Kursangebot | Buchführung | Buchung des Factoring

Buchführung

Buchung des Factoring

Kommen wir nun zur Verbuchung des Factoring, wie immer erläutert an einem Beispiel

Betroffene Konten

Folgende Konten sind nötig:

  • Factoringverbindlichkeiten
  • Factoringerlöse
  • Factoringforderungen
  • sonstige betriebliche Aufwendungen 

Buchung beim echten Factoring

Unternehmer U verkauft seine Forderungen gegenüber Schuldner S im Wert von 50.000 € (netto!) an Factor F (Factoringgebühr 10%).

Verkauf der Forderung

Unternehmer U bucht das Folgende:

Bank 53.550 an Forderungen 59.500
sonst. betr. Aufwendungen 5.950

Wer sich nun fragt, wie man auf 5.950 und 53.550 kommt, hier noch eine kleine Nebenrechnung:

Insgesamt hat das Unternehmen Forderungen gegenüber dem Schuldner von:
50.000€ + MwSt (19%) = 59.500 €

Das Unternehmen erhält aber nur 90% der tatsächlichen Forderung von Faktor F (Factoringgebühr 10%):
59.500 - 10% = 53.550€

Diese 10%, die das Unternehmen weniger vom Faktor F erhält wird als Aufwand verbucht:
59.500 * 0,1 = 5.950€ 

Kauf der Forderung

Bei Factor F sieht die Buchung so aus:

Forderungen 59.500 an Bank 53.550
Factoringerlöse 5.950

Bei der Zahlung von S ergibt sich folgende Buchung:

Bank 59.500 an Forderungen 59.500

Buchung beim unechten Factoring

Gleiches Beispiel wie oben, U hat eine Forderung im Wert von 50000€ netto, Gebühr 10%:

Unternehmer U: Buchung des Vorschusses von F

Bank 53.550 an Factoringverbindlichkeiten 59.500
sonst. betr. Aufwendungen 5.950

Wenn S seine Schulden bei F bezahlt hat:

Factoringverbindlichkeiten 59.500 an Forderungen 59.500

Factor F bucht: Vorschusses an U

Factoringforderungen 59.500 an Bank 53.350
an Factoringerlöse 5.950

wenn S ihn bezahlt hat:

Bank 59.500 an Factoringforderungen 59.500