ZU DEN KURSEN!

Konzernabschluss nach IFRS - Lösung: Equity Methode

Kursangebot | Konzernabschluss nach IFRS | Lösung: Equity Methode

Konzernabschluss nach IFRS

Lösung: Equity Methode

Wir gehen wie folgt vor. Zunächst werden die anteiligen Eigenkapitalpositionen und anteilige stille Reserven berechnet.

Positionen

Gesamtwert

anteiliger Wert (30 %)

Gezeichnetes Kapital

12

3,6

Rücklagen

6

1,8

stille Reserven restliches Anlagevermögen

4

1,2

stille Reserven Grundstücke

3

0,9

Danach kalkuliert man den Unterschiedsbetrag als

Unterschiedsbetrag = Anschaffungskosten – anteiliges Eigenkapital

= 16 – (3,6 + 1,8)

= 16 – 5,4

= 10,6.

Alsdann wird dieser auf stille Reserven aufgeteilt. Mit anderen Worten: man kalkuliert den Geschäfts- oder Firmenwert:

GoF = Unterschiedsbetrag – anteilige stille Reserven

= 10,6 – (1,2 + 0,9)

= 8,5.

Die stillen Reserven des restlichen Anlagevermögens (das abnutzbar und folglich planmäßigen abzuschreiben ist) werden auf vier Jahre verteilt, also mit 1,2:4 = 0,3 pro Jahr. Man rechnet dann

Positionen

01.01.01

31.12.01

31.12.02

31.12.03

stille Reserven Anlagen

1,2

0,9

0,6

0,3

stille Reserven Grundstücke

0,9

0,9

0,9

0,9

Geschäfts oder Firmenwert

10,3

10,3

10,3

10,3

Unterschiedsbetrag

12,4

12,1

11,8

11,5

Schließlich erhält man für die Entwicklung des Equity-Wertes der Beteiligung folgende Werte:

Positionen

31.12.01

31.12.02

31.12.03

Beteiligungsbuchwert am Anfang des Geschäftsjahres

16

anteiliges Jahresergebnis (0,3*Jahresüberschuss)

(was dem Anteilseigner zusteht)

0,6

-0,15

0,24

was der Anteilseigner erhalten hat

1,2

0,5

Ausschüttung

???

???

???

Abschreibung der stillen Reserven der Anlagen

0,3

0,3

0,3

Beteiligungsbuchwert am Ende des Geschäftsjahres

Methode

Bei der Equity-Methode geht es also schlussendlich „nur“ um das Ausrechnen der Höhe des Beteiligungsbuchwertes – die Methode konzentriert sich in diesem einen Wert.