ZU DEN KURSEN!

Makroökonomie - Bedeutung von Multiplikatoren

Kursangebot | Makroökonomie | Bedeutung von Multiplikatoren

Makroökonomie

Bedeutung von Multiplikatoren

wiwiweb JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Komplettpaket für wiwi-Studenten


1675 Lerntexte mit den besten Erklärungen

347 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

3837 Übungen zum Trainieren der Inhalte

2145 informative und einprägsame Abbildungen

In diesem Kapitel geht es um die Definition von Multiplikatoren und wie sie in Verbindung zum Volkseinkommen stehen.

Definition des Multiplikators und dessen Arten

Angegeben wird durch einen Multiplikator beispielsweise, um wie viel das Volkseinkommen $Y$ steigt, wenn eine weitere Größe um 1 € steigt. Demnach dient der

  • Multiplikator $\frac{dY}{dG}$ dafür anzuzeigen, um wie viel Euro das Volkseinkommen steigt, wenn die Staatsausgaben G um 1 € zunehmen,

  • Multiplikator $\frac{dY}{dI}$ dafür anzuzeigen, um wie viel Euro das Volkseinkommen steigt, wenn die Investitionen I um 1 € zunehmen.  

Zum besseren Verständnis der Multiplikatoren und deren Bedeutung bietet sich ein kleiner Exkurs zum Eingaben-Ausgaben-Modell an. In den folgenden Videos wird der Kontext der Multiplikatoren besser verständlich:

1. Einkommen-Ausgaben-Modell einer geschlossenen Ökonomie

2. Das gleichgewichtige Bruttoinlandsprodukt (BIP)

 3. Multiplikatoreffekte