Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
ZU DEN KURSEN!

Einführung in das Marketing - Preispolitischer Ausgleich

Kursangebot | Einführung in das Marketing | Preispolitischer Ausgleich

Einführung in das Marketing

Preispolitischer Ausgleich

Die Strategie des preispolitischen Ausgleich bezieht sich auf verschiedene Preise im Produktprogramm. Für manche Produkte wird ein Verlust in Kauf genommen, der durch die Gewinne bei anderen Produkten wieder ausgeglichen wird.

Für diese Strategie kommt es besonders auf einen "Kaufverbund" an, also darauf, dass mehrere Produkte zusammen gekauft werden. Der Grund hierfür könnte in einer gemeinsamen Nachfrage (Zigaretten und Feuerzeug), in bewussten marketingmaßnahmen (Shampoo plus Spülung als Bundle) oder einfach im Zufall liegen (Kunde kauft verschiedene Produkte gleichzeitig).

Der preispolitische Ausgleich kann sofort erfolgen, wie im Falle eines Produktbundles, oder sukzessive, wie bei günstigen Druckern, deren Patronen dann meistens recht teuer sind. Wenn der Kunde regelmäßig Patronen nachkauft, rechnet es sich für den Anbieter, den Drucker zu einem sehr niedrigen Preis anzusetzen, der sich allein betrachtet, nicht rechtfertigen lässt.

Oft werden auch sogenannte "Lockvogelangebote" an Aktionstagen oder in der Werbung angeführt. Diese Angebote haben den Zweck, möglichst viele Käufer in das Geschäft zu ziehen, die bei dieser Gelegenheit auch andere, für den Anbieter lohnendere Produkte, mitnehmen.


(Quellen: Meffert 2005, http://www.diegruender.at/businessplan/marketing3.php)