ZU DEN KURSEN!

Makroökonomie - Partielle Faktorvariation im Totalmodell

Kursangebot | Makroökonomie | Partielle Faktorvariation im Totalmodell

Makroökonomie

Partielle Faktorvariation im Totalmodell

Bei der partiellen Faktorvariation wird genau ein Input verändert, der andere bleibt gleich.

Gleichbedeutend mit dieser Formulierung ist die folgende:

ceteris paribus (c.p.) wird ein Faktor verändert
.

Es wäre also schlechter Stil zu sagen, dass „ceteris paribus genau ein Faktor“ verändert wird, denn der Begriff ceteris paribus bedeutet bereits, dass es genau einer ist.

Bei der partiellen Faktorvariation sind zwei Begriffe sehr wichtig: