ZU DEN KURSEN!

- Markterkundungen

Kursangebot | | Markterkundungen

Markterkundungen

Inhaltsverzeichnis

01. Was sind Markterkundungen?

Bei der Markterkundung holt man Informationen unsystematisch ein. Es ist also eine qualitative Messmethode. Bei der Konkurrenzanalyse z. B. wird Markterkundung betrieben, indem man Informationen zu Unternehmen einholt und sie entsprechend als Konkurrenz charakterisiert. Es ist wichtig, den Markt zu kennen, und somit seine Konkurrenz und auch seine Kunden. Eine Markterkundung muss regelmäßig erfolgen.

Markterkundungen erfolgen z. B. durch Beobachtung, Gespräche mit Kunden/Patienten oder Analyse von Marktberichten in Fachzeitschriften. Auf Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse kann sich das Unternehmen besser positionieren, auf neue Konkurrenz und neue Kundenwünsche eingehen. Die Markterkundung ist ein wichtiges Instrument des Marketing und trägt zum erwünschten Erfolg bei.

Instrumente der Markterkundung sind u. a.:

  • ABC-Analyse

  • Benchmarking

  • Konkurrenzanalyse

  • Kosten-Nutzen-Analyse.

Gerade im Sozial- und Gesundheitswesen sind die persönlichen Gespräche zur Gewinnung von Informationen besonders wichtig. Die Zielgruppen haben besonders hohe Ansprüche.