Kursangebot | | Anforderungen an den Ausbilder

Anforderungen an den Ausbilder

01. Welche Anforderungen werden an den Ausbilder gestellt?

Auszubildende sollten nicht nur Fertigkeiten und Kenntnisse erwerben, sondern auch selbstständiges Planen, Durchführen und Kontrollieren lernen, um in der betrieblichen Praxis dem anspruchsvolleren Profil der Fachkräftequalifikation gewachsen zu sein. Es ist daher folgerichtig, dass auch Ausbilder/innen, deren Aufgabe es ist, den Auszubildenden diese Qualifikation zu vermitteln, selbst mit handlungsorientierten Lehrgängen und Prüfungen konfrontiert werden.

Aber nicht nur reines Fachwissen ist gefragt. Ausbilder/innen bewegen sich ständig im Spannungsfeld zwischen den Interessen ihrer Auszubildenden, den Gesetzesvorschriften und den Interessen des Betriebes. Ihre Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität sind deshalb Schlüsselqualifikationen, die für den Ausbildungserfolg ebenfalls eine bedeutende Rolle spielen.

02. Welche Neigungen sollte der Ausbilder mitbringen?

Neigung zu/zum

  • pädagogisch-anleitender Tätigkeit

  • planender und organisierender Tätigkeit

  • bewertender und kritisierender Tätigkeit

  • Umgang mit Menschen

  • Tätigkeiten, die Vorgesetztenfunktion/en einschließt

  • mündlichen Vorträgen, öffentlichem Sprechen und Präsentieren

  • Umgang mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen.