ZU DEN KURSEN!

- Lerntypen

Kursangebot | | Lerntypen

Lerntypen

01. Welche Lerntypen werden unterschieden?

Bekanntlich lernt nicht jeder in gleicher Weise. Lernen ist dann besonders erfolgreich, wenn Lerntyp und Lernmethode übereinstimmen. Man unterscheidet:

  1. den visuellen Lerntyp. Er lernt am besten mithilfe der Augen: Dias, Bilder, Tonbildschauen, Folien helfen ihm, den Lernstoff optimal zu erarbeiten und zu behalten.

  2. den auditiven Lerntyp. Er lernt am besten durch Hören mithilfe von Vorträgen, Referaten, Lehrgesprächen, Diskussionen.

  3. den motorischen Lerntyp. Er lernt am besten durch Selbsttun.

Aus den genannten Gründen empfiehlt sich heute ein aufgelockertes Lernen in Gruppen unter Zuhilfenahme verschiedener, auf die einzelnen Lerntypen zugeschnittenen Lernhilfsmittel. Der Dozent ist in diesen Fällen nur Moderator, der Lernende lernt anhand vorgegebener und strukturierter Unterlagen – Leittexten – und der Dozent greift korrigierend ein. Er wird bei diesem Training unterstützt durch: interaktiven Fernunterricht, Multimedia-Lernmethoden mit Zugriff auf digitalisierte Bilder, Texte, grafische Darstellungen, Sprache und Musik. Der Dozent muss darauf achten, dass alle Teilnehmer durch aktive Mitarbeit in die Erarbeitung der Aufgabenstellung eingebunden sind.

02. Welche Rolle spielt die Wahl der Lernwege für den Lernerfolg?

Lernwege sind – grob gesprochen – die Kanäle, auf denen die Informationen in den Kopf kommen:

► ZuhörenOhren
► Lesen und AnschauenAugen
► Handeln und TunHände, Körper

Entsprechend wurde früher in der Literatur ein großer Unterschied zwischen

  • Visuellen (sehend Lernenden)

  • Akustikern (hörend Lernenden) und

  • Motorikern (tuend Lernenden)

gemacht.

Die Praxis zeigt jedoch, dass es solche Lerntypen in Reinkultur nicht gibt. Alle Menschen stellen eine Mischform dieser drei Typen dar, allerdings mit verschiedenen Schwerpunkten. Je mehr Lernwege man einsetzt, umso besser ist der Lerneffekt: Zum Beispiel kann man eine Sprachlektion lernen durch Lesen im Buch (Lesen/Augen); anschließend verwendet man eine Sprachkassette (Hören/Augen) und spricht dann laut die Übungen dieser Lektion nach (Tun/Körper).

Merke

Hier klicken zum AusklappenMERKE

Beim Lernen möglichst viele Lernwege einsetzen.

Die Lernwege wechseln.

Erkennen, ob ein bestimmter Lernweg bei einem selbst stärker ausgeprägt ist.