wiwiweb
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Makroökonomie
Den Kurs kaufen für:
einmalig 29,00 €
Zur Kasse
Mundell-Fleming-Modelle > Wechselkurse > Arten von Wechselkursen im Mundell-Fleming-Modell:

Brief- und Geldkurs im Mundell-Fleming-Modell

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Abgabenordnung:
 Am 08.12.2016 (ab 18:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar Diskrete und stetige Verteilungen in der Wahrscheinlichkeitsrechnung
- In diesem 60-minütigen Gratis-Webinar gehen wir darauf ein, welche diskreten und stetigen Verteilungen Sie in der Prüfung beherrschen müssen.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Nach An- oder Verkauf der Devise unterscheidet man zwischen

  • Briefkurs und
  • Geldkurs.

Zum Geldkurs kauft ein Kreditinstitut ausländische Währung an. Zum Briefkurs verkauft sie die ausländische Währung.

Methode

Man stelle sich also eine Bank vor und merke sich die Reihenfolge "Geld-Brief". Die Bank nimmt das ausländische Geld zum Geldkurs herein und gibt es zum (für sie höheren) Briefkurs wieder heraus.

Beispiel

Der Wechselkurs zwischen Euro und südafrikanischem Rand liege bei 1,3 (Geld) und 1,5 (Brief). Der Safari begeisterte deutsche Urlauber Fritz S. aus Erkenschwick reist in einer Woche in den Krüger-Nationalpark und möchte südafrikanische Rand erwerben. Er benötigt 1.000 Rand. Wieviel Euro zahlt er, bevor er verreist?

Weil Fritz sparsam gelebt hat, bringt er die Hälfte der südafrikanischen Rand wieder mit und möchte diese wieder in Euro eintauschen. Wieviel Euro erhält er?

Er zahlt für einen Rand 1,5 € vor seinem Urlaub (denn für die Bank ist das Geschäft ein Verkauf, also gilt der Geldkurs von 1,5 €/Rand). Insgesamt bezahlt er also 1.500 €. Für die wieder mitgebrachten 500 Rand erhält er aber nicht die 750 €, die er hierfür ursprünglich bezahlt hat, sondern lediglich (500 Rand)*(1,3 €/Rand) = 650 (€*Rand)/Rand = 650 €. Er macht also einen „Verlust“ in Höhe von 750 € - 650 € = 100 €.

Multiple-Choice
Nach An- oder Verkauf der Devise unterscheidet man zwischen welchen Kursen?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Kommentare zum Thema: Brief- und Geldkurs im Mundell-Fleming-Modell

  • Maren Nebeling schrieb am 10.02.2015 um 12:57 Uhr
    Hallo, ich habe die erste Aussage nun etwas verändert. Der Geldkurs ist der Kurs, der von derjenigen Person bestimmt wird, welche das Geld noch nicht besitzt. Daher handelt es sich hierbei um den Nachfragekurs. Die Bank kauft also zum Geldkurs ein. Im Gegensatz hierzu ist der Anbieter, der demnach die Aktien oder Anleihen und damit ein verbrieftes Recht besitzt, derjenige, der den Briefkurs bestimmt. Damit handelte es sich beim Briefkurs um einen Angebotskurs. Die Bank verkauft also zum Briefkurs. Schöne Grüße
  • BroccoliG schrieb am 24.01.2015 um 16:47 Uhr
    ich denke die Bank verkauft Fremdwährung zum Briefkurs und kauft zum Geldkurs ein. sprich wenn ich dollar will, zahle ich den Briefkurs, wenn ich sie zurück verkaufe bekomme ich den Geldkurs. ist das richtig so? ansonsten wäre das Beispiel falsch
  • BroccoliG schrieb am 24.01.2015 um 16:39 Uhr
    AUSSAGE 1: "Zum Briefkurs kauft ein Kreditinstitut ausländische Währung an. Zum Geldkurs verkauft sie die ausländische Währung." AUSSAGE 2: "Man stelle sich also eine Bank vor und merke sich die Reihenfolge "Geld-Brief". Die Bank nimmt das ausländische Geld zum Geldkurs herein und gibt es zum (für sie höheren) Briefkurs wieder heraus." die 2 aussagen gleich nacheinander widersprechen sich meiner Meinung nach.
  • Maren Nebeling schrieb am 01.08.2014 um 08:29 Uhr
    Hallo, vielen Dank für den Hinweis. Ja ist richtig, hab das Skript nun angepasst. Schöne Grüße
  • Elia Gorisen schrieb am 25.07.2014 um 10:03 Uhr
    Hi dann ist allerdings die Aufgabenstellung falsch, denn "(...) 1,5 (Brief) und 1,3 (Geld) (...)"
  • Maren Nebeling schrieb am 21.05.2014 um 09:55 Uhr
    Hallo Andreas, zum Beispiel bleibt zu sagen: Er zahlt für einen Rand 1,5 € vor seinem Urlaub (denn für die Bank ist das Geschäft ein Verkauf, also gilt der Geldkurs von 1,5 €/Rand). Insgesamt bezahlt er also 1.500 €. Für die wieder mitgebrachten 500 Rand erhält er aber nicht die 750 €, die er hierfür ursprünglich bezahlt hat, sondern lediglich (500 Rand)*(1,3 €/Rand) = 650 (€*Rand)/Rand = 650 €. Er macht also einen „Verlust“ in Höhe von 750 € - 650 € = 100 €. Schöne Grüße, Daniel Lambert (i.A. Maren Nebeling).
  • Andreas Endler schrieb am 03.03.2014 um 19:14 Uhr
    zum Geldkurs VERKAUFT ein Kreditinstitut ausländische Währung... ...warum muss Fritz S. dann 1,5 (Briefkurs) für die Rand zahlen? Das ist doch für die Bank ein Verkauf, somit gilt der Geldkurs. Habe ich hier einen Denkfehler oder ist der Text falsch?
Bild von Autor Daniel Lambert

Autor: Daniel Lambert

Dieses Dokument Brief- und Geldkurs im Mundell-Fleming-Modell ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Makroökonomie.

Dipl.-Math. Dipl.-Kfm. Daniel Lambert gibt seit vielen Jahren Kurse zur Prüfungsvorbereitung. Er unterrichtet stets orientiert an alten Prüfungen und weiß aus langjähriger Erfahrung, wie sich komplexe Sachverhalte am besten aufbereiten und vermitteln lassen. Daniel Lambert ist Repetitor aus Leidenschaft seit nunmehr 20 Jahren.
Vorstellung des Online-Kurses MakroökonomieMakroökonomie
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Makroökonomie

wiwiweb - Interaktive Online-Kurse (wiwiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Grundlagen der Makroökonomik
    • Aufbau des Makroökonomie Online-Kurses
    • Begrifflichkeiten der Makroökonomie
  • Einkommen-Ausgaben-Modell
    • Konsumhypothesen
    • keynesianische Konsumhypothese im Einkommen-Ausgaben-Modell
    • Ersparnisse im Einkommen-Ausgaben-Modell
    • Investitionen im Einkommen-Ausgaben-Modell
    • Verwendungsgleichung im Einkommen-Ausgaben-Modell
  • Steuern
    • Steuerarten
    • Einkommensabhängige Steuer
    • Einkommensunanbhängige Steuer
  • Multiplikatoren
    • Bedeutung von Multiplikatoren
    • Methode für Multiplikatoren
    • Staatsausgabenmultiplikator ohne Steuern
    • Staatsausgabenmultiplikator bei endogener Steuer
    • Staatsausgabenmultiplikator bei exogener Steuer
    • Investitionsmultiplikator
  • Gütermarkt
    • Investitionen auf Gütermarkt
    • IS-Kurve
      • Einleitung zu IS-Kurve
      • Herleitung der IS-Kurve
        • Einleitung zu Herleitung der IS-Kurve
        • Herleitung der IS-Kurve im Zwei-Quadrantenschema
        • Herleitung der IS-Kurve im Vier-Quadrantenschema
      • Lageparameter der IS-Kurve
      • Steigungsparameter der IS-Kurve
  • Geldmarkt
    • Einleitung zu Geldmarkt
    • Begriff des Geldes
      • Einleitung zu Begriff des Geldes
      • Recheneinheit des Geldes
      • Geld als Tauschmittel
      • Wertaufbewahrung des Geldes
    • Geldnachfrage
      • Einleitung zu Geldnachfrage
      • Keynesianische Geldnachfrage
        • Einleitung zu Keynesianische Geldnachfrage
        • Transaktionskasse der Keynesianischen Geldnachfrage
        • Vorsichtskasse der Keynesianischen Geldnachfrage
        • Spekulationskasse der Keynesianischen Geldnachfrage
      • Monetaristische Geldnachfrage
    • Geldangebot
      • Geldmengenabgrenzung des Geldangebots
        • Einleitung zu Geldmengenabgrenzung des Geldangebots
        • Geldmengenaggregate des Geldangebots
        • Geldbasis des Geldangebots
      • Primärgeldschöpfung
        • Einleitung zu Primärgeldschöpfung
        • Mindestreservepolitik der Primärgeldschöpfung
        • Offenmarktgeschäfte der Primärgeldschöpfung
        • Ständige Fazilitäten der Primärgeldschöpfung
          • Einleitung zu Ständige Fazilitäten der Primärgeldschöpfung
          • Spitzenrefinanzierungsfazilität der Primärgeldschöpfung
          • Einlagefazilität der Primärgeldschöpfung
      • Sekundärgeldschöpfung
        • Prozeß der multiplen Geldschöpfung in der Sekundärgeldschöpfung
        • Geldschöpfungsmultiplikator in der Sekundärgeldschöpfung
    • LM-Kurve
      • Herleitung der LM-Kurve
        • Einleitung zu Herleitung der LM-Kurve
        • Herleitung der LM-Kurve in einem Zwei-Quadranten-Schema
        • Herleitung der LM-Kurve in einem Vier-Quadranten-Schema
      • Lageparameter der LM-Kurve
      • Steigungsparameter der LM-Kurve
  • Das IS-LM-Modell
    • Darstellung des IS-LM-Modells
    • Wirkungen einer expansiven Fiskalpolitik im IS-LM-Modell
      • Normalfall einer expansiven Fiskalpolitik im IS-LM-Modell
      • Grenzfälle einer expansiven Fiskalpolitik im IS-LM-Modell
        • Einleitung zu Grenzfälle einer expansiven Fiskalpolitik im IS-LM-Modell
        • Investitionsfalle bei einer expansiven Fiskalpolitik im IS-LM-Modell
        • Liquiditätsfalle bei einer expansiven Fiskalpolitik im IS-LM-Modell
      • Finanzierungsformen der Fiskalpolitik im IS-LM-Modell
        • Einleitung zu Finanzierungsformen der Fiskalpolitik im IS-LM-Modell
        • Monetäre Alimentierung im IS-LM-Modell
        • Finanzierung bei den Privaten im IS-LM-Modell
      • Staatsausgabenmultiplikator im IS-LM-Modell
    • Wirkungen einer expansiven Geldpolitik im IS-LM-Modell
      • Einleitung zu Wirkungen einer expansiven Geldpolitik im IS-LM-Modell
      • Normalfall einer expansiven Geldpolitik im IS-LM-Modell
      • Grenzfälle einer expansiven Geldpolitik im IS-LM-Modell
        • Einleitung zu Grenzfälle einer expansiven Geldpolitik im IS-LM-Modell
        • Investitionsfalle einer expansiven Geldpolitik im IS-LM-Modell
        • Liquiditätsfalle einer expansiven Geldpolitik im IS-LM-Modell
      • Geldmengenmultiplikator im IS-LM-Modell
  • Mundell-Fleming-Modelle
    • Einleitung zu Mundell-Fleming-Modelle
    • Wechselkurse
      • Devisen von Wechselkursen im Mundell-Fleming-Modell
      • Wechselkurssysteme im Mundell-Fleming-Modell
      • Arten von Wechselkursen im Mundell-Fleming-Modell
        • Einleitung zu Arten von Wechselkursen im Mundell-Fleming-Modell
        • Preis- und Mengennotierung im Mundell-Fleming-Modell
          • Bewegungen der heimischen Währung im Mundell-Fleming-Modell
          • Devisenmarkt im Mundell-Fleming-Modell
        • Brief- und Geldkurs im Mundell-Fleming-Modell
        • Kassa- und Terminkurse im Mundell-Fleming-Modell
    • Herleitung der ZZ-Kurve im Mundell-Fleming-Modell
    • Wirtschaftspolitiken bei vollkommener Kapitalmobilität
      • Fiskalpolitik bei Kapitalmobilität im Flexkurssystem
      • Fiskalpolitik bei Kapitalmobilität im Festkurssystem
      • Geldpolitik bei Kapitalmobilität im Flexkurssystem
      • Geldpolitik bei Kapitalmobilität im Festkurssystem
    • Wirtschaftspolitiken bei vollkommener Kapitalimmobilität
      • Fiskalpolitik bei Kapitalimmobilität im Flexkurssystem
      • Fiskalpolitik bei Kapitalimmobilität im Festkurssystem
      • Geldpolitik bei Kapitalimmobilität im Flexkurssystem
      • Geldpolitik bei Kapitalimmobilität im Festkurssystem
  • Totalmodelle
    • Einleitung zu Totalmodelle
    • Märkte im Totalmodell
      • Produktionsfunktion der Märkte im Totalmodell
        • Einleitung zu Produktionsfunktion der Märkte im Totalmodell
        • Partielle Faktorvariation im Totalmodell
          • Einleitung zu Partielle Faktorvariation im Totalmodell
          • Grenzproduktivität im Totalmodell
          • Produktionselastizität im Totalmodell
        • Totale Faktorvariation im Totalmodell
          • Einleitung zu Totale Faktorvariation im Totalmodell
          • Isoquante Faktorvariation im Totalmodell
            • Einleitung zu Isoquante Faktorvariation im Totalmodell
            • Grenzrate der Substitution im Totalmodell
          • Niveauvariation im Totalmodell
      • Gesamtwirtschaftlicher Gütermarkt
        • Einleitung zu Gesamtwirtschaftlicher Gütermarkt
        • Herleitung der AD-Kurve im Gesamtwirtschaftlichen Gütermarkt
        • Herleitung der AS-Kurve im Gesamtwirtschaftlichen Gütermarkt
      • Normallohnisoquante im Totalmodell
    • Arbeitsmarkt im Totalmodell
    • Modelle
      • Einleitung zu Modelle
      • Keynesianisches Totalmodell
        • Darstellung der Kurven im Keynesianischen Totalmodell
        • Wirkung einer expansiven Wirtschaftspolitik im Keynesianischen Totalmodell
      • Neoklassisches Totalmodell
        • Darstellung der Kurven im neoklassichen Totalmodell
        • Wirkung einer expansiven Wirtschaftspolitik im neoklassischen Totalmodell
  • Phillips-Kurve
    • Einleitung zu Phillips-Kurve
    • Originäre Phillipskurve
    • Modifizierte Phillipskurve
  • 104
  • 33
  • 236
  • 73
einmalig 29,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Makroökonomie

    Ein Kursnutzer am 10.07.2015:
    "Super Erklärungen und gut aufgeteilt!"

  • Gute Bewertung für Makroökonomie

    Ein Kursnutzer am 27.06.2015:
    "Sehr Gut erklärt besser als Prof an der Universität"

  • Gute Bewertung für Makroökonomie

    Ein Kursnutzer am 02.03.2015:
    "Sehr anschaulich und einfach erklärt"

  • Gute Bewertung für Makroökonomie

    Ein Kursnutzer am 01.02.2015:
    "Multiplikator wirklich spitze erklärt!"

  • Gute Bewertung für Makroökonomie

    Ein Kursnutzer am 31.01.2015:
    "macht Spaß und bringt was, weiter so! "

  • Gute Bewertung für Makroökonomie

    Ein Kursnutzer am 18.01.2015:
    "Top Erklärungen! Der Lambert spricht die Sprache der Studenten. "

  • Gute Bewertung für Makroökonomie

    Ein Kursnutzer am 17.01.2015:
    "gute verständliche Erklärungen, kompakter als in vielen Büchern"

  • Gute Bewertung für Makroökonomie

    Ein Kursnutzer am 22.07.2014:
    "Perfekte langsame Erklärungen mit Beispielen aus der realen Welt !! Vielen Dank, hätte nicht gedacht, dass Makro so einfach ist :-)"

  • Gute Bewertung für Makroökonomie

    Ein Kursnutzer am 12.07.2014:
    "sehr verständlich erklärt"

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen