ZU DEN KURSEN!

- Work-Life-Balance

Kursangebot | | Work-Life-Balance

Work-Life-Balance

→ 2.3.1, 2.12.2

01. In welchem Zusammenhang stehen Personalmarketing und Work-Life-Balance?

Der Begriff Work-Life-Balance (= Vereinbarkeit von Familie und Beruf) beschreibt die Situation, in der sich Arbeit und Privatleben miteinander im Einklang befinden. Man sollte die Bereiche Work und Life nicht gegeneinander aufwiegen, sondern Work-Life-Balance als Gesamtnenner betrachten. Gemeint ist die Balance von Arbeit, Freizeit, Leistungsvermögen, Gesundheit, Familie, Fittness und Erholung. Wenn einem Unternehmen diese Balance gelingt (z. B. Vermeidung von permanenten Überstunden, Teilzeit, Altersteilzeit, Sportgruppe, Betriebskindergarten u. Ä.) hat es hohe Chancen, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und langfristig zu binden.

Vgl. dazu:>> 2.3.1Konzepte des Personalmarketings
 >> 2.12.2Vereinbarkeit von Beruf und Familie

02. Welche Gesetze sollen in Deutschland die Work-Life-Balance schützen?

  • Arbeitszeitgesetz (ArbZG)

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)

  • Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)

  • Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV)

  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

  • Bundesurlaubsgesetz (BUrlG)

  • Gesetz zum Elterngeld und zur Elternzeit (BEEG)

  • Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG)

  • Kündigungsschutzgesetz (KSchG).