ZU DEN KURSEN!

- Konzepte des Personalmarketings

Kursangebot | | Konzepte des Personalmarketings

Konzepte des Personalmarketings

→ 2.2.7, 2.6.1, 2.8.2, 2.8.4

01. Welche Ziele verfolgt das Personalmarketing?

Personalmarketing ist die marktbezogene Betrachtung der Personalarbeit vorwiegend im Rahmen der Personalbeschaffung; z. B.: Imagebild am Arbeitsmarkt, Gestaltung von Anzeigen (Corporate Identity), Kontakt zu Hochschulen und Ausbildungsstätten, aber auch das Verhalten gegenüber externen und internen Bewerbern.

Vgl. dazu:>> 2.2.7Work-Life-Balance
 >> 2.6.1Schrittfolge der Personalbedarfsplanung
 >> 2.8.2Personalkennziffern
 >> 2.8.4Maßnahmen ableiten (Balanced Scorecard)

02. Was versteht man unter „Personalmarketing-Mix“ und welche Instrumente werden eingesetzt?

imported

Gemeint ist damit, die Personalarbeit – insbesondere die Personalbeschaffung und die Personalbindung (Mitarbeiter als Kunde) – marktorientiert zu gestalten. Über den Personalmarketing-Mix werden alle Gestaltungsfelder der Personalbeschaffung und -bindung voll ausgeschöpft.

Weitere spezielle Aspekte zum Personalmarketing:

  • Personalmarketing hat angesichts des demografischen Wandels in Deutschland und des Fachkräftemangels an Bedeutung gewonnen.

  • Vor diesem Hintergrund ist Talentmanagement (auch: Talentpool; Suche und Förderung besonders leistungsfähiger Mitarbeiter) eines der Themen, auf das es in den nächsten Jahren ankommt.

  • Imagekampagnen können dieses Bemühen unterstützen.

  • Das Recruiting kann sich nicht nur auf Initiativbewerbungen verlassen, sondern die Unternehmen müssen auch selbst aktiv auf Mitarbeitersuche gehen (z. B. Präsenz bei Karrieremessen, Mitarbeiterempfehlungen).

  • Onboarding: Internes Personalmarketing beginnt schon am ersten Arbeitstag mit dem Ziel der Mitarbeiterbindung.

  • Diversity ist ein Konzept der Unternehmensführung, das die Verschiedenheit der Beschäftigten zum Bestandteil der Personalstrategie macht.

  • Insgesamt geht es darum, das eigene Unternehmen als Arbeitgebermarke (Employer Branding) am Markt zu präsentieren (Vertrauen aufbauen, Leistungsfähigkeit, Qualität der Mitarbeiterführung und -behandlung, Beachtung von Work-Life-Balance, Talentmanagement).