie Ausfuhrlieferung § 6 Unrichtiger Steuerausweis § 14c Abs. 1 Steuerfreie i.g. Lieferung § 6a i.g. Erwerb § 1a sonstige Leistung, Reverse-Charge § 13b Abs. 1 so...
  3. Wer zahlt was im Steuersystem?
    ...chen Pflichten nicht nachkommt. An wen richtet sich das Webinar? Das Webinar dient dem Aufbau des prüfungsrelevanten Wissens im Bereich "Recht" für angehende Wirtschaftsfachwirte (IHK), Handelsfachwirte (IHK), Industriemeister (IHK), BWL-Studenten, Bilanzbuchhalter (IHK) ...
  4. Prüfungsthema: Einspruchsverfahren in der AO
    ...">Steuerpflichtigen. Um diese zu korrigieren, kann der Steuerpflichtige innerhalb der Rechtsbehelfsfrist einen Einspruch einlegen. Aber was ist ein Einspruch, was ist diese Rechtsbehelfsfrist? Diesen Fragen und wie lang man Einspruch einlegen kann, werden wir in diesem Webinar nachgehen. An wen richtet sich das Webinar? Das Webinar dient dem Aufbau des prüfungsrelevanten Wissens im Bereich "Recht" für angehende Wirtscha...
  5. Falltraining Umsatzsteuer: Die 10 wichtigsten USt-Fälle für Bibus
    ...#FF0000;">Steuerpflichtige Lieferung (Prüfungsschema) Änderung der Bemessungsgrundlage § 17 Unentgeltliche Wertabgabe § 3 Abs. 1b Nr. 1 Sonstige Leistung, Vermietung, steuerfrei, Option zur Steuerpflicht Steuerfreie Ausfuhrlieferung § 6 Unrichtiger Steuerausweis § 14c Abs. 1 Steuerfreie i.g. Lieferung § 6a i.g. Erwerb § 1a sonstige Leistung, Reverse-Charge § 13b Abs. 1 sonstige Leistung, Reverse-Charge § 13b ...
  6. Grundlagen der Einkommensteuer
    ...0;">Steuerpflicht an, sondern auch die sachliche Steuerpflicht und was es mit Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen auf sich hat. An wen richtet sich das Webinar? Das Webinar dient dem Aufbau des prüfungsrelevanten Wissens im Bereich "Recht" für angehende Wirtschaftsfachwirte (IHK), Handelsfachwirte (IHK), Industriemeister (IHK), BWL-Studenten, Bilanzbuchhalter (IHK) ...
  7. Die Gewinnermittlungsarten in der Einkommensteuer
    ...>igen, die ihren Gewinn nach § 4 Abs. 3 EStG ermitteln Ausnahmen vom reinen Zufluss-Abfluss-Prinzip des § 11 EStG. Und natürlich gibt es auch noch mehr Möglichkeiten, den Gewinn zu ermitteln. Diese Arten der Gewinnermittlung werden wir in diesem Webinar unter die Lupe nehmen und alles mit Beispielen spicken. Wer sein Gesetz parat hat, kann gleich noch besser folgen und vielleicht den einen oder anderen Markiertipp abstauben. Dieses Webinar richtet sich an  angehende Bilanzbuchh...
  8. Die Einkommensteuer
    ...st die persönliche Steuerpflicht? Was ist die sachliche Steuerpflicht? Was hat es mit Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnlichen Belastungen auf sich? Welche Markierungen sind besonders hilfreich? Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die ihr Wissen im Bereich der ESt aufbauen wollen. Wir empfeh...
  9. Überblick über die Umsatzsteuer
    ...style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Steuerpflicht die Bemessungsgrundlage des Steuersatzes die Besonderheiten der Kleinunternehmerregelungen die Unterschiede der Soll- und Istversteuerung Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die ihr Wissen im Bereich der USt aufbauen wollen. Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Buchung unserer Online-Kurse: Für Fachwirte Für Bilanzbuchhalter Für Wirtschaftsstudent...
  10. Überblick über die Einkommensteuer
    ...style="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Steuerpflicht und das zu versteuerndes Einkommen den progressiv steigenden Steuertarif einzelne Gewinneinkunfts- und Überschusseinkunftsarten Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die ihr Wissen im Bereich der ESt aufbauen wollen. Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die Buchung unserer Online-Kurse: Für Fachwirte Für Bilanzbuchhalter Für Wirtschaftsstudenten ...
  11. Umsatzsteuer-Kompakt - der ultimative Überblick
    ... Besteuerungsverfahren nach Ist- und Sollbesteuerung werden besprochen, aber auch Bemessungsgrundlagen, Reverse-Charge-Verfahren und Vorsteuer werden thematisiert. Die Umsatzsteuer dürfte im täglichen unternehmerischen Geschäftsleben von den verschiedenen Steuerarten wohl die bedeutendste Stellung einnehmen, weil mit jedem erzielten Umsatz zugleich auch die Prüfung der Steuerbarkeit, Steuerfreiheit oder Steuerpflicht ve...
  12. Überblick über die Körperschaftsteuer
    ...ackground-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Steuerpflicht die Bemessungsgrundlage das zu versteuernde Einkommen den Steuertarif unter Betracht von verdeckten Gewinnausschüttungen und verdeckten Einlagen die Verbindung zur Einkommensteuer über § 8 KStG Dieses Webinar richtet sich vor allem an angehende Fachwirte, ist aber auch geeignet für alle, die ihr Wissen im Bereich der KSt aufbauen wollen. Wir empfehlen Ihnen aufbauend hierzu die die Buchung unserer Online-Kur...
  13. Das Steuersystem in Deutschland
    ...FF0000;">Steuerpflichtige seinen steuerlichen Pflichten nicht nachkommt....
  14. Crashkurs Umsatzsteuer - Tag 2
    ...ondere wird der Ort geprüft), Steuerbefreiungen, Steuerpflicht, Steuersatz, Bemessungsgrundlage, Steuerberechnung, möglicher Vorsteuerabzug, Steuerentstehung, Steuerschuldnerschaft. Insbesondere gehen wir auf immer wieder als schwer empfundene Themen wie Reihengeschäfte, Dreiecksgeschäft und Reverse Charge Verfahren ein. Kurzum wird Ihnen umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt! Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufg...
  15. Crashkurs Umsatzsteuer
    ...ondere wird der Ort geprüft), Steuerbefreiungen, Steuerpflicht, Steuersatz, Bemessungsgrundlage, Steuerberechnung, möglicher Vorsteuerabzug, Steuerentstehung, Steuerschuldnerschaft. Insbesondere gehen wir auf immer wieder als schwer empfundene Themen wie Reihengeschäfte, Dreiecksgeschäft und Reverse Charge Verfahren ein. Kurzum wird Ihnen umfangreich prüfungsrelevantes Wissen vermittelt! Vor dem Webinar stellen wir Ihnen die Aufg...
  16. Crashkurs Umsatzsteuer - Tag 2
    ...geprüft), Steuerbefreiungen, Steuerpflicht, Steuersatz, Bemessungsgrundlage, Steuerberechnung, möglicher Vorsteuerabzug, Steuerentstehung als auch die Steuerschuldnerschaft. Insb. gehen wir auf immer wieder als schwer empfundene Themen ein wie Reihengeschäfte, Dreiecksgeschäft und Reverse Charge Verfahren....
  17. Crashkurs Umsatzsteuer
    ...geprüft), Steuerbefreiungen, Steuerpflicht, Steuersatz, Bemessungsgrundlage, Steuerberechnung, möglicher Vorsteuerabzug, Steuerentstehung als auch die Steuerschuldnerschaft. Insb. gehen wir auf immer wieder als schwer empfundene Themen ein wie Reihengeschäfte, Dreiecksgeschäft und Reverse Charge Verfahren....
  18. Crashkurs Umsatzsteuer- Tag 2
    ...geprüft), Steuerbefreiungen, Steuerpflicht, Steuersatz, Bemessungsgrundlage, Steuerberechnung, möglicher Vorsteuerabzug, Steuerentstehung als auch die Steuerschuldnerschaft. Insb. gehen wir auf immer wieder als schwer empfundene Themen ein wie Reihengeschäfte, Dreiecksgeschäft und Reverse Charge Verfahren....
  19. Crashkurs Umsatzsteuer
    ...geprüft), Steuerbefreiungen, Steuerpflicht, Steuersatz, Bemessungsgrundlage, Steuerberechnung, möglicher Vorsteuerabzug, Steuerentstehung als auch die Steuerschuldnerschaft. Insb. gehen wir auf immer wieder als schwer empfundene Themen ein wie Reihengeschäfte, Dreiecksgeschäft und Reverse Charge Verfahren....
  20. Überblick über die Umsatzsteuer
    ...hemen wie Steuerbarkeit, Umsatzsteuerbefreiungen, Steuerpflicht, Bemessungsgrundlage, Steuer, Vorsteuerabzug, Steuerentstehung und Steuerschuldnerschaft. Jetzt kostenlos anmelden!...
  21. Verwaltungsakt und Rechtsbehelfsverfahren im Steuerrecht
    ...ur hat. Weiterhin geht es um die Möglichkeit der Steuerpflichtigen, sich gegen Verwaltungsakte (z.B. Steuerbescheide) zu wenden. Hier geht es besonders auch um die möglichen Konsequenzen eines solchen Einspruchs....
  22. Überblick über die Körperschaftsteuer
    ...ält es sich mit der persönlichen und sachlichen Steuerpflicht, wie berechnet man die Bemessungsgrundlage, was sind inner- und außerbilanzielle Korrekturen, wie verhält es sich z.B. mit verdeckten Gewinnausschüttungen? All dies erfahren Sie in diesem Webinar....
  23. Gratis-Webinar Überblick Umsatzsteuer
    ...hemen wie Steuerbarkeit, Umsatzsteuerbefreiungen, Steuerpflicht, Bemessungsgrundlage, Steuer, Vorsteuerabzug, Steuerentstehung und Steuerschuldnerschaft. Jetzt anmelden!...
  24. Gratis-Webinar Überblick Körperschaftsteuer
    ...ält es sich mit der persönlichen und sachlichen Steuerpflicht, wie berechnet man die Bemessungsgrundlage, was sind inner- und außerbilanzielle Korrekturen, wie verhält es sich z.B. mit verdeckten Gewinnausschüttungen? All dies erfahren Sie in diesem Webinar....
  25. Gratis-Webinar Überblick Umsatzsteuer
    ...hemen wie Steuerbarkeit, Umsatzsteuerbefreiungen, Steuerpflicht, Bemessungsgrundlage, Steuer, Vorsteuerabzug, Steuerentstehung und Steuerschuldnerschaft. Jetzt anmelden!...
  26. Gratis-Webinar Überblick Körperschaftsteuer
    ...ält es sich mit der persönlichen und sachlichen Steuerpflicht, wie berechnet man die Bemessungsgrundlage, was sind inner- und außerbilanzielle Korrekturen, wie verhält es sich z.B. mit verdeckten Gewinnausschüttungen? All dies erfahren Sie in diesem Webinar....
  27. Crashkurs Umsatzsteuer - Nachmittag
    ...ondere wird der Ort geprüft), Steuerbefreiungen, Steuerpflicht, Steuersatz, Bemessungsgrundlage, Steuerberechnung, möglicher Vorsteuerabzug, Steuerentstehung als auch die Steuerschuldnerschaft....
  28. Crashkurs Umsatzsteuer
    ...ondere wird der Ort geprüft), Steuerbefreiungen, Steuerpflicht, Steuersatz, Bemessungsgrundlage, Steuerberechnung, möglicher Vorsteuerabzug, Steuerentstehung als auch die Steuerschuldnerschaft....
  29. Gratis Webinar Überblick Körperschaftsteuer
    ...ält es sich mit der persönlichen und sachlichen Steuerpflicht, wie berechnet man die Bemessungsgrundlage, was sind inner- und außerbilanzielle Korrekturen, wie verhält es sich z.B. mit verdeckten Gewinnausschüttungen? All dies erfahren Sie in diesem Webinar....
  30. Gratis Webinar Überblick über die Umsatzsteuer
    ...hemen wie Steuerbarkeit, Umsatzsteuerbefreiungen, Steuerpflicht, Bemessungsgrundlage, Steuer, Vorsteuerabzug, Steuerentstehung und Steuerschuldnerschaft. Jetzt anmelden!...
  31. Umsatzsteuer
    ...g, Steuerbarkeit, Steuerbefreiungen und mögliche Steuerpflicht, Bemessungsgrundlage, Vorsteuerabzug, Steuerentstehung und Steuerschuldnerschaft.Auch die in Klausuren gerne behandelten Spezialthemen wie z.B. (aber nicht nur) Reihengeschäfte werden wir ausführlich behandeln....
  32. Gratis-Webinar Umsatzsteuer
    ...hemen wie Steuerbarkeit, Umsatzsteuerbefreiungen, Steuerpflicht, Bemessungsgrundlage, Steuer, Vorsteuerabzug, Steuerentstehung und Steuerschuldnerschaft. Jetzt anmelden!...
  33. Gratis-Webinar Gewerbesteuer und Körperschaftsteuer
    ...ält es sich mit der persönlichen und sachlichen Steuerpflicht, wie berechnet man die Bemessungsgrundlage, was sind die inner- und außerbilanziellen Korrekturen, wie verhält es sich z.B. mit verdeckten Gewinnausschüttungen?...