ZU DEN KURSEN!

- Aufbau von Niederlassungen im Ausland

Kursangebot | | Aufbau von Niederlassungen im Ausland

Aufbau von Niederlassungen im Ausland

01. Wann ist eine eigene Niederlassung im Ausland sinnvoll?

Eine Niederlassung im Ausland ist ggf. sinnvoll, wenn man

  • viele Kunden in diesem Land hat und in Kundennähe präsent sein will

  • dadurch einen leichteren Zugang zum Markt findet

  • Kostenvorteile ausschöpfen will

  • im Ausland unbürokratischer behandelt wird (z. B. Genehmigungen schneller erteilt werden, geringere Umweltschutzauflagen erfüllen muss)

  • Transportzeiten verringern möchte.

02. Welche Probleme müssen bedacht werden, bevor eine Auslandsniederlassung gegründet wird?

Bevor man sich entschließt, im Ausland eine Niederlassung zu eröffnen, müssen einige Fragen geklärt sein:

  • Soll eine eigene Niederlassung gegründet werden oder erreicht man die angestrebten Ziele besser, indem man mit einem einheimischen Partner ein Joint Venture gründet?

  • Erlaubt die dortige Rechtsordnung, dass Ausländer Grundstücke erwerben?

  • Gibt es im Ausland qualifizierte Arbeitskräfte?

  • Wie ist die Mitbestimmung im Ausland geregelt?

  • Welche steuerliche Belastung ist im Ausland zu erwarten?

  • Mit welchen Gründungskosten ist zu rechnen?

03. Was ist ein Joint Venture?

Bei einem Joint Venture gründen zwei oder mehrere rechtlich selbstständige und voneinander unabhängige Unternehmen ein Gemeinschaftsunternehmen unter gemeinsamer Leitung der Gesellschafterunternehmen (z. B. XY AG in Deutschland mit der Z AG in China; Zweck: Bau und Vertrieb landwirtschaftlicher Traktoren). Die Gründung von Gemeinschaftsunternehmen ist besonders häufig bei Investitionen im Ausland gegeben, wenn der ausländische Staat die Beteiligung von Ausländern beschränkt bzw. die Zusammenarbeit mit einheimischen Unternehmen fordert.

Weitere Ziele für die Gründung von Joint Ventures sind:

  • Synergieeffekte in- und ausländischer Unternehmen

  • Bündelung von Know-how (Forschung und Entwicklung)

  • Erschließung von Absatzmärkten

  • Sicherung der Versorgung mit Rohstoffen.