ZU DEN KURSEN!

Kosten- und Leistungsrechnung - Lösung - Preisuntergrenzen

Kursangebot | Kosten- und Leistungsrechnung | Lösung - Preisuntergrenzen

Kosten- und Leistungsrechnung

Lösung - Preisuntergrenzen

a)

 

Berechnung

Maschine A

Berechnung

Maschine B

Variable Maschinenkosten je Stück

50€ / 60 * 24

20,00 €

56€ / 60 * 30

28,00 €

+ Gussformkosten je Stück

12.000 € / 40.000

0,30 €

16.000 € / 40.000

0,40 €

= Maschinenkosten je Stück

 

20,30 €

 

28,40 €

+ Fertigungslohn je Stück

24 € / 60 * 24

9,60 €

24 € / 60 * 30

12,00 €

= Produktionsabh. Kosten je Stück

 

29,90 €

 

40,40 €

Bei der kurzfristigen Betrachtung kommt es auf die produktionsabhängigen Kosten an, diese müssen vollständig gedeckt sein (Teilkostenrechnung).

Maschine A kann kurzfristig kostengünstiger produzieren, deshalb sollte sich für Maschine A entschieden werden.

 

Berechnung

Maschine A

Berechnung

Maschine B

Produktionsabh. Kosten je Stück

 

29,90 €

 

40,40 €

Fixe Maschinenkosten je Stück

64.000 € / 40.000

1,60 €

28.000 € / 40.000

0,70 €

Gesamte Stückkosten

 

31,50 €

 

41,10 €

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Die Fixkosten sind die fixen Kosten der Maschine, die in dem Zeitraum anfallen, in der die Maschine für die Produktion dieses Produkts eingesetzt wird.

Bei der langfristigen Betrachtung müssen alle Kosten gedeckt sein (Vollkostenrechnung).

Auch langfristig ist Maschine A kostengünstiger und sollte somit für die Produktion eingesetzt werden.

b)

Bei Vollbeschäftigung werden die Leerkosten im Bereich der Fixkosten der Maschine verrechnet, d.h. sie entfallen. Da sich die Fixkosten der Maschinen auf jeweils eine größere Menge verteilen, fallen pro Stück weniger Fixkosten an, was sich bei der langfristigen Betrachtung niederschlägt. Die Gesamtkosten je Stück würden sinken.

Die produktionsabhängigen Kosten bleiben davon unberührt, deshalb würden sich die Ergebnisse der kurzfristigen Betrachtung nicht verändern.