ZU DEN KURSEN!

Kosten- und Leistungsrechnung - Mehrstufige Divisionskalkulation

Kursangebot | Kosten- und Leistungsrechnung | Mehrstufige Divisionskalkulation

Kosten- und Leistungsrechnung

Mehrstufige Divisionskalkulation

wiwiweb JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Komplettpaket für wiwi-Studenten


1715 Lerntexte mit den besten Erklärungen

399 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

3836 Übungen zum Trainieren der Inhalte

2242 informative und einprägsame Abbildungen

Inhaltsverzeichnis

Die mehrstufige Divisionskalkulation ist keine Verallgemeinerung der zweistufigen Divisionskalkulation. Vielmehr werden hier die Kosten der Produktion auf die unterschiedlichen Produktionsstufen bezogen. Dabei lässt sich insbesondere auch die Weiterverrechnung der einzelnen Stufen auf die Folgestufen berücksichtigen.

Nun schauen wir uns die einstufige und die mehrstufige Divisionskalkulation schon mal als Einstieg in das Thema an.

 In diesem weiteren Video zur mehrstufigen Divisionskalkulation wird eine Variante in der Aufgabenstellung gezeigt.

Verfahren

Bekannte Verfahren der Divisionskalkulation sind

  • die additive Methode und

  • die Durchwälzmethode.

Wir erklären beide Verfahren anhand des folgenden Beispiels:

Beispiel

Hier klicken zum AusklappenDie FC-AG hat über ihre Fertigung in mehreren Stufen aus der letzten Periode folgende Informationen zusammengetragen:

Produktionsstufe Input (ME) Output (ME) Fertigungskosten (€)
140.00030.000120.000
230.00030.00060.000
320.00015.000100.000


Es konnten von den produzierten Endprodukten lediglich 75 % abgesetzt werden, der Rest ging auf Lager. Es lagen Verwaltungs- und Vertriebskosten in Höhe von insgesamt 8.000 € vor.