ZU DEN KURSEN!

Kosten- und Leistungsrechnung - Lifo-Verfahren - Permanentes Verfahren

Kursangebot | Kosten- und Leistungsrechnung | Lifo-Verfahren - Permanentes Verfahren

Kosten- und Leistungsrechnung

Lifo-Verfahren - Permanentes Verfahren

wiwiweb JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Komplettpaket für wiwi-Studenten


1369 Lerntexte mit den besten Erklärungen

432 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

3444 Übungen zum Trainieren der Inhalte

1222 informative und einprägsame Abbildungen

Nachfolgend betrachten wir das permanente Verfahren bei Last-in-First-Out (Lifo). Wir wenden direkt ein Beispiel an zur Verdeutlichung.

Lifo-Permanent-Verfahren: Beispiel

Datum Art Menge Stückpreis Wert
1.1.Anfangsbestand120 kg105,00 €12.600 €
1.3.Zugang240 kg91,50 €21.960 €
1.7.Abgang200 kg??
1.8.Abgang60 kg??
1.9.Zugang290 kg95,20 €27.608 €
1.10.Zugang200 kg93,50 €18.700 €
1.11.Abgang180 kg??
15.11.Zugang90 kg112,50 €10.125 €
1.12.Abgang100 kg??

Permanentes Verfahren (Lifo)

Grundsätzlich sind die permanenten Verfahren sind deutlich aufwändiger zu berechnen. So ist die Idee beim Lifo-Permanent-Verfahren, dass sich der erste Verbrauch von 200 kg aus dem bis dahin aufgebauten Bestand (vom 1. März) speist.

Der nächste Abgang vom Lager, also am 1. August, ist damit auch aus dem bis dahin aufgelaufenen Lagerbestand zu entnehmen und entsprechend zu bewerten (der vom 1. März).

Demnach bleibt der Anfangsbestand vom 1. Januar unberücksichtigt. Dieser Bestand ging am Anfang zu. Im Lifo-Verfahren kommt er erst dann bezüglich des Verbrauchs zum Einsatz, wenn alle zuletzt zugegangenen Bestände verbraucht sind. 

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Zur Verdeutlichung: In unserem Beispiel bezieht sich der Restbestand nach dem Verbrauch vom 1. August aus diesem Bestand. Folglich bezieht der nächste Verbrauch vom 1. November in Höhe von 180 kg sich aus zwei unterschiedlichen Zugängen.

Hier wird der vorherige Zugang vom 1. Oktober aufgegriffen.

Folglich, liegen nach diesen Vorgängen noch 290 kg des Bestands vom 1. September und 20 kg des Bestandes vom 1. Oktober als Restbestand auf Lager.

Zudem bleibt der erste Bestand vom 1. Januar noch komplett auf Lager, denn diese Erstbestände werden, erst ganz am Ende hinzugezogen.

Der nächste Verbrauch vom 1. Dezember in Höhe von 100 kg speist sich aus zwei unterschiedlichen Beständen: Vom bis dahin letzten Zugang (90 kg vom 15. November) und zusätzlich vom vorletzten Bestand in Höhe von 10 kg.

Folglich ergibt sich der Restbestand als kompletten Anfangsbestand zzgl. 300 kg des Zugangs vom 1.9. und 1.10. des Jahres.

Der Endbestand in Höhe von 400 kg besteht demnach aus den beiden genannten Beständen. Er beläuft sich bewertet auf $\ 28.560\ € + 10.500\ € = 39.060\ € $. Der bewertete Bestand in Höhe von 27.636 € wird auf den Bestand von 400 kg verteilt. Hieraus ergibt sich ein Durchschnittswert des Endbestandes des Lagers in Höhe von 97,65 €.

Die folgende Tabelle zeigt die Vorgänge und die etappenweise ermittelten Werte:

Datum Art Menge Stückpreis Wert
1.1.Anfangsbestand120 kg105 €12.600 €
1.3.Zugang240 kg91,50 €21.960 €
1.7.Abgang200 kg91,50 €18.300 €
1.8.Abgang40 kg91,50 €3.660 €
1.8.Abgang20105 €2.100 €
  Bestand 100 kg 105,00 € 10.500 €

1.9.

Zugang

290 kg

95,20 €

27.608 €
1.10.Zugang200 kg93,50 €18.700 €
1.11.Abgang180 kg93,50 €16.830 €
  Bestand20 kg 93,50 €1.870 €
  Bestand290 kg95,20 €27.608 
 Bestand100 kg 105,00 € 10.500 €

15.11.

Zugang

90 kg

112,50 €

10.125 €
1.12.Abgang90 kg112,50 €10.125 €
1.12.Abgang10 kg93,50 €935  €
  Endbestand10 kg 93,50 €935 €
  290 kg92,20 €27.608 €
   100 kg 105,00 € 10.500 €

Video zum Permanenten-Lifo

Nun schauen wir uns in einem Lernvideo die Berechnung eines Endbestandes anhand der Methode des permanenten Lifo an:

Video: Lifo-Verfahren - Permanentes Verfahren