ZU DEN KURSEN!

Kosten- und Erlösrechnung - Betriebsabrechnungsbogen - Aufbau und Beispiele

Kursangebot | Kosten- und Erlösrechnung | Betriebsabrechnungsbogen - Aufbau und Beispiele

Kosten- und Erlösrechnung

Betriebsabrechnungsbogen - Aufbau und Beispiele

x
Juracademy JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für deine Prüfungsvorbereitung erwarten dich:
Kurspaket Bilanzbuchhalter Abo (alte PO)


1983 Lerntexte mit den besten Erklärungen

319 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

2154 Übungen zum Trainieren der Inhalte

474 informative und einprägsame Abbildungen

Auf Grundlage der zuvor berechneten Daten lässt sich der Betriebsabrechnungsbogen (BAB) aufstellen und folglich Aufgabenteil c) lösen.

Zunächst seine Struktur:

 

 HilfskostenstellenHauptkostenstellen
PositionenStromWasserDienstleistungenMaterialFertigungVerwaltung
Gemeinkosten3.0004.0005.0002.0001.0002.500
verrechnete Kosten Strom      
verrechnete Kosten Wasser      
verrechnete Kosten Dienstleistungen      
Summe aus primären und sekundären Gemeinkosten      
Bemessungsbasis      
Zuschlagssatz      

Tab. 26: Grundstruktur eines Betriebsabrechnungsbogens.

Video: Betriebsabrechnungsbogen - Aufbau und Beispiele

c) Beispiel und Berechnung

Man schreibt also zunächst die primären Gemeinkosten in die oberste Zeile. Danach verrechnen die Hilfskostenstellen ihre Kosten weiter auf andere Hilfs- und die Hauptkostenstellen. Hierzu hatte man die Verrechnungspreise ausgerechnet. So bezahlt z. B. die Wasserstelle an die Stromstelle 300 € für die beanspruchten 200 kWh à $ 1,5 \frac{€}{kWh} $. Genauso schuldet die Fertigungsstelle der Wasserstelle 1.400 € für die beanspruchten 700 cbm zu einem Preis von $\ 2\ {€ \over cbm} $.

Merke

Hier klicken zum AusklappenEs werden also jeweils die beanspruchten Mengeneinheiten mit dem ausgerechneten innerbetrieblichen Verrechnungspreis multipliziert.

Man erhält den folgenden BAB. Die fettgedruckten Zahlen zeigen an, dass die Hilfskostenstellenstellen ihre jeweiligen Kosten (primär als auch sekundär) weiterverrechnen.

  Hilfskostenstellen Hauptkostenstellen
Positionen Strom Wasser Dienstleistungen Material Fertigung Verwaltung
Gemeinkosten3.0004.0005.0002.0001.0002.500

verrechnete Kosten Strom
$\ \hookrightarrow $
3.000

300

300

900

900

600

verrechnete Kosten Wasser
 $\ \hookrightarrow $
4.300

1.000

1.200

1.400

700

verrechnete Kosten Dienstleistungen
  $\ \hookrightarrow $
6.300

2.800

3.150

350
primäre + sekundäre Gemeinkosten
    6.900 6.450 4.150

Tab. 27: Schlüsselung der sekundären Gemeinkosten.

Die Hauptkostenstellen errechnen alsdann die Summe ihrer primären und sekundären Gemeinkosten. Schließlich sind diese Summen auf die jeweiligen Bemessungsgrundlagen zu beziehen. So entfallen in der Materialstelle 6.900 € Materialgemeinkosten auf 27.600 € Materialeinzelkosten. Der zugehörige Zuschlagsatz für die Materialkosten und somit Aufgabenteil d) wird nun im Folgenden erklärt.

d) Berechnung des Zuschlagssatzes

$$\ ZS_{Materialkosten} = {Materialgemeinkosten \over Materialeinzelkosten} $$ $$\ = {6.900\ € \over 27.600\ €} $$ $$\ = 25 \% $$ Genauso entfallen in der Fertigungsstelle Gemeinkosten von 6.450 € auf 3.225 € Fertigungseinzelkosten, dies ergibt einen Zuschlagsatz von $\ ZS_{FK} = {6.450\ € \over 3.225\ €} = 200 \% $. Bei der Bemessungsgrundlage für die Verwaltungsstelle ist in der Aufgabenstellung bewusst nichts angegeben gewesen, weil man sich diese selbst klar machen muss.

Expertentipp

Hier klicken zum AusklappenDie Verwaltungskosten und auch die Vertriebskosten bezieht man meistens auf die Herstellkosten insgesamt. Diese erhält man hier, indem man die gesamten Gemeinkosten der Material- und der Fertigungsstelle zzgl. der Materialeinzel- als auch der Fertigungseinzelkosten errechnet.

Man erhält hier Herstellkosten in Höhe von $$\ HK = MEK + MGK + FEK + FGK = 6.900\ € + 6.450\ € + 27.600\ € + 3.225\ € = 44.175\ € $$.

Damit lautet der Zuschlagsatz für die Verwaltungskosten:
$$\ ZS_{Verwaltung} = {Gemeinkosten\ Verwaltung \over Herstellkosten} $$ $$\ = {4.150\ € \over 44.175\ €} $$ $$\ = 9,39 \% $$ Also schreibt man auch den Rest hin und erhält:

  Hilfskostenstellen Hauptkostenstellen
Positionen Strom Wasser Dienstleistungen Material Fertigung Verwaltung
Gemeinkosten3.0004.0005.0002.0001.0002.500

verrechnete Kosten Strom
$\ \hookrightarrow $
3.000

300

300

900

900

600

verrechnete Kosten Wasser
 $\ \hookrightarrow $
4.300

1.000

1.200

1.400

700

verrechnete Kosten Dienstleistungen
  $\ \hookrightarrow $
6.300

2.800

350

3.150
primäre + sekundäre Gemeinkosten    6.900 6.450 4.150
Bemessungsbasis   27.600 € MEK3.225 € FEK44.175 €
Zuschlagssatz   25%200%9,39 %

Tab. 28: Errechnung der Zuschlagssätze.