Bilanz nach Steuerrecht

  1. Überblick über die Gewinnermittlungsmethoden
    Gewinnermittlungsmethoden > Einleitung > Überblick über die Gewinnermittlungsmethoden
    Das Video wird geladen...In den folgenden Kurseinheiten lernen Sie die Methoden der Gewinnermittlung.Ziel ist es, dass Sie die folgenden Verfahren beherrschen:den allgemeinen Betriebsvermögensvergleich,den besonderen Betriebsvermögensvergleich unddie Einnahmen-Überschussrechnung.Hierbei müssen Sie insb. die Begriffe der Einlagen und der Entnahmen kennen und die Konsequenz des Maßgeblichkeitsprinzips. Schließlich ist die Kenntnis der sog. Zinsschranke sehr wichtig. ...
  2. Handelsbilanz und Steuerbilanz
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Gewinnermittlungsmethoden > Einleitung > Handelsbilanz und Steuerbilanz
    ... und SteuerbilanzIn dem nachfolgenden Lernvideo wird ein Überblick über den Unterschied zwischen Handelsbilanz und Steuerbilanz gegeben.Das Video wird geladen..."Spielregeln"Das Video wird geladen...
  3. Betriebsausgaben
    Gewinnermittlungsmethoden > Allgemeiner Betriebsvermögensvergleich > Betriebsausgaben
    ... entrichtete und abzugsfähige Vorsteuer.Das Video wird geladen...
  4. Teilweise nicht abzugsfähige Betriebsausgaben
    Gewinnermittlungsmethoden > Besonderer Betriebsvermögensvergleich > Teilweise nicht abzugsfähige Betriebsausgaben
    ... (wegen der Zinsschrankenregelung).Lernvideo zu den BetriebsausgabenDas Video wird geladen...
  5. Bewirtungsaufwendungen
    Gewinnermittlungsmethoden > Besonderer Betriebsvermögensvergleich > Bewirtungsaufwendungen
    ... gerade im Steuerrecht – oft im Detail.Das Video wird geladen... 
  6. Gewinnermittlung nach der Einnahmenüberschussrechnung
    Gewinnermittlungsmethoden > Einnahmenüberschussrechnung > Gewinnermittlung nach der Einnahmenüberschussrechnung
    Das Video wird geladen...Diejenigen Steuerpflichtigen, die nicht wegen gesetzlicher Vorschriften zur Buchführung verpflichtet sind und auch freiwillig keine Bücher führen, ermitteln ihren Gewinn nach der sog. Einnahmenüberschussrechnung.Man könnte deshalb meinen, dass das Prinzip der Periodisierung ausschließlich beim Betriebsvermögensvergleich zu beachten ist und die Einnahmenüberschussrechnung lediglich durch Vergleich der Einnahmen und der Ausgaben funktioniert ...
  7. Beispiele zur Einnahmenüberschussrechnung
    Gewinnermittlungsmethoden > Einnahmenüberschussrechnung > Beispiele zur Einnahmenüberschussrechnung
    ... erklärt Daniel Lambert in einem Video zum Online-Kurs "Kostenrechnung" (Die verschiedenen Abschreibungsmethoden), welches Ihnen selbstverständlich ebenfalls zur Verfügung steht. Für das grundsätzliche Verständnis von Abschreibungen verweisen wir außerdem auf ein Video aus dem Online-Kurs "Buchführung und Abschluss" (Abschreibungen).Besonderheit bei DarlehenBei Darlehensgeschäften sind die Einzahlungen aus der Kreditvergabe nicht als Betriebseinnahmen ...
  8. Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung - Definition & Erklärung
    Wirtschaftsgut > Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung > Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung - Definition & Erklärung
    ... sind.Exkurs: BuchführungspflichtDas Video wird geladen...
  9. Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung - Zusammenfassung
    Wirtschaftsgut > Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung > Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung - Zusammenfassung
    ... und VorsichtIn einem zusammenfassenden Lernvideo zu den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) wird ein Überblick gegeben.Das Video wird geladen...
  10. Derivativer Geschäfts- oder Firmenwert
    Wirtschaftsgut > Immaterielle Wirtschaftsgüter > Derivativer Geschäfts- oder Firmenwert
    ... Jahren zu unterstellen (§ 253 III 4 HGB).Video zum derivativen Geschäfts- oder FirmenwertsNun schauen wir uns den derivativen Geschäfts- oder Firmenwert in zwei unterschiedlichen Lernvideos an:Das Video wird geladen...Das Video wird geladen...
  11. Abzinsung von unverzinslichen Verbindlichkeiten
    Wirtschaftsgut > Verbindlichkeiten > Abzinsung von unverzinslichen Verbindlichkeiten
    ... würde sich reicher rechnen als man ist.Das Video wird geladen...Verbuchung des ZinsaufwandsWenn die Verbindlichkeit länger als ein Jahr besteht, so ist in den Folgejahren die Verbindlichkeit zu erhöhen und zwar durch den BuchungssatzZinsaufwand an Verbindlichkeit.Ob die 12-Monatsgrenze überschritten ist, entscheidet sich nach der Restlaufzeit der Verbindlichkeit am Bilanzstichtag. Beispiel: Der Einzelunternehmer Hubert aus Trier erwirbt am 31.12.2015 eine unverzinsliche Verbindlichkeit ...
  12. Unterschied zwischen Rückstellungen und Verbindlichkeiten
    Wirtschaftsgut > Rückstellungen > Unterschied zwischen Rückstellungen und Verbindlichkeiten
    ... von RückstellungenDas Video wird geladen... Kommen wir nun zu den Rückstellungen im Einzelnen.
  13. Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten
    Wirtschaftsgut > Rückstellungen > Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten
    ... mit rechtlicher VerpflichtungVideoIm folgenden Video werden die Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten zusammenfassend erklärt:Das Video wird geladen...
  14. Ansatz von Pensionsrückstellungen
    Wirtschaftsgut > Rückstellungen > Ansatz von Pensionsrückstellungen
    ... 2010 die Pensionrückstellung ansetzen.Das Video wird geladen... 
  15. Pensionsrückstellungen - Direkte Methode
    Wirtschaftsgut > Rückstellungen > Pensionsrückstellungen - Direkte Methode
    ... €02007259.140 €259.140,00 €Das Video wird geladen...
  16. Drohverlustrückstellungen
    Wirtschaftsgut > Rückstellungen > Drohverlustrückstellungen
    ... richtigen Gewinn zu gelangen.Das Video wird geladen... Thema latente Steuern (z.B. bei Steuersatz von 30 %): da der handelsrechtliche Jahresüberschuss aufgrund des o.e. Buchungssatzes zunächst kleiner ist als der steuerrechtliche und sich dieser Unterschied aber in Zukunft aufhebt (zeitliche Differenz = timing difference), so ist eine aktive latente Steuer zu bilden (§ 274 I 2 HGB) in Höhe vonaktive latente Steuer = Steuersatz*(Unterschied Jahresüberschuss ...
  17. Spezielle steuerrechtliche Arten von Rückstellungen
    Wirtschaftsgut > Rückstellungen > Spezielle steuerrechtliche Arten von Rückstellungen
    ... ist (§ 52 XIV EStG).Das Video wird geladen... 
  18. Arten von Rechnungsabgrenzungsposten - ARAP und PRAP
    Wirtschaftsgut > Rechnungsabgrenzungsposten > Arten von Rechnungsabgrenzungsposten - ARAP und PRAP
    Das Video wird geladen...Der § 250 HGB sieht zwei unterschiedliche Arten von Rechnungsabgrenzungsposten vor: aktivische Rechnungsabgrenzungsposten (ARAP) passivische Rechnungsabgrenzungsposten (PRAP).LAMBERT-REGEL:Die Rechnungsabgrenzungsposten müssen extra kodifiziert werden, denn sie sind keine Vermögensgegenstände. Dies wird aus der Formulierung des § 246 I 1 HGB klar, denn Vermögensgegenstände und Rechnungsabgrenzungsposten sind getrennt voneinander erwähnt.Rechnungsabgrenzungsposten ...
  19. Aktivische Rechnungsabgrenzungsposten - Normalfälle und Beispiele
    Wirtschaftsgut > Rechnungsabgrenzungsposten > Aktivische Rechnungsabgrenzungsposten - Normalfälle und Beispiele
    ... Verständnis verweisen wir auf unser Video zum Thema ARAP aus dem Online-Kurs "Buchführung und Abschluss" (Link).Entscheidend ist zusätzlich zu dem Auseinanderfallen zwischen Erfolgsvorgängen (Aufwendungen und Erträgen) und Zahlungsvorgängen (Ausgaben und Einnahmen), dass der Erfolgsvorgang dieses Jahres innerhalb einer bestimmten Zeit nach dem Bilanzstichtag anfallen muss. Hier sprechen § 250 I HGB (für die ARAP) und § 250 II HGB (für die ...
  20. Verbuchung eines Disagios mittels aktivischen Rechnungsabgrenzungsposten
    Wirtschaftsgut > Rechnungsabgrenzungsposten > Verbuchung eines Disagios mittels aktivischen Rechnungsabgrenzungsposten
    ... Steuerbilanz fasst noch einmal das nachfolgende Video zusammen:Das Video wird geladen...
  21. passivischer Rechnungsabgrenzungsposten (PRAP)
    Wirtschaftsgut > Rechnungsabgrenzungsposten > passivischer Rechnungsabgrenzungsposten (PRAP)
    ... Verständnis verweisen wir auf unser Video zum Thema ARAP aus dem Online-Kurs "Buchführung und Abschluss" (Link)Es existieren lediglich handelsrechtlich Ansatzwahlrechte für aktivische Rechnungsabgrenzungsposten, nicht hingegen für passivische Rechnungsabgrenzungsposten (PRAP).
  22. Bewertung von Vermögensgegenständen und Wirtschaftsgütern
    Bewertung > Anschaffungskosten > Bewertung von Vermögensgegenständen und Wirtschaftsgütern
    ... und Absetzungen für Abnutzung.Das Video wird geladen...Handelsrechtliche und steuerliche BewertungSie sollten zwischen derhandelsrechtlichen und dersteuerlichenBewertung unterscheiden.Die handelsrechtliche Bewertung erfolgt nach § 253 I HGB und § 255 I, II HGB. Steuerliche Bewertung nach § 6 EStGFür die steuerliche Bewertung hingegen müssen Sie den § 6 EStG beherrschen. Deshalb hier ein Überblick.Überblick über § 6 EStG § ...
  23. Nachträgliche Anschaffungskosten nach § 255 I 2 HGB
    Bewertung > Anschaffungskosten > Nachträgliche Anschaffungskosten nach § 255 I 2 HGB
    ... €.Zusammenfassung AnschaffungskostenDas Video wird geladen...
  24. Herstellungskosten nach § 255 II HGB - Bestandteile und Berechnung
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Bewertung > Herstellungskosten > Herstellungskosten nach § 255 II HGB - Bestandteile und Berechnung
    ... Obergrenze der HerstellungskostenDas Video wird geladen...AnsatzverbotEin Ansatzverbot besteht für die Vertriebskosten. Die Höhe der Herstellungskosten beträgt also mindestens die Untergrenze und höchstens die Obergrenze.
  25. Berechnung der Abschreibung - Abschreibungszeitraum und Abschreibungshöhe (AfA)
    Bewertung > Abschreibungen und Absetzungen > Berechnung der Abschreibung - Abschreibungszeitraum und Abschreibungshöhe (AfA)
    ... Herstellungskosten (§ 7 I 5 DMBilG).Das Video wird geladen...
  26. Teilwertabschreibung
    Bewertung > Absetzung beweglicher Wirtschaftsgüter > Teilwertabschreibung
    ... AnlagevermögenDas Video wird geladen...Teilwertabschreibung UmlaufvermögenDas Video wird geladen...Zusammenfassung TeilwertabschreibungDas Video wird geladen...Das Video wird geladen... 
  27. Geringwertige Wirtschaftsgüter - Bewertung und Abschreibung
    Bewertung > Absetzung beweglicher Wirtschaftsgüter > Geringwertige Wirtschaftsgüter - Bewertung und Abschreibung
    ... vollkommen unbeachtlich.Das Video wird geladen...
Steuerrechtliche Grundlagen
  • 153 Texte mit 48 Bildern
  • 269 Übungsaufgaben
  • und 34 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Buchführung

  1. Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB)
    Grundlagen > Inventur > Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB)
    ... der GoB empfehlen wir Euch, das Video zum Thema GoB aus dem Online-Kurs "Steuerbilanzen" ( Link ) anzusehen.Übersicht über die Grundsätze ordnungsmäßiger BilanzierungDer Vollständigkeit halber seien auch die Grundsätze ordnungsmäßiger Bilanzierung kurz zusammengefasst.Grundsatz der BilanzwahrheitVollständigkeit des Jahresabschlusses nach §246 HGBGrundsatz der BilanzklarheitDer Jahresabschluss muss klar und übersichtlich ...
  2. Aktivtausch
    Grundlagen > Bilanzveränderungen > Aktivtausch
    ... von einem Aktivtausch.In dem nachfolgenden Video wird ein Beispiel für einen Aktivtausch besprochen.Das Video wird geladen...
  3. Passivtausch
    Grundlagen > Bilanzveränderungen > Passivtausch
    ... Vorgänge beim Passivtausch noch in einem Video an:Das Video wird geladen...
  4. Bilanzverlängerung
    Grundlagen > Bilanzveränderungen > Bilanzverlängerung
    Bilanzverlngerung
    ... nimmt insgesamt um 200.000 Euro zu.Das Video wird geladen...
  5. Bilanzverkürzung
    Grundlagen > Bilanzveränderungen > Bilanzverkürzung
    ... „Bank“ um 10.000 Euro abnimmt.Das Video wird geladen...
  6. Buchen von Geschäftsvorfällen - Buchungssätze lernen
    Das Konto > Der Buchungssatz > Buchen von Geschäftsvorfällen - Buchungssätze lernen
    ... zum AktivtauschWir haben in einem kurzen Video zwei Beispiele zum Bilden der Buchungssätze beim Aktivtausch vorbereitet:Das Video wird geladen...Buchungssatz zum PassivtauschIm folgenden Lernvideo wird die Bildung eines Buchungssatzes beim Passivtausch deutlich:Das Video wird geladen...
  7. Buchungssatz zur Bilanzverlängerung
    Das Konto > Der Buchungssatz > Buchungssatz zur Bilanzverlängerung
    ... steigt die Bilanzsumme.In dem nachfolgenden Video wird anhand eines Beispiels ein Buchungssatz zur Bilanzverlängerung erklärt.Das Video wird geladen...
  8. Buchungssatz zur Bilanzverkürzung
    Das Konto > Der Buchungssatz > Buchungssatz zur Bilanzverkürzung
    ... sinkt die Bilanzsumme.In dem nachfolgenden Video wird anhand eines Beispiels ein Buchungssatz zur Bilanzverkürzung erklärt.Das Video wird geladen...
  9. Mehrwertsteuer (MwSt) berechnen und buchen
    Warenverkehr > Die Umsatzsteuer > Mehrwertsteuer (MwSt) berechnen und buchen
    ... und Verbuchung der Mehrwertsteuer (MwSt)Das Video wird geladen...Wie oben schon gesagt, ist die Mehrwertsteuer eine Verbindlichkeit, deswegen ist das MwSt-Konto ein Passivkonto!Die Mehrwertsteuer stellt eine Verbindlichkeit des Verkäufers an das Finanzamt dar und wird auf das Passivkonto "Mehrwertsteuer" gebucht!BerechnungBei der Berechnung der Mehrwertsteuer ist zu beachten, ob man den Netto- oder den Bruttowarenwert als Grundlage hat. Beim Nettowarenwert wird die Mehrwertsteuer einfach ...
  10. Verbuchung des Wareneinkaufs
    Warenverkehr > Die Umsatzsteuer > Verbuchung des Wareneinkaufs
    ... Konto "Wareneingang" verbucht.Das Video wird geladen...
  11. Verbuchung des Warenverkaufs
    Warenverkehr > Die Umsatzsteuer > Verbuchung des Warenverkaufs
    ... der Warenverkauf diesen steigert.Das Video wird geladen...
  12. Einführung zu Abschreibungen
    Bewertung und Abschreibungen > Abschreibungen > Einführung zu Abschreibungen
    ... Einstieg in das Kapitel der Abschreibungen:Das Video wird geladen...
  13. Lineare Abschreibung
    Bewertung und Abschreibungen > Abschreibungen > Lineare Abschreibung
    ... €Beispiel zur linearen Abschreibung im VideoSchauen wir uns ein weiteres Beispiel zur Linearen Abschreibung in dem folgenden Lernvideo an.Das Video wird geladen...Formel zur Bestimmung des Abschreibungsbetrags bei Restwert des WirtschaftsgutsHäufig wird ein Objekt jedoch nicht komplett abgeschrieben, sondern behält einen Restwert (RW). Bei der Berechnung des jährlichen Abschreibungsbetrag muss dieser Restwert mit einbezogen werden:Für diesen Fall gilt folgende Formel ...
  14. Verkauf zum Buchwert
    Bewertung und Abschreibungen > Abschreibungen > Verkauf zum Buchwert
    Wir führen das vorherige Beispiel fortDas Video wird geladen...
  15. Verkauf über dem Buchwert
    Bewertung und Abschreibungen > Abschreibungen > Verkauf über dem Buchwert
    ... Der Verkauf über dem Buchwert:Das Video wird geladen...Hinweis zum Video: Es ist natürlich wie auch gesagt das Konto "sonstiger betrieblicher Aufwand" zu verwenden. 
  16. Verkauf unter dem Buchwert
    Bewertung und Abschreibungen > Abschreibungen > Verkauf unter dem Buchwert
    ... Der Verkauf erfolgt unter dem Buchwert:Das Video wird geladen...
  17. Geometrisch-degressive Abschreibung
    Bewertung und Abschreibungen > Abschreibungen > Geometrisch-degressive Abschreibung
    ... erklärt Daniel Lambert in einem Video zum Online-Kurs "Kostenrechnung"( Link: Die verschiedenen Abschreibungsmethoden ), welches Dir selbstverständlich ebenfalls zur Verfügung steht.
  18. Beispiel zum ARAP
    Jahresabschlussbuchungen > Rechnungsabgrenzungsposten > Beispiel zum ARAP
    Das Video wird geladen...
  19. Beispiel zum PRAP
    Jahresabschlussbuchungen > Rechnungsabgrenzungsposten > Beispiel zum PRAP
    Das Video wird geladen...
Buchfhrung
  • 112 Texte mit 36 Bildern
  • 379 Übungsaufgaben
  • und 18 Videos



einmalig 19,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Externes Rechnungswesen

  1. Bilanzansatz (Bilanzierung dem Grunde nach)
    Ansatz, Bewertung, Ausweis > Bilanzansatz (Bilanzierung dem Grunde nach)
    ... Bilanzierungsfähigkeit vorliegen.Das Video wird geladen...Das Video wird geladen...Das Video wird geladen...Das Video wird geladen...
  2. Bewertung (Bilanzierung der Höhe nach)
    Ansatz, Bewertung, Ausweis > Bewertung (Bilanzierung der Höhe nach)
    ... in der Bilanz beziffert wird. Das Video wird geladen...Allgemeine BewertungsvorschriftenDie Bewertungsvorschriften für alle Kaufleute ergeben sich aus den §§ 240, 252 – 256 HGB. Die allgemeinen Bewertungsgrundsätze sind in § 252 HGB zusammengefasst:1. Grundsatz der BilanzidentitätDie Wertansätze in der Eröffnungsbilanz des Geschäftsjahrs müssen mit denen der Schlußbilanz des vorhergehenden Geschäftsjahrs ...
Externes Rechnungswesen
  • 89 Texte mit 76 Bildern
  • 260 Übungsaufgaben
  • und 17 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Betriebliches Management

  1. Bedeutung von Zeit- und Selbstmanagement
    Managementtechniken > Zeit- und Selbstmanagement > Bedeutung von Zeit- und Selbstmanagement
    imported
    ... Zeit hat der Einzelne? Wie verwendet er sie?Das Video wird geladen... Im Allgemeinen kann man für den Tag (mehr oder weniger) folgende Zeitverwendung unterstellen:Arbeitsstunden pro Tag inkl. zwei Stunden Fahrzeit: 10Schlafstunden pro Tag: 8Rüstzeit in Stunden pro Tag (Mahlzeiten, Körperhygiene): 2Es verbleibt also effektiv nur noch eine Restzeit von vier Stunden pro Tag, über die man tatsächlich frei verfügen kann.Die Zeit ist nicht vermehrbar!Verändert ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 28 Texte mit 102 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 12 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Investition, Finanzierung, betr. RW, Controlling

  1. Arten der Investitionsrechenverfahren (Vergleich)
    Investitionsplanung und -rechnung > Investitionsrechenverfahren > Arten der Investitionsrechenverfahren (Vergleich)
    ... Verfahren der Investitionsrechnung?Das Video wird geladen...Verfahren der Investitionsrechnung – Vergleich Statische Verfahren sind einfache Vergleichsverfahren anhand der Bewertungskriterien Kosten, Gewinn, Rentabilität und Amortisationwerden in der Praxis überwiegend verwendetgehen nur von einer Periode aus, die als repräsentativ gesehen wirdberücksichtigen keine zeitlichen Unterschiede von Aufwendungen oder Kosten sowie von Erträgen oder Leistungen. ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 34 Texte mit 62 Bildern
  • 70 Übungsaufgaben
  • und 18 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG