Kursangebot | Makroökonomie | Verwendungsgleichung im Einkommen-Ausgaben-Modell

Makroökonomie

Verwendungsgleichung im Einkommen-Ausgaben-Modell

wiwiweb JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Komplettpaket für wiwi-Studenten


1715 Lerntexte mit den besten Erklärungen

399 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

3836 Übungen zum Trainieren der Inhalte

2242 informative und einprägsame Abbildungen

Nun folgt die gesamtwirtschaftliche Verwendungsgleichung, welche die Verwendung des Volkseinkommens zweckmäßig anzeigt.

Komponenten der Verwendungsgleichung

Die Verwendungsgleichung des Sozialprodukts zeigt an, dass das Volkseinkommen Y verausgabt wird für

  • die Staatsausgaben G, 

  • den Konsum C,

  • den Außenbeitrag Ex - Im.,

  • die Investitionen I,

Als Formel gilt demnach:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen Verwendungsgleichung $Y = C + I + G + Ex – Im$.    
Verwendungsgleichung Kreislaufschema

 

Verschiedene Sektoren und ihre Nachfrage

  • private Haushalte

    • konsumieren
       

  • Unternehmen

    • investieren
       

  • Staat

    • Staatsausgaben G 
       

  • Ausland

    • Staatsausgaben G

      Außenbeitrag

      Handelsbilanzüberschuss

Komponenten der Verwendungsgleichung und ihre Merkmale

Der Konsum wird als $C = C(Y)$ geschrieben, da er einkommensabhängig ist.

Die Investitionen sind exogen gegeben, demnach $I = Ī$.

Hinweis

Hier klicken zum AusklappenDie Investitionen $I = Ī$ liegen im Einkommen- Ausgaben-Modell vor. 
Im IS-LM-Modell sind die Investitionen $I = I(i)$ zinsabhängig (s. Kapitel „Das IS-LM-Modell“).

Des Weiteren bleiben die Staatsausgaben G exogen. Mit dem Außenbeitrag (= Handelsbilanzüberschuss = Nettonachfrage des Auslands) Ex- Im wird die Differenz zwischen der Nachfrage des Auslands (export) und dem Angebot des Ausland (Import) angegeben.

Merke

Hier klicken zum AusklappenBeim Außenbeitrag wird stets der Wert und nicht die Menge selbst bestimmt. Gemeint wird mit „Ex“ der Wert der Exporte und mit „Im“ der Wert der Importe. Auf die Menge wird hier nicht eingegangen. Demnach gilt also $Ex = P_{ex} * Q_{ex}$ und $Im = I_{Im}  * Q_{Im}$

Das nachfolgende Video stellt die verschiedenen Größen dieser Verwendungsrechnung noch einmal im Zusammenhang dar:

 

Graphische Darstellung der gesamtwirtschaftlichen Nachfragekurve

In der folgenden Abb. 4 erhält man insgesamt die gesamtwirtschaftliche Nachfragekurve.

Abb. 4: Gesamtwirtschaftliche Nachfragefunktion

Abb. 4: Gesamtwirtschaftliche Nachfragefunktion