Kursangebot | Makroökonomie | Verwendungsgleichung im Einkommen-Ausgaben-Modell

Makroökonomie

Verwendungsgleichung im Einkommen-Ausgaben-Modell

x
wiwiweb JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Komplettpaket für wiwi-Studenten


1389 Lerntexte mit den besten Erklärungen

411 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

3433 Übungen zum Trainieren der Inhalte

1191 informative und einprägsame Abbildungen

Kommen wir nun zur gesamtwirtschaftlichen Verwendungsgleichung, die zeigt, für welche Zwecke das Volkseinkommen verwendet wird.

Komponenten der Verwendungsgleichung

Die Verwendungsgleichung des Sozialprodukts besagt, dass das Volkseinkommen Y verausgabt wird für

  • den Konsum C,

  • die Investitionen I,

  • die Staatsausgaben G sowie

  • den Außenbeitrag Ex - Im.

Formal also:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen$Y = C + I + G + Ex – Im$.                                         Verwendungsgleichung

Unterschiedliche Sektoren und ihre Nachfrage

  • die privaten Haushalte,

    • welche konsumieren,
       

  • die Unternehmen,

    • die investieren,
       

  • der Staat

    • Staatsausgaben G 
       

  • das Ausland

    • Staatsausgaben G,

      Außenbeitrag

      Handelsbilanzüberschuss

Merkmale der Komponenten der Verwendungsgleichung

Der Konsum ist einkommensabhängig und lässt sich daher schreiben als $C = C(Y)$.

Die Investitionen hingegen sind exogen gegeben, also $I = Ī$.

Hinweis

Hier klicken zum AusklappenDies ist entscheidend. 
Im Einkommen- Ausgaben-Modell sind die Investitionen gegeben, also $I = Ī$, 
Im IS-LM-Modell, also im Kap. „Das IS-LM-Modell“  hingegen sind sie zinsabhängig, also $I = I(i)$.

Weiterhin sind die Staatsausgaben G exogen. Der Außenbeitrag (= Handelsbilanzüberschuss = Nettonachfrage des Auslands) Ex - Im gibt an, um wie viel die Nachfrage des Auslands (also die Exporte) das Angebot des Auslands (also die Importe) übersteigen.

Merke

Hier klicken zum AusklappenWichtig ist, dass beim Außenbeitrag jeweils der Wert und nicht die Menge bestimmt wird. Man meint also mit „Ex“ den Wert des Exports und mit „Im“ den Wert der Importe und nicht ihre Menge. Genauer gesagt, gilt also $Ex = P_{ex} * Q_{ex}$ und
$Im = I_{Im}  * Q_{Im}$.

Verwendungsgleichung des Sozialprodukts Zusammenfassung

Video: Verwendungsgleichung im Einkommen-Ausgaben-Modell


Graphische Darstellung gesamtwirtschaftlicher Nachfragekurve

Insgesamt erhält man damit die gesamtwirtschaftliche Nachfragekurve in der folgenden Abb. 4. 

Abb. 4: Gesamtwirtschaftliche Nachfragefunktion