ZU DEN KURSEN!

Kosten- und Erlösrechnung - Absolute Deckungsbeitragsrechnung

Kursangebot | Kosten- und Erlösrechnung | Absolute Deckungsbeitragsrechnung

Kosten- und Erlösrechnung

Absolute Deckungsbeitragsrechnung

Expertentipp

Hier klicken zum Ausklappen Man rechnet mit der absoluten Deckungsbeitragsrechnung, wenn kein einziger Engpass existiert.

Die Entscheidungsregel lautet dann: Produziere maximal viel von all jenen Erzeugnissen, die einen positiven Stückdeckungsbeitrag liefern.

Beispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen Beispiel 44:
Es seien folgende Erzeugnisse, ihre Verkaufspreise sowie die anfallenden variablen Stückkosten gegeben.
Produkte Preis variable Stückkosten
A82
B910
C127

Berechnung der Stückdeckungsbeiträge


Welche Produkte werden hergestellt, welche nicht? Man errechnet zunächst die Stückdeckungsbeiträge:

Produkte Preis var. Stückkosten Stückdeckungsbeitrag
A826
B910-1
C1275


Tab. 48: Kalkulation absoluter Deckungsbeiträge

Die Produkte A und C sollten produziert werden, B hingegen nicht. Jedes produzierte Stück von B verringert den Gewinn der Unternehmung (oder erhöht ihren Verlust) um 1 €. Hingegen erhöht jedes produzierte Stück von A den Gesamtgewinn um 6 €, jedes von C entsprechend um 5 €.