ZU DEN KURSEN!

- Management-Regelkreis

Kursangebot | | Management-Regelkreis

Management-Regelkreis

Der Management-Regelkreis (auch: Managementprozess) ist eine universell gültige Systematik zur Gestaltung von Abläufen:

imported

Die einzelnen sechs Schritte im Management-Regelkreis können folgendermaßen beschrieben werden:

  1. Ist-Zustand: Jeder Management-Regelkreis beginnt mit der Analyse des Istzustands: In welcher Situation befinde ich mich?

  2. Zielformulierung: Anschließend erfolgt die Formulierung der Zielsetzung: Wo will ich hin? (Formulierung als messbare Zielgröße, z. B. Umsatzsteigerung um 5 % bis Ende des Jahres).

  3. Planung: Die Planung ist die gedankliche Umsetzung dessen, was ich beabsichtige: Was will ich tun, um mein Ziel zu erreichen?

  4. Organisation: Die Organisation ist das Schaffen von Regelungen zur Umsetzung der Zieldurchführung: Wer muss was tun, damit ich das Ziel erreiche? (Verteilung der Aufgaben auf Menschen und Sachmittel, Entscheidungskompetenzen, Gestaltung der Abläufe).

  5. Realisierung: Die Realisierung ist die Umsetzung der Planung und Organisation: Was tue ich tatsächlich, um mein Ziel zu erreichen?

  6. Kontrolle: Die Kontrolle ist die Überprüfung der Zielerreichung: Habe ich mein Ziel erreicht? Dazu wird die Abweichung der erreichten Zielgröße (Ist) von der formulierten Zielgröße (Soll) gemessen (sogenannter Soll-Ist-Vergleich).

Wenn man die einzelnen Schritte (Phasen) des Management-Regelkreises bearbeitet, muss man bei jedem Schritt

  1. sich informieren, z. B. über den Istzustand

  2. die gewonnene Information analysieren

  3. bewerten, z. B. die möglichen Handlungsalternativen

  4. sich entscheiden, z. B. für mögliche Zielalternativen und insgesamt

  5. kommunizieren, z. B. mit Kollegen oder externen Beratern.

Dies bedeutet, dass der Management-Regelkreis auf jeder Stufe (Phase) einen „kleinen Regelkreis“ enthält, der zur Lösung des Gesamtproblems bearbeitet werden muss.

imported
  • Der Management-Regelkreis ist der „gedankliche Vorläufer“ des Controlling.

  • Controlling unterscheidet sich im Wesentlichen von der reinen Kontrolle durch einen vierten notwendigen Schritt, der Kurskorrektur oder wie man im Controlling sagt, den (Korrektur-) Maßnahmen bzw. der Steuerung.

Vgl. dazu:>> 1.2.4Quantitative Bestandteile eines Businessplans
 >> 2.3.5Controlling der Auswahlverfahren (Personal)
 >> 2.8.3Balanced Scorecard
 >> 3.2.3Situation auf den Märkten analysieren (Marktanalyse)
 >> 3.9.6Controllinginstrumente des E-Commerce
 >> 3.10.6Controlling der Marketingaktivitäten
 >> 4.2.3Beschaffungs- und Logistikcontrolling