Kursangebot | | Produkt FMEA

Produkt FMEA

01. Was ist eine System FMEA Produkt?

Die System FMEA Produkt ist eine Konstruktions-FMEA im Sinne 3.3.1/02. Die Vorgehensweise bei der FMEA-Durchführung ist die Gleiche, wie bei der Prozess-FMEA. Die Teammitglieder sind hier hauptsächlich Entwickler, Konstrukteure und Projekt-Qualitätsverantwortliche. Nicht ungewöhnlich ist die Teilnahme des Kunden an den FMEA-Sitzungen. Die Bewertungstabelle für die Produkt-FMEA entspricht dem dargestellten Beispiel. Lediglich die inhaltlichen Prämissen sind auf die Konstruktion bezogen.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Systemstruktur einer Konstruktions-FMEA

imported

02. Welches sind geeignete Abstellmaßnahmen zur Systemoptimierung?

Beispiele für typische Abstellmaßnahmen:

  • Materialänderungen

  • konstruktive Veränderungen

  • Lebensdaueruntersuchungen vor der Material- oder Konstruktionsfreigabe

  • Lieferantenvereinbarungen

  • redundante technische Lösungen

  • prozessbegleitende Qualitätsprüfungen

  • statistische Prozessüberwachung

  • Wareneingangs- und Endprüfungen

  • Produkt- und Prozessaudits.

03. Womit lässt sich eine FMEA am besten durchführen?

Das geeignetste Hilfsmittel zur Erstellung einer FMEA ist ein entsprechendes Softwareprogramm (z. B. IQ FMEA). Da der Aufbau einer FMEA-Struktur kompliziert ist, sollte das FMEA-Team von einem qualifizierten Moderator geführt werden. Auch die beteiligten Teammitglieder sollten eine entsprechende Qualifikation besitzen. Nur eine richtig strukturierte FMEA lässt die programmtechnische Ableitung des Prozessablaufplanes als Folgeschritt zu.