ZU DEN KURSEN!

Kosten- und Leistungsrechnung - Lösung - Maschinenstundensatz 2

Kursangebot | Kosten- und Leistungsrechnung | Lösung - Maschinenstundensatz 2

Kosten- und Leistungsrechnung

Lösung - Maschinenstundensatz 2

a)

Durch die Modernisierung verändert sich das Verhältnis der Fertigungslöhne zu den Gemeinkosten, da modernere Maschinen i.d.R. weniger Personal benötigen (Löhne sinken), dafür aber selbst höhere Kosten verursachen (teure Maschinen verursachen hohe kalk. Abschreibung und kalk. Zinsen). Somit fallen die Fertigungsgemeinkostenzuschlagssätze jetzt höher aus. Diese hohen Zuschläge werden nun in jedes Produkt pauschal einkalkuliert, egal, ob das Produkt die Maschinen lange, kurz oder gar nicht benötigt => Die Einführung der Maschinenstundensatzrechnung ermöglicht eine verursachungsgerechtere Zuordnung der Gemeinkosten auf die einzelnen Kostenträger.

b) Siehe Tabelle unten.

c) Siehe Tabelle unten.

d)

Fertigungsmaterial

 

270,00 €

+ Materialgemeinkosten

41,4 % * 270 €

111,78 €

= Materialkosten

 

381,78 €

   

Fertigungslöhne A

 

240,00 €

+ Restfertigungsgemeinkosten A

26,2 % * 240 €

62,88 €

+ Maschinenstunden A

12,70 € * 10 Stunden

127,00 €

Fertigungslöhne B

 

170,00 €

+ Restfertigungsgemeinkosten B

31,1 % * 170 €

52,87 €

+ Maschinenstunden B

13,20 € * 8 Stunden

105,60 €

Fertigungslöhne C

 

190,00 €

+ Restfertigungsgemeinkosten C

34,0 % * 190€

64,60 €

+ Maschinenstunden C

8,00 € * 7 Stunden

56,00 €

= Fertigungskosten

 

1.068,95 €

   

= Herstellkosten

 

1.450,73 €

e)

In der Vorkalkulation geht man von der durchschnittlichen Stundenanzahl pro Periode aus. Darin werden auch Stillstandszeiten, Wartungs- und Inspektionszeiten usw. berücksichtigt. 

In der Nachkalkulation geht man von den tatsächlichen in dieser Periode angefallenen Stunden aus, die i.d.R. nicht genau dem Durchschnittswert entsprechen (z.B. war in dieser Periode keine Wartung usw.). 

Außerdem wird bei den Zuschlagssätzen in der Vorkalkulation von Durchschnittswerten ausgegangen. Auch hier ist zu erwarten, dass es zu Abweichungen zwischen diesen und den in genau dieser Periode verursachten Gemeinkosten kommt. Dadurch entstehen auch bei den Zuschlagssätzen Abweichungen.

 b) und c)

Material

Maschine A

Maschine B

Maschine C

 

 

 

Rest

Maschi-nenab-hängig

Rest

Maschi-nenab-hängig

Rest

Maschi-nenab-hängig

Energiekosten

980 €

160 €

 

220 €

 

320 €

 

280 €

Gehälter

14.300 €

3.400 €

3.800 €

 

3.600 €

 

3.500 €

 

Kalk. Abschreibung

11.170 €

1.250 €

 

3.200 €

 

4.600 €

 

2.120 €

Sozialabgaben

5.000 €

1.000 €

1.200 €

 

1.500 €

 

1.300 €

 

Kalk. Zinsen

2.790 €

320 €

 

960 €

 

1.100 €

 

410 €

Hilfslöhne

6.850 €

1.200 €

1.600 €

 

1.950 €

 

2.100 €

 

Raumkosten

690 €

210 €

 

180 €

 

160 €

 

140 €

Wartung

1.030 €

320 €

 

240 €

 

220 €

 

250 €

Istgemeinkosten

28.410 €

7.860 €

6.600 €

4.800 €

7.050 €

6.400 €

6.900 €

3.200 €

Einzelkosten

        
  • Material
 

19.000 €

      
  • Fertigungs-löhne
  

25.200 €

 

22.700 €

 

20.300 €

 

Maschinenstunden

   

378

 

485

 

400

Zuschlagssatz

 

41,4%

26,2%

 

31,1%

 

34,0%

 

Maschinenstundensatz

   

12,70 €

 

13,20 €

 

8,00 €