ZU DEN KURSEN!

creaffective Mind Mapping - Kapitel 4 - Die Glücksübung: Teil 2

Kursangebot | creaffective Mind Mapping | Kapitel 4 - Die Glücksübung: Teil 2

creaffective Mind Mapping

Kapitel 4 - Die Glücksübung: Teil 2

Beispiel

Nun setzen wir noch einmal auf der Glücksübung aus Kapitel 2 auf. Bitte holen Sie dazu ihr vorher erstelltes Mind Map noch einmal heraus.

Video: Kapitel 4 - Die Glücksübung: Teil 2

Beim Mind Mapping es wichtig seinen eigenen Gedanken freien Lauf zu lassen und sich nicht einzuschränken. Nur so ist Ihr Mind Mapping wirklich effektiv!

Frei assoziierend oder streng logisch?

Beim Entwickeln der Unterzweige zu Ihren 10 Begriffen werden Ihnen Assoziationen kommen, die auf den ersten Blick keine direkte logische Verknüpfung mit dem Zentralthema „Glück“ haben.

In meinen Mind-Mapping-Seminaren erlebe ich manchmal Menschen, die nun bei jedem neuen Begriff auf dem Mind Map überlegen und hinterfragen, ob dies wirklich in einem streng logischen Zusammenhang zum Thema des Mind Maps steht.

Merke

Machen Sie sich beim Erstellen des Mind Maps in dieser Übung keine Gedanken, ob jedes Wort wirklich logisch auf die Zentralidee zurückgeführt werden kann. Sonst blockieren Sie sich nur selbst und schreiben im schlimmsten Fall gar nichts mehr. Lassen Sie Ihren Gedanken und Assoziationen freien Lauf.

Video: Kapitel 4 - Die Glücksübung: Teil 2

Beim Mind Mapping es wichtig seinen eigenen Gedanken freien Lauf zu lassen und sich nicht einzuschränken. Nur so ist Ihr Mind Mapping wirklich effektiv!