wiwiweb
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Einführung in das Marketing
Den Kurs kaufen für:
einmalig 29,00 €
Zur Kasse
Grundlagen > Käuferverhalten:

Typen von Kaufentscheidungen

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Abgabenordnung:
 Am 08.12.2016 (ab 18:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar Diskrete und stetige Verteilungen in der Wahrscheinlichkeitsrechnung
- In diesem 60-minütigen Gratis-Webinar gehen wir darauf ein, welche diskreten und stetigen Verteilungen Sie in der Prüfung beherrschen müssen.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Man kann zwischen 4 Grundtypen von Kaufentscheidungen unterscheiden:

Echte Kaufentscheidungen

Je höherwertiger ein Gut und je länger dieses Gut in Gebrauch sein wird, desto extensiver wird die Kaufentscheidung ausfallen. Den Kauf eines neuen Fernsehers für ein paar tausend Euro wird man sich genauer überlegen und intensiver planen als den Kauf einer Flasche Duschgel. Der Informationsbedarf bei dieser Art von Kaufentscheidung ist hoch, man wird sich vorher über verschiedene Marken und Produkte, Preise und Händler informieren und sich im Geschäft eventuell beraten lassen.

Impulsive Kaufentscheidungen

Die Kaufentscheidung bei impulsiven Kaufentscheidungen fällt oft am Point of Sale (am Ort des Verkaufs, z.B. am Supermarktregal) durch eine besonders ansprechende Produktgestaltung, eine besondere Regalplatzierung oder sonstige Verkaufsförderungsmaßnahmen. So geht zum Beispiel ein Käufer in einen Supermarkt und entscheidet sich ganz spontan, die neue Tiefkühlpizza mitzunehmen, nachdem ihm im Rahmen einer Probeaktion ein frischgebackenes Stück dieser Pizza zum Probieren überreicht wurde.

Habituelle Kaufentscheidungen

Viele Produkte kauft man einfach aus Gewohnheit . Ein Kunde wird zum Beispiel seine Milchsorte nicht regelmäßig wechseln, sondern in der Regel immer die gleiche Marke wählen. Gleiches gilt in besonderem Maße für Zigarettenraucher. Menschen höheren Alters neigen eher zu habitualisierten Kaufentscheidungen, da sie im Allgemeinen weniger risikofreudig sind.

Limitierte Kaufentscheidungen

Bei der limitierten Kaufentscheidung ist das consideration set , also die Anzahl der bekannten Produkte, gering. Dem Käufer sind nur wenige Produkte oder Marken in dieser Produktkategorie bekannt. Das Engagement bzw. Involvement bei dieser Kaufentscheidung ist gering, der Käufer kennt zum Beispiel eine bestimmte Anzahl an Kekssorten und wird je nach Laune mal die eine, mal die andere mitnehmen.

Merke

Die 4 Typen von Kaufentscheidungen
  • echte Kaufentscheidungen (extensiv)
  • habituelle Kaufentscheidungen
  • impulsive Kaufentscheidungen
  • limitierte Kaufentscheidungen

Des Weiteren ist zu unterscheiden, ob der Kauf individuell geschieht, wie zum Beispiel der Autokauf eines Junggesellen, oder in einem Kollektiv, wie die Urlaubsplanung einer Familie. Sind mehrere Personen an der Kaufentscheidung beteiligt, tauchen neue Fragen auf, wie zum Beispiel wer zur Entscheidungsfindung in welchem Maße beiträgt, wer durch die Kommunikationsmaßnahmen wie beeinflusst werden muss usw.

(Quellen: Meffert 2005, Kotler 2003, Baumgarth 2004)

Lückentext
Bitte die Lücken im Text sinnvoll ausfüllen.
Die Kaufentscheidung kann entweder oder in einem Kollektiv getroffen werden.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.

Kommentare zum Thema: Typen von Kaufentscheidungen

  • Maren Nebeling schrieb am 17.03.2015 um 11:27 Uhr
    Hallo Alexander, bei der Übungsaufgabe ist nur eine Antwort richtig gewesen, diese bezog sich auf die Regalplatzierung. Im allgemeinen gilt, wenn Sie eine Antwortoption ZU RECHT ausgewählt haben oder aber ZU RECHT nicht ausgewählt haben, dann wird diese Antwortoption in der Auflösung grün markiert - hier haben Sie also alles richtig gemacht. Grün bedeutet also nur, dass das Kreuzchen richtig GESETZT oder WEGGELASSEN wurde. Grün bedeutet nicht, dass der Inhalt der Antwortoption zutreffend ist. Zusätzlich schreiben wir in der Auflösung noch ANZUKREUZENDE ANTWORT hinter die Antwortoptionen, die eigentlich hätten ausgewählt werden müssen - ganz unabhängig davon, ob Sie sie ausgewählt hatten (dann zusätzlich grün) oder nicht (dann zusätzlich rot). Schöne Grüße
  • Alexander Hartmann (MTP) schrieb am 26.12.2014 um 16:42 Uhr
    Impulsive Kaufentscheidungen können hervorgerufen werden durch... Richtig: die Gewohnheit des Käufers. Ist das nicht eine habituelle Entscheidung? Falsch: optisch ansprechende Zeitungsanzeigen. Kann diese nicht auch zu impulsivem Kauf führen?
Vorstellung des Online-Kurses Einführung in das MarketingEinführung in das Marketing
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Einführung in das Marketing

wiwiweb - Interaktive Online-Kurse (wiwiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Grundlagen
    • Grundbegriffe
      • Grundbegriffe
      • Begriff des Marketings
      • Märkte
    • Entwicklung des Marketings
      • Entwicklungsgeschichte des Marketings
    • Das Umfeld des Marketings
      • Das Umfeld des Marketings
      • Das mikroökonomische Umfeld des Marketings
      • Das makroökonomische Umfeld
    • Käuferverhalten
      • Grundbegriffe
      • Einflussfaktoren auf das Käuferverhalten
      • Typen von Kaufentscheidungen
      • Der Kaufentscheidungsvorgang
  • Marktforschung
    • Grundlagen der Marktforschung
      • Allgemeines
      • Anforderungen
      • Typologie der Marktforschung
      • Qualitative und quantitative Marktforschung
    • Der Marktforschungsprozess
      • Die 5 Phasen der Marktforschung
      • Die Definitionsphase
      • Die Designphase
      • Die Datenerhebung
      • Die Datenauswertung
  • Marktsegmentierung
    • Grundlagen
      • Allgemeines
    • Kriterien zur Marktsegmentierung
      • Anforderungen an die Kriterien
      • Sozio-ökonomische Kriterien
      • Psychographische Kriterien
      • Beobachtbares Kaufverhalten
    • Segmentspezifische Marktbearbeitung
      • Marktbearbeitungsstrategien
      • Undifferenziertes Marketing
      • Differenziertes Marketing
      • Konzentriertes Marketing
  • Einführung in die Produktpolitik
    • Allgemeines
      • Einführung Produktpolitik
      • Produktlebenszyklus
      • Portfolioanalyse
    • Markenstrategien
      • Allgemeines
      • Branding
      • Statische Strategien 1
      • Statische Strategien 2
      • Dynamische Strategien
  • Produktpolitische Strategien
    • Diversifikationsstrategien
      • Allgemeines über Diversifikationsstrategien
      • Die 3 Richtungen der Diversifikation
    • Programmpolitische Strategien
      • Allgemeines
      • Programmpolitische Strategien
      • Operative Programmgestaltung
      • Verbundeffekte
    • Leistungspolitische Maßnahmen
      • Produktgestaltung
      • Produktinnovation
      • Produktmodifikation
      • Produkteliminierung
      • Verpackungsgestaltung
  • Preispolitische Strategien
    • Grundlagen
      • Preispolitik
      • Die Preis-Absatz-Funktion
      • Bestimmungsfaktoren bei der Preisfindung
    • Preisdifferenzierung
      • Zeitliche Preisdifferenzierung
      • Räumliche Preisdifferenzierung
      • Personelle Preisdifferenzierung
      • Preisbündelung
    • Preispolitischer Ausgleich
      • Preispolitischer Ausgleich
    • Preisniveaustrategien
      • Penetrationsstrategie
      • Abschöpfungsstrategie
  • Preispolitische Maßnahmen
    • Preisbestimmung
      • Grundlagen
      • Kostenorientierte Preisbestimmung
      • Nachfrageorientierte Preisbestimmung
      • Konkurrenzorientierte Preisbestimmung
    • Rabattpolitik
      • Rabattpolitik
      • Form und Höhe des Rabatts
    • Lieferungs- und Zahlungsbedingungen
      • Lieferungs- und Zahlungsbedingungen
  • Kommunikationspolitik
    • Einführung
      • Kommunikationspolitik
      • Richtungen der Kommunikation
      • Das Kommunikationsmodell
    • Kommunikationspolitische Strategien
      • Corporate Identity
    • Kommunikationspolitische Maßnahmen
      • Grundlagen
    • Werbung
      • Klassische Werbung
      • Zielgruppen der Werbung
      • Werbebudget
      • Werbebotschaft
      • Werbemittel
      • Mediaselektion
    • Verkaufsförderung
      • Verkaufsförderung
      • Ziele und Zielgruppen der Verkaufsförderung
    • Public Relations
      • Public Relations
  • Distributionspolitik
    • Grundlagen
      • Einordnung
      • Distributionssysteme
      • Aufgaben der Distributionssysteme
    • Distributionsstrategien
      • Selektionsstrategie
      • Akquisitions- und Stimulierungsstrategien
      • Kontraktstrategie
      • Entscheidung zwischen Handelsvertretern und Reisenden
    • Marketing-Logistik
      • Marketinglogistik
      • Lagerhaltung
  • Spezialgebiete des Marketing
    • Spezialgebiete
      • Vorwort
      • Online Marketing
      • Direktmarketing
      • Dienstleistungsmarketing
      • B2B-Marketing
      • Non-Profit-Marketing
      • Eventmarketing
  • 95
  • 15
  • 249
  • 5
einmalig 29,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Einführung in das Marketing

    Ein Kursnutzer am 02.11.2015:
    "macht spaß so zu lernen. bitte noch gesundheitsökonomie als kurs ."

  • Gute Bewertung für Einführung in das Marketing

    Ein Kursnutzer am 18.08.2014:
    "Sehr gut strukturiert Die Technik funktioniert einwandfrei Optimale Vorbereitung auf meine Klausur "

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen