Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!

Makroökonomie

  1. Wechselkurssysteme im Mundell-Fleming-Modell
    Mundell-Fleming-Modelle > Wechselkurse > Wechselkurssysteme im Mundell-Fleming-Modell
    ... unterschieden:System freier Wechselkurse,System bandbreitenfixierter Wechselkurse,System fester Wechselkurse.System freier WechselkurseBei einem System freier Wechselkurse können sich diese frei nach den Marktregeln von Angebot und Nachfrage erstellen. Zu einer Aufwertung der Währung kommt es dann, wenn diese verstärkter nachgefragt werden und umgekehrt.Bandbreitenfixierte WechselkurseDie bandbreitenfixierten Wechselkurse dürfen sich innerhalb bestimmter, ...
  2. Arten von Wechselkursen im Mundell-Fleming-Modell
    Mundell-Fleming-Modelle > Wechselkurse > Arten von Wechselkursen im Mundell-Fleming-Modell
    Bei der Systematisierung des Wechselkurses gibt es verschiedene Möglichkeiten:je nach gewählter Basis,je nach An- oder Verkauf der Devise,je nach zeitlicher Komponente.
  3. Bewegungen der heimischen Währung im Mundell-Fleming-Modell
    Mundell-Fleming-Modelle > Wechselkurse > Arten von Wechselkursen im Mundell-Fleming-Modell > Preis- und Mengennotierung im Mundell-Fleming-Modell > Bewegungen der heimischen Währung im Mundell-Fleming-Modell
    ... der gewählten Basis des Wechselkurses wird nach der Mengennotierung und Preisnotierung unterschieden.Die MengennotierungDer Wert einer inländischen Geldeinheit in eine ausländische Geldeinheit wird im Begriff der Mengennotierung ausgedrückt.In der Mengennotierung liegt der Wechselkurs zwischen Euro und US-Dollar bei 1,08. Ausgesagt wird damit, dass für 1€ ein Betrag von 1,08 $ zu zahlen ist.Die PreisnotierungDahingegen misst die Preisnotierung den ...
  4. Kassa- und Terminkurse im Mundell-Fleming-Modell
    Mundell-Fleming-Modelle > Wechselkurse > Arten von Wechselkursen im Mundell-Fleming-Modell > Kassa- und Terminkurse im Mundell-Fleming-Modell
    ... von Kassakurs und TerminkursWechselkurse für Kassadevisen werden als Kassakurse bezeichnet. Wechselkurse für Termindevisen werden als Terminkurse bezeichnet.Der Wechselkurs zwischen Euro und US-Dollar liegt in der Mengennotierung bei 1,08 als Kassakurs und 1,15 als Terminkurs. Wozu ist der Käufer von 1.000 $ jeweils verpflichtet?LösungDer Wechselkurs von 1,08 Dollar/€ entspricht einem Wechselkurs in der Preisnotierung von 0,9259 €/Dollar, jener ...
  5. Herleitung der ZZ-Kurve im Mundell-Fleming-Modell
    Mundell-Fleming-Modelle > Herleitung der ZZ-Kurve im Mundell-Fleming-Modell
    Abb. 40: IS-, LM-, ZZ-Kurve
    ... zu untersuchen sind:bzgl. des Wechselkurses◊    feste und◊    flexible Wechselkurse, bzgl. der Kapitalmobilität◊    vollkommene Kapitalmobilität und◊    vollkommene Kapitalimmobilität, bzgl. der betrachteten Politik◊    Fiskalpolitik und◊    Geldpolitik.Einteilung der unterschiedlichen ModelleAllumfassend handelt es sich nach den Regeln der ...
  6. Fiskalpolitik bei Kapitalmobilität im Flexkurssystem
    Mundell-Fleming-Modelle > Wirtschaftspolitiken bei vollkommener Kapitalmobilität > Fiskalpolitik bei Kapitalmobilität im Flexkurssystem
    Abb. 42: Fiskalpolitik, vollkommene Kapitalmobilitt, Flexkurse
    ... Insgesamt kommt es zu einem Rückgang des Wechselkurses in der Preisnotierung von e0 nach e1.Devisenmarkt mit Mengennotierung Abb. 44: Devisenmarkt mit MengennotierungEbenso kommt es zu einer Bewegung im Euromarktdiagramm“ Abb. 44, indem die €-Angebotskurve nach links wandert, da die Kapitalexporte fallen. Aufgrund der steigenden Kapitalimporte, geht die €-Nachfragekurve nach rechts – von €-N0 auf €-N1. Allumfassend kommt es zu einer ...
  7. Fiskalpolitik bei Kapitalmobilität im Festkurssystem
    Mundell-Fleming-Modelle > Wirtschaftspolitiken bei vollkommener Kapitalmobilität > Fiskalpolitik bei Kapitalmobilität im Festkurssystem
    Abb. 45: Fiskalpolitik bei vollkommener Kapitalmobilitt
    ... darin, dass es zu keinem Rückgang des Wechselkurses in der Preisnotierung kommen darf!Es entsteht vor allem ein Angebotsüberschuss am Devisenmarkt (Differenz aus A und B in Abb. 46), da dieser durch die heimische Zentralbank aufgekauft wird. Als Folge davon steigt die Währungsreserve an sowie die Geldbasis B und die heimische Geldmenge M.Devisenmarkt mit Mengennotierung Abb. 47: Devisenmarkt mit Wechselkurs in der MengennotierungGleichermaßen kommt es zu einer ...
  8. Geldpolitik bei Kapitalmobilität im Flexkurssystem
    Mundell-Fleming-Modelle > Wirtschaftspolitiken bei vollkommener Kapitalmobilität > Geldpolitik bei Kapitalmobilität im Flexkurssystem
    Abb. 48: Geldpolitik bei Kapitalmobilitt im Flexkurssystem
    ... Kapitalmobilität und flexiblen Wechselkursen sehr effizient ist, da diese durch einen ausländischen Nachfrageimpuls unterstützt wird (welche durch die Abwertung der heimischen Währung verursacht wird). Als Anpassungskanal dient der Wechselkurs.
  9. Geldpolitik bei Kapitalmobilität im Festkurssystem
    Mundell-Fleming-Modelle > Wirtschaftspolitiken bei vollkommener Kapitalmobilität > Geldpolitik bei Kapitalmobilität im Festkurssystem
    Abb. 51: Geldpolitik, vollkommene Kapitalmobilitt, Festkurssystem
    ... vollkommener Kapitalmobilität und festen Wechselkursen damit vollkommen ineffizient. Die heimische Zentralbank ist auf Grund der Interventionsverpflichtung nicht in der Verfassung eine autarke Geldpolitik zu betreiben.
  10. Fiskalpolitik bei Kapitalimmobilität im Flexkurssystem
    Mundell-Fleming-Modelle > Wirtschaftspolitiken bei vollkommener Kapitalimmobilität > Fiskalpolitik bei Kapitalimmobilität im Flexkurssystem
    Abb. 54: Fiskalpolitik, vollkommene Kapitalimmobilitt, Flexkurse
    ... konstant.Es kommt zu einer Steigung des Wechselkurses in der Preisnotierung und einem Fall in der Mengennotierung, weswegen die heimische Währung abgewertet wird. Aus diesem Grund erhöht sich die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Anbieter und die IS-Kurve verschiebt sich demzufolge wiederholt nach rechts (von IS1 nach IS2), weil es zu einem zusätzlichen Nachfrageimpuls aus dem Ausland kommt.Zusätzlich bewegt sich auch die ZZ-Kurve nach rechts (s. Abb. 45).Die ...
  11. Fiskalpolitik bei Kapitalimmobilität im Festkurssystem
    Mundell-Fleming-Modelle > Wirtschaftspolitiken bei vollkommener Kapitalimmobilität > Fiskalpolitik bei Kapitalimmobilität im Festkurssystem
    Abb. 57: Fiskalpolitik bei Kapitalimmobilitt im Festkurssystem
    ... Parität muss wegen der festen Wechselkurse eingehalten werden.Durch den Verkäufer von Devisenreserven der heimischen Zentralbank muss der Nachfrageüberschuss auf dem Devisenmarkt in der Höhe B – A in Abb. 58 bzw. B – A in Abb. 59 entsprechend erfüllt werden.Somit sinkt die heimische Geldmenge und die LM-Kurve verschiebt sich nach links (von LM0 nach LM1 in Abb. 57).Insgesamt kommt es zu keinem Anstieg des inländischen Volkseinkommens Y, ...
  12. Geldpolitik bei Kapitalimmobilität im Flexkurssystem
    Mundell-Fleming-Modelle > Wirtschaftspolitiken bei vollkommener Kapitalimmobilität > Geldpolitik bei Kapitalimmobilität im Flexkurssystem
    Abb. 60: Geldpolitik, vollkommene Kapitalimmobilitt, Flexkurse
    ... Kapitalimmobilität und flexiblen Wechselkursen vollkommen effizient, da es zu einer Verstärkung durch die Abwertung der heimischen Währung kommt.
  13. Geldpolitik bei Kapitalimmobilität im Festkurssystem
    Mundell-Fleming-Modelle > Wirtschaftspolitiken bei vollkommener Kapitalimmobilität > Geldpolitik bei Kapitalimmobilität im Festkurssystem
    Abb.63: Geldpolitik bei Kapitalimmobilitt im Festkurssystem
    ... = LM0 in Abb. 63). Da die Lageparameter der Wechselkurse gleichbleibend sind, bewegt sich die ZZ-Kurve nicht.Die expansive Geldpolitik ist insgesamt bei vollkommener Kapitalimmobilität und festen Wechselkursen vollkommen ineffizient, da es in Folge der Verpflichtung zur Devisenmarktintervention zu einer Verringerung der vorher eigens erhöhten – Geldmenge kommt. Die Zentralnotenbank hat demnach keine Möglichkeit einer autarken Geldpolitik.Effizienz der ...
Makrokonomie
  • 104 Texte mit 122 Bildern
  • 284 Übungsaufgaben
  • und 41 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)

  1. Nebenrechnungen
    Berechnungen > Nebenrechnungen
    ... auch mit einbezogen, wobei natürlich auch Wechselkurse zu beachten sind.PrivateinkommenDie Ermittlung die Privateinkommen ist verhältnismäßig sehr einfach, da hierbei einfach nur die privaten Haushalte aufgeteilt werden in Selbstständige, Arbeitnehmer und nichterwerbstätige Haushalte und deren Einkommen angegeben wird.ArbeitsvolumenrechnungDie Arbeitsvolumenrechnung ermittelt die Anzahl von Arbeitnehmern und Selbstständigen und somit indirekt auch die Arbeitslosigkeit. AußenwirtschaftsrechnungDie ...
Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)
  • 24 Texte mit 16 Bildern
  • 84 Übungsaufgaben
  • und 9 Videos



einmalig 9,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Konzernabschluss IFRS

  1. Umrechnung des auf Basis der funktionalen Währung erstellten Abschlusses in die Berichtswährung
    Konsolidierung > Notwendige Maßnahmen zur Vorbereitung der Konsolidierung > Währungsumrechnung > Umrechnung des auf Basis der funktionalen Währung erstellten Abschlusses in die Berichtswährung
    ... die Aufwands- und Ertragsposten mit den Wechselkursen am Tag der Geschäftsvorfälle bzw. aus Praktikabilitätsgründen mit Durchschnittskursen umzurechnen (IAS 21.39 und 21.40).Zur Vermeidung von Aufrechungsdifferenzen bei der Kapitalkonsolidierung wird das bei Erwerb des Konzernunternehmensvorhandene Eigenkapital (historisches Kapital) mit dem historischen Umrechnungskurs, d. h. mit dem Umrechnungskurs, der zum jeweiligen Erwerbszeitpunkt herrschte, umgerechnet (modifizierte ...
Konzernabschluss IFRS
  • 187 Texte mit 61 Bildern
  • 212 Übungsaufgaben
  • und 35 Videos



einmalig 129,00 Euro / kein Abo
inkl. 19% Mehrwertsteuer


Volks- und Betriebswirtschaft

  1. Besonderheiten der EU
    Volkswirtschaftliche Grundlagen > Außenwirtschaft > Besonderheiten der EU
    imported
    ... ein System relativ fester Wechselkurse. 11. Welche Organe hat die EU? Entsprechend dem demokratischen Staatsaufbau bestehen folgende Organe:Der Europäische Rat (Mitglieder: Staats- und Regierungschefs, Kommissionspräsident)Der Ministerrat ist die Legislative.Die Kommission ist die Exekutive.Das Europäische Parlament übt Haushalts- und Kontrollrechte aus und wirkt bei der Gesetzgebung mit (Berater, Kritiker und Kontrolleur von Legislative ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 19 Texte mit 106 Bildern
  • 100 Übungsaufgaben
  • und 8 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Investition, Finanzierung, betr. RW, Controlling

  1. Strategische Controllinginstrumente
    Controlling > Controllinginstrumente > Strategische Controllinginstrumente
    Bitte Beschreibung eingeben
    ... Indikatoren der MarktentwicklungKonzentrationsprozesseEntwicklung der AuftragseingängeKfz-Zulassungen Technologische IndikatorenPatentanmeldungenWerkstoffsubstitutionUmweltschutz Soziale IndikatorenDemografische EntwicklungErgebnisse der Marktforschung (GfK) Politische IndikatorenFörderprogrammeParteiprogrammeGesetzesinitiativenBestrebungen der GewerkschaftEU-RichtlinienZölleFrühindikatoren (2)ArtenBeschreibungBeispiele ...
Bitte Beschreibung eingeben
  • 34 Texte mit 102 Bildern
  • 70 Übungsaufgaben
  • und 15 Videos



einmalig 39,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Webinare

  1. Crashkurs Makroökonomie
    ...="background-color:#FFFF66; color:#FF0000;">Wechselkurse und das Mundell-Fleming-Modell besprechen. Kurzum: die großen Themen aus der Makroökonomie werden wir mit Euch behandeln. Und das alles genau richtig vor der Prüfung....