wiwiweb
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Den Kurs kaufen für:
einmalig €
Zur Kasse

Zusammenwirken der betrieblichen Funktionen

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Deskriptive Statistik:
 Am 26.01.2017 (ab 18:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar Deskriptive Statistik: Lage- und Streuungsmaße
- In diesem 60-minütigen Gratis-Webinar gibt Daniel Lambert einen Überblick über arithmetische Mittel und Standardabweichung, Modus, Median und die Spannweite
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

01. Wie ist das Zusammenwirken der betrieblichen Funktionen?

Je nach Zielsetzung und Größe eines Unternehmens unterscheidet sich die Anzahl der betrieblichen Funktionen, die im Einzelnen ausgewiesen werden (z. B. im Organisationsplan, kurz: Organigramm). Die Darstellung von Zusammenhängen zwischen einzelnen Funktionen kann statisch erfolgen als Aufbauorganisation oder dynamisch als Ablauforganisation (neuere Bezeichnung: Prozessorganisation ).

Je größer ein Unternehmen ist und je komplexer die bestehenden Wirkungszusammenhänge sind, desto problematischer wird es sein, geeignete Darstellungsformen für das Zusammenwirken der einzelnen, betriebswirtschaftlichen Funktionen zu finden. Jede Darstellung des Zusammenhangs zwischen den Funktionen kann daher nur Modellcharakter haben.

Analysiert man in der Praxis Makro- oder Mikrozusammenhänge betriebswirtschaftlichen Geschehens werden die gewonnenen Ergebnisse mithilfe geeigneter Maßstäbe bewertet (z. B. ökonomisches Prinzip, Kennzahlen, Prinzipien der Aufbau- und Ablauforganisation) sowie über geeignete Techniken dargestellt (Tabellen, Listen, Diagramme nach den Aspekten Zeit, Raum, Kosten u. Ä.).

Das Zusammenwirken der betrieblichen Funktionsbereich muss insgesamt so gestaltet sein, dass das Unternehmensziel erreicht wird (z. B. angestrebter Gewinn/Deckungsbeitrag, Marktanteil, Produktqualität usw.).

Wichtig

Einzelheiten zu diesem Thema werden unter folgenden Ziffern vertieft:

2.3.1.2 Bereiche der Kostenrechnung
2.5 Planungsrechnung
4.1.2 Strategische und operative Planung
4.1.3 Aufbauorganisation
4.1.4 Ablauforganisation
4.1.5 Analysemethoden
4.2.5 Personalplanung

Die folgenden Darstellungen zeigen Einzelzusammenhänge der betrieblichen Funktionsbereiche, bei denen jeweils unterschiedliche Aspekte hervorgehoben sind.

02. Wie lässt sich der Transformationsprozess in einem Industriebetrieb darstellen?

imported

Dargestellt ist der Zusammenhang zwischen den Kernfunktionen eines Industriebetriebes (Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft) im betrieblichen Wertefluss: Input der Produktionsfaktoren, Transformation und Output.

03. Wie lässt sich der Zusammenhang betrieblicher Funktionen prozessorientiert und mit der Unterscheidung in Kern- und Supportprozessedarstellen?

imported

Dargestellt sind die drei Kernfunktionen eines Industriebetriebes (Kernprozesse), die von den nicht-wertschöpfenden Supportprozessen unterstützt werden. Supportprozesse leisten keinen direkten Beitrag zur Wertschöpfung, sind aber als Rahmenbedingungen für kundenorientierte Wertschöpfungsprozesse erforderlich.

Merke

$$\; Wertschöpfung\;  = Gesamtleistungen – Vorleistungen\; $$

$$\; Wertschöpfung\;  = Erlöse + Eigenleistung – Vorleistungen\; $$

04. Welche betrieblichen Funktionen sind am Fertigungsprozess beteiligt?

imported

Der Prozess der Leistungserstellung ist ein Kernprozess . Je nach Größe und Art der Aufbaustruktur sind daran folgende Stellen/Funktionen beteiligt ( Prozesskette innerhalb der Produktion ):

  • Forschung/Entwicklung und Konstruktion

  • Arbeitsvorbereitung

  • Materialwirtschaft und Werkzeuglager

  • Fertigung, Montage

  • Qualitätswesen (als Querschnittsfunktion)

  • Montage

  • Lager und Versand.

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen