ZU DEN KURSEN!

Buchführung - Das Warenverkaufskonto

Kursangebot | Buchführung | Das Warenverkaufskonto

Buchführung

Das Warenverkaufskonto

Das Warenverkaufskonto (WVK) ist ein Erfolgskonto, da dort auf der Habenseite die Warenverkäufe zu Verkaufspreisen gebucht werden. Preisnachlässe an die Kunden bzw. Rücksendungen von Kunden schmälern den Erlös und werden deshalb auf der Sollseite des Kontos gebucht (wie bei einem Passivkonto: Zugänge im Haben, Abgänge im Soll!).

Methode

Das Warenverkaufskonto weist

  • im Haben die Warenverkäufe (Umsätze zu Verkaufspreisen),
  • im Soll (meist über Unterkonten) Warenrücksendungen und Nachlässe gegenüber Kunden aus.

Das Warenverkaufskonto ist ein reines Erfolgskonto. Sofern der Einkaufswert der verkauften Waren (Wareneinkaufskonto) ebenfalls über die Sollseite des Warenverkaufskontos abgeschlossen wird, ergibt sich dort als Saldo das Rohergebnis (Rohgewinn, Rohverlust). Zur Zulässigkeit vgl. § 276 HGB.

Merke

WVK= Erfolgskonto (Buchungen immer zu Verkaufspreisen)

Beispiel zur Buchung auf dem Warenverkaufskonto

SollWarenverkaufskontoHaben
Preisnachlässe 1.000 Warenverkäufe 32.000
Rücksend. v. Kunden 2.000