ZU DEN KURSEN!

Kosten- und Erlösrechnung - Zweistufige Divisionskalkulation

Kursangebot | Kosten- und Erlösrechnung | Zweistufige Divisionskalkulation

Kosten- und Erlösrechnung

Zweistufige Divisionskalkulation

Definition

Bei der zweistufigen Divisionskalkulation erfolgt eine Aufspaltung der Kosten in Herstellkosten und Kosten für Verwaltung und Vertrieb. Die Produktionskosten werden auf die hergestellte Menge bezogen, Verwaltungs- und Vertriebskosten hingegen auf die abgesetzte Menge. Die Idee hierhinter ist, dass die Vertriebskosten nur dann anfallen, wenn auch tatsächlich Mengeneinheiten abgesetzt werden und nicht schon dann, wenn sie produziert werden.

Formel

Man rechnet also mit der Formel

Merke

Selbstkosten nach zweistufiger Divisionskalkulation $$\ Selbstkosten = {Herstellkosten \over x^{produziert}} + {K_{Verwaltung\ und\ Vertrieb} \over x^{abgesetzt}} $$

Beispiel

Beispiel

Beispiel 33:
Die Waldemar-GmbH aus Trier stellt Turnschuhe her. Für die Herstellung waren in der letzten Periode 200.000 € angefallen, für Verwaltung und Vertrieb hingegen nur 50.000 €. Das Unternehmen konnte 400.000 Paare an Schuhen herstellen, hiervon jedoch nur 350.000 absetzen. Kalkuliere die Herstell- und die Selbstkosten pro Stück.

Berechnung der Selbstkosten

Die Selbstkosten liegen bei
$$\ SK = {HK \over x^{produziert}} + {K_{VuV} \over x^{abgesetzt}} $$ $$\ SK= {200.000 \over 400.000} + {50.000 \over 350.000} $$ $$\ SK= 0,5 + 0,14 $$ $$\ SK= 0,64\ € $$ Die Stückherstellkosten betragen also 0,50 € pro Paar Turnschuhe, die Stückselbstkosten hingegen 0,64 € pro Paar.