ZU DEN KURSEN!

Kosten- und Erlösrechnung - Einstufige Zuschlagskalkulation

Kursangebot | Kosten- und Erlösrechnung | Einstufige Zuschlagskalkulation

Kosten- und Erlösrechnung

Einstufige Zuschlagskalkulation

Überblick über die Zuschlagskalkulationen

Bei den Zuschlagskalkulationen existieren folgende Verfahren:

  • einstufige (einfache) Zuschlagskalkulation,
  • differenzierende Zuschlagskalkulation und die
  • Maschinenstundensatzrechnung.

Einstufige Zuschlagskalkulation

Bei der einstufigen Zuschlagskalkulation verrechnet man sämtliche Gemeinkosten mit ein und demselben Zuschlagssatz. Man trennt also unterschiedliche Arten von Gemeinkosten nicht, vielmehr kommt es zu einem en-bloc-Zuschlag sämtlicher Gemeinkosten auf die Einzelkosten des jeweiligen Produkts:
$$\ Selbstkosten = Einzelkosten + Zuschlagssatz \cdot Einzelkosten $$

Beispiel

Hier klicken zum AusklappenDie X-AG möchte 2.200 € Gemeinkosten auf ihre einzelnen Güter zuschlagen. Sie stellt die Produkte A und B (in den Mengen 100 und 300) mit jeweiligen Einzelkosten von 5 € und 2 € pro Stück her. Kalkuliere die Herstellkosten pro Stück.


Der Zuschlagssatz der Gemeinkosten liegt bei
$$\ ZS_{GK}= {alle\ Gemeinkosten \over alle\ Einzelkosten} $$ $$\ = {2.200\ € \over 5\ € \cdot 100 + 2\ € \cdot 300} $$ $$\ = {2.200\ € \over 1.100\ €} $$ $$\ = 2\ % $$ Daher rechnet man

Kosten A B
Einzelkosten in €52
Gemeinkosten in € (2·EK)104
Herstellkosten in € (EK+GK)156

Tab. 34: Einstufige Zuschlagskalkulation.