ZU DEN KURSEN!

Kosten- und Erlösrechnung - Äquivalenzziffernkalkulation - Lösung

Kursangebot | Kosten- und Erlösrechnung | Äquivalenzziffernkalkulation - Lösung

Kosten- und Erlösrechnung

Äquivalenzziffernkalkulation - Lösung

Bei dem gesuchten Verfahren ist eine mehrstufige Äquivalenzziffernrechnung anzuwenden, denn in unterschiedlichen Stufen werden die Produkte mit unterschiedlichen Gewichten verglichen und also verrechnet.

Mehrstufige Äquivalenzziffernrechnung

Zunächst muss man feststellen, welche Kosten auf den einzelnen Stufen kalkuliert werden. Auf Stufe I entfallen
$\ Kosten^{Stufe\ I} = Gesamtkosten-Kosten^{Stufe\ II}-Kosten^{Vertrieb} = 1.223.100\ € $,
damit sich alle drei Größen auf die gesamten Kosten von 1.696.200 € aufaddieren:

Stufen Beträge (€)
I 1.223.100
II 294.000
Vertrieb 179.100
Gesamtkosten 1.696.200


Tab. 94: Zu verrechnende Kosten auf einzelnen Stufen

Verrechnung der Kosten

Dann geht es an die Verrechnung der Kosten der Stufe I. Die Äquivalenzziffern der Stufe I liegen für A:B:C bei 2:2,5:1,5. Die folgende Tabelle zeigt die Verrechnung:

(Achtung: ME in 1.000!)

Menge Äquivalenzziffer Recheneinheiten Stückkosten Sortenkosten
A 24.000 2.000 48.000 36 864.000
B 6.300 2.500 15.750 45 283.500
C 2.800 1.500 4.200 27 75.600
$\ \sum = 67.950 $ 1.223.100


Tab. 95: Verrechnung auf der Stufe I

Es werden also die Kosten von 1.223.100 € auf 67.950 Recheneinheiten bezogen. Dies heißt, dass 1 RE schließlich 18 € kostet. Damit wird Produkt A mit $\ ÄQZ_A \cdot 18 = 2 \cdot 18 = 36\ € $ kalkuliert, B mit $\ ÄQZ_B \cdot 18 = 2,5 \cdot 18 = 45\ € $ und C mit $\ ÄQZ_C \cdot 18 = 1,5 \cdot 18 = 27\ € $ pro Stück.

Danach verrechnet man die Kosten der Stufe II, d.h. die 294.000 €. Die Äquivalenzziffern liegen bei 1 : 3 für B : C.

Merke

Man beachte, dass Produkt A auf der Stufe II nicht verrechnet wird, denn es wird nicht weiterverarbeitet. Deshalb ist die Äquivalenzziffer gewissermaßen gleich null.

Die folgende Tabelle zeigt daher die Verrechnung der Kosten der Stufe II.

ME Äquivalenzziffer Recheneinheit Stück-kosten Sortenkosten
A
B 6.300 1 6.300 20 126.000
C 2.800 3 8.400 60 168.000
∑ = 14.700 294.000


Tab. 96: Verrechnung auf der Stufe II

Die Kosten pro Recheneinheit berechnen sich hier mit $\ {294.000 \over 14.700}=20\ {€ \over RE} $. Mit dieser Zahl multipliziert man die beiden Äquivalenzziffern und erhält die Stückkosten in der vorletzten Spalte der Tabelle.
Schließlich müssen noch die 179.100 € des Vertriebs verrechnet werden.

Man merke sich, dass Vertriebskosten grundsätzlich nach Maßgabe der abgesetzten Mengeneinheiten verrechnet werden und nicht nach Maßgabe der produzierten.

Deswegen stehen in der Spalte der Mengeneinheiten nicht die Zahlen, die in den bisherigen beiden Tabellen relevant waren. Die Äquivalenzziffern selbst waren aus der Aufgabenstellung erkennbar. Daher ist die Verrechnung im folgenden relativ leicht.

Menge Äquivalenzziffer Recheneinheiten Stückkosten Sortenkosten
A 20.000 1 20.000 4,5 90.000
B 6.000 2 12.000 9 54.000
C 2.600 3 7.800 13,5 35.100
$\ \sum =39.800 $ 179.100


Tab. 97: Verrechnung der Vertriebskosten

Bestimmung der Stückkosten und Sortenkosten


Hieraus lassen sich durch einfaches Ablesen die Stückkosten als auch die Sortenkosten der einzelnen Produkte ablesen:

Stückkosten Sortenkosten
A 36+0+4,5=40,5 864.000+0+90.000=954.000
B 45+20+9=74 283.500+126.000+54.000=463.500
C 27+60+13,5=100,5 75.600+168.000+35.100=278.700


Tab. 98: Ermittlung der Stück- und der Sortenkosten