ZU DEN KURSEN!

Konzernabschluss nach IFRS - Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen

Kursangebot | Konzernabschluss nach IFRS | Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen

Konzernabschluss nach IFRS

Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen

Wenn ein Konzernunternehmen einem anderen Konzernunternehmen einen Kredit gibt, so darf dies nicht in der Konzernbilanz erscheinen, denn man (= der Konzern) kann nicht bei sich selbst (= dem Konzern) verschuldet sein.

Beispiel

Das Konzernunternehmen A vergibt einen Kredit in Höhe von 100 € an das Konzernunternehmen B (beide sind also Teil desselben Konzerns). Stelle die Auswirkungen dieses Geschäfts für die Konzernbilanz dar.

Man rechnet wie folgt.

Positionen

Konzernuntern. A

Konzernuntern. B

Summe

Konsolidierung

Konzernbilanz

A

P

A

P

A

P

Soll

Haben

A

P

Forderung ggb. verbundenen Unternehmen

100

100

100

-

Verbindlichkeit ggb. verbundenen Unternehmen

100

100

100

-

Summe

100

100 100 100 100 100

Wenn man ausgegebenen Kredit und die Verbindlichkeit in Höhe von jeweils 100 € in der Konzernbilanz behielte, so führte dies zu einer unnötigen Aufblähung beider Seiten. Der Kredit ist deshalb vollständig durch die Konsolidierung zu eliminieren.