ZU DEN KURSEN!

Buchführung - Factoring - Buchung bei Forderungsausfall

Kursangebot | Buchführung | Factoring - Buchung bei Forderungsausfall

Buchführung

Factoring - Buchung bei Forderungsausfall

Sowohl beim echten als auch beim unechten Factoring kann es natürlich passieren, dass der Schuldner S seine Schulden nicht bezahlen kann. Hier lernen Sie die Buchung bei Forderungsausfall.

In diesem Fall muss beim echten Factoring der Factor F, beim unechten Factoring Unternehmer U die Forderung auf dem Konto Abschreibungen auf Forderungen abschreiben.

Echtes Factoring

Der Forderungsausfall beim echten Factoring führt bei dem Factor F zu folgender Buchung:

Abschreibungen auf Forderungen 59.500 an Forderungen 59.500

Korrektur der Mehrwertsteuer

Zusätzlich muss der Unternehmer U noch seine Mehrwertsteuer korrigieren , denn wenn S nicht bezahlt, muss U keine MwSt abführen. 

U bucht also:

MwSt. 9.500 an sonstige betriebliche Erträge 9.500

Unechtes Factoring

U bucht den Forderungsausfall wie folgt:

Abschreibungen auf Forderungen 50.000 an Forderungen 59.500
MwSt. 9.500

Rückzahlung der Factoringverbindlichkeit

U muss den Vorschuss zurückzahlen und verbucht die Rückzahlung der Factoringverbindlichkeit so:

Factoringverbindlichkeiten 59.500 an Bank 59.500