ZU DEN KURSEN!

Volks- und Betriebswirtschaft - Wirtschaftspolitik

Kursangebot | Volks- und Betriebswirtschaft | Wirtschaftspolitik

Volks- und Betriebswirtschaft

Wirtschaftspolitik

x
Juracademy JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für deine Prüfungsvorbereitung erwarten dich:
wiwiweb.de Flatrate


1272 Lerntexte mit den besten Erklärungen

412 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

3121 Übungen zum Trainieren der Inhalte

516 informative und einprägsame Abbildungen

Wir unterscheiden u.A.

  • Fiskalpolitik

  • Geldpolitik

Fiskalpolitisches Instrumentarium

Man unterscheidet hier

  • Ausgabenpolitik

    • Variation des Staatsausgabenvolumens,

    • Variation der Ausgabenstruktur

  • Einnahmenpolitik

    • Steuerpolitik

      • Variation des Steueraufkommens

      • Variation der Struktur der Steuereinnahmen

    • Schulden- und Einlagenpolitik

      • Variation des Kreditvolumens

      • Variation der Struktur der Staatsschuld.

Bei den Staatsausgaben unterscheidet man weiterhin

  • Sachausgaben,

  • Personalausgaben,

  • Sozialausgaben und

  • Subventionen.

Bei der Steuerpolitik geht es darum, die Einnahmen durch Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Umsatzsteuer etc. zu regeln. Ansatzpunkte sind

  • der Steuersatz,

  • die Einräumung oder Aufhebung von Abzügen von der Steuerschuld und schließlich

  • die Änderung von Besteuerungsgrundlagen.

Bei der Schulden- und Einlagenpolitik geht es um Fragen wie

  • direkte Kreditaufnahme bzw. -tilgung,

  • Emission bzw. Rücknahme von Staatsschuldtiteln.

Geldpolitik

Die Aufgabe der Geldpolitik besteht darin, für Geldwertstabilität zu sorgen. Unter dem Begriff Geldwertstabilität versteht man genauer

  • den Binnenwert des Geldes (gleich Preisniveaustabilität) zu sichern sowie

  • die Kaufkraft nach außen, also den Wechselkurs, zu sichern.

Video: Wirtschaftspolitik

Arbeitsmarktpolitik

Man unterscheidet vier Formen der Arbeitslosigkeit:

  • friktionelle Arbeitslosigkeit

  • konjunkturelle Arbeitslosigkeit

  • strukturelle Arbeitslosigkeit uns

  • saisonale Arbeitslosigkeit.

Friktionelle Arbeitslosigkeit bedeutet, dass der Übergang von einer Beschäftigung zur anderen mit Friktionen verbunden ist, dass der Wechsel von einem Arbeitsplatz zum nächsten also nicht nahtlos erfolgt. Konjunkturelle Arbeitslosigkeit hängt mit dem Konjunkturzyklus zusammen. Strukturelle Arbeitslosigkeit bedeutet, dass grundlegende Veränderungen in der Struktur einer Region oder in einem konkreten Beruf zu Arbeitslosigkeit führen. Eine saisonale Arbeitslosigkeit wiederum ist begründet in saisonalen Vor- und Nachteilen.

Video: Wirtschaftspolitik