wiwiweb
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Rechnungswesen
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse
Kosten- und Leistungsrechnung > Kostenträgerstückrechnung > Zuschlagskalkulationen:

Maschinenstundensatzrechnung

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Abgabenordnung:
 Am 08.12.2016 (ab 18:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar Diskrete und stetige Verteilungen in der Wahrscheinlichkeitsrechnung
- In diesem 60-minütigen Gratis-Webinar gehen wir darauf ein, welche diskreten und stetigen Verteilungen Sie in der Prüfung beherrschen müssen.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Die MaschinenstundensatzRechnung ist eine spezielle Zuschlagskalkulation. Man ermittelt die sog. Maschinenbeanspruchung und verteilt die restlichen Kosten oftmals mit einer Zuschlagskalkulation. Folgendes Beispiel möge die Problematik erhellen.

Maschinenstundensatzrechnung Beispiel

Beispiel: 
In einer Fertigungsstelle werden drei Produkte A, B und C produziert, hierfür sind zwei unterschiedliche Maschinen notwendig. Es sind in der letzten Abrechnungsperiode 50.000 € maschinenabhängige Fertigungskosten für die erste Maschine und 60.000 € für die zweite Maschine angefallen. Darüber hinaus entstanden folgende maschinenunabhängige Fertigungskosten: Hilfslöhne 40.000 €, Sozialkosten 50.000 € und Arbeitsvorbereitung 20.000 €. Schließlich hat der Chef-Controller, August Erbsenzähler, noch folgende Daten zusammengetragen:

Produkt Beansprg. 1. Maschine ($\ {Min \over ME} $) Beanspruchg 2. Maschine ($\ {Min \over ME} $) produzierte und verkaufte ME Fertigungseinzelkosten ($\ {€ \over ME} $)
A 15 10 5.000 8
B 0 20 8.000 6
C 10 0 4.000 2
  1. Verteile die maschinenabhängigen Kosten mit einer Maschinenstundensatzrechnung.
  2. Verteile die nicht maschinenabhängigen Kosten mit einer Zuschlagskalkulation auf die drei Produkte, die Fertigungseinzelkosten sind dabei die Zuschlagsbasis.
  3. Ermittle dadurch schließlich die Fertigungskosten pro Stück für die drei Produkte A, B und C.

Berechnung des Maschinenstundensatzes

a) Für die Maschinenstundensatzrechnung muss man die Beanspruchungen der Maschinen ermitteln. Die erste Maschine wurde $$\ B_1 = 15 \cdot 5.000 + 0 \cdot 8.000 + 10 \cdot 4.000 = 75.000 + 40.000 = 115.000\ Min $$ in Anspruch genommen. Die 50.000 € Fertigungskosten der ersten Maschine sind somit auf 115.000 Minuten zu verteilen, was einen Minutensatz von 

$\ Minutensatz_1 = {50.000\ € \over 115.000\ Min} = 0,43478\ {€ \over Min} $ 

ergibt. Genauso rechnet man für die zweite Maschine, hier liegt die Beanspruchung nämlich bei

$\ B_2 = 10 \cdot 5.000 + 20 \cdot 8.000 + 0 \cdot 4.000 = 210.000\ Minuten $, 
der Satz liegt damit bei

$\ Minutensatz_2 = {60.000\ € \over 210.000\ Min} = 0,2857\ {€ \over Min} $

Berechnung der Stückkosten

Damit ermittelt man die Stückkosten der einzelnen Produkte:

Produkte Rechnung Stückkosten
($\ {€ \over ME} $)
A $\ 15 \cdot 0,43478 + 10 \cdot 0,286 $ $\ 9,38 $
B $\ 0 \cdot 0,43478 + 20 \cdot 0,2857 $ $\ 5,71 $
C $\ 10 \cdot 0,43478 + 0 \cdot 0,2857 $ $\ 4,35 $

Berechnung des Zuschlagssatzes

b) Die nachfolgende Zuschlagskalkulation benötigt zunächst einen Zuschlagssatz. Diesen ermittelt man – wie gewohnt – durch Division der Gemeinkosten durch die Einzelkosten, also durch

Merke

$$\ ZS_{Fertigungskosten}= {gesamte\ Fertigungsgemeinkosten \over sämtliche\ Fertigungseinzelkosten} $$

$$\ = {40.000 + 50.000 + 20.000 \over 5.000 \cdot 8 + 8.000 \cdot 6 + 4.000 \cdot 2} $$ $$\ = {110.000 \over 40.000 + 48.000 + 80.00} $$ 
$$\ = {110.000\ € \over 96.000\ €} $$
$$\ = 1,1458 $$ 
$$\ = 114,58\ \% $$

Daher kalkuliert man nach der Zuschlagskalkulation

Produkte A B C
Fertigungseinzelkosten 8 6 2
Fertigungsgemeinkosten 
($\ = 1,1458 \cdot FEK $)
9,17 6,87 2,29
Summe 17,17 12,87 4,29

c) Schließlich ermittelt man die Stückkosten durch Summierung der Ergebnisse aus Maschinenstundensatzrechnung und Zuschlagskalkulation, denn man hatte die

  • maschinenabhängigen und die
  • maschinenunabhängigen

Ergebnisse zu kalkulieren und zu addieren: 

Produkte A B C
Maschinenstundensatzrechnung 9,38 5,71 4,35
Zuschlagskalkulation 17,17 12,87 4,29
Stückkosten 26,55 18,58 8,64

Lückentext
Bitte die Lücken im Text sinnvoll ausfüllen.
Bei der Maschinenstundensatzrechnung muss die einer Maschine ermittelt werden.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.

Bild von Autor Daniel Lambert

Autor: Daniel Lambert

Dieses Dokument Maschinenstundensatzrechnung ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Rechnungswesen.

Dipl.-Math. Dipl.-Kfm. Daniel Lambert gibt seit vielen Jahren Kurse zur Prüfungsvorbereitung. Er unterrichtet stets orientiert an alten Prüfungen und weiß aus langjähriger Erfahrung, wie sich komplexe Sachverhalte am besten aufbereiten und vermitteln lassen. Daniel Lambert ist Repetitor aus Leidenschaft seit nunmehr 20 Jahren.
Vorstellung des Online-Kurses RechnungswesenRechnungswesen
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Rechnungswesen

wiwiweb - Interaktive Online-Kurse (wiwiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Grundlagen
    • Abgrenzungen
    • Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung
  • Finanzbuchhaltung
    • Einleitung zu Finanzbuchhaltung
    • Jahresabschluss
    • Einführung Buchführung
      • Einleitung zu Einführung Buchführung
      • Bestandskonten
      • Erfolgskonten
    • Selbstkontrollaufgaben
    • Gewinn- und Verlustrechnung
      • Einleitung zu Gewinn- und Verlustrechnung
      • GuV auf Teilkostenbasis
      • GuV auf Vollkostenbasis
        • Einleitung zu GuV auf Vollkostenbasis
        • Selbstkontrollaufgabe
  • Kosten- und Leistungsrechnung
    • Grundlagen
    • Begriffe
    • Selbstkontrollaufgaben
    • Kostenartenrechnung
      • Einleitung zu Kostenartenrechnung
      • Systematisierungen von Kosten
      • Selbstkontrollaufgabe
    • Kostenstellenrechung
      • Einleitung zu Kostenstellenrechung
      • Stufenleiterverfahren
      • Selbstkontrollaufgaben
    • Kostenträgerrechung
    • Kostenträgerstückrechnung
      • Einleitung zu Kostenträgerstückrechnung
      • Divisionskalkulationen
        • Einleitung zu Divisionskalkulationen
        • Äquivalenzziffernrechnung
      • Zuschlagskalkulationen
        • Einleitung zu Zuschlagskalkulationen
        • Maschinenstundensatzrechnung
      • Selbstkontrollaufgaben
    • Kostenträgerzeitrechnung
      • Einleitung zu Kostenträgerzeitrechnung
      • Selbstkontrollaufgaben
    • Produktionsprogrammplanung
      • Einleitung zu Produktionsprogrammplanung
      • Selbstkontrollaufgaben
    • Prozesskostenrechnung
      • Einleitung zu Prozesskostenrechnung
      • Allokationseffekt
      • Selbstkontrollaufgaben
    • Target Costing
    • Plankostenrechnung
      • Einleitung zu Plankostenrechnung
      • Selbstkontrollaufgaben
  • Auswertung betrieblicher Zahlen
    • Aufbereitung von Zahlen
    • Renditen
  • Planungsrechnung
    • Einleitung zu Planungsrechnung
  • Wiederholungsfragen
    • Einleitung zu Wiederholungsfragen
  • Zusatzaufgaben
    • Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung
    • Kostenartenrechnung
    • Kostenstellenrechnung
    • Kostenträgerrechnung
    • Deckungsbeitragsrechnung
    • Plankostenrechnung
    • Prozesskostenrechnung
  • 49
  • 15
  • 113
  • 9
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Odelette Bisson

    Odelette Bisson

    "Ich hatte zu Beginn des Studiums keine Ahnung von BWL. Dank wiwiweb.de hab ich jetzt den Durchblick!"
  • Andreas Sommer

    Andreas Sommer

    "Großes Lob für die guten Kurse! Ich hab zum Glück bestanden."
  • Barbara Kalb

    Barbara Kalb

    "Die Videos von Daniel Lambert sind einfach klasse. Johnny Controlleti :)"

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen