ZU DEN KURSEN!

SPSS Statistik-Software - Fälle auswählen

Kursangebot | SPSS Statistik-Software | Fälle auswählen

SPSS Statistik-Software

Fälle auswählen

Inhaltsverzeichnis

Wenn die Stichprobe zu groß ist oder man nur bestimmte Ausprägungen einer Variablen von Interesse sind, gibt es die Möglichkeit bestimmte Fälle auszuwählen.

In diesem Beispiel wollen wir eine Zufallsstichprobe ziehen, im Lernvideo werden wir unter bestimmten Bedingungen auswählen lassen.

Zufallsstichprobe
Zufallsstichprobe

Im erscheinenden Dialogfenster gibt es die Möglichkeit, entweder einen ungefähren Prozentsatz zu definieren oder eine feste Anzahl innerhalb der ersten x Fälle vorzugeben, um eine zufällige Auswahl zu treffen.

Ausgabe
Ausgabe

Nachdem man auf „Ok“ geklickt hat, verändert SPSS zwei Dinge am Datensatz:

  • Blaue Box: SPSS „löscht“ die Fälle aus der Betrachtung und markiert die Auswahl nochmal durch das Durchstreichen der „gelöschten“ Fälle. Die Fälle sind aber nicht wirklich gelöscht und können jederzeit wieder in die Betrachtung eingeschlossen werden.
  • Rote Box: SPSS fügt zusätzlich noch eine zusätzliche Variable ein, die angibt, welche Variablen ausgewählt werden und welche nicht. Nach dieser Variable kann man dann auch wieder filtern.

Wichtig ist, dass alle Berechnungen und Analysen, die jetzt durchgeführt werden, immer OHNE die durchgestrichenen Fälle durchgeführt werden.

Entweder über "Daten - Fälle auswählen - Alle auswählen" oder durch das Löschen der neuen Variable kann die Auswahl wieder rückgängig gemacht werden

Im folgenden Lernvideo werden wir einige weitere Funktionen kennenlernen und diese vertiefen

Video: Fälle auswählen

Merke

Der Prozentsatz der ausgewählten Fälle muss nicht exakt sein, die Anzahl der Fälle hingegen ist fest definiert!