wiwiweb
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Konzernabschluss IFRS
Den Kurs kaufen für:
einmalig 129,00 €
Zur Kasse
Kapitalkonsolidierung > Konsolidierungsausgleichsposten:

Aktivischer Konsolidierungsausgleichsposten

WebinarTerminankündigung:
 Am 08.03.2017 (ab 18:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Crashkurs Internationale Rechnungslegung nach IAS/IFRS
- Die klausurrelevanten Punkte der internationalen Rechnungslegung nach IAS/ IFRS. Kurz, knapp und auf den Punkt gebracht.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Man spricht von einem aktivischen KAP, wenn dieser größer ist als null, wenn also der Beteiligungsbuchwert das anteilige Eigenkapital übersteigt.

Merke

Die Mutterunternehmung hat bei einem aktivischen Konsolidierungsausgleichsposten dann für die Beteiligung mehr bezahlt als das anteilige Reinvermögen (jedenfalls das bilanzielle!) wert ist.

Beispiel

Die Mutter AG ist bei der Tochter GmbH mit 500 € beteiligt, das anteilige Eigenkapital lautet 300 €.

Der Konsolidierungsausgleichsposten beträgt damit

KAP = Buchwert der Beteiligung abzgl. anteiliges Eigenkapital

= 500 - 300

= 200 > 0.

Der um Konsolidierungsausgleichsposten ist damit aktivisch, denn die Mutter AG hat für die Beteiligung bei der Tochter GmbH 200 € zuviel bezahlt.

Folgende Gründe können die Ursache sein für einen aktivischen Konsolidierungsausgleichsposten:

  • das Tochterunternehmen verfügt über stille Reserven in seiner Bilanz,

  • der Tochter werden positive Zukunftschancen eingeräumt,

  • die Beteiligung ist schlichtweg überbewertet, es wurde also für die Beteiligung zuviel bezahlt.

Der Begriff der stillen Reserven ist sehr wichtig. Man spricht hiervon, wenn

  • Aktivpositionen unterbewertet oder

  • Passivpositionen überbewertet

sind.

Beispiel

Ein Grundstück wurde 1950 für damals 1.000 DM gekauft. Es ist mittlerweile 1 000.000 € wert.

Nach dem AK/HK-Prinzip darf die Bewertung nach Handelsrecht niemals über diese 1.000 DM (heute umgerechnet in €) hinausgehen. Da ein Grundstück nicht planmäßig abgeschrieben werden darf, steht es weiterhin mit (nun umgerechneten, ungefähren) 500 € in der Bilanz. Da das Grundstück aber mittlerweile 1000.000 € wert ist, handelt sich um eine stille Reserve in Höhe von 1000.000 - 500 = 999.500 €. Eine Aktivposition ist unterbewertet.

Der zweite Fall, dass also dem Tochterunternehmen positive Zukunftschancen eingeräumt werden, dürfte den Normalfall ausmachen, weil es gerade dann attraktiv, ein Unternehmen zu erwerben.

Der dritte Fall ist nicht zu verwechseln mit dem zweiten, denn es wurde zwar zuviel bezahlt, aber nicht aus positiven Zukunftschancen heraus, sondern weil der Wert der Unternehmung mittlerweile gesunken ist. Es liegt eine Pflicht zur außerplanmäßigen Abschreibung vor, deshalb dürfte dieser Fall in der Praxis selten vorkommen.

Lückentext
Bitte die Lücken im Text sinnvoll ausfüllen.
Man spricht von einem aktivischen Konsolidierungsausgleichsposten, wenn dieser größer ist als null, wenn also der das übersteigt.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.

Bild von Autor Daniel Lambert

Autor: Daniel Lambert

Dieses Dokument Aktivischer Konsolidierungsausgleichsposten ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Konzernabschluss IFRS.

Dipl.-Math. Dipl.-Kfm. Daniel Lambert gibt seit vielen Jahren Kurse zur Prüfungsvorbereitung. Er unterrichtet stets orientiert an alten Prüfungen und weiß aus langjähriger Erfahrung, wie sich komplexe Sachverhalte am besten aufbereiten und vermitteln lassen. Daniel Lambert ist Repetitor aus Leidenschaft seit nunmehr 20 Jahren.
Vorstellung des Online-Kurses Konzernabschluss nach IFRSKonzernabschluss nach IFRS
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Konzernabschluss IFRS

wiwiweb - Interaktive Online-Kurse (wiwiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Konzernabschluss
    • Einleitung zu Konzernabschluss
    • Konzernarten
    • Aufgaben des Konzernabschlusses
    • Theorien des Konzernabschlusses
    • Konsolidierungsgrundsätze
    • Bestandteile des Konzernabschlusses
    • Selbstkontrollaufgaben zu Konzernabschluss
      • Aufgabe: Pflichtbestandteile nach HGB und IFRS
        • Einleitung zu Aufgabe: Pflichtbestandteile nach HGB und IFRS
        • Lösung: Pflichtbestandteile nach HGB und IFRS
      • Aufgabe: Aufgaben des Konzernabschlusses
        • Einleitung zu Aufgabe: Aufgaben des Konzernabschlusses
        • Lösung: Aufgaben des Konzernabschlusses
  • Rechnungslegungskreis
    • Einleitung zu Rechnungslegungskreis
    • Verpflichtung zur Konzernrechnungslegung
    • Ausnahmen von der Verpflichtung
      • Einleitung zu Ausnahmen von der Verpflichtung
      • Einbeziehungsverbote
      • Einbeziehungswahlrechte
    • Umfang der einbezogenen Unternehmen
      • Einleitung zu Umfang der einbezogenen Unternehmen
      • Enger Kreis
        • Einleitung zu Enger Kreis
        • Regelfall
        • Ausnahmefälle
      • Weiter Kreis
        • Einleitung zu Weiter Kreis
        • Gemeinschaftsunternehmen
        • Assoziierte Unternehmen
    • Selbstkontrollaufgaben zu Rechnungslegungskreis
      • Aufgabe: Aufstellung eines Konzernabschlusses 1
        • Einleitung zu Aufgabe: Aufstellung eines Konzernabschlusses 1
        • Lösung: Aufstellung eines Konzernabschlusses 1
      • Aufgabe: Aufstellung eines Konzernabschlusses 2
        • Einleitung zu Aufgabe: Aufstellung eines Konzernabschlusses 2
        • Lösung: Aufstellung eines Konzernabschlusses 2
      • Aufgabe: Tannenbaumprinzip
        • Einleitung zu Aufgabe: Tannenbaumprinzip
        • Lösung: Tannenbaumprinzip
  • Vorbereitung der Konsolidierung
    • Einleitung zu Vorbereitung der Konsolidierung
    • Vereinheitlichung der Stichtage
    • Vereinheitlichung von Ansatz, Ausweis und Bewertung
      • Einleitung zu Vereinheitlichung von Ansatz, Ausweis und Bewertung
      • Ansatz
        • Stetigkeit und Problemstellung
        • Grundlegende Ansatzvorschriften
          • Einleitung zu Grundlegende Ansatzvorschriften
          • Erste Stufe
          • Zweite Stufe
        • Spezielle Ansatzvorschriften
      • Ausweis
      • Bewertung
        • Einleitung zu Bewertung
        • Bewertungswalhrechte
        • Ermessensspielräume
        • Einzelne Positionen
          • Vorräte
          • Immaterielle Vermögenswerte
          • Sachanlagen
            • Einleitung zu Sachanlagen
            • Planmäßige Abschreibung
            • Außerplanmäßige Abschreibung
            • Zuschreibungen
              • Einleitung zu Zuschreibungen
              • Anschaffungskostenmodell
              • Neubewertungsmodell
    • Währungsumrechnung
      • Einleitung zu Währungsumrechnung
      • Arten von Wechselkursen
        • Einleitung zu Arten von Wechselkursen
        • Preis- und Mengennotierung
        • Brief- und Geldkurs
        • Kassa- und Terminkurse
      • Umrechnungsmethoden
        • Überblick über Umrechnungsmethoden
        • Methode der funktionalen Währung
        • Zeitbezugsmethode
        • Modifizierte Stichtagskursmethode
    • Selbstkontrollaufgaben zu Vorbereitung der Konsolidierung
      • Aufgabe: Überprüfung des Konzernabschlusses
        • Einleitung zu Aufgabe: Überprüfung des Konzernabschlusses
        • Lösung: Überprüfung des Konzernabschlusses
      • Aufgabe: Anpassung der Bilanzierungsmethoden
        • Einleitung zu Aufgabe: Anpassung der Bilanzierungsmethoden
        • Lösung: Anpassung der Bilanzierungsmethoden
      • Aufgabe: Stichtagskursmethoden
        • Einleitung zu Aufgabe: Stichtagskursmethoden
        • Lösung: Stichtagskursmethoden
      • Aufgabe: Reine Stichtagskursmethode
        • Einleitung zu Aufgabe: Reine Stichtagskursmethode
        • Lösung: Reine Stichtagskursmethode
      • Aufgabe: Modifizierte Stichtagskursmethode
        • Einleitung zu Aufgabe: Modifizierte Stichtagskursmethode
        • Lösung: Modifizierte Stichtagskursmethode
  • Kapitalkonsolidierung
    • Einleitung zu Kapitalkonsolidierung
    • Konsolidierungsausgleichsposten
      • Einleitung zu Konsolidierungsausgleichsposten
      • Aktivischer Konsolidierungsausgleichsposten
      • Passivischer Konsolidierungsausgleichsposten
    • Vollkonsolidierung
      • Einleitung zu Vollkonsolidierung
      • Erstkonsolidierung
        • Einleitung zu Erstkonsolidierung
        • Erstkonsolidierung ohne Minderheitsgesellschafter
        • Erstkonsolidierung mit Minderheitsgesellschaftern
      • Folgekonsolidierung
        • Einleitung zu Folgekonsolidierung
        • Folgekonsolidierung ohne Minderheitsgesellschafter
        • Folgekonsolidierung mit Minderheitsgesellschaftern
    • Quotenkonsolidierung
      • Einleitung zu Quotenkonsolidierung
      • Gemeinschaftsunternehmen
      • Erstkonsolidierung
      • Folgekonsolidierung
    • Equity Methode
      • Assoziierte Unternehmen
      • Vorgehensweise bei der Equity-Methode
    • Selbstkontrollaufgaben zu Kapitalkonsolidierung
      • Aufgabe: Equity Methode
        • Einleitung zu Aufgabe: Equity Methode
        • Lösung: Equity Methode
      • Aufgabe: Kapitalkonsolidierung
        • Einleitung zu Aufgabe: Kapitalkonsolidierung
        • Lösung: Kapitalkonsolidierung
      • Aufgabe: Konsolidierungsausgleichsposten
        • Einleitung zu Aufgabe: Konsolidierungsausgleichsposten
        • Lösung: Konsolidierungsausgleichsposten
      • Aufgabe: Gemeinschaftsunternehmen
        • Einleitung zu Aufgabe: Gemeinschaftsunternehmen
        • Lösung: Gemeinschaftsunternehmen
      • Aufgabe: Entstehung von Firmenwerten
        • Einleitung zu Aufgabe: Entstehung von Firmenwerten
        • Lösung: Entstehung von Firmenwerten
      • Aufgabe: Equity-Methode / Quotenkonsolidierung
        • Einleitung zu Aufgabe: Equity-Methode / Quotenkonsolidierung
        • Lösung: Equity-Methode / Quotenkonsolidierung
      • Aufgabe: Stille Reserven
        • Einleitung zu Aufgabe: Stille Reserven
        • Lösung: Stille Reserven
      • Aufgabe: Neubewertung / Erst- und Folgekonsolidierung
        • Einleitung zu Aufgabe: Neubewertung / Erst- und Folgekonsolidierung
        • Lösung: Neubewertung / Erst- und Folgekonsolidierung
      • Aufgabe: Firmenwert
        • Einleitung zu Aufgabe: Firmenwert
        • Lösung: Firmenwert
      • Aufgabe: Quotenkonsolidierung
        • Einleitung zu Aufgabe: Quotenkonsolidierung
        • Lösung: Quotenkonsolidierung
  • Schuldenkonsolidierung
    • Einleitung zu Schuldenkonsolidierung
    • Betroffene Positionen
      • Einleitung zu Betroffene Positionen
      • Ausleihungen, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen
      • Eingeforderte, ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital
      • Geleistete und erhaltene Anzahlungen
      • Rechnungsabgrenzungsposten
      • Rückstellungen
    • Vorgehensweise bei der Schuldenkonsolidierung
      • Einleitung zu Vorgehensweise bei der Schuldenkonsolidierung
      • Schuldenkonsolidierung ohne Aufrechnungsdifferenzen
      • Schuldenkonsolidierung mit Aufrechnungsdifferenzen
        • Arten von Aufrechnungsdifferenzen
          • Einleitung zu Arten von Aufrechnungsdifferenzen
          • Echte Aufrechnungsdifferenzen
            • Einleitung zu Echte Aufrechnungsdifferenzen
            • Erstmalige Eliminierung
            • Fortlaufende Eliminierung
          • Unechte Aufrechnungsdifferenzen
    • Selbstkontrollaufgaben zu Schuldenkonsolidierung
      • Aufgabe: Aussagen zur Schuldenkonsolidierung
        • Einleitung zu Aufgabe: Aussagen zur Schuldenkonsolidierung
        • Lösung: Aussagen zur Schuldenkonsolidierung
      • Aufgabe: Darlehen bei Schuldenkonsolidierung
        • Einleitung zu Aufgabe: Darlehen bei Schuldenkonsolidierung
        • Lösung: Darlehen bei Schuldenkonsolidierung
  • Zwischenerfolgseliminierung
    • Idee der Zwischenerfolgseliminierung
    • Berechnung der Konzernherstellungskosten
    • Methode der Zwischenerfolgseliminierung
      • Grundsatz der Zwischenerfolgseliminierung
      • Fallunterscheidung
    • Selbstkontrollaufgaben zu Zwischenerfolgseliminierung
      • Aufgabe: Idee der Zwischenerfolgseliminierung
        • Einleitung zu Aufgabe: Idee der Zwischenerfolgseliminierung
        • Lösung: Idee der Zwischenerfolgseliminierung
      • Aufgabe: Konsolidierungspflichtige / -fähige Zwischenergebnisse
        • Einleitung zu Aufgabe: Konsolidierungspflichtige / -fähige Zwischenergebnisse
        • Lösung: Konsolidierungspflichtige / -fähige Zwischenergebnisse
      • Aufgabe: Konzernmindestwert / Konzernhöchstwert
        • Einleitung zu Aufgabe: Konzernmindestwert / Konzernhöchstwert
        • Lösung: Konzernmindestwert / Konzernhöchstwert
  • Aufwands- und Ertragskonsolidierung
    • Grundsatz der Aufwands- und Ertragskonsolidierung
    • Innenumsatzkonsolidierung
      • Einleitung zu Innenumsatzkonsolidierung
      • Gesamtkostenverfahren
        • Einleitung zu Gesamtkostenverfahren
        • Selbsterstellung
          • Verrechnung mit anderen aktivierten Eigenleistungen
          • Verrechnung mit Bestandsveränderungen
          • Verrechnung mit Materialaufwand
            • Einleitung zu Verrechnung mit Materialaufwand
            • Lageraufnahme
            • Verkauf an Konzernfremde
        • Fremdbezug
          • Einleitung zu Fremdbezug
          • Vermögenswert des Anlagevermögens
          • Vermögenswert des Umlaufvermögens
            • Unbearbeitete Lageraufnahme
            • Bearbeitete Lageraufnahme
      • Umsatzkostenverfahren
        • Einleitung zu Umsatzkostenverfahren
        • Selbsterstellung
          • Vermögenswert des Anlagevermögens
          • Vermögenswert des Umlaufvermögens
            • Unbearbeitete Lageraufnahme
            • Weiterverarbeitung
        • Fremdbezug
          • Vermögenswert des Anlagevermögens
          • Vermögenswert des Umlaufvermögens
            • Unbearbeitete Lageraufnahme
            • Bearbeitete Lageraufnahme
    • Konsolidierung anderer Erträge und Aufwendungen
    • Konsolidierung von Erträgen und Aufwendungen des Finanzergebnisses
    • Selbstkontrollaufgaben zu Aufwands- und Ertragskonsolidierung
      • Aufgabe: Aufwands- / Ertragskonsolidierung
        • Einleitung zu Aufgabe: Aufwands- / Ertragskonsolidierung
        • Lösung: Aufwands- / Ertragskonsolidierung
      • Aufgabe: Aufwands- und Ertragskonsolidierung 2
        • Einleitung zu Aufgabe: Aufwands- und Ertragskonsolidierung 2
        • Lösung: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 2
      • Aufgabe: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 3
        • Einleitung zu Aufgabe: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 3
        • Lösung: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 3
      • Aufgabe: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 4
        • Einleitung zu Aufgabe: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 4
        • Lösung: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 4
      • Aufgabe: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 5
        • Einleitung zu Aufgabe: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 5
        • Lösung: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 5
      • Aufgabe: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 6
        • Einleitung zu Aufgabe: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 6
        • Lösung: Aufwands- / Ertragskonsolidierung 6
  • Latente Steuern
    • Wirkungsweise latenter Steuern
    • Steuerlatenzen bei Konsolidierungsmaßnahmen
      • Einleitung zu Steuerlatenzen bei Konsolidierungsmaßnahmen
      • Latente Steuern bei Kapitalkonsolidierung
      • Latente Steuern bei Schuldenkonsolidierung
      • Latente Steuern bei Zwischenerfolgseliminierung
      • Latente Steuern bei Aufwands- und Ertragskonsolidierung
    • Besonderheiten latenter Steuern nach IFRS
  • Weitere Bestandteile des Konzernabschlusses
    • Einleitung zu Weitere Bestandteile des Konzernabschlusses
    • Anhang
    • Segmentberichterstattung
      • Einleitung zu Segmentberichterstattung
      • Segmentabgrenzung
      • Berichtspflichtige Segmente
      • Auszuweisende Segmentinformationen
    • Kapitalflussrechnung
      • Zweck der Kapitalflussrechnung
      • Einteilung von Zahlungsströmen
        • Einleitung zu Einteilung von Zahlungsströmen
        • Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit
        • Cashflows aus dem Investitionsbereich
        • Cashflows aus dem Finanzbereich
      • Vorgehensweise bei der Kapitalflussrechnung
    • Eigenkapitalspiegel
    • Selbstkontrollaufgaben zu Weitere Bestandteile
      • Aufgabe: Darstellung der Finanzlage
        • Einleitung zu Aufgabe: Darstellung der Finanzlage
        • Lösung: Darstellung der Finanzlage
      • Aufgabe: Direkte Methode / Kapitalflussrechnung
        • Einleitung zu Aufgabe: Direkte Methode / Kapitalflussrechnung
        • Lösung: Direkte Methode / Kapitalflussrechnung
  • 189
  • 38
  • 204
  • 0
einmalig 129,00
inkl. 19% Mehrwertsteuer
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Odelette Bisson

    Odelette Bisson

    "Ich hatte zu Beginn des Studiums keine Ahnung von BWL. Dank wiwiweb.de hab ich jetzt den Durchblick!"
  • Andreas Sommer

    Andreas Sommer

    "Großes Lob für die guten Kurse! Ich hab zum Glück bestanden."
  • Barbara Kalb

    Barbara Kalb

    "Die Videos von Daniel Lambert sind einfach klasse. Johnny Controlleti :)"

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen