ZU DEN KURSEN!

Kosten- und Erlösrechnung - Absolute Deckungsbeitragsrechnung

Kursangebot | Kosten- und Erlösrechnung | Absolute Deckungsbeitragsrechnung

Kosten- und Erlösrechnung

Absolute Deckungsbeitragsrechnung

Man rechnet mit der absoluten Deckungsbeitragsrechnung, wenn kein einziger Engpass existiert.

Die Entscheidungsregel lautet dann: Produziere maximal viel von all jenen Erzeugnissen, die einen positiven Stückdeckungsbeitrag liefern.

Beispiel

Beispiel

Beispiel 44:
Es seien folgende Erzeugnisse, ihre Verkaufspreise sowie die anfallenden variablen Stückkosten gegeben.
Produkte Preis variable Stückkosten
A 8 2
B 9 10
C 12 7

Berechnung der Stückdeckungsbeiträge


Welche Produkte werden hergestellt, welche nicht? Man errechnet zunächst die Stückdeckungsbeiträge:

Produkte Preis var. Stückkosten Stückdeckungsbeitrag
A 8 2 6
B 9 10 -1
C 12 7 5


Tab. 48: Kalkulation absoluter Deckungsbeiträge

Die Produkte A und C sollten produziert werden, B hingegen nicht. Jedes produzierte Stück von B verringert den Gewinn der Unternehmung (oder erhöht ihren Verlust) um 1 €. Hingegen erhöht jedes produzierte Stück von A den Gesamtgewinn um 6 €, jedes von C entsprechend um 5 €.