Kursangebot | | Balance zwischen beruflichen Anforderungen und Privatleben gewährleisten

Balance zwischen beruflichen Anforderungen und Privatleben gewährleisten

01. Was ist Work-Life-Balance?

Work-Life-Balance bedeutet die Verzahnung von Arbeits- und Privatleben vor dem Hintergrund einer veränderten und sich dynamisch verändernden Arbeits- und Lebenswelt. Betriebliche Work-Life-Balance-Maßnahmen zielen darauf ab, den Mitarbeitern die Balance zwischen Familie und Beruf zu ermöglichen.

Ganzheitliche Work-Life-Balance-Konzepte beinhalten u. a. flexible Arbeitszeitmodelle, flexible Arbeitsorganisation, flexible Arbeitsorte, angepasste Führungsrichtlinien sowie unterstützende und vorsorgende Leistungen für die Beschäftigten.

02. Welche Anforderungen kommen auf die Unternehmen durch die Veränderung der Arbeitswelt zu?

Auf der Unternehmensseite lassen sich folgende Anforderungen identifizieren:

  • eine Beschleunigung aller Geschäftsprozesse von der Ideengenerierung über die Produktentwicklung bis hin zur Unikatfertigung und Dienstleistungserbringung.

  • eine stärkere Kundenorientierung, die sich ebenfalls in kurzen Reaktionszeiten, Rund-um-die-Uhr-Service und einer Garantie störungsfreier Abläufe ausdrückt.

  • die Dezentralisierung von Arbeitsaufgaben und -gestaltung, die im Wesentlichen zu einer stärkeren Verantwortungsübernahme und höheren Selbststeuerungsanforderungen aller Prozessbeteiligten führt.

  • eine Ökonomisierung der Unternehmensbeziehungen, die eine Vielzahl von betrieblichen Funktionen in Konkurrenz mit internen und externen Wettbewerbern setzt und

  • eine Ganzheitlichkeit in der Aufgabengestaltung und -wahrnehmung, die Fähigkeiten zur Selbstorganisation voraussetzt.

  • Einem drohenden Interessenkonflikt zwischen Unternehmen und Beschäftigten versuchen Work-Life-Balance-Maßnahmen intelligent entgegenzuwirken.

03. Welche Veränderungen sind in Unternehmen notwendig, damit Work-Life-Balance-Maßnahmen umgesetzt werden können?

  • Maßnahmen zur intelligenten Verteilung der Arbeitszeit im Lebensverlauf und zu einer ergebnisorientierten Leistungserbringung,

  • Maßnahmen zur Flexibilisierung von Zeit und Ort der Leistungserbringung

  • Maßnahmen, die auf Mitarbeiterbindung zielen.

04. Wie können Work-Life-Balance-Maßnahmen zu einer Steigerung der individuellen und gesamtbetrieblichen Produktivität führen?

Das Unternehmen sollte erkennen, dass:

  • erweiterte und verbesserte Möglichkeiten der Weiterbildung und Qualifizierung, aber auch die Wahrnehmung von ehrenamtlichen oder sozialen Aufgaben sich positiv auf Arbeitszufriedenheit und Leistungsbereitschaft auswirken.

  • die Übernahme von Verantwortung in außerbetrieblichen Kontexten auch die Führungs- und Selbstorganisationskompetenzen der Mitarbeiter nachhaltig verbessern.

  • Gesundheitsprävention und flexible Zeitarrangements zur Reduktion unmittelbar krankheitsbedingter bzw. durch (Familien-)Betreuungsaufgaben verursachter Fehlzeiten beitragen.

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die über die Gewissheit verfügen, dass zu betreuende Angehörige die notwendige Pflege und Zuwendung erhalten, sich stärker auf die betrieblichen Aufgaben konzentrieren können und damit ihre individuelle Leistungsfähigkeit erhöhen.