ZU DEN KURSEN!

Konzernabschluss nach IFRS - Eingeforderte, ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital

Kursangebot | Konzernabschluss nach IFRS | Eingeforderte, ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital

Konzernabschluss nach IFRS

Eingeforderte, ausstehende Einlagen auf das gezeichnete Kapital

Wir betrachten folgendes

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen Die M-AG hält alle Stimmrechte an der T-GmbH. Deren Gezeichnetes Kapital liege bei 2.000.000 €, hiervon seien aber nur 25 % eingezahlt. Vom nicht eingezahlten Kapital wurden 40 % bereits eingefordert.

Stelle die bilanziellen Auswirkungen der erforderlichen Schuldenkonsolidierung dar.

Die Lage stellt sich wie folgt für die Tochter-GmbH dar:

gezeichnetes Kapital 2.000.0000 €

eingezahltes Kapital 500.000 €

= nicht eingezahltes Kapital 1.500.000 €

eingefordertes, nicht eingezahltes Kapital 600.000 €

= nicht eingefordertes Kapital 900.000 €

Wir erhalten

Bilanz Tochter-AG

Aktiva

Passiva

Umlaufvermögen

Eigenkapital

Forderungen und sonstige Vermögenswerte

Gezeichnetes Kapital

2.000.000,00 €

eingefordertes, aber noch nicht eingezahltes Kapital

600.000,00 €

abzgl. nicht eingeforderte Einlagen

900.000,00 €

eingefordertes Kapital

1.100.000,00 €

und

Bilanz Mutter-AG

Aktiva

Passiva

Anlagevermögen

Verbindlichkeiten

Finanzanlagen

sonstige Verbindlichkeiten

Anteile an verbunden Unternehmen

1.100.000,00 €

eingefordertes, aber noch nicht eingezahltes Kapital

600.000,00 €